hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Neuer Bescheid. Anrechnung von Einkommen.  (Gelesen 885 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Der Friese

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 452
Neuer Bescheid. Anrechnung von Einkommen.
« am: 05. September 2019, 21:03:36 »
Hallo,

so ganz kann ich den angehängten Bescheid und die Aufforderung zur Mitwirkung nicht nachvollziehen. Zum 01.08 haben meine Kinder jeweils ein FSJ begonnen. Damit erzielen beide ein Einkommen von jeweils 400€. Von denen sind jeweils 200€ anrechnungsfrei.  Bisher erhielten wir 1309€, nun 879€. Ergibt eine Differenz von 430€. Ergo fehlen da irgendwie 30€. Ob da irgendwelche Freibeträge fehlen, keine Ahnung?

Zudem wird nach dem Bonus des Stromversorgers gefragt. Sicherlich wollen die den anrechnen. Da macht das Wechseln des Anbieters ja echt Sinn. Falls das wichtig ist, er wurde nach dem dritten Monat ausgezahlt und war nun einmal auf dem Kontoauszug für die Weiterbewilligung.

Achja. Es ist eine Optionskommune.

Wäre nett, wenn mir das jemand aufdröseln könnte.  :flag:

In 15 Min lade ich weiter hoch.  :coffee:

[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Neuer Bescheid. Anrechnung von Einkommen.
« Antwort #1 am: 05. September 2019, 21:08:19 »
Wie alt sind die Kinder?
Ich sehe hier keinen Berechnungsbogen????
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Der Friese

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 452
Re: Neuer Bescheid. Anrechnung von Einkommen.
« Antwort #2 am: 05. September 2019, 21:17:45 »
Wie alt sind die Kinder?
Ich sehe hier keinen Berechnungsbogen????
18 und 19. Kommt alles, sobald ich weiter hochladen darf. Insgesamt 7 Seiten.  :help: :cool:

[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]
« Letzte Änderung: 05. September 2019, 21:57:33 von Der Friese »

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Neuer Bescheid. Anrechnung von Einkommen.
« Antwort #3 am: 05. September 2019, 21:22:26 »
jetzt darfst Du....
(mach den Krempel halt vorm Hochladen kleiner - Auflösung 1024 x 728 px reicht zur Lesbarkeit hier)
Du hast selbst Einkommen von 200€???
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Der Friese

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 452
Re: Neuer Bescheid. Anrechnung von Einkommen.
« Antwort #4 am: 05. September 2019, 21:35:18 »
Nein ich bin seit Jahren krank geschrieben. Anderes Thema, aber da lassen die mich in Ruhe. Alle paar Jahre mal wieder schreibt mich das Gesundheitsamt 6 Monate Erwerbsunfähig.

Hier der Rest, beim Eröffnen dachte ich, ich könnte gleich weiter Dateien hochladen.  :schock: :

[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Neuer Bescheid. Anrechnung von Einkommen.
« Antwort #5 am: 05. September 2019, 21:38:59 »
schau mal 3.jpg da stehen bei Dir 200 € (ganz links in der Tabelle)
Die finden sich aber später nicht wieder? - seltsam.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8431
Re: Neuer Bescheid. Anrechnung von Einkommen.
« Antwort #6 am: 05. September 2019, 21:45:39 »
schau mal 3.jpg da stehen bei Dir 200 € (ganz links in der Tabelle)
Die finden sich aber später nicht wieder? - seltsam.

Auf 4jpg werde die 200 € abgezogen


Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline Der Friese

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 452
Re: Neuer Bescheid. Anrechnung von Einkommen.
« Antwort #7 am: 05. September 2019, 21:47:15 »
Das wird wahrscheinlich die Trainertätigkeit Seite 1 unten, Seite 2 oben sein. Da schreiben sie ja selber, dass das anrechnungsfrei (Übungsleiterpauschale) ist. Da wollen sie ja nur eine Stellungnahme auf ihrem Bogen zu Seite 6 und 7. In Wirklichkeit bekomme ich da nicht einen Cent. Drauf gekommen sind sie, weil der Verein mir vorher an den Schiri bar gezahlte Gebühren, aufs Konto erstattet hat. Das wollten die auch schon als Einkommen werten.  :wand:

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8431
Re: Neuer Bescheid. Anrechnung von Einkommen.
« Antwort #8 am: 05. September 2019, 21:49:39 »
Wo ist der alleinerziehenden Mehrbedarf?
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline Der Friese

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 452
Re: Neuer Bescheid. Anrechnung von Einkommen.
« Antwort #9 am: 05. September 2019, 21:59:29 »
Wo ist der alleinerziehenden Mehrbedarf?

Der ist immer weiter geschrumpft und mit 18 ausgelaufen.

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8431
Re: Neuer Bescheid. Anrechnung von Einkommen.
« Antwort #10 am: 05. September 2019, 22:09:01 »
Okay ich wusste nicht dass deine Kinder volljährig sind. Sorry. Leider kann ich dir den Fehler auch nicht sagen wo die 30 € sind.
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline Der Friese

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 452
Re: Neuer Bescheid. Anrechnung von Einkommen.
« Antwort #11 am: 05. September 2019, 22:34:29 »
Okay ich wusste nicht dass deine Kinder volljährig sind. Sorry. Leider kann ich dir den Fehler auch nicht sagen wo die 30 € sind.

Hättest du die Bescheide richtig angesehen, schon.  :grins: Habs extra lesbar gelassen. Sie wissen halt noch nicht, ob sie eine Ausbildung machen, oder doch studieren wollen. Spass beiseite: Vielleicht findet sich ja noch jemand. Zur Not könnte ich ja auch den alten Bescheid hier reinstellen. Ich verstehe das halt nicht, wegen der Berechnung vom FSJ. Eigentlich ist das eindeutig. Siehe Seite 38

[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]

Online Deadpool

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1068
Re: Neuer Bescheid. Anrechnung von Einkommen.
« Antwort #12 am: 05. September 2019, 22:36:45 »
Wird wohl damit zusammen hängen, dass ohne den Lohn 30 Euro Versicherungspauschale vom Kindergeld abgesetzt wurden, die es jetzt nicht mehr gibt, weil sie im 200 Euro Grundfreibetrag aufgegangen ist.

Offline Der Friese

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 452
Re: Neuer Bescheid. Anrechnung von Einkommen.
« Antwort #13 am: 11. September 2019, 00:33:57 »
Da ich nun heute die Antwort abgeben muss, wollte ich noch einmal Fragen, ob mir jemand etwas zu dem Bonus vom Stromversorger raten kann. ( Seite 6 ) Ist dieser nun als Einkommen anrechenbar oder nicht? In Google finde ich da unterschiedliche Aussagen.

Danke im Voraus.  :flag:

Offline Schnuffel01

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6886
Re: Neuer Bescheid. Anrechnung von Einkommen.
« Antwort #14 am: 11. September 2019, 15:57:39 »
Zum Strom habe ich was abgespeichert:

[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]