Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Kindergeldanrechnung falsch -> inwiefern falscher Betrag dann ?  (Gelesen 922 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hampelmann

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 118
Hallo,
bei der Überprüfung meines ALG2-Bescheides wurde festgestellt, dass das JC das Kindergeld nur meiner Frau angerechnet und nicht 50/50 zwischen uns Eltern aufgeteilt hat.

Soweit so gut, wie wirkt sich dass den auf die Höhe des ALG2-Anspruches aus ? Rein theoretisch, wenn es 50/50 aufgeteilt wird, bekommt die Frau halt mehr und ich entspr. weniger, müsste unterm Strich doch vom Ergebnis her gleich bleiben, oder ?

Frau Brutto 2.200 EUR, Netto 1.160 EUR
Ich 0
Kindergeld 853 EUR


Online Deadpool

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 624
Re: Kindergeldanrechnung falsch -> inwiefern falscher Betrag dann ?
« Antwort #1 am: 06. November 2019, 09:36:37 »
Kindergeldberechtigter und damit Einkommensbezieher ist ja auch nur eine Person.

Ist das Kindergeld für deine Frau selbst (weil sie noch so jung ist oder in Ausbildung) oder für eure Kinder?

Kannst du den Berechnungsbogen vielleicht einstellen?

Offline Hampelmann

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 118
Re: Kindergeldanrechnung falsch -> inwiefern falscher Betrag dann ?
« Antwort #2 am: 06. November 2019, 09:56:39 »
Zitat von: Deadpool am 06. November 2019, 09:36:37
Kannst du den Berechnungsbogen vielleicht einstellen?

Was davon denn ?
Der ist über einige Seiten......

Online Deadpool

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 624
Re: Kindergeldanrechnung falsch -> inwiefern falscher Betrag dann ?
« Antwort #3 am: 06. November 2019, 10:04:50 »
Notfalls alles.

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 35952
Re: Kindergeldanrechnung falsch -> inwiefern falscher Betrag dann ?
« Antwort #4 am: 06. November 2019, 10:22:52 »
Frau Brutto 2.200 EUR, Netto 1.160 EUR
Ich 0
Kindergeld 853 EUR

Deine Frau hat nur 1160€ Nettolohn? In Steuerklasse 3 bei 4 Kindern sollten das ca. 1730€ netto sein.
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Im Leben braucht man drei Dinge: Die Bescheidenheit, sich anderen nicht überlegen zu fühlen. Den Mut, jede Situation zu bestehen. Und die Weisheit, sich von der Dummheit mancher Menschen nicht beeindrucken zu lassen.

Online Deadpool

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 624
Re: Kindergeldanrechnung falsch -> inwiefern falscher Betrag dann ?
« Antwort #5 am: 06. November 2019, 10:26:26 »
Das Kindergeld muss eigentlich bei den Kindern angerechnet werden. Sehr komisch.

Offline Hampelmann

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 118
Re: Kindergeldanrechnung falsch -> inwiefern falscher Betrag dann ?
« Antwort #6 am: 06. November 2019, 11:08:20 »
Frau Brutto 2.200 EUR, Netto 1.160 EUR
Ich 0
Kindergeld 853 EUR

Deine Frau hat nur 1160€ Nettolohn? In Steuerklasse 3 bei 4 Kindern sollten das ca. 1730€ netto sein.

Hmmm…..
Steuerklasse 5 ?  :schaem:

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 35952
Re: Kindergeldanrechnung falsch -> inwiefern falscher Betrag dann ?
« Antwort #7 am: 06. November 2019, 11:33:26 »
Wie bitte? Warum das denn, wenn du gar kein Einkommen hast?
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Im Leben braucht man drei Dinge: Die Bescheidenheit, sich anderen nicht überlegen zu fühlen. Den Mut, jede Situation zu bestehen. Und die Weisheit, sich von der Dummheit mancher Menschen nicht beeindrucken zu lassen.

Offline Hampelmann

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 118
Re: Kindergeldanrechnung falsch -> inwiefern falscher Betrag dann ?
« Antwort #8 am: 06. November 2019, 11:59:56 »
Wie bitte? Warum das denn, wenn du gar kein Einkommen hast?

ALG1 lief zum 30.06. aus, solange war ja 3/5 gut. Dann hat es so ausgesehen, als ob zum September eine neue Anstellung erfolgen würde, musst ich aber dann ablehnen (Ende August) und nun habe ich einen neuen Arbeitsvertrag ab 01.01.2020.....

LSK Umstellung wurde schon beantragt (Ende September) zieht sich aber hin..... Würde ja eh ab Januar 2020 wieder umgestellt...

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6621
Re: Kindergeldanrechnung falsch -> inwiefern falscher Betrag dann ?
« Antwort #9 am: 06. November 2019, 16:32:20 »
Es ist vollkommen egal . Ihr alle werdet zusammen gerechnet und auch die Einkommen werden auf alle verteilt.
Aufpassen: da noch im Bezug falls Zufluss durch Änderung Stkl noch dieses Jahr erfolgt Überzahlung!
Und so zuversichtlich mit 5/3  ? Verdienst Du sas doppelte als deine Frau dann? Sonst ggf auch 4,was deiner Frau mehr Alg1 garantiert im Bedarfsfall

Offline Hampelmann

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 118
Re: Kindergeldanrechnung falsch -> inwiefern falscher Betrag dann ?
« Antwort #10 am: 06. November 2019, 16:38:44 »
Es ist vollkommen egal . Ihr alle werdet zusammen gerechnet und auch die Einkommen werden auf alle verteilt.
Aufpassen: da noch im Bezug falls Zufluss durch Änderung Stkl noch dieses Jahr erfolgt Überzahlung!


Wie meinst Du das mit Überzahlung ?
Ich habe das bis jetzt nicht verstanden, warum ich die LSK wechseln muss (!)….. Soweit ich weis geht es doch vom Brutto, oder ?? Oder rechnet das JC das netto, was aufs Konto fließt ??


Und so zuversichtlich mit 5/3  ? Verdienst Du sas doppelte als deine Frau dann? Sonst ggf auch 4,was deiner Frau mehr Alg1 garantiert im Bedarfsfall

Ich verdiene fast 3x so viel wie meine Frau.