Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Jobcenter erkennt AU nicht mehr an  (Gelesen 611 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Denkzettel

  • neu dabei
  • Beiträge: 6
Jobcenter erkennt AU nicht mehr an
« am: 12. Juli 2019, 07:20:08 »
Hallo, bin nun längere Zeit Krank und es wurde immer eine AU Bescheinigung vorgelegt, Jobcenter Termine wurden wahrgenommen. Nun wurde ein Gutachten über den ÄD der Agentur für Arbeit erstellt zwecks Leistungsfähigkeit/Erwerbsfähigkeit . Das Gutachten wurde nun von meinem Sachbearbeiter vom Jobcenter eröffnet, vollschichtig (6 Stunden und mehr) Leistungsfähig mit paar Einschränkungen wie Nachtarbeit, Akkordarbeit, hohe Höhen... Nun sagte mir meine SB das die noch gültige AU bis 31.7 nicht mehr anerkannt wird, da diese vom Hausarzt wäre und nicht vom Facharzt. Meine Frage ist nun, ob das Gutachten vom ÄD meine AU aufheben kann? Dachte es wurde nur die Erwerbsfähigkeit geklärt aber nicht die Arbeitsunfähigkeit? 

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55035
Re: Jobcenter erkennt AU nicht mehr an
« Antwort #1 am: 12. Juli 2019, 08:01:42 »
Zitat
Nun sagte mir meine SB das die noch gültige AU bis 31.7
"SB sagt" - Hohngelächter
Im Ernst : wenn Du die Termine beim JC wahrnimmst, was soll die SB noch anerkennen bzw. nicht??
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Meph1977

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2067
Re: Jobcenter erkennt AU nicht mehr an
« Antwort #2 am: 12. Juli 2019, 08:02:07 »
Deine AU gilt weiterhin. Der ÄD kann nur deine Erwerbsfähigkeit feststellen. Er ist aber nicht befugt AU's aufzuheben.
Seid vorsichtig was ihr dem JC erzählt. Die machen aus nem französischen Rotwein eine rothaarige Französin und drehen euch noch eine BG mit der Französin an.

Offline Denkzettel

  • neu dabei
  • Beiträge: 6
Re: Jobcenter erkennt AU nicht mehr an
« Antwort #3 am: 12. Juli 2019, 08:14:23 »
Zitat
Nun sagte mir meine SB das die noch gültige AU bis 31.7
"SB sagt" - Hohngelächter
Im Ernst : wenn Du die Termine beim JC wahrnimmst, was soll die SB noch anerkennen bzw. nicht??

Ich vermute die wollten mich mit dem Gutachten vom ÄD zum Sozialamt abschieben, hat nun nicht geklappt. Jetzt soll eine Wiedereingliederung in Arbeitsmarkt stattfinden, genau ist mir noch nichts bekannt, dazu bekomme ich noch eine Einladung vom JC. Denke mal irgendeine Maßnahme zur Wiedereingliederung  :weisnich: was mit gültiger AU aber eigentlich auch schwierig wird. Ich verstehe es selbst nicht, ist öfter nur der Satz gefallen: Das Jobcenter erkennt die AU nicht mehr an, wegen diesem Gutachten vom ÄD der Agentur für Arbeit. Und das die AU vom Hausarzt wäre und von keinem Facharzt.

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5872
Re: Jobcenter erkennt AU nicht mehr an
« Antwort #4 am: 12. Juli 2019, 08:34:27 »
Und wie viele Jahre bist Du schon dauernd AU?
Erwerbsfähig heißt grundsätzlich kannst Du noch irgendetwas arbeiten und bleibst deshalb im Bereich der arbeitsuchenden. AU heißt Du kannst gerade nicht arbeiten,wird wieder. EU zu bekommen ist mit sehr hohen Hürden verbunden.
Vielleicht überlegst Du dir selbst mal- wie schätzt Du deine Lage ein? Denn auch gegen die Einschätzung bezüglich EU kann man vorgehen,wenn man nicht mehr kann und keine Aussicht auf Besserung und Arbeit für sich sieht. AU stellt der Arzt aus-er schätzt voraussichtlich bis...heißt nicht,dass man nicht schon davor wieder so fit ist und zur Arbeit gehen kann.
AU muss erstmal vom JC so hingenommen werden,wenn das Dauerzustand ist darf das jedoch durchaus angezweifelt werden. Zudem geht bei Dir AU jettt bis ende Juli,heißt man kann dir Maßnahme ab 1 8 zuweisen damits bei dir mal wieder voran geht. Es gibt inberhalb  AU tatsächlich das Instrument der Wiedereingliederung..  Dabei werden dann nach und nach die Stunden erhöht je Arbeitstag. Gängige Praxis im Erwerbsleben z.B nach OPen oder schweren Erkrankungen.

Online Wuff

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 931
Re: Jobcenter erkennt AU nicht mehr an
« Antwort #5 am: 12. Juli 2019, 10:20:35 »
Hast du einen GdB?

Teilhabe am Arbeitsleben oder medizinische Reha schon einmal beantragt?

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15664
  • Optionskommune
Re: Jobcenter erkennt AU nicht mehr an
« Antwort #6 am: 12. Juli 2019, 16:16:08 »
Denkzettel

Zitat von: Denkzettel am 12. Juli 2019, 08:14:23
dazu bekomme ich noch eine Einladung vom JC.
Bloß nichts vor Ort unterschreiben und alles zur Prüfung mitnehmen dass ist dein Recht und
Zitat von: Denkzettel am 12. Juli 2019, 08:14:23
Das Jobcenter erkennt die AU nicht mehr an, wegen diesem Gutachten vom ÄD der Agentur für Arbeit. Und das die AU vom Hausarzt wäre und von keinem Facharzt.
das sollen die Dir schriftlich geben!  :lachen: Dein Hausarzt würde sich das vllt. geefallen lassen vllt. auch nicht.
Für dich würde es reichen um dich zu beschweren und es zusätzlich dem KRM mitzuteilen.

Ein schönes WE
FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4206
Re: Jobcenter erkennt AU nicht mehr an
« Antwort #7 am: 12. Juli 2019, 16:28:31 »
Wurde das Gutachten per Aktenlage oder per persönliche Untersuchung erstellt? Wenn per Aktenlage würde ich ein neues beantragen. Außer dir taugt es so. Ob man auch bei persönlicher Untersuchung dagegen angehen kann weiß ich leider nicht.

Ansonsten sehe ich es wie Fettnäpfchen. Der SB soll dir diese Aussage bitte schriftlich geben. Denke er hofft das du ihm glaubst und dich nicht weiter krankschreiben lässt (weil das JC es ja nicht anerkennt :scratch:)
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "