hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: ALG II-Sanktion trotz laufendem BVerfG-Verfahren möglich  (Gelesen 2174 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18114
ALG II-Sanktion trotz laufendem BVerfG-Verfahren möglich
« am: 06. September 2019, 17:06:18 »
Solange beim Bundesverfassungsgericht die Verfassungsmäßigkeit der Sanktionsregelungen zur Klärung ansteht, scheidet eine vorläufige Leistungsgewährung nach § 41 a Abs. 7 SGB II aus. Das hat das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen am 17.7.2019 entschieden.

Quelle

LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 17.07.2019 - L 7 AS 987/19 B ER
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3032
Re: ALG II-Sanktion trotz laufendem BVerfG-Verfahren möglich
« Antwort #1 am: 06. September 2019, 18:15:00 »
Der Antragsteller erfüllte diese Verpflichtung - wie bereits dauerhaft in vorhergehenden Zeiträumen - nicht, weil er grundsätzlich der Meinung ist, sich nicht um eine Arbeitsstelle bemühen zu müssen, da er das Wirtschaftssystem der Bundesrepublik Deutschland ablehne.
 :weisnich:
Meist belehrt erst der Verlust über den Wert der Dinge.

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8139
Re: ALG II-Sanktion trotz laufendem BVerfG-Verfahren möglich
« Antwort #2 am: 06. September 2019, 18:37:20 »
Der Antragsteller erfüllte diese Verpflichtung - wie bereits dauerhaft in vorhergehenden Zeiträumen - nicht, weil er grundsätzlich der Meinung ist, sich nicht um eine Arbeitsstelle bemühen zu müssen, da er das Wirtschaftssystem der Bundesrepublik Deutschland ablehne.
 :weisnich:

 :lachen: aber davon leben ist kein Problem

Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3032
Re: ALG II-Sanktion trotz laufendem BVerfG-Verfahren möglich
« Antwort #3 am: 11. September 2019, 16:08:02 »
 :ironie:
Essen kostet nun mal er kann ja nichts dafür das er lebt in einen kapitalistischen System, früher war halt Planwirtschaft. :scratch:
Meist belehrt erst der Verlust über den Wert der Dinge.

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10364
Re: ALG II-Sanktion trotz laufendem BVerfG-Verfahren möglich
« Antwort #4 am: 11. September 2019, 18:18:19 »
früher war halt Planwirtschaft.
Und da waren Lebensmittel kostenlos?
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline götzb

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 758
  • AUA-Absolut UnAktivierbar
Liebes Corona. Vielen Dank das dank dir die Jobcenter 3 Monate schließen mussten. #auch Pandemien haben ihre guten Seiten.
Arbeit bekämpfen, Automatisierung fördern ! Das evangelische Arbeitsethos ist das Grundübel dieser Gesellschaft.