Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Kein Wohngeld obwohl Hartz4?  (Gelesen 871 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Inuvation

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 265
Kein Wohngeld obwohl Hartz4?
« am: 06. Oktober 2019, 15:50:26 »
Hallo,

dass Wohngeld UND Hartz4 gleichzeitig nicht geht weiß ich...

Kurz zur Situation:

Ich gehe TZ arbeiten (vorrübergehend) und habe einen 450€ Job. Aufstockend bekomme ich ca  91€ ALGII

Jetzt dachte ich ok lieber Wohngeld auch wenn es weniger ist als Hartz4. Den Wohngeldrechner aufgerufen und alle Beträge eingegeben. Die Auswertung..... Tut uns leid aber leider kein Wohngeld  :weisnich:

Dazu muss ich sagen dass meine Wohnung durch Auszug der Kinder zu groß und auch zu teuer ist. Incl. Heizung zahle ich ca 200€ aus eigener Tasche. Das ist happig aber bis ich wieder meine Std aufstocken kann, bekomme ich das hin.

Was mich interessieren würde ist nur wieso das JC knapp 100 € aufstockt ich aber für Wohngeld scheinbar ein zu hohes Einkommen habe.

LG


Online Deadpool

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 320
Re: Kein Wohngeld obwohl Hartz4?
« Antwort #1 am: 06. Oktober 2019, 16:17:18 »
450 Euro Lohn decken nach Abzug des Freibetrages noch nicht mal den Regelsatz. Kann es sein, dass du nicht nur 91 Euro ALG2 bekommst, sondern 91 Euro + die Miete?!

Und wie willst du mit 450 Euro Lohn + ein paar Euro Wohngeld neben Lebensunterhalt und Miete noch deine Krankenkasse zahlen?

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9152
Re: Kein Wohngeld obwohl Hartz4?
« Antwort #2 am: 06. Oktober 2019, 18:32:40 »
Teilzeit PLUS Minijob

200 Euro Heizung monatlich? Klingt gemütlich...
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline Inuvation

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 265
Re: Kein Wohngeld obwohl Hartz4?
« Antwort #3 am: 06. Oktober 2019, 21:22:31 »
Zum besseren Verständnis  :flag:

Ich arbeite TZ als Angestellte und habe zusätzlich einen 450€ Job. Dazu halt noch etwas Geld vom JC

Regelbedarf:         424,00€
Mehrbedarf:             9,75€
Grundmiete:         305,00€
Heizkosten:            61,46€
Nebenkosten:        96,00€

Gesamtbedarf:     896,21€

Einkommen Brutto:     1150,00€
Einkommen Netto:      1100,00€
Abz. Freibetrag:            295,00€

Gesamteinkommen:     805,00 €

Betrag KdU 91,21€

Das ist das was ich noch von JC bekomme

Ich hatte betriebsbedingt eine Stundenkürzung, die jedoch nur vorübergehend ist. Ich arbeite in einer Kita die umgebaut wird und nach ende der Arbeiten wird meine Stundenzahl wieder erhöht und ich bin vom JC wieder weg.

Da meine SB aber der Meinung ist ich könnte mir nach 13 Jahren für ca. 1,5 Jahre einfach mal einen neuen Job suchen der entsprechend bezahlt wird wollte ich gerne vorher da weg und den Weg über Wohngeld nehmen.

Allerdings sagt mir der Rechner eben dass ich keinen Anspruch auf Wohngeld habe  :heul:


Offline Jasmin

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 198
Re: Kein Wohngeld obwohl Hartz4?
« Antwort #4 am: 06. Oktober 2019, 21:23:55 »
NevAda: Da steht nicht, dass sie 200,00 € für Heizung zahlt.  :zwinker:

Wohngeld ist, soweit ich weiß, in jedem Bundesland etwas anders geregelt. Hier bekommt man z.B. auch kein Wohngeld, wenn man etwas über dem Hartz IV Satz liegt. Da du durch deine Arbeit Freibeträge hast, erhälst du insgesamt mehr Geld. Also, wenn du theoretisch ohne Job 800,00 € H4 bekommen würdest, so liegt dein Einkommen jetzt mit Job und Aufstockung  Beispielsweise bei 1000,00 €. Wohngeld gibt es aber, wieder nur als Beispiel bis 850,00 € Einkommen.

Ups, Überschneidung. Muss ich erst lesen.

Also: Dein Nettolohn 1000,- € hast du ja tatsächlich (einschl. 450,- oder ist das noch extra?) plus die Aufstockung macht knapp 1200 € netto. Da gibt es kein Wohngeld (jedenfalls bei uns).

Online Deadpool

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 320
Re: Kein Wohngeld obwohl Hartz4?
« Antwort #5 am: 06. Oktober 2019, 22:14:43 »

Allerdings sagt mir der Rechner eben dass ich keinen Anspruch auf Wohngeld habe  :heul:

Jetzt ist es verständlicher. Beim Wohngeld gibt es nur einen Pauschalabzug von 10% vom  Bruttolohn, keine Freibeträge oder so. Das bedeutet, dass durch den doch recht hohen Freibetrag für Erwerbstätigkeit im SGB II das eintreten kann, was bei dir der Fall ist: zu wenig Einkommen im SGB II aber zuviel Einkommen im WoGG.

Offline Inuvation

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 265
Re: Kein Wohngeld obwohl Hartz4?
« Antwort #6 am: 06. Oktober 2019, 22:30:16 »
@Jasmin
Netto ist incl 450€ Job  :smile: und ich wohne in NRW

@Deadpool
Ok danke für die Erklärung  :smile: Jetzt hab auch ich das verstanden. Auch wenn ich das nicht wirklich gut finde   :heul:

Muss ich halt zusehen, dass ich mir die SB noch 10 Monate vom Hals halte. Dann steigern sich meine Std wieder und ich hab mit ca 1200€ Netto (ohne 450€ Job) nichts mehr mit dem Verein zu tun

Noch einen schönen Restabend