Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Arbeitsunfähigkeit  (Gelesen 876 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline oldhoefi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10747
Re: Arbeitsunfähigkeit
« Antwort #15 am: 13. August 2019, 20:28:16 »
Bin gespannt, wann der bereits seit 01.08.2016 geänderte § 56 SGB II in manchen Kopf reingeht.

Sypnose --> http://www.buzer.de/gesetz/2602/al56008-0.htm

Ich schließe mich den Ausführungen von @HermineL und @Orakel an.

ergänzend @Ottokar dazu --> https://hartz.info/index.php?topic=102986.msg1176958#msg1176958
„Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.“ (Heinrich Heine)

Offline Eck

  • neu dabei
  • Beiträge: 2
Re: Arbeitsunfähigkeit
« Antwort #16 am: 15. August 2019, 07:15:25 »
Immer per Einschreiben schicken mit Unterschrift , da bist du immer auf der sicheren Seite,es wird auch manchmal gesagt,wir haben
nichts erhalten.Kostet zwar etwas mehr , aber du hast etwas von der Post in der Hand und vor dem Abschicken kopieren !

Offline HermineL

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 296
Re: Arbeitsunfähigkeit
« Antwort #17 am: 15. August 2019, 07:48:57 »
Zitat von: Eck am 15. August 2019, 07:15:25
Immer per Einschreiben schicken mit Unterschrift , da bist du immer auf der sicheren Seite,es wird auch manchmal gesagt,wir habennichts erhalten.Kostet zwar etwas mehr , aber du hast etwas von der Post in der Hand und vor dem Abschicken kopieren !
Du hast den Rest vom Trööt aber schon gelesen oder ?
Wenn ja dann weißt du ja nun sicherlich das es ohne eine Vereinbarung dazu in einer EGV gar keine Pflicht gibt eine AU vorzulegen und das die Nichtvorlage, selbst dann wenn es in der AU festgeschrieben wurde, nicht sanktioniert werden kann.