Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Jobcenter entscheidung über Mietkosten dauert zu lang, was tun ?  (Gelesen 475 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Manuel77

  • neu dabei
  • Beiträge: 7
Guten Tag,

ich bin 27 Jahre alt und beziehe seit 2 Jahren Hartz 4 und wohne aktuell noch bei meinen Eltern.

Ich hatte vor zwei Wochen eine Wohnungsbesichtigung in einer kleineren Wohnung die mir auch sehr gefallen hat, es waren noch andere Interessenten dort, aber man hatte sich dann am Tag darauf für mich entschieden. Ich hatte den Mann der uns ( War mit mein Vater da ) die Wohnung gezeigt hatte, ein Antrag vom Jobcenter mit gegeben " Unterkunftskosten bei Mietwohnungen " den ich ausgefüllt brauchte, für das Jobcenter, das haben sie mir auch sehr schnell ausgefüllt und per Email zugeschickt.

Ich habe den Antrag am 20 September einen Freitag bei einer Mitarbeiterin vorne beim Schalter abgegeben und sie hat sich eine Kopie davon gemacht und ein Stempel für mich drauf, damit man weiß das dieser auch abgegeben wurde. Ich hatte gefragt wie lange das ungefähr dauert und sie sagte 3-4 Tage höchtens.

Jetzt ist es so das ich bis heute noch keine Zusage oder Absage bekommen habe vom Jobcenter und der Vermieter mich per Mail angeschrieben hatte heute Morgen, was den nun sei ob ich die Zusage bekommen habe oder nicht, weil die Wohnung ist bezugsfertig und eigentlich hätte ich schon letzte Woche theoretisch einziehen können. Ich habe Ihn dann heute um noch etwas Geduld gebeten, weil ich nicht weiß wann die Zusage kommt.

Jetzt ist meine große sorge, das der Vermieter sich für ein anderen entscheidet, wenn ich nicht schnell die Zusage ( Na ja oder Absage aber dann ist es halt so ) vom Jobcenter kommt, weil die Wohnung wäre wirklich ideal.

Jetzt frage ich euch, kann ich da irgendwas machen damit das beschleunigt wird, weil ich kann mit Worten nicht so gut und bin allgemein im sprechen immer nervös und würde da wahrscheinlich kein druck erzeugen können per Telefon oder so Persönlich im Jobcenter und würde das überhaupt was bringen oder sagen die dann nicht einfach, das es bearbeitet wird ?

Und noch eine Frage ist es normal das es über eine Woche dauert bis das Jobcenter über die Miete entscheidet, weil meine Miete ist unter 300 Euro mit nebenkosten nur und die können sich ja denken das so eine Wohnung schnell weg ist und deswegen schnell gehen muss.

Gruß

Offline

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1997
Re: Jobcenter entscheidung über Mietkosten dauert zu lang, was tun ?
« Antwort #1 am: 01. Oktober 2019, 14:26:28 »
Zitat von: Manuel77 am 01. Oktober 2019, 13:41:21
und sie sagte 3-4 Tage höchtens.
Ziemlich gefährliche Aussage, wenn man bedenkt, dass die eingehende Post erst zu einem Scanzentrum kommt, wo Sie in die E-Akte geroutet wird.
Das kann schon mal 2-3 Tage oder gar länger dauern, je nach Auslastung des Scanzentrums.

Zitat von: Manuel77 am 01. Oktober 2019, 13:41:21
Jetzt frage ich euch, kann ich da irgendwas machen damit das beschleunigt wird
Sprich persönlich, freundlich aber bestimmt vor und unterstreiche die Dringlichkeit sowie die einmalige Gelegenheit, angemessenen Wohnraum anzumieten.
Bei einer Frau ist das wie bei einem Mercedes.
Da kann man mitunter noch einiges Optimieren
*Ralf Richter

Offline JamesBond007

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 261
Re: Jobcenter entscheidung über Mietkosten dauert zu lang, was tun ?
« Antwort #2 am: 01. Oktober 2019, 16:58:04 »
1) Ist der Wohnraum angemessen vom Preis her?
2) Wir beabsichtigt Kosten des Umzugs /Erstausstattung/Kaution durch das JC zu übernehmen?

Wenn Punkt 1 mit Ja beantwortet wird und auf Punkt 2 verzichtet wird dann unterschreibt man den Vertrag und wartet nicht auf die Zusage der Angemessenheit, die hat man vorher selbst recherchiert.


Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3421
Re: Jobcenter entscheidung über Mietkosten dauert zu lang, was tun ?
« Antwort #3 am: 01. Oktober 2019, 18:06:03 »
Zitat von: Manuel77 am 01. Oktober 2019, 13:41:21
das es über eine Woche dauert bis das Jobcenter über die Miete entscheidet
Leider ja und oft dauert es noch länger.
Wenn dringend hilft nur persönlich hin gehen und hartnäckig um eine sofortige Entscheidung bitten.

Wenn der VM nicht auf die Zusage vom JC besteht, notfalls einfach die Wohnung nehmen.

Wichtig ist die Kopie vom JC gut aufheben, könnte sein du brauchst diese noch.

Offline The Witch

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 635
Re: Jobcenter entscheidung über Mietkosten dauert zu lang, was tun ?
« Antwort #4 am: 01. Oktober 2019, 18:32:39 »
Zitat von: Manuel77 am 01. Oktober 2019, 13:41:21
Ich habe den Antrag am 20 September einen Freitag bei einer Mitarbeiterin vorne beim Schalter abgegeben und sie hat sich eine Kopie davon gemacht und ein Stempel für mich drauf, damit man weiß das dieser auch abgegeben wurde.

Es ist die denkbar ungünstigste Idee, wichtige und dringende Unterlagen an einem Freitag abzugeben - zumal, wenn es sich um ein Jobcenter handelt, das mit einem Scanzentrum arbeitet (und das tun alle "gemeinsamen Einrichtungen"). Die Post wird frühestens am Montag bearbeitet und mit einiger Wahrscheinlichkeit erst am Dienstag ins Scanzentrum gebracht. Dann dauert es nochmal zwei Arbeitstage, bis das in der Akte auftaucht - damit wären wir dann bei Donnerstag. Danach muss das Schriftstück erstellt und zugestellt werden - und das kommt dann vermutlich erst in der Folgewoche an.

Fazit: So wichtige Sachen sollte man immer möglichst direkt persönlich erledigen.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55035
Re: Jobcenter entscheidung über Mietkosten dauert zu lang, was tun ?
« Antwort #5 am: 01. Oktober 2019, 20:29:06 »
Die Entscheidung über die Angemessenheit ist (bei Nachfrage) direkt vor Ort zu entscheiden!
(Liste raus, reinkucken, Stempel / Unterschrift und gut ists)
Rechtsgrundlage:
§17 SGB I Abs. 1 Ziffer 1 (wird auch als Treuepflicht bezeichnet)
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Kontrollwahn

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 45
Re: Jobcenter entscheidung über Mietkosten dauert zu lang, was tun ?
« Antwort #6 am: 11. Oktober 2019, 17:58:44 »
Wenn die Angemessenheit sicher geklärt ist, kann man den MV unterschreiben.
https://www.anhaltspunkte.de/rspr/urteile/B_14_AS_7.09_R.htm

Besteht kein Mietspiegel und kein schlüssiges Konzept, gelten die Werte des (§12?) Wohngeldgesetz + 10 % Zuschlag + Heizkosten aus Bundesheizspiegel (Spalte erhöht) oder regionalem Heizspiegel. https://www.heizspiegel.de/heizkosten-pruefen/heizspiegel/

Ab 2020 erhöhen sich diese Werte https://www.smart-rechner.de/wohngeld/ratgeber/hoechstbetraege.php