Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: KDU Rückwirkend Zahlbar?  (Gelesen 1161 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hansstramm

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 102
KDU Rückwirkend Zahlbar?
« am: 13. August 2019, 01:57:25 »
Hallo Leute,
Leider hatte ich verschlafen meine KDU Kosten dem JC mit zu teilen.
Ich habe also seit 1.1.2019 keine Kosten für meine Unterkunft erhalten und bin bis heute im leistungs Bezug.

Da ich mich nun darum kümmern möchte stellt sich mir die Frage ob ich die KDU Kosten rückwirkend erstattet bekommen kann?

Des weiteren frage ich mich was mit der "schriftlichen stellungsnahme über den Zahlungseingang xx.xx.xxxx" auf dem Foto zwei (Anhang) gemeint ist?

Ich hoffe es kann jemand helfen  :smile:

Mfg
« Letzte Änderung: 13. August 2019, 02:30:53 von hansstramm »

Offline Wuff

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 881
Re: KDU Rückwirkend Zahlbar?
« Antwort #1 am: 13. August 2019, 02:39:20 »
Wie kann man so etwas verschlafen?

Du musst doch Mahnungen etc pp bekommen haben.

Die einzige Möglichkeit wäre hier ein Überprüfungsantrag für den Zeitraum zu stellen. (hast du zuvor keine KdU erhalten? )

Und du solltest doch erklären können, was das für Einzahlungen auf deinem Konto sind, denn aufgrund der doch deutlichen Daten (genaue Tagangabe) haben die das wohl deinem Kontoauszug, welche du vorgelegt hast, entnommen.

Offline hansstramm

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 102
Re: KDU Rückwirkend Zahlbar?
« Antwort #2 am: 13. August 2019, 03:13:32 »
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Wie kann man so etwas verschlafen?
Ich schätze ich wollte mich nicht schon wieder mit dem JC rum ärgern und hab den Bescheid dann einfach in die Ecke geworfen  :wand:.


Du musst doch Mahnungen etc pp bekommen haben.
Mahnungen etc. habe ich keine erhalten da ich in keinem miet verhältnis wohne.


Die einzige Möglichkeit wäre hier ein Überprüfungsantrag für den Zeitraum zu stellen.
Wo bekomme ich denn einen Überprüfungsantrag her?
Muss ich diesen dann aus füllen und ans JC schicken?


Hast du zuvor keine KdU erhalten?
Ab 1.1.2019 hatte ich keine KDU mehr erhalten wegen neu Antrag..


Und du solltest doch erklären können, was das für Einzahlungen auf deinem Konto sind, denn aufgrund der doch deutlichen Daten (genaue Tagangabe) haben die das wohl deinem Kontoauszug, welche du vorgelegt hast, entnommen.
Ahh verstehe, ich soll nach weisen wo meine Einkünfte her kamen, muss dann mal die Kontoauszüge raus suchen  :coffee:


Offline Wuff

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 881
Re: KDU Rückwirkend Zahlbar?
« Antwort #3 am: 13. August 2019, 07:38:30 »
Den Überprüfungsantrag musst du selbst formulieren und auch Begründen ...

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5704
Re: KDU Rückwirkend Zahlbar?
« Antwort #4 am: 13. August 2019, 08:01:38 »
Welche KdU hast Du wenn Du in keinem Mietverhältnis wohnst/lebst?
Selbst bei Eigentum müsstest Du ja die laufenden Kosten iwie gezahlt haben .
Die Nachfrage über die Kleckerbeträge kannst Du sicher erläutern bzw steht vermutlich sogar im Verwendungdzeck....

Offline hansstramm

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 102
Re: KDU Rückwirkend Zahlbar?
« Antwort #5 am: 13. August 2019, 15:09:12 »
@Wuff:
Ich bin da ehrlich gesagt etwas überfordert.
Wo sollte ich das denn Formulieren?

@crazy:
Ich Wohne bei meinen Großeltern im haus und beteilige mich an den Nebenkosten,
momentan zahle ich meinen Beitrag eben von dem Geld das ich bekomme.

Ich muss mir die Kleckerbeträge mal an schauen, werde heute vermutlich nicht mehr dazu kommen.

@All:
Ich hätte noch eine Frage:
Ich musste mal eine monats Zahlung zurück zahlen.
Diese wurde mir monatlich in 50€ ab gezogen.
Wie kann ich überprüfen wie viel ich da schon ab gezahlt habe?
Bzw. seit wann der Betrag bereits abgezahlt ist?
Ich vermute nämlich das ich zu lange 50€ angezogen bekommen habe.

Mfg


Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8506
Re: KDU Rückwirkend Zahlbar?
« Antwort #6 am: 13. August 2019, 15:24:14 »
Zitat von: hansstramm am 13. August 2019, 15:09:12
Wo sollte ich das denn Formulieren?
Wenn Du keine Idee hast, kannst Du hier im Forum mal suchen. Oder: "Ich bitte um Überprüfung meiner Bescheide vom 8.1., 17.2., 15.5. und 02.8. Sie haben mir keine KdU bewilligt, obwohl Ihnen hätte auffallen müssen, dass welche anfallen." Oder was auch immer auf Dich zutrifft.

Zitat von: hansstramm am 13. August 2019, 15:09:12
Ich musste mal eine monats Zahlung zurück zahlen.
Wem? 50 Euro klingt sehr unwahrscheinlich für ein JC.

Zitat von: hansstramm am 13. August 2019, 15:09:12
Wie kann ich überprüfen wie viel ich da schon ab gezahlt habe?
Anhand Deiner Bewilligungsbescheide/Kontoauszüge zum Beispiel? Oder, wenn Deine Buchführung das nicht hergeben sollte, könntest Du auch Deine (unfreiwillige) Darlehensgeberin fragen?

Zitat von: hansstramm am 13. August 2019, 15:09:12
Ich Wohne bei meinen Großeltern im haus und beteilige mich an den Nebenkosten,
momentan zahle ich meinen Beitrag eben von dem Geld das ich bekomme.
Gibt es darüber eine schriftliche Vereinbarung? Hast Du ihnen das Geld bisher überwiesen? Oder bar gegen Quittung übergeben?
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline hansstramm

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 102
Re: KDU Rückwirkend Zahlbar?
« Antwort #7 am: 14. August 2019, 16:11:56 »
Zitat von: hansstramm am 13. August 2019, 15:09:12
Wo sollte ich das denn Formulieren?
Wenn Du keine Idee hast, kannst Du hier im Forum mal suchen. Oder: "Ich bitte um Überprüfung meiner Bescheide vom 8.1., 17.2., 15.5. und 02.8. Sie haben mir keine KdU bewilligt, obwohl Ihnen hätte auffallen müssen, dass welche anfallen." Oder was auch immer auf Dich zutrifft.
Ich werde mich dann im Forum mal um schauen, vill. werde ich ja fündig.



Zitat von: hansstramm am 13. August 2019, 15:09:12
Ich musste mal eine monats Zahlung zurück zahlen.
Wem? 50 Euro klingt sehr unwahrscheinlich für ein JC.
Beim erst antrag am 1.1.2018 sagte die dame das ich noch einen Monats betrag zurück zahlen muss und frage ob ich einverstanden wäre mit 50€ die ich dann weniger bekomme.
Ich habe blöderweise ein gewilltgt.
Danach erfolgte chaos..
Hier im Forum wurde fest gestellt das es berechtigt ist den Monats Beitrag zurück zu zahlen.
Jedoch ist nicht der Gesamte Satz zurück zu zahlen.
Dies konnte ich dann schriftlich auch vor dem erst Antrag am 1.1.2018 durch setzten.

Beim erst Antrag meinte die Dame Jedoch das noch keine Raten ein gingen obwohl ich selber bereits 3x50€ überwiesen hatte.
Außerdem hatte sie wieder den vollen Satz berechnet und nicht wie schon vorher bestätigt wurde weniger..
Hatte dann dagegen und gegen die Falsch Berechnung der Nebenkosten einen Wiederspruch ein gelegt.
Danach hatte ich auch einen Teil zurück gezahlt bekommen, dies Bezog sich meiner Ansicht nach aber auf die falschen nebenkosten Berechnung.
Zu den 50€ "Raten" schrieben sie kein Wort.

Hier mal was ich damals als Wiederspruch geschrieben hatte:
 Sehr geehrte Damen und Herren,
Am 28.06.2018 nahm ich Akteneinsicht.

Da ich die Berechnung der Nebenkosten in frage stelle bitte ich darum diese neu zu berechnen.
Grund:
Die Heizkosten wurden nicht mit berechnet, die kosten für den Schornsteinfeger ebenfalls nicht, die Wasserkosten Berechnung wurde meiner Ansicht nach falsch und fehlerhaft berechnet.

Bezüglich der Monatlichen Ratenzahlung:
Am 29.05.20187 wurde der Bescheid vom 23.11.2016 zurück genommen, somit ergab sich eine Gesamt Forderung in Höhe von 447,19€.
Die Dame die meinen Erstantrag bearbeitete meinte es sind noch keine Ratenzahlungen ein gegangen, es wurden aber schon 3 raten in Höhe von jeweils 50,00€ gezahlt.
(Kontoauszüge sind im Anhang)

Seit Januar 2018 wird mir monatlich 51,32€ für die Rate berechnet ob wohl nur 50€ aus gemacht waren.

Für die Zeit von Januar bis Juni wurden bereits  307,92€ an Raten ab gezahlt + 150€ die schon an Raten gezahlt wurden = 457,92€-447,19€=10,73€.
Somit war der Rückstand in Höhe von 447,19€ im Monat Juni bereits zurück gezahlt und Sie müssten mir noch 10,73€ aus zahlen.



Mit freundlichen grüßen


Zitat von: hansstramm am 13. August 2019, 15:09:12
Wie kann ich überprüfen wie viel ich da schon ab gezahlt habe?
Anhand Deiner Bewilligungsbescheide/Kontoauszüge zum Beispiel? Oder, wenn Deine Buchführung das nicht hergeben sollte, könntest Du auch Deine (unfreiwillige) Darlehensgeberin fragen?
Diesen "raten" Vetrag habe ich selber nie bekommen, sollte dort nur was unterschreiben.
Auf dem Erstantrag bzw. den Bewilligungs schreiben steht auch nichts von der Rate.
Jedenfalls wurde mir von der KDU jedes mal geld abgezwackt mit der Begründung "Mietanteile Dritter" :scratch:


Zitat von: hansstramm am 13. August 2019, 15:09:12
Ich Wohne bei meinen Großeltern im haus und beteilige mich an den Nebenkosten,
momentan zahle ich meinen Beitrag eben von dem Geld das ich bekomme.
Gibt es darüber eine schriftliche Vereinbarung? Hast Du ihnen das Geld bisher überwiesen? Oder bar gegen Quittung übergeben?
Ich hatte beim Antrag was schriftlich dem JC abgegeben wo beide Parteien (Meine Großeltern und ich) unterschrieben das ich mich an den Nebenkosten Beteilige.
Ich habe Ihnen das Geld immer Bar gegeben.
Laut JC wurden wohl die gesamten Nebenkosten einfach durch 3 geteilt..


Seit 1.1.2019 bekomme ich aber wie schon erwähnt keine KDU Zahlungen mehr und mir wurde auch kein geld ab gezwackt für die rate, hatte einfach den vollen Satz erhalten wie im ersten Post zu sehen.

Offline hansstramm

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 102
Re: KDU Rückwirkend Zahlbar?
« Antwort #8 am: 14. August 2019, 17:23:52 »
Edit:
Habe mal was auf gesetzt:

"Adresse:
xxxxxxx
xxxxxxx
xxxxxxx

xxxxxxx
xxxxxxx
xxxxxxx



Mittwoch, den 14.08.2019
Unser Zeichen:A-Nr.:xxxx

Betreffend:Folgebescheid vom 19.12.2018 Überprüfungsantrag gemäß § 44 SGB X

Sehr geehrte Damen und Herren,hiermit beantrage ich die Überprüfung des Leistungsbescheides vom 19.12.2018
Leistungszeitrum vom 01.01.2019 bis 31.12.2019 gemäß § 44 SGB X.

Sie haben mir keine KDU bewilligt obwohl Ihnen hätte auffallen müssen das welche anfällt da sich meine Wohn Situation nicht geändert hat.

Ich bitte um die Rückzahlung der KDU Kosten für den Zeitraum von Januar 2019 – August 2019.
Des weiteren bitte ich um fortlaufende übernahme der KDU kosten.

Mit freundlichen Grüßen

Name


Anhänge:
Sämtliche Rechnungen der Nebenkosten sowie die geforderte Stellungnahme  über die Zahlungseingänge"


Über verbesserungs Vorschläge würde ich mich freuen.
Habe ein Muster dafür verwendet, heißt es wirklich SGB X?


Mfg

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 54112
Re: KDU Rückwirkend Zahlbar?
« Antwort #9 am: 14. August 2019, 17:28:42 »
Hallo Julian, wie kommst Du auf den Nick Hans?  :lachen: (nimm Deinen Namen raus - mit anderen Worten)
Zitat
Rückzahlung
Kann nicht richtig sein?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline hansstramm

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 102
Re: KDU Rückwirkend Zahlbar?
« Antwort #10 am: 14. August 2019, 17:41:19 »
@coolio:

Ja servus  :cool:
Ich habs schon gesehen und meinen namen raus genommen  :lol:
Ich nenne mich immer hans in Foren  :grins:

Was sollte ich denn an der Stelle von "Rückzahlung" schreiben?=)

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 54112
Re: KDU Rückwirkend Zahlbar?
« Antwort #11 am: 14. August 2019, 20:20:53 »
"Ich fordere Sie daher mit Frist zum xxx auf, die unstrittig geschuldete Nachzahlung für den Zeitraum von ... bis ... zu bescheiden und meinem Konto gut zubringen!"
(Achtung - im Thema selbst bin ich nicht so drinne - daher nur diese Formulierung)
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline hansstramm

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 102
Re: KDU Rückwirkend Zahlbar?
« Antwort #12 am: 14. August 2019, 20:36:34 »
Dankeschön  :smile:.
Zurück zahlen müssen sie die Kosten ja definitiv oder?
Frage wegen der belehrung im Anhang.

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 54112
Re: KDU Rückwirkend Zahlbar?
« Antwort #13 am: 14. August 2019, 20:38:25 »
Und wurde eingestellt?
Hast Du eingereicht?
===========
OK - hab nu doch den Thread gelesen - ziemliches Gewurschtel....
Ich habe aber schon 2  "Texte" auf Wiedervorlage - vll. hilft ein anderer?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline hansstramm

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 102
Re: KDU Rückwirkend Zahlbar?
« Antwort #14 am: 14. August 2019, 21:57:26 »
Und wurde eingestellt?
Hast Du eingereicht?
Noch nicht, brauche ja erst mal sämtliche Kopien der nebenkosten von meinen Großeltern.


OK - hab nu doch den Thread gelesen - ziemliches Gewurschtel....
Ja ich weiß, blicke selber fast nicht mehr durch, ist ja auch schon ne Zeit lang her.
Vill. Sollte ich in dem schreiben einfach um einen Auflistung der ratenzahlung bitten.


Ich habe aber schon 2  "Texte" auf Wiedervorlage - vll. hilft ein anderer?
Was meinst du damit?

« Letzte Änderung: 14. August 2019, 22:30:28 von hansstramm »