Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Fragen zu temporärer Bedarfsgemeinschaft, Schulden und Berechnung  (Gelesen 358 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline aljomini2009

  • neu dabei
  • Beiträge: 1
Hallo,

 

ich bin neu hier im Forum und hoffe aber an der richtigen Stelle zu sein um meine Fragen evtl beantwortet zu bekommen?!

 

Folgender Sachverhalt:

 

ich bin alleinerziehende Mutter im alter von 42 Jahren. Ich habe 2 Kindern im alter von 8 und 15 Jahren. Beide gehen zur Schule. Ich bin nicht erwerbstätig.

Mein Sohn wohnt in meinem Haushalt, meine Tochter mußte mitte bis ende Juni 2019 in eine Jugendhilfeeinrichtung, und besucht uns aber regelmäßig alle 2 Wochenenden  von FR-SO und die hälte der anfallenden Schulferien. Ihr Erstwohnsitz (Hauptwohnsitz ist zu Hause) und der Zweitwohnsitz in der Jugendhilfeeinrichtung. 



Muss ich beim Jobcenter den 2. Wohnsitz meiner Tochter angeben?

 

Das Kindergeld meiner Tochter muss ich seit dem Tag Ihres Einzuges in der Jugendhilfeeinrichtung, an die Stadt überweisen. 



Wird das in der Berechnung irgendwie berücksichtigt?



Dann weiß ich, daß ich mir von der Jugendhilfeeinrichtung eine Bestätigung der Heimfahrtszeiten meiner Tochter geben lassen kann.



Die kann ich doch beim Jobcenter einreichen für eine temporäre Bedarfsgemeinschaft, oder?



Wann würde meine Tochter eigentlich aus meiner Berechnung beim Jobcenter rauskommen, wenn ich Ihr Kindergeld abgebe und Sie noch einen 2.Wohnsitz hat?



Dann habe ich durch den Tot meiner Oma und Mutter noch zusätzliche Unkosten, was mir alles über den Kopf wächst und ich Angst habe nicht alles zahlen zu können und finanziell noch mehr in dieses Loch absteige.



Kann ich mir diesbezüglich vom Jobcenter ein zinsloses Darlehen oder ähnliches geben lassen?



LG

 

Offline Birgit63

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2396
Re: Fragen zu temporärer Bedarfsgemeinschaft, Schulden und Berechnung
« Antwort #1 am: 17. Juli 2019, 06:14:51 »
Nein, dafür bekommst du kein Darlehen. Das JC ist keine Bank.

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5688
Re: Fragen zu temporärer Bedarfsgemeinschaft, Schulden und Berechnung
« Antwort #2 am: 17. Juli 2019, 07:31:40 »
Etwas verwirrend. Deine Tochter ist noch in der Einrichtung? Das hast Du bislang nicht gemeldet?
Dann wirds Zeit.

Temp BG wäre dann bei dir. Pro Tag 1/30 ihres Regelsatzes. Die Kosten der Unterkunft werden dann nur noch auf dich und Sohn aufgeteilt aber da Tochter nur hoffentlich vorübergehend weg ist und regelmäßig nach hause kommt passiert nichts bezüglich ggf Kostensenkungsaufforderung.
Unkosten- damit sind die Räumkosten der Wohnung deiner Mutter,deiner Oma sowie Beerdigungskosten etc  gemeint? Das musst Du vom Erbe bezahlen. Und Erbe für dich musst Du natürlich dem JC melden( das was über ist nach Abzug der üblichen Kosten(