Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Elterngeld aussetzen/verschieben - gegenüber JC zulässig?  (Gelesen 284 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline agent pandabär

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 37
Hallo!

Wir sind für absehbare Zeit im ALG2-Bezug und meine Frau bekommt ein Kind. Bewilligungszeitraum endet bald, es ist keine Weiterbewilligung geplant. Nun bin ich ja seitens JC verpflichtet, Elterngeld zu beantragen.
Ist es zulässig, für die verbleibenden paar Monate im ALG2-Bezug das Elterngeld eben NICHT zu beziehen, sondern auszusetzen und hintendran zu hängen? :clever: Rein rechtlich lässt sich der Elterngeldbezug ja ganz individuell gestalten und verteilen, der Elterngeldstelle ist das völlig egal. Ich frage mich nur, ob das JC mich irgendwie zwingen kann (Sanktion?), das Elterngeld im Bewilligungszeitraum zu beziehen.

Danke schon mal!

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 34344
Re: Elterngeld aussetzen/verschieben - gegenüber JC zulässig?
« Antwort #1 am: 14. August 2019, 12:20:41 »
Ja, Elterngeld ist eine dem ALGII vorrangig in Anspruch zu nehmende Leistung.

"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Offline crippler

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 255
Re: Elterngeld aussetzen/verschieben - gegenüber JC zulässig?
« Antwort #2 am: 14. August 2019, 12:35:15 »
Zitat von: agent pandabär am 14. August 2019, 12:08:33
Ich frage mich nur, ob das JC mich irgendwie zwingen kann (Sanktion?), das Elterngeld im Bewilligungszeitraum zu beziehen.

Das JC kann dich grundsätzlich zu nichts zwingen, aber:
 
Es wird dich auffordern Elterngeld zu beantragen, wenn du Anspruch darauf hast, da es eine vorrangige Leistung ist, und falls du dies nicht machen wirst/willst, dir die Leistung wegen fehlender Mitwirkung entziehen (§§60 ff. SGB I)


Offline agent pandabär

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 37
Re: Elterngeld aussetzen/verschieben - gegenüber JC zulässig?
« Antwort #3 am: 14. August 2019, 14:30:13 »
Verstehe. Habe ich dann wenigstens das Recht, Elterngeld Plus statt normales Elterngeld zu nehmen, also den vollen Elterngeldsatz eines Monats hälftig auf 2 Monate zu verteilen?

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 34344
Re: Elterngeld aussetzen/verschieben - gegenüber JC zulässig?
« Antwort #4 am: 14. August 2019, 14:48:08 »
Ja, das hast du bzw. die Mutter des Kindes.
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Offline agent pandabär

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 37
Re: Elterngeld aussetzen/verschieben - gegenüber JC zulässig?
« Antwort #5 am: 14. August 2019, 20:48:09 »
Alles klar, jetzt bin ich im Bilde, herzlichen Dank!  :smile: