hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Integrationskurs und Sozialhilfe für EU Burger  (Gelesen 3185 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3928
Re: Integrationskurs und Sozialhilfe für EU Burger
« Antwort #15 am: 13. September 2019, 10:07:41 »
Zitat von: hesse14 am 13. September 2019, 09:08:07
Also wenn mein Bruder angemeldet ist und bei mir wohnt hat er 6 Monate Zeit, eine Stelle zu finden.

Wer arbeiten will findet auch welche.
In den grossen Städten tranken viele Männer weniger aus Langeweile als vielmehr wegen des Lebens in permanenter Unterdrückung.

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10662
Re: Integrationskurs und Sozialhilfe für EU Burger
« Antwort #16 am: 13. September 2019, 10:09:05 »
Da fällt mir jetzt schwer, keine fette Beleidigung zu schreiben. Aber ich denke sie mir.
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3928
Re: Integrationskurs und Sozialhilfe für EU Burger
« Antwort #17 am: 13. September 2019, 10:24:03 »
warum so negativ in der Gastronomie, Hotelgewerbe werden immer Leute gesucht mit englisch Kenntnissen.
In den grossen Städten tranken viele Männer weniger aus Langeweile als vielmehr wegen des Lebens in permanenter Unterdrückung.

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10662
Re: Integrationskurs und Sozialhilfe für EU Burger
« Antwort #18 am: 13. September 2019, 10:25:13 »
Zitat von: CCR am 13. September 2019, 10:07:41
Wer arbeiten will findet auch welche.
Du unterstellst gerade ALLEN Erwerbslosen, dass sie nicht arbeiten wollen.

Nein, niemand will mit jemandem zusammen arbeiten, der seine Anweisungen nicht versteht.
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3928
Re: Integrationskurs und Sozialhilfe für EU Burger
« Antwort #19 am: 13. September 2019, 10:31:53 »
Zitat von: CCR am 13. September 2019, 10:07:41
Wer arbeiten will findet auch welche.
Du unterstellst gerade ALLEN Erwerbslosen, dass sie nicht arbeiten wollen.

Nein, niemand will mit jemandem zusammen arbeiten, der seine Anweisungen nicht versteht.
ich habe nicht alle erwerbslosen angesprochen sondern auf das Zitat geantwortet.
In den grossen Städten tranken viele Männer weniger aus Langeweile als vielmehr wegen des Lebens in permanenter Unterdrückung.

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10662
Re: Integrationskurs und Sozialhilfe für EU Burger
« Antwort #20 am: 13. September 2019, 10:35:18 »
Zitat von: hesse14 am 13. September 2019, 09:08:07
Also wenn mein Bruder angemeldet ist und bei mir wohnt hat er 6 Monate Zeit, eine Stelle zu finden.

Wer arbeiten will findet auch welche.
Wenn Dein Bruder will, findet er auch welche.

Nein, das schriebst Du nicht.
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.

Offline hesse14

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Integrationskurs und Sozialhilfe für EU Burger
« Antwort #21 am: 13. September 2019, 13:49:09 »
Wenn man angemeldet ist (und arbeitslos ist), muss man bei einer Krankenversicherung versichert sein und sie natürlich selber bezahlen?

Offline Woyzeck

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 244
Re: Integrationskurs und Sozialhilfe für EU Burger
« Antwort #22 am: 13. September 2019, 14:22:08 »
Wer arbeiten will findet auch welche.

Als ob jeder, jede Arbeit machen kann.
Liebe Grüße
Woyzeck

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3928
Re: Integrationskurs und Sozialhilfe für EU Burger
« Antwort #23 am: 13. September 2019, 15:41:21 »
Wenn man angemeldet ist (und arbeitslos ist), muss man bei einer Krankenversicherung versichert sein und sie natürlich selber bezahlen?
erst mal nicht.
Krankenversicherung für EU-Ausländer in Deutschland
Häufig können EU-Bürger Mitglied einer deutschen Krankenkasse werden

EU-Bürger dürfen in jedem Land der Europäischen Union leben und arbeiten. Diese „Freizügigkeit" ist eines der zentralen Rechte im gemeinsamen Binnenmarkt. Dazu gehört eine gute Absicherung im Krankheitsfall, häufig sogar eine Krankenversicherung vor Ort.

EU-Ausländer sollen nicht gegenüber denjenigen benachteiligt werden, die schon immer in einem Land wohnen - erst recht nicht bei der Krankenversicherung. EU-Bürger in Deutschland haben damit einen Anspruch auf Unterstützung im Krankheitsfall, wie ihn andere Bürger in Deutschland auch haben. Allerdings hängt es vom Status des EU-Ausländers in Deutschland ab, wie der Krankenversicherungsschutz konkret umgesetzt wird.

Wer gerade erst aus einem EU-Mitgliedsland nach Deutschland gekommen ist, kann meistens vorübergehend seine Krankenversicherung behalten, in der er zuletzt versichert war. Mit der Europäischen Krankenversicherungskarte EHIC ist eine Behandlung in Deutschland möglich. Sie ist aber beschränkt auf Notfallbehandlungen.

https://www.krankenkassen.de/ausland/versicherungspflicht/
In den grossen Städten tranken viele Männer weniger aus Langeweile als vielmehr wegen des Lebens in permanenter Unterdrückung.

Offline The Witch

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 803
Re: Integrationskurs und Sozialhilfe für EU Burger
« Antwort #24 am: 13. September 2019, 15:43:34 »
Wenn man angemeldet ist (und arbeitslos ist), muss man bei einer Krankenversicherung versichert sein und sie natürlich selber bezahlen?

Ja. Und man muss nachweisen, wovon man lebt.

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3928
Re: Integrationskurs und Sozialhilfe für EU Burger
« Antwort #25 am: 13. September 2019, 16:07:16 »
Also wenn mein Bruder angemeldet ist und bei mir wohnt hat er 6 Monate Zeit, eine Stelle zu finden. Wenn er nichts findet muss er wieder nach Italien. Richtig? Das wusste ich nämlich nicht. Habt ihr Tipps über Jobs ohne Deutsch Kenntnisse? So könnte er einen Abendkurs selber bezahlen.
Hier wird doch geholfen wenn er sich arbeitssuchend meldet, sogar mit Dolmetscher.

https://www.eu-gleichbehandlungsstelle.de/eugs-de/eu-buerger/infothek/arbeiten-in-deutschland/arbeitssuche/arbeitssuche-367384
In den grossen Städten tranken viele Männer weniger aus Langeweile als vielmehr wegen des Lebens in permanenter Unterdrückung.

Offline hesse14

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Integrationskurs und Sozialhilfe für EU Burger
« Antwort #26 am: 19. Januar 2020, 12:02:18 »
Hallo zusammen,

Ich bin es wieder. Der Bruder kommt wahrscheinlich ende Februar zu mir. Also eine Anmeldung beim Jobcenter und Arbeitsamt werde ich  versuchen: das würde die Arbeitssuche beschleunigen. Wenn es nicht klappt dann werden wir versuchen einfach einrn Job zu finden wo die Deursche Sprachd keine Voraussetzung ist. Währenddessen kann er einen Sprachkurs bezahlen.

Ich habe eine frage und vielleicht weiß jemand das: wie sieht es auch mit der Krankenversicherung? Soll er erstmal die italienische behalten und erst wenn er einen Job findet dann die Italienische Krankenkasse abmelden und sich bei einer deutschen Krankenkasse anmelden?

Danke für Ihre Zeit

Offline hesse14

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Integrationskurs und Sozialhilfe für EU Burger
« Antwort #27 am: 27. August 2020, 20:13:28 »
Hallo zusammen. Kleines Update. Mein Bruder hatte einen geilen Job als Flugbegleiter (sein Job) in West Europa gefunden. Das war Januar. Era hat den Training bestanden und mussete in März anfangen zu arbeiten. Ja.... In einer Welt ohne Corona Virus hätte es auch geklappt vielleicht. Sein Vertrag wurde sofort pausiert und nach den 6 Monaten Probezeit nicht erneuert. Er hat nie angefangen. In seinem Bereich ist er für die nächsten Jahre gefickt. Egal, er ist jetzt da und wohnt bej mir. Ich musste was machen bevor er sich umbrigt aus Depression. Heute wurde sein Antrag suf Hartz4 abgelehnt. Eigentlich habe ich nur gehofft, er kriegt einen Integrationskurs. Aber die Voraussetzung dafür ist, dass ihm Leistungen aus dem SGB2 zustehen.

Der Grund der Ablehnung ist (ich zitiere):

"Die gesetzlichen Voraussetzungen für den Anspruch auf Leistungen liegen nicht vor, weil Sie lediglich ein alleiniges Aufenthaltsrechts zur Arbeitssuche in der Bundesrepublik Deutschland haben. Die Entscheidung beruht auf $ 7 Absatz 1 Satz 2 SGBII".

Unten steht der Artikel. Meine Frage an euch wäre, hätte er nur dann Anspruch darauf, wenn er seit 5 Jahren in Deutschland leben würde? Ist die Ablehnung berechtigt, selbst wenn er kein Geld mehr hat und auf meine Kosten leben muss (inklusive Krankenversicherung), solange er nichts verdient?

Die Krankenkasse kostet 195 € im Monat und natürlich muss ich dafür zahlen im Moment.

Hier der Absatz:

(1) Leistungen nach diesem Buch erhalten Personen, die
1.
das 15. Lebensjahr vollendet und die Altersgrenze nach § 7a noch nicht erreicht haben,
2.
erwerbsfähig sind,
3.
hilfebedürftig sind und
4.
ihren gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland haben (erwerbsfähige Leistungsberechtigte).
Ausgenommen sind
1.
Ausländerinnen und Ausländer, die weder in der Bundesrepublik Deutschland Arbeitnehmerinnen, Arbeitnehmer oder Selbständige noch aufgrund des § 2 Absatz 3 des Freizügigkeitsgesetzes/EU freizügigkeitsberechtigt sind, und ihre Familienangehörigen für die ersten drei Monate ihres Aufenthalts,
2.
Ausländerinnen und Ausländer,
a)
die kein Aufenthaltsrecht haben,
b)
deren Aufenthaltsrecht sich allein aus dem Zweck der Arbeitsuche ergibt oder
c)
die ihr Aufenthaltsrecht allein oder neben einem Aufenthaltsrecht nach Buchstabe b aus Artikel 10 der Verordnung (EU) Nr. 492/2011 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. April 2011 über die Freizügigkeit der Arbeitnehmer innerhalb der Union (ABl. L 141 vom 27.5.2011, S. 1), die durch die Verordnung (EU) 2016/589 (ABl. L 107 vom 22.4.2016, S. 1) geändert worden ist, ableiten,
und ihre Familienangehörigen,
3.
Leistungsberechtigte nach § 1 des Asylbewerberleistungsgesetzes.
Satz 2 Nummer 1 gilt nicht für Ausländerinnen und Ausländer, die sich mit einem Aufenthaltstitel nach Kapitel 2 Abschnitt 5 des Aufenthaltsgesetzes in der Bundesrepublik Deutschland aufhalten. Abweichend von Satz 2 Nummer 2 erhalten Ausländerinnen und Ausländer und ihre Familienangehörigen Leistungen nach diesem Buch, wenn sie seit mindestens fünf Jahren ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Bundesgebiet haben; dies gilt nicht, wenn der Verlust des Rechts nach § 2 Absatz 1 des Freizügigkeitsgesetzes/EU festgestellt wurde. Die Frist nach Satz 4 beginnt mit der Anmeldung bei der zuständigen Meldebehörde. Zeiten des nicht rechtmäßigen Aufenthalts, in denen eine Ausreisepflicht besteht, werden auf Zeiten des gewöhnlichen Aufenthalts nicht angerechnet. Aufenthaltsrechtliche Bestimmungen bleiben unberührt.

Online Papa Doc

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 224
Re: Integrationskurs und Sozialhilfe für EU Burger
« Antwort #28 am: 27. August 2020, 20:44:59 »
Bitte beachten, dass er ungeachtet seines Aufenthaltsstatus eine Krankenversicherung benötigt. Die ist in Deutschland Pflicht.

Online bebe82

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 292
Re: Integrationskurs und Sozialhilfe für EU Burger
« Antwort #29 am: 27. August 2020, 20:47:13 »
Dein Bruder braucht Arbeit um eiben Arbeitnehmerstatus zu generieren.
Sollte der Lohn nicht zum Leben ausreichen, hat er dann aber einen Leistungsanspruch und kann erneut einen Antrag stellen