hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Integrationskurs und Sozialhilfe für EU Burger  (Gelesen 3724 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hesse14

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Integrationskurs und Sozialhilfe für EU Burger
« Antwort #45 am: 30. August 2020, 12:07:53 »
Danke an diejenigen, die nützlichen Tipps gegeben haben, ohne zu beurteilen. Ich werde sicherstellen, dass er kn Italien noch versichert ist und dann ggf. bei der AOK kündigen oder pausieren, bis er eingestellt wird. Hoffentlich klappt es schnell.
...das Selbe gilt im übrigen auch für Franzosen, Polen, Tschechen , Portugiesen, Spanier, etc, etc. Wer es hier nicht schafft muss zurück oder zusehen wie er zurecht kommt. Verfolgt wird hier niemand auf Grund seiner Herkunft, zumindest gilt das Grundrecht für den Großteil der Menschen, die halten sich dran.Für den kläglichen Rest können wir uns nur entschuldigen und immer wieder erklären, dass wir das nicht gut heißen und vehement dagegen antreten.
Das mit der KV ist eben ganz einfach, offiziell wieder nach Italien, dort ist KV dann vorhanden. Diese gilt nach EU Abkommen dann auch für Inanspruchnahme medizinscher Leistungen in Deutschland. Durch Freizügigkeit steht dem Aufenthalt in Deutschland nichts im Wege trotz italienischer KV. Da Flugbegleiter gerade keine Zukunft hat sollte er sich was anderes überlegen. Hier herrscht Mangel an willigen Fachkräften in diversen Bereichen. Es gibt extra für EU Bürger spezielle Jobangebote inkl Sprachkursen, Einarbeitung etc...Das geht dann aber vom Heimatland aus

Wo kann ich solche spezielle Angebote finden? Ich finde viele Stellen als Lager Assistent. Wäre ideal zum Anfang. Da werden schon Bewerbungen geschickt.

Ich werde es nur dann machen, wenn irgendwann in Deutschland Italiener verfolgt werden.

Ich glaube, damit wollte er nicht unterstellen, dass Italiener in D tatsächlich verfolgt werden.
Eher, dass das für ihn einzige Grund wäre (hypothetisch) wieder zurück zu kehren.

Das ist meine standard Antwort, wenn mir jemand sagt, dass ich zurück zu meinem Heimatland kehren soll. Ich antworte auf eine Provokation mit einer anderen Provokation und so endet das Gespräch ziemlich schnell.

Offline bebe82

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 337
Re: Integrationskurs und Sozialhilfe für EU Burger
« Antwort #46 am: 30. August 2020, 16:51:47 »
Wenn ich dein Bruder wäre, würde ich es in der Gastronomie probieren.
Es ist zwar ein Klischee, aber eins mit wahrem Kern 🤷🏼‍♀️

Es gibt in jeder Stadt so viele Pizzerien /Restaurants, in denen italienisch gesprochen wird...

Und viele haben auch während Corona viel zu tun.

K. A., im Service/als Fahrer oder Küchenhelfer.

Im Minijob für den Einstieg reicht für den Erhalt des ANS aus und er könnte einen Antrag stellen bzw wäre leistungsberechtigt

Online Birgit63

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2709
Re: Integrationskurs und Sozialhilfe für EU Burger
« Antwort #47 am: 31. August 2020, 08:51:29 »
Wenn Deutsche ins Ausland auswandern und sich dort nicht aus eigenen Mitteln finanzieren können, müssen sie auch wieder zurück in ihre Heimat.

Offline hesse14

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Integrationskurs und Sozialhilfe für EU Burger
« Antwort #48 am: 02. September 2020, 12:37:07 »
Wenn Deutsche ins Ausland auswandern und sich dort nicht aus eigenen Mitteln finanzieren können, müssen sie auch wieder zurück in ihre Heimat.

Hi. Schon klar. Ich find allerdings, das ist kein sinvoller Tipp für eine Person, die nach Deutschland ausgewandert ist, weil im Heimatland es gerade nicht klappt. Als ob das Leben in Italien dann kostenlos oder billiger wäre. Hier muss ich zahlen, in Italien dann jemand enderes, solange er nicht arbeitet. Und nein, Arbeitslosengeld kriegt er in Italien nicht, weil er immer nur im Ausland gearbeitet hat, und da hat die Firma keibe Sozialversicherung bezahlt.

Danke für die Unterstützung. Ich werde berichten, wenn er nen Job kriegt.