Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Mein Vater steht als Mieter mit im Mietvertrag (als Sicherheit)  (Gelesen 1318 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JoJo

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 159
Re: Mein Vater steht als Mieter mit im Mietvertrag (als Sicherheit)
« Antwort #15 am: 19. August 2019, 21:28:02 »
Zitat von: pizzamargherita am 19. August 2019, 21:11:35
Ich zahle jeden Monat 150€ Nebenkosten pauschal und bekomme dann jedes Jahr etwas Geld zurück

Pauschale Nk werden aber nicht abgerechnet. Also dürften Sie kein Geld erhalten und auch nicht zurückzahlen müssen.

Offline pizzamargherita

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Mein Vater steht als Mieter mit im Mietvertrag (als Sicherheit)
« Antwort #16 am: 19. August 2019, 21:43:18 »
Zitat von: pizzamargherita am 19. August 2019, 21:11:35
Ich zahle jeden Monat 150€ Nebenkosten pauschal und bekomme dann jedes Jahr etwas Geld zurück

Pauschale Nk werden aber nicht abgerechnet. Also dürften Sie kein Geld erhalten und auch nicht zurückzahlen müssen.
Stimmt, ich habe mich falsch ausgedrückt. Beitrag ist korrigiert.

Offline pizzamargherita

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Mein Vater steht als Mieter mit im Mietvertrag (als Sicherheit)
« Antwort #17 am: 20. August 2019, 18:50:26 »
Frage zum Ausfüllen der Bescheinigung: Ich soll
-Kaltmiete
-Nebenkosten (ohne Heizung)
-Heizkosten
angeben. Ich zahle jeden Monat 150€ Nebenkosten im Voraus und bekomme dann jedes Jahr etwas Geld zurück. Bei KDU habe ich (aufgrund von Zeitdruck) die wirklichen Kosten der letzten Nebenkostenabrechnung auf den Monat runtergerechnet (136€). Außerdem wird bei mir „Heizkosten und Wasserkosten“ nur zusammen aufgeführt. Auf der nächsten Seite sehe ich zwar den Einzelverbrauch, aber keine Kosten. Also habe ich einfach den Betrag von „Heizkosten und Wasserkosten“ bei Heizkosten angegeben. Soll ich das wieder so machen?

Sorry, dass ich das hier hochhieve, aber ich würde sehr gerne morgen meinem Vermieter die Bescheinigung zukommen lassen. Wie soll ich die Vermieterbescheinigung denn jetzt ausfüllen?

Soll ich die Vorauszahlung von 150€ bei den Nebenkosten angeben und das aufsplitten zwischen Heizkosten und sonstigen NK schätzen (da in der NK-Abrechnung Heiz + Wasserkosten ein Posten sind). Und soll ich dann die KDU analog korrigieren?

Oder soll ich die tatsächlichen Kosten der letzten NK-Abrechnung angeben? (Allerdings auch wieder bei Heizkosten die Wasserkosten dazu). Oder gibt das mehr Probleme, wenn ich am Ende zu wenig/viel gezahlt habe?

Vielen Dank für Eure Antworten!

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8826
Re: Mein Vater steht als Mieter mit im Mietvertrag (als Sicherheit)
« Antwort #18 am: 20. August 2019, 21:55:34 »
Du sollst nichts schätzen.
Du sollst auch nichts aus einer Nebenkostenabrechnung angeben.
Du sollst angeben, was Du jetzt zahlst.
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline pizzamargherita

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Mein Vater steht als Mieter mit im Mietvertrag (als Sicherheit)
« Antwort #19 am: 20. August 2019, 21:58:25 »
Du sollst nichts schätzen.
Du sollst auch nichts aus einer Nebenkostenabrechnung angeben.
Du sollst angeben, was Du jetzt zahlst.
Danke für Deine Antwort, NevAda. Bei der Antragstellung war ich leider etwas gehetzt und habe das falsch gemacht. Soll ich, zusätzlich zur Vermieterbescheinigung, eine korrigierte KDU-Anlage einreichen?

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8826
Re: Mein Vater steht als Mieter mit im Mietvertrag (als Sicherheit)
« Antwort #20 am: 20. August 2019, 22:03:20 »
Wenn irgendwelche Angaben falsch sind, musst Du die natürlich korrigieren, sobald Du das merkst, ja.
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline JoJo

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 159
Re: Mein Vater steht als Mieter mit im Mietvertrag (als Sicherheit)
« Antwort #21 am: 20. August 2019, 22:25:48 »
Zitat von: pizzamargherita am 19. August 2019, 21:11:35
Also habe ich einfach den Betrag von „Heizkosten und Wasserkosten“ bei Heizkosten angegeben.
Wenn das Warmwasser über die Heizungsanlage erwärmt wird, ist es auch nur ein Posten.

Offline pizzamargherita

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Mein Vater steht als Mieter mit im Mietvertrag (als Sicherheit)
« Antwort #22 am: 11. September 2019, 19:32:06 »
Wie geschrieben, hat die Vermieterbescheinigung nur ein Feld für Mieter, wo ich auch nur mich eingetragen habe. Der Vermieter hat mir mittlerweile die Vermieterbescheinigung unterschrieben zurückgesandt. Bei der KDU habe ich auch nur mich als Mieter drin, da ich gar nicht mehr daran gedacht habe, dass mein Vater auch im Mietvertrag steht.

Ich war bei einer lokalen Hartz-4-Beratungsstelle. Dort wurde mir geraten, beides einzureichen und es so zu erklären, wie ich es auch dort habe (dass ich als Student ohne eigenes Einkommen ansonsten keine Wohnung gefunden hätte). Nach kurzem Überlegen meinte der Berater dann, ich solle die Erklärung nur einreichen, falls Nachfragen kämen.
Hier im Thread war man eher der Meinung, ich solle nur die Vermieterbescheinigung einreichen. Ich habe jetzt leider öfters gehört, dass sich das JC hier (OK) gerne auf sehr stur stellt, wenn es um geforderte Unterlagen geht. Ich bin auch schon deutlich über der Frist (meine schriftliche Bitte um Fristverlängerung wurde ignoriert).

Was mach ich denn nun? Ich bin wirklich ratlos, was denn weniger Probleme bereitet. Abweichende Vermieterbescheinigung und Mietvertrag einreichen oder versuchen darauf zu pochen, dass sie sich mit der Bescheinigung zufrieden geben sollen.

Offline kalla

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 123
Re: Mein Vater steht als Mieter mit im Mietvertrag (als Sicherheit)
« Antwort #23 am: 11. September 2019, 21:33:41 »
... Ich bin wirklich ratlos, was denn weniger Probleme bereitet ...

Verabschiede Dich von dieser edlen Hoffnung ("weniger Probleme") - Du bist jetzt ein JC-"Kunde".
Das geht nicht ohne Probleme.
Aber Du hast ja studiert, also hast Du was "in der Birne" ...

Gut, dass Du Dich informierst (hier und anderswo), auch ein Blick ins Gesetz ist schon mal hilfreich:
https://dejure.org/gesetze/SGB_II
(aber es gelten ggf. auch die anderen SGB)

Selbst, wenn Du alle "Datensammlungswünsche" Deines JC erfüllen würdest, Du wirst sehen, denen fällt immer wieder was ein.
Und lass Dich auch nicht von ihren Drohungen einschüchtern ( " ... wenn nicht das und das bis dann und dann vorliegt, muss ich Ihren Antrag ablehnen ..." - so oder so ähnlich).

Du könntest ja vorsorglich auch schon mal einen Antrag auf Vorschuss stellen, s. SGB I § 42
https://dejure.org/gesetze/SGB_I/42.html
wenn Du in Sorge bist, dass Dein Geld nicht reicht.

Wenn das JC mit dem Bearbeiten nicht nachkommt (oder unrechtmäßige Forderungen stellt), dann ist "kein Geld" auch immer ein Grund für einen Antrag beim Sozialgericht auf "Erlass einer einstweiligen Anordnung", sprich: Eilantrag.
Denn Essen muss der Mensch nun mal und wer seine Miete nicht pünktlich zahlen kann, der riskiert eine Kündigung des Vermieters.

Also lass Dich nicht kirre machen!

Bedenke auch: die wenigsten JC-Sachbearbeiter haben studiert, die arbeiten einfach "nach Vorschrift"
und ob die Vorschrift legal oder illegal ist, das ist denen scheißegal.
"Selbst denken" ?
Lieber nicht!

Viel Glück!