Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Auto und Grundsicherung  (Gelesen 897 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline quarktörtchen

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 37
Auto und Grundsicherung
« am: 02. September 2019, 16:47:41 »
Hallo,   :flag:

ich habs geschafft und gehe in Rente.
Leider reicht sie nicht ganz so und ich muss Grundsicherung beantragen.
Muss ich deswegen aber mein kleines gebrauchtes Auto verkaufen, welches ich vor zwei Jahren für 4000,- € gekauft habe?
Ich habe sonst keinerlei Vermögen, was zum Freibetrag von 5000,- € eingerechnet werden könnte.
Kann man nicht auch anstelle von Geldvermögen ein Auto haben, was den Wert nicht übersteigt?
Ich bin durch einen Unfall nicht mehr so gut zu Fuß und das, was ich bei einem Verkauf für das Auto bekäme, wäre ruck zuck für Bus, Bahn und Taxi verbraucht.
Gibt es da Richtlinien oder Ermessensspielräume?

Und nochwas, was mich etwas angestoßen hat: 3 Monate rückwirkend Kontoauszüge vorlegen.
Was hat denn meine Vergangenheit mit der Zukunft zu tun?
Es müsste doch reichen, wenn der aktuelle Stand zum Tag des Antrages vorliegt.
Welche Informationen will man denn aus der Vergangenheit auswerten und wozu?

Seid gegrüßt  :smile:

Offline Quinky

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3593
Re: Auto und Grundsicherung
« Antwort #1 am: 02. September 2019, 17:17:39 »
WENN das Gesamtvermögen (einschl. Auto) innerhalb der Vermögensfreigrenze (5.000€) liegt, muß das Auto nicht verkauft werden.
Die 3 Monate rückwirkend sind soweit in Ordnung. Hier wird dann geprüft, ob Du in der Vergangenheit Vermögen verschleudert hast. Wenn also nur normale Buchungen sind, kann nichts passieren. In der Vergangenheit, sofern kein ALGII bezogen wurde, musstest Du nicht auf Hartz-IV-Niveau leben. Normale Lebensführung ist in Ordnung.

Gruß
Ernie

Offline quarktörtchen

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 37
Re: Auto und Grundsicherung
« Antwort #2 am: 04. September 2019, 00:48:55 »
WENN das Gesamtvermögen (einschl. Auto) ...

Danke für deine Antwort.
Ich bin heute mal zum Sozialamt hingegangen, um mich mal über den ganzen Werdegang zu erkundigen.
Das war ein sehr angenehmes Gespräch, nur mit dem Auto könnte es schwierig werden. Da müsse man erst prüfen, welchen Wert es hat, da es noch nicht sehr alt ist und auch erst knapp 70.000 km runter hat.
Es spiele da keine Rolle, was ich dafür mal bezahlt habe.
Naja, mal schauen. Wegen 35,- € Zuzahlung zur Rente das Auto abgeben - das muss sich auch anders regeln lassen. Vielleicht findet sich ein kleiner Nebenjob, mit dem ich das abfangen kann.

Tschüß und Grüße

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55035
Re: Auto und Grundsicherung
« Antwort #3 am: 04. September 2019, 00:55:30 »
Es gibt neutrale Bewertungsplattformen für den Zeitwert von Autos....
(mein Hirn blockiert nur gerade kurzfristig)
ADAC, DEKRA, TÜV, Schwacke und andere wären mögliche Kandidaten...
der Klassiker: https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwj819ON4LXkAhVSDGMBHd5YBhUQFjAAegQIBBAB&url=https%3A%2F%2Fwww.schwacke.de%2Ffahrzeugbewertung%2F&usg=AOvVaw3PoIsr4eKBHhuQvEbs643Q
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline quarktörtchen

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 37
Re: Auto und Grundsicherung
« Antwort #4 am: 04. September 2019, 01:00:11 »
Es gibt neutrale Bewertungsplattformen für den Zeitwert von Autos....

Danke für den Tipp. Dein Hirn ist ganz in Ordnung so.

      :ok:

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55035
Re: Auto und Grundsicherung
« Antwort #5 am: 04. September 2019, 01:05:38 »
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Elfe 02

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4821
  • NRW
Re: Auto und Grundsicherung
« Antwort #6 am: 04. September 2019, 07:20:24 »
nur 35 € als Aufstockung zur Rente fehlen?


Da würde ich auch mal über Wohngeld nachdenken
geb.: JA  wohnhaft: JA  Kinder: JA
Beruf: FRAU - in Vollzeit
ständig in WEITERBILDUNG aller Bereiche

Offline quarktörtchen

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 37
Re: Auto und Grundsicherung
« Antwort #7 am: 10. September 2019, 20:54:50 »
nur 35 € als Aufstockung zur Rente fehlen?


Da würde ich auch mal über Wohngeld nachdenken

Danke für den Tipp und einen netten Abend