Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Rente und Sozialamt  (Gelesen 685 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online skalettie

  • neu dabei
  • Beiträge: 4
Rente und Sozialamt
« am: 09. Oktober 2019, 13:22:22 »
Hallo Ihr Lieben!
Ich habe mal 2 Fragen...
Mein Problem ist folgendes: Ich bin seit 1999 durchgehend arbeitslos und bekomme Hartz 4.
Natürlich habe ich auch schon etliche Maßnahmen mitgemacht. Aufgrund von Alkohol und Drogen-
problemen, hatte ich auch immer viele Fehlzeiten bzw. Abrüche.
Jetzt bin ich an einem Punkt angelangt, wo ich es wirklich nicht mehr schaffe (physisch und psychisch) an irgendwas geregelt teilzunehmen, geschweige denn einen richtigen Job zu machen.
Laut meiner jährlichen Renteninformation habe ich mir eine Altersrente von ca. 200€ erarbeitet.
Ich wollte jetzt einen Antrag stellen, dass ich arbeitsunfähig bin.
Und jetzt zu meinen Fragen:
Wo muss ich einen solchen Antrag stellen, und was für einer ist das überhaupt?
Da ich von meiner Rentenkasse ja höchstens 200€ bekommen würde, wo müsste ich dann was
für einen Antrag stellen, damit ich Sozialleistungen in Höhe des Differenzbetrages zu meinen
jetztigen Hartz 4 Leistungen erhalte?
Oder funktioniert das alles ganz anders?

Zur Zeit mache ich so eine Maßnahme vom Arbeitsamt wo mir eine Sozialarbeiterin zur Seite gestellt wurde. Als ich der von meinem Plan erzählt habe, hat Sie mir geraten, wenn ich das
nächste mal einen 1Euro-Job oder ähnliches angeboten bekomme, soll ich einfach sagen, ich schaffe das zur Zeit nicht. Und damit hat sich das dann. :nea:Das kann ja wohl so nicht stimmen?

So. Das waren jetzt mehr als 2 Fragen. :schaem:
Wäre echt supi, wenn jemand ein bisschen Licht in meine Unwissensdunkelheit bringen könnte...

OK, Freunde der Sonne, bis dann

skalettie 

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 35076
Re: Rente und Sozialamt
« Antwort #1 am: 09. Oktober 2019, 13:40:03 »
Jetzt bin ich an einem Punkt angelangt, wo ich es wirklich nicht mehr schaffe (physisch und psychisch) an irgendwas geregelt teilzunehmen, geschweige denn einen richtigen Job zu machen.
Laut meiner jährlichen Renteninformation habe ich mir eine Altersrente von ca. 200€ erarbeitet.
Ich wollte jetzt einen Antrag stellen, dass ich arbeitsunfähig bin.

Du meinst erwerbsunfähig? Das dürfte das Jobcenter für dich in die Wege leiten, wenn du dich anhaltend arbeitsunfähig schreiben lässt von deinem Arzt.

Wie alt bist du?
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Ein Spiegelbild der Gesellschaft: "Warum sorgen nicht alle anderen mit all ihren Kräften dafür, dass es MIR gut geht?" Schuld sind immer nur die anderen...

Online skalettie

  • neu dabei
  • Beiträge: 4
Re: Rente und Sozialamt
« Antwort #2 am: 09. Oktober 2019, 13:44:05 »
Hallo!
Ich bin 53.

Gruss skalettie

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1410
Re: Rente und Sozialamt
« Antwort #3 am: 09. Oktober 2019, 20:58:06 »
Du kannst direkt bei der Rentenversicherung einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente stellen. Die prüfen dann, ob und inwiefern du erwerbsgemindert bist und ggfs. Rente bekommen kannst.

Auf den Seiten der RV findest du sowohl Infos als auch die Angaben, wie du zu den Formularen kommst: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Rente/Kurz-vor-der-Rente/Wie-beantrage-ich-meine-Rente/Wie-beantrage-ich-meine-Rente_detailseite.html?nn=29d5c808-afa1-4af3-872a-64a40841ef0c

Dann gibt es natürlich noch die Rentenberater vor Ort, die dir bei Bedarf beim Ausfüllen helfen.