Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: neuen WBA holen  (Gelesen 2703 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gast47460

  • Gast
neuen WBA holen
« am: 19. August 2019, 09:27:37 »
Mein ALG 2 Bescheid läuft Ende August 2019 (diesen Monat) aus. Muss ich persönlich zum Jobcenter gehen um den WBA zu stellen oder kann man sich den auch zuschicken lassen, wenn man dort anfragt?

Offline HermineL

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 302
Re: neuen WBA holen
« Antwort #1 am: 19. August 2019, 09:32:35 »
Eigentlich solltest du diesen automatisch zugeschickt bekommen.
Du kannst diesen aber auch runterladen wenn es sich um ein JC der BA handelt:
https://www.arbeitsagentur.de/arbeitslosengeld-2/auszahlung-dauer

Gast47460

  • Gast
Re: neuen WBA holen
« Antwort #2 am: 19. August 2019, 09:35:18 »
Eigentlich solltest du diesen automatisch zugeschickt bekommen.
Du kannst diesen aber auch runterladen wenn es sich um ein JC der BA handelt:
https://www.arbeitsagentur.de/arbeitslosengeld-2/auszahlung-dauer
Hier wo ich wohne muss man sich selbst drum kümmern, steht auch immer in den Bescheid drin. Leider akzeptiert diese Optionskommune die Formulare aus dem Internet nicht. Die haben ihre eigenen.

Offline HermineL

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 302
Re: neuen WBA holen
« Antwort #3 am: 19. August 2019, 09:44:48 »
Hier wo ich wohne muss man sich selbst drum kümmern, steht auch immer in den Bescheid drin.
Typisch Optionskommune, denken immer die Gesetze gelten nur für andere. Auch die müssen normalerweise den WBA frühzeitig zuschicken eben weil es für die Optionskommunen keine Sonderregeln gibt.
Du kannst allerdings auch einen schriftlichen Antrag formlos und nachweislich stellen und um Zusendung des Antrag bitten den du dann nachreichst.

Offline Lachsangler

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 647
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: neuen WBA holen
« Antwort #4 am: 19. August 2019, 09:53:35 »
Nur mal an Rande bemerkt:

Bist auch ein bisschen spät dran, denn normalerweise beantragt man den WBA ca. 6 Wochen vor Ablauf des aktuellen Bewilligungszeitraumes.

In den nächsten Tgen ist nämlich schon der Zahlungslauf für die Spetemberleistung!
„Wie Du kommst gegangen, so Du wirst empfangen“.
J.W. von Goethe.

Gast47460

  • Gast
Re: neuen WBA holen
« Antwort #5 am: 19. August 2019, 09:57:55 »
Hier wo ich wohne muss man sich selbst drum kümmern, steht auch immer in den Bescheid drin.
Typisch Optionskommune, denken immer die Gesetze gelten nur für andere. Auch die müssen normalerweise den WBA frühzeitig zuschicken eben weil es für die Optionskommunen keine Sonderregeln gibt.
Du kannst allerdings auch einen schriftlichen Antrag formlos und nachweislich stellen und um Zusendung des Antrag bitten den du dann nachreichst.

Ich sagte doch: Man muss sich bei einer OK selbst drum kümmern. Auch wenn ich schon relativ spät dran bin.... ich habe gerade versucht dort mit unterdrückter Nummer anzurufen, geht aber keiner ans Telefon. Vielleicht weil sie sehen, unbekannte Nr oder "beschäftigt" sind.




Nur mal an Rande bemerkt:

Bist auch ein bisschen spät dran, denn normalerweise beantragt man den WBA ca. 6 Wochen vor Ablauf des aktuellen Bewilligungszeitraumes.

In den nächsten Tgen ist nämlich schon der Zahlungslauf für die Spetemberleistung!

Das habe ich gerade schon gelesen, weil ich mal Google-Maschine aktiviert hatte. Ja ich weiß, ist übel. Oder ich fahre heute noch zum JC und sprech dort persönlich vor.

Offline HermineL

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 302
Re: neuen WBA holen
« Antwort #6 am: 19. August 2019, 10:01:48 »
Bist auch ein bisschen spät dran, denn normalerweise beantragt man den WBA ca. 6 Wochen vor Ablauf des aktuellen Bewilligungszeitraumes.
Sehe ich auch so aber wenn das JC den WBA entsprechend zeitig zugesendet hätte wäre das vielleicht nicht der Fall gewesen.

Gast47460

  • Gast
Re: neuen WBA holen
« Antwort #7 am: 19. August 2019, 10:07:54 »
Bist auch ein bisschen spät dran, denn normalerweise beantragt man den WBA ca. 6 Wochen vor Ablauf des aktuellen Bewilligungszeitraumes.
Sehe ich auch so aber wenn das JC den WBA entsprechend zeitig zugesendet hätte wäre das vielleicht nicht der Fall gewesen.

In meinem jetzigen Bescheid steht auf der Rückseite folgendes:

Zitat
Wiederholungsantrag:
Die Leistungen werdem jeweils nur für den o.g. Zeitraum bewilligt. Danach müssen sie neu beantragt werden (§37 SGB II ). Es wird empfohlen, bei weiter bestehender Bedürftigkeit den Antrag ca. vier Wochen vor Ablauf zu stellen, um eine rechtzeitige Weiterzahlung zu gewährleisten. Rückwirkende Zahlungen für Zeiten vor einem Antragsdatum sind grundsätzlich ausgeschlossen."

Offline HermineL

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 302
Re: neuen WBA holen
« Antwort #8 am: 19. August 2019, 10:13:30 »

In meinem jetzigen Bescheid steht auf der Rückseite folgendes:

Zitat
Wiederholungsantrag:
Die Leistungen werdem jeweils nur für den o.g. Zeitraum bewilligt. Danach müssen sie neu beantragt werden (§37 SGB II ). Es wird empfohlen, bei weiter bestehender Bedürftigkeit den Antrag ca. vier Wochen vor Ablauf zu stellen, um eine rechtzeitige Weiterzahlung zu gewährleisten. Rückwirkende Zahlungen für Zeiten vor einem Antragsdatum sind grundsätzlich ausgeschlossen."
Ich sagte doch: Man muss sich bei einer OK selbst drum kümmern.
Nö muss man nicht. Für eine OK gilt das selbe SGB und dieselbe Rechtsprechung der Sozialgerichte wie für andere Jokecenter auch.
Vollkommen egal was die von sich geben. Aber es steht dir ja frei dir den Antrag der OK zu besorgen und auszufüllen. Wenn du nicht riskieren willst ohne Geld dazustehen wird dir wohl nichts anderes übrigbleiben.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 34713
Re: neuen WBA holen
« Antwort #9 am: 19. August 2019, 10:27:55 »
Oder ich fahre heute noch zum JC und sprech dort persönlich vor.

Das wäre wohl die einfachste Lösung.

Ich weiß übrigens nichts von einer Pflicht der (unaufgeforderten) Zusendung von Anträgen.
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Gast47460

  • Gast
Re: neuen WBA holen
« Antwort #10 am: 19. August 2019, 10:39:08 »
Oder ich fahre heute noch zum JC und sprech dort persönlich vor.

Das wäre wohl die einfachste Lösung.

Ich weiß übrigens nichts von einer Pflicht der (unaufgeforderten) Zusendung von Anträgen.

Ich auch nicht. Aber wie ich schrieb: Wenn die das in ihren Bescheiden (ALG II) extra dort rein schreiben, dann muss dieses doch nichts falsch sein. Vielleicht wäre es ja auch gleichzeitig als Meldetermin oder so anzusehen, aus Seiten des JC Optionsk.

Offline HermineL

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 302
Re: neuen WBA holen
« Antwort #11 am: 19. August 2019, 10:48:33 »
Ich weiß übrigens nichts von einer Pflicht der (unaufgeforderten) Zusendung von Anträgen.
Ich auch nicht.
Es gibt aber sehr wohl Urteile dazu. Hier eins vom LSG Bremen das sich auf das BSG beruft.
Zitat
L 7 AS 187/14 Niedersachsen - Bremen vom 24.2.2015 - Pflicht des Leistungsträgers zum rechtzeitigen Hinweis auf erforderlichen Folgeantrag

Die Beratungspflicht des Leistungsträgers erschöpft sich nicht mit einem nicht zeitnahen Hinweis, bei Fortbestehen der Hilfebedürftigkeit rechtzeitig einen Antrag auf Weiterzahlung zu stellen. Vielmehr folgt aus dem Sozialrechtsverhältnis zwischen dem Grundsicherungsträger und dem Hilfebedürftigen die Verpflichtung, wie diese nach Auffassung des BSG in den fachlichen Hinweisen der Bundesagentur für Arbeit unter Ziffer 37.11a ihren Niederschlag gefunden hat, nämlich dass vier Wochen vor Ablauf des Bewilligungsabschnitts die Leistungsbezieher zentral einen neuen Antrag zugeschickt bekommen und darauf hingewiesen werden, noch vor dem Ende des letzten Bewilligungszeitraums die Leistungsfortzahlung zu beantragen (BSG , Urt. v. 18.11.2011 - B 4 AS 29/10 R )

Gast47460

  • Gast
Re: neuen WBA holen
« Antwort #12 am: 19. August 2019, 10:53:09 »
Ich weiß übrigens nichts von einer Pflicht der (unaufgeforderten) Zusendung von Anträgen.
Ich auch nicht.
Es gibt aber sehr wohl Urteile dazu. Hier eins vom LSG Bremen das sich auf das BSG beruft.
Zitat
L 7 AS 187/14 Niedersachsen - Bremen vom 24.2.2015 - Pflicht des Leistungsträgers zum rechtzeitigen Hinweis auf erforderlichen Folgeantrag

Die Beratungspflicht des Leistungsträgers erschöpft sich nicht mit einem nicht zeitnahen Hinweis, bei Fortbestehen der Hilfebedürftigkeit rechtzeitig einen Antrag auf Weiterzahlung zu stellen. Vielmehr folgt aus dem Sozialrechtsverhältnis zwischen dem Grundsicherungsträger und dem Hilfebedürftigen die Verpflichtung, wie diese nach Auffassung des BSG in den fachlichen Hinweisen der Bundesagentur für Arbeit unter Ziffer 37.11a ihren Niederschlag gefunden hat, nämlich dass vier Wochen vor Ablauf des Bewilligungsabschnitts die Leistungsbezieher zentral einen neuen Antrag zugeschickt bekommen und darauf hingewiesen werden, noch vor dem Ende des letzten Bewilligungszeitraums die Leistungsfortzahlung zu beantragen (BSG , Urt. v. 18.11.2011 - B 4 AS 29/10 R )

(Habe gerade die Kontoauszüge ausgedruckt, letzten 3 Monate.) Selbst wenn ich denen das vorlege, würden denen die Gesetzestexte herzlich wenig jucken, sie gehen nicht drauf ein. Habe ich  alles schon erlebt, nicht wegen WBA, aber in anderen Fällen.

Offline

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1970
Re: neuen WBA holen
« Antwort #13 am: 19. August 2019, 11:06:24 »
Zitat von: Gast47460 am 19. August 2019, 10:53:09
L 7 AS 187/14 Niedersachsen - Bremen vom 24.2.2015 - Pflicht des Leistungsträgers zum rechtzeitigen Hinweis auf erforderlichen FolgeantragDie Beratungspflicht des Leistungsträgers erschöpft sich nicht mit einem nicht zeitnahen Hinweis, bei Fortbestehen der Hilfebedürftigkeit rechtzeitig einen Antrag auf Weiterzahlung zu stellen. Vielmehr folgt aus dem Sozialrechtsverhältnis zwischen dem Grundsicherungsträger und dem Hilfebedürftigen die Verpflichtung, wie diese nach Auffassung des BSG in den fachlichen Hinweisen der Bundesagentur für Arbeit unter Ziffer 37.11a ihren Niederschlag gefunden hat, nämlich dass vier Wochen vor Ablauf des Bewilligungsabschnitts die Leistungsbezieher zentral einen neuen Antrag zugeschickt bekommen und darauf hingewiesen werden, noch vor dem Ende des letzten Bewilligungszeitraums die Leistungsfortzahlung zu beantragen (BSG , Urt. v. 18.11.2011 - B 4 AS 29/10 R )

Naja, man will ja noch etwas selbstständig bleiben und erhält dazu einen Bescheid, der im Tenor den Zeitraum fett gedruckt ausweist.
Und wie der TE richtig erkannt hat, juckt das LSG Urteil eher selten.

Bei einer Frau ist das wie bei einem Mercedes.
Da kann man mitunter noch einiges Optimieren
*Ralf Richter

Offline HermineL

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 302
Re: neuen WBA holen
« Antwort #14 am: 19. August 2019, 11:17:37 »

Und wie der TE richtig erkannt hat, juckt das LSG Urteil eher selten.
Das die sich nicht gerne an Urteile oder Gesetze halten ist ja hinlänglich bekannt. Die Aussage bezieht sich auf ein Urteil des BSG v. 18.11.2011 - B 4 AS 29/10 R .

Man muss halt immer abwägen ob man den leichten Weg geht und deren Speil mitspielt oder ob man sich wehrt. Nicht jeder hat die Kraft sich dagegen zu wehren.