Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Maßnahme  (Gelesen 1344 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lofoten

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 11
Maßnahme
« am: 05. Juli 2019, 13:57:29 »
Hallo,

ich bin neu hier und hatte heute einen Termin bei einer Sachbearbeiterin.

Dort erfuhr ich, dass ich in der "Basis" gelandet bin und nicht mehr in der Arbeitsvermittlung (man "Sieht mich da nicht") und man ganz von vorne anfangen müßte, da ich ja so lange raus bin aus dem Beruf.

Nach erfolgloser Suche von "1 Euro-Jobs" (alle schon weg oder nicht geeignet für mich) bakam ich ein 6-monatiges Couching / "Integrationsmaßnahme" aufs Auge gedrückt.....Kan ich dagegen noch vorgehen? Ich hätte ja lange genug ALG 2 bezogen, meinte die SB. es "müsste mal was kommen".
Ich halte NICHTS von solchen Maßnahmen, die mir NIE was gebracht haben. Aber das war ihr natürlich egal, die "Maßnahme wird gemacht und fertig, nächste Woche Beginn".

Habe ich da ne Chance gegen vorzugehen?

LG

Offline götzb

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 590
  • AUA-Absolut UnAktivierbar
Re: Maßnahme
« Antwort #1 am: 05. Juli 2019, 15:05:02 »
Hilfreich:

- keinen Lebenslauf / Bewerbungsunterlagen mitbringen, wenn gefordert.
- keine Zettel ausfüllen in der Maßnahme, die die deine persönliche Situation erfragen.

Nichts unterschreiben, angeben das man die Unterlagen erst vom Rechtsbeistand überprüfen lassen will.
Auch nach dieser "Überprüfung" muss nichts unterschrieben werden.

Warum keine Unterschrift:

Vertragspartner sind das Jobcenter und der Maßnahmeträger.
Der Teilnehmer ist nur ein Element des Vertrages, aber kein Vertragspartner, da er vom Jobcenter zugewiesen wird.
Wenn man Glück hat, lehnt der Maßnahmeträger  dann die Teilnahme ab.  Es sollte aber bestätigt werden, das man in der Maßnahme war, und die Verweigerung der Unterschrift zum Ausschluss geführt hat.
Arbeit bekämpfen, Automatisierung fördern ! Das evangelische Arbeitsethos ist das Grundübel dieser Gesellschaft.

Jobcenter und Bundesagentur sind Institutionen die diese Gesellschaft genau so benötigt, wie schlimme Krankheiten.

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15439
  • Optionskommune
Re: Maßnahme
« Antwort #2 am: 05. Juli 2019, 17:27:18 »
Mal was zum informieren reinreichen:
Maßnahmezuweisung: Was soll sie enthalten?

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Lofoten

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Maßnahme
« Antwort #3 am: 05. Juli 2019, 18:06:50 »
Hallo,

danke schon mal. Ich habe auch noch die EGV angehängt.

Die SB meinte, nichtz iunterschreiben bringt nix, Maßnahme wird gemacht und gut. Naja...ich werde auf jeden Fall auch noch Montag telefonieren, ob ich da was machen kann.

lg

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 53485
Re: Maßnahme
« Antwort #4 am: 05. Juli 2019, 18:11:57 »
Seite 1- 3 (evtl.5 )fehlt!
Gibts eine Maßnahmezuweisung zusätzlich?
Optionskommune ....
----------
Die Maßnahme wird nicht gemacht - basta  :lachen:
Die EGV ist nacithig auch wenn sie unterschrieben wäre -ferdsch...
Die SB muss sowieso erstmal in einen 2-jährigen Legastheniker Kurs!
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Lofoten

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Maßnahme
« Antwort #5 am: 05. Juli 2019, 18:14:34 »
Nein, nur ein Blatt, wo ich unterschreiben muß, dass ich meine Daten an den Bildungsträger gebe. Habe ich nicht unterschrieben.

Mir ist das auch zeitlich alles knapp, die hat telefonuiert und mich praktisch angemeldet. Und fand ganz toll, dass auch noch ein Praktikum dabei ist....ICH weniger...

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 53485
Re: Maßnahme
« Antwort #6 am: 05. Juli 2019, 18:19:26 »
Wie lange bist Du denn schon beim JC? Gehts da immer so zu? (oben nochmal)
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15439
  • Optionskommune
Re: Maßnahme
« Antwort #7 am: 05. Juli 2019, 18:19:40 »
Lofoten

Zitat von: Lofoten am 05. Juli 2019, 18:06:50
Ich habe auch noch die EGV angehängt.
Du beHauptest ernsthafrt das TReil soll von einem JC komhhn.
Genau so wie mein Satz oben liest es sich nämlich.
Wenn du sowas unterschreibst bist du selber schuld. Eine EinV muss man nicht sofort unterschreiben!

Halte dich an das was götzb geschrieben hat und unterschreibe nichts mehr.
Lass dir die Anwesenheit bestätigen in dem du ein entsprechendes Schreiben mitbringst und gleich am Anfang unterschreiben lassen.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 53485
Re: Maßnahme
« Antwort #8 am: 05. Juli 2019, 18:22:47 »
#1)
Zitat
Ziele:
In einer EinV bzw. einem VA müssen die vereinbarten Leistungen einen Bezug zum umfassenden und systematischen Profiling erkennen lassen. Dieses ist auf die persönlichen Bedürfnisse ausgestaltet und muss verbindliche Aussagen zum Fördern und Fordern beinhalten. Außerdem ist eine individuelle Integrationsstrategie mit den Fähigkeiten und Berufsmöglichkeiten im Rahmen einer vorausgegangenen Beratung zu erstellen und dem Leistungsberechtigten in Kopie auszuhändigen.
-  Der lapidare Hinweis „Integration in ein (sozialversicherungspflichtiges) Beschäftigungsverhältnis“ genügt somit nicht den gesetzlichen Ansprüchen.

#2)
Zitat
Maßnahmezuweisung:
-   Eine Maßnahme-Zuweisung (auch zusätzlich in einem EinV-VA) gem. § 16 SGB II i. V. m. § 45 SGB III muss vielmehr enthalten:
-   * eine vorhergehende Potenzialanalyse nach §15 SGB II (nF) Abs. 1
-   * die Art der Maßnahme
-   * die Inhalte der Maßnahme
-   * der Träger/Veranstalter
-   * den Maßnahmeort
-   * den zeitlichen Umfang
-   * die zeitliche Verteilung
-   * welches Eingliederungskonzept mit der Maßnahme verfolgt wird
-   * warum diese Maßnahme individuell erforderlich ist
-   Deshalb wird der Leistungsträger hiermit gem. 35 SGB X aufgefordert, nachvollziehbar zu erklären, warum gerade diese Maßnahme für den Leistungsberechtigten dienlich sein soll, um
-   * Vermittlungshemmnisse festzustellen, bzw. welche konkreten schon festgestellten Vermittlungshemmnisse durch welche konkreten Maßnahmeinhalte verringert oder beseitigt werden sollen,
-   * durch welche konkreten Maßnahmeinhalte hier eine individuelle Heranführung an den Arbeitsmarkt stattfinden soll.
-   Mangels genauer Maßnahmebegründungen - bezogen auf die individuelle Situation des Leistungsberechtigten - und ebenso aufgrund der weiteren fehlenden Details (laut o. g. Aufstellung) ist diese Eingliederungsmaßnahme für den Leistungsberechtigten vorerst objektiv unzumutbar, da eine einzelfallbezogene Überprüfung dieser Maßnahme unmöglich ist.
Hast Du nu unterschrieben oder nicht?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Lofoten

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Maßnahme
« Antwort #9 am: 05. Juli 2019, 20:26:26 »
Hallo "Urgestein",

doch, es ist ehrlich von meiner SB....Eingescannt und natürlich nicht briefmäßig formatiert, aber den Text nicht verändert bis auf die personenbezogenen Daten.

Sie meinte auch, wenn ich das nicht machen würde, müßte sie die Daumenschrauben andrehen und sanktionieren, weil sie denken müßte, ich WILL nicht!

Dabei will ich schon, aber ARBEIT- und auch für gerechten Lohn! Da bringt mir eine sch...Maßnahme nix...Hat die Vergangenheit gezeigt. Aber sie sieht das anders (Natürlich).
Zumal mir nicht passt, wo die sich überall einmischen wollen (soll um Schulden, Gesundheit, Drogen usw. gehen). Bin ich ein dummes, unmündiges Kind oder was?

Heute hielt ich nur mit Mühe still und lächelte freundlich, stellte aber meinen Standpunkt klar. Auch warum ich nicht unterschreibe, dass ich das erst prüfen will, in Ruhe durchlesen. Da lachte sie nur verächtlich und meinte, dass das eh egal wäre.
Der Termin ging auch fast eine Stunde. Die Dame wollte sich "Zeit nehmen" (hätte sie gar nicht gemusst, ehrlich)...

Ich verstehe auch nicht richtig, warum die mich aus der Vermittlung nehmen. Nur weil ich lange arbeitslos bin? Sind Andere auch! Bin ich jetzt "Resterampe" oder was?

Was passiert, wenn ich da Mittwoch nicht erscheine und der einen Brief schreibe, dass ich die Maßnahme nicht antrete und warum?

Erst ging es ja um meinen Lebenskauf (sehr lückenhaft dort vorhanden, was ich aber nicht als MEINE Schuld empfinde; ich habe mehrfach Bewerbungsunterlagen mitgebracht, da ich auch ständig neue SB´s habe. Aber offenbar ist nichts digitalisiert, was auch in dem Kurs gemacht werden soll....Dann ging es um 1 Euro- Jobs (wäre ja schon besser, ein wenig Extrageld), aber für mich war nichts mehr frei (bürobereich / Tierpflege). Kinder geht bei mir nicht, Altenheim so lala (habe u. a. sehr wenig Geduld). Sie meinte, sie nimmt auf meine Wünsche Rücksicht, aber Traumschlösser gibts nicht.....

Aber der Arbeitsmarkt wäre ja "gut" (achja??? Kommt drauf an, für wen). Bestimmt nicht für Ältere, durchschnittlich -oder anscheinend mittlerweile wenig qualifizierte- Leute im kaufm. Bereich.

@Coolio: Schon viele Jahre (vor HArtz 4) mit Unterbrechungen. Nein, es geht da nicht immer so zu. Aber ich habe STÄNDIG neue SB´s und da sind halt einige Eifriege dabei. Einige sanktionieren auch sehr gerne, andere gehts am A.... vorbei, andere versuchenb ständig Dir eins reinzuwürgen / zu sanktionieren und wieder andere sind nett und versuchen zu helfen. Die sind am wenigsten vertreten...Allerdings bin ich sicher, dass die manchmal auch ihren Job verfluchen.....

LG





Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8088
  • Nur Nichtstun bringt nichts.
Re: Maßnahme
« Antwort #10 am: 05. Juli 2019, 20:47:37 »
Zitat von: Lofoten am 05. Juli 2019, 20:26:26
es ist ehrlich von meiner SB....Eingescannt und natürlich nicht briefmäßig formatiert, aber den Text nicht verändert bis auf die personenbezogenen Daten.
Also liegen die unglaublichen Fehler am Text-Scan? Die verfälschen das ganze schon etwas. Aber eigentlich geht es ja um den Inhalt, darum wird sich ja trotzdem gekümmert.

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 53485
Re: Maßnahme
« Antwort #11 am: 05. Juli 2019, 20:55:38 »
Also nochmal:
Die EGV ist nicht unterschrieben von Dir?
Hast Du tatsächlich mit OCR (Texterkennung) eingescannt?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15439
  • Optionskommune
Re: Maßnahme
« Antwort #12 am: 06. Juli 2019, 11:30:13 »
Lofoten

Zitat von: coolio am 05. Juli 2019, 20:55:38
Die EGV ist nicht unterschrieben von Dir?
Das wäre die wichtigste Antwort sonst braucht sich keiner Gedanken machen was zu tun ist weil alles davon abhängt!

Zitat von: Lofoten am 05. Juli 2019, 20:26:26
Was passiert, wenn ich da Mittwoch nicht erscheine und der einen Brief schreibe, dass ich die Maßnahme nicht antrete und warum?
so noch nicht zu beantworten weil siehe oben usw usf ......

MfG FN

Zitat von: Lofoten am 05. Juli 2019, 20:26:26
Hallo "Urgestein",
Fettnäpfchen
weil Urgestein sind die allermeisten hier
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Lofoten

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Maßnahme
« Antwort #13 am: 07. Juli 2019, 16:27:59 »
Hallo,

ups, sorry, "Fettnäpfchen"....  :smile:

Nein, hab ich nicht, hab doch geschrieben, dass die deswegen sauer war und sagte, dss bringt eh nichts (nicht unterschreiben). Die Maßnahme wird trotzdem gemacht....

Ich versuche es eben...Notfalls habe ich dann eben 3 Monate NOCH weniger Geld. Aber ich mache lieber 1 Euro-Job als so einen Mist!

Ich kann als Text, Bild und Mail einscannen. Bei Text bleibt zwar alles erhalten, aber Formatierung ist eben weg. Aber auf den Inhalt kommt es ja an, daran hab ich nix verändert....Wenn es aber stört, kann ich das nochmal machen und verändern.

LG




Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8088
  • Nur Nichtstun bringt nichts.
Re: Maßnahme
« Antwort #14 am: 07. Juli 2019, 17:17:14 »
Zitat von: Lofoten am 07. Juli 2019, 16:27:59
Bei Text bleibt zwar alles erhalten, aber Formatierung ist eben weg. Aber auf den Inhalt kommt es ja an, daran hab ich nix verändert....Wenn es aber stört, kann ich das nochmal machen und verändern.
Wenn sich aber Zahlen ändern, stimmen die Paragraphenangaben nicht mehr. Zum Beispiel. Nein, korrigieren macht es auch nicht besser. Ein Foto wäre gut.