Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Unterschied von Schmerztherapeut, Schmerzpraxis und Schmerzambulanz  (Gelesen 4016 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4070
Re: Unterschied von Schmerztherapeut, Schmerzpraxis und Schmerzambulanz
« Antwort #75 am: 11. September 2019, 11:16:19 »
Okay dann weiß ich jetzt wenigstens was da ständig kracht und Knacker.
Der Hinweis mit dem Chiropraktiker ist gut. Danke ich werde es mit meinem Arzt vorher absprechen.
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 34684
Re: Unterschied von Schmerztherapeut, Schmerzpraxis und Schmerzambulanz
« Antwort #76 am: 11. September 2019, 11:18:22 »
Danke ich werde es mit meinem Arzt vorher absprechen.

Das versteht sich von selbst. Mein Orthopäde hat die entsprechende Zusatzausbildung, niemals sollte man zu selbsternannten "Knochenbrechern" gehen.
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4070
Re: Unterschied von Schmerztherapeut, Schmerzpraxis und Schmerzambulanz
« Antwort #77 am: 11. September 2019, 11:36:50 »
Meiner hat diese Zusatzausbildung nicht aber in meiner Nähe gibt es einen älteren Chiropraktiker zu dem ich vertrauen habe.
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline SantanaAbraxas

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3123
Re: Unterschied von Schmerztherapeut, Schmerzpraxis und Schmerzambulanz
« Antwort #78 am: 17. September 2019, 02:32:28 »
Mir hat nach einem Bandscheibenvorfall vor Jahren die Fußreflexzonenmassage sehr gut geholfen. Ist aber individuell und wird auch nicht immer verschrieben. Bei der Reha haben wir vorsichtig mit Walken angefangen und im Fitnessraum langsames Radfahren und leichte Übungen an verschiedenen Geräten zum Muskelaufbau, auch auf großen Gymnastikbällen. War sehr angenehm.
Gute Besserung!

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4070
Re: Unterschied von Schmerztherapeut, Schmerzpraxis und Schmerzambulanz
« Antwort #79 am: 17. September 2019, 08:37:43 »
@SantanaAbraxas

Danke für deinen Bericht. Ich hoffe bei dir ist es jetzt wieder soweit wie möglich gut.

Die Neurologin hat jetzt die Diagnose Fibromyalgie bestätigt und mir Vitamin D3 verschrieben da ich einen deutschen Mangel habe. Wundert mich zwar aber gut.
Folsäure soll ich ebenfalls für einen Monat nehmen.

Ich warte noch auf ihren Arztbrief dann kann ich ihn an Hausarzt und Psychiater schicken und um Arztbriefe von dort bitten. Erst dann kann ich mich in der Schmerzambulanz anmelden.

Ich weiß es jetzt wenigstens und das hilft mir schon sehr.

LG
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Online Schnuffel01

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6130
Re: Unterschied von Schmerztherapeut, Schmerzpraxis und Schmerzambulanz
« Antwort #80 am: 17. September 2019, 10:23:37 »
Zitat von: Angie69 am 17. September 2019, 08:37:43
Wundert mich zwar aber gut.
Ich empfehle mal dieses Buch zu lesen.
Der Titel ist nicht etwas plakativ und nicht allzu zu wörtlich zu nehmen. Trotzdem enthält es wichtige Fakten.

Ist B12 auch getestet wurden? Da herrscht auch oft ein unentdeckter Mangel.

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4070
Re: Unterschied von Schmerztherapeut, Schmerzpraxis und Schmerzambulanz
« Antwort #81 am: 17. September 2019, 10:35:00 »
Danke für den Buchtipp. Ich werde es mir besorgen.

Ob B12 getestet wurde weiß ich ehrlich gesagt nicht. Wenn der Arztbrief da ist schau ich ob es drin steht ansonsten Ruf ich in der Praxis an und frage. Auch hier danke für den Tipp. Ich habe mich mit solchen Problemen nie beschäftigt. Nehme im Winter ein D3 Wochendepot und dachte das reicht.

20.000 Einheiten D3 wurden verschrieben. Ich warte noch auf die Lieferung (bestelle über Onlineapotheke).
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Online Schnuffel01

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6130
Re: Unterschied von Schmerztherapeut, Schmerzpraxis und Schmerzambulanz
« Antwort #82 am: 17. September 2019, 10:40:08 »
Zitat von: Angie69 am 17. September 2019, 10:35:00
20.000 Einheiten D3 wurden verschrieben.
Das ist üblich. Reicht aber nicht, um den Speicher zu füllen. Jeden Monat sinkt der Spiegel um 20 Prozent. Am Ende des Winters ist der komplett leer. Deswegen erkranken dann viele Menschen.

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4070
Re: Unterschied von Schmerztherapeut, Schmerzpraxis und Schmerzambulanz
« Antwort #83 am: 17. September 2019, 10:44:04 »
Also noch zusätzlich etwas nehmen?
Hast du da eine Empfehlung?
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Online Schnuffel01

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6130
Re: Unterschied von Schmerztherapeut, Schmerzpraxis und Schmerzambulanz
« Antwort #84 am: 17. September 2019, 11:00:33 »
Wenn du jetzt erst mal die Tabletten nimmst, mußt du noch mal zur Kontrolle? Da würde ich nämlich erst mal warten, wie der Wert ist.




Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4070
Re: Unterschied von Schmerztherapeut, Schmerzpraxis und Schmerzambulanz
« Antwort #85 am: 17. September 2019, 11:16:38 »
Die Neurologin hat nichts davon gesagt. Im Grunde ist alles was sie angeht abgeschlossen.

Ich werde mit meinem Hausarzt darüber sprechen. Wie gesagt ich warte auf den Arztbrief der Neurologin und erst dann kann ich weitere Schritte einleiten. Gut das wir drüber reden, ich hätte auch daran nicht gedacht.
Dank dir
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Online Schnuffel01

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6130
Re: Unterschied von Schmerztherapeut, Schmerzpraxis und Schmerzambulanz
« Antwort #86 am: 17. September 2019, 11:26:24 »
Ich lasse mir vom Blutbild und allen Befunden eine Kopie für meine Unterlagen geben.

Zitat von: Angie69 am 17. September 2019, 11:16:38
Ich werde mit meinem Hausarzt darüber sprechen.

Der soll das noch mal testen, wenn die 20 000 er aufgebraucht sind. Hattest ja schließlich einen Mangel. Ohne wichtige Begründung kostet das ca. 30 €.  Meine Hausärztin macht mindestens 1x im Jahr ein Blutbild. Sollte man ab einem gewissen Alter machen lassen. Bei B12 kann der Körper bei fehlendem Intrinsic-Faktor das B12/Cobalamin nicht richtig aufnehmen.

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4070
Re: Unterschied von Schmerztherapeut, Schmerzpraxis und Schmerzambulanz
« Antwort #87 am: 17. September 2019, 11:38:55 »
Es wurde erst ein Blutbild beim Hausarzt gemacht und danach dann bei der Neurologin. Ich werde mir die Ergebnisse geben lassen.
Ich habe nicht daran gedacht, da ich dieses Jahr ständig irgendwelche Diagnosen bekomme. Erst Asperger Syndrom jetzt Fibromyalgie. Ich muss jetzt so oder so meine Unterlagen alle nocheinmal neu sortieren. Ein Leitzordnung ist voll nur von der Zeit ab 2015. Vielleicht die ganzen Diagnosen separat ablegen und solche blutbilder ebenfalls.

Wenn das so weiter geht brauche ich echt nen Sekretär
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline SantanaAbraxas

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3123
Re: Unterschied von Schmerztherapeut, Schmerzpraxis und Schmerzambulanz
« Antwort #88 am: 17. September 2019, 17:43:19 »
Zitat von: Angie69 am 17. September 2019, 08:37:43
Danke für deinen Bericht. Ich hoffe bei dir ist es jetzt wieder soweit wie möglich gut.

Ja, danke - ist auch schon über zwanzig Jahre her und bevor ich meine Kinder bekommen habe. Schmerzen habe ich nur, wenn ich längere Zeit schief sitze oder liege, deswegen hatte ich mir damals eine recht teure Matratze gekauft und schlafe nur auf Nackenstützkissen.

Ob du noch andere Vitamin-Präparate oder ähnliches nehmen musst/kannst, solltest du wirklich erst mit deinem Arzt besprechen. Er muss ja auch die möglichen Neben- und Wechselwirkungen bedenken und einschätzen.

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4070
Re: Unterschied von Schmerztherapeut, Schmerzpraxis und Schmerzambulanz
« Antwort #89 am: 17. September 2019, 18:27:31 »
Dann ist gut, wenn es solang her ist.

Ja ich spreche auf jeden Fall vorher alles ab. Leider ist der Arztbrief heute nicht gekommen. Werde morgen früh beim Neurologen anrufen und nachfragen. Dann kläre ich das gleich mit dem B12.

„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "