Datenschutzhinweis und Cookie-Zustimmung

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Zur Finanzierung dieses Angebotes setzen wir Werbung ein und speichern dazu Informationen in Cookies. Dafür bitten wir um Ihre Zustimmung.
Ihre Entscheidung dazu können Sie jederzeit ändern oder widerrufen. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme nicht zu

Ich stimme zu

Autor Thema: Termineinladung, kein Beistand, kann man anderen Termin verlangen?  (Gelesen 498 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gast47133

  • Gast
Gute Nacht,

kann ich einen Termin vom SB verschieben lassen, wenn ich noch keinen Beistand fand?
Wenn ja, wie lange, um zwei Wochen?

Online Meph1977

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2302
Re: Termineinladung, kein Beistand, kann man anderen Termin verlangen?
« Antwort #1 am: 08. Oktober 2019, 00:37:48 »
Das fehlen eines Beistandes ist kein wichtiger Grund einen Termin zu verschieben wenn man früh genug fragt kann mans natürlich trotzdem versuchen ich würde nur den Grund nicht erwähnen
Seid vorsichtig was ihr dem JC erzählt. Die machen aus nem französischen Rotwein eine rothaarige Französin und drehen euch noch eine BG mit der Französin an.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Termineinladung, kein Beistand, kann man anderen Termin verlangen?
« Antwort #2 am: 08. Oktober 2019, 00:41:48 »
nee - da geht wohl weniger was...
Aber:
Reden ist Silber, Schweigen  ist Gold (einfach labern lassen).
Wozu soll die Einladung dienen? (= genannter "Meldezweck"?) ?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Gast47133

  • Gast
Re: Termineinladung, kein Beistand, kann man anderen Termin verlangen?
« Antwort #3 am: 08. Oktober 2019, 00:56:42 »
Der berühmteste Satz: "Ich möchte mit Ihnen über Ihre berufliche Situation sprechen."
Das Recht zu schweigen, hat man glaub ich nicht beim Jobcenter. Nur wenn man verhaftet wird.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Termineinladung, kein Beistand, kann man anderen Termin verlangen?
« Antwort #4 am: 08. Oktober 2019, 01:15:16 »
Wo in der zivilen Welt hast Du die Pflicht zu reden/ zu antworten?
War auch nur ein Tip,
ich verzieh immer überheblich die Mundwinkel nach oben, wenn einer im JC mal wieder hohllabert.
Bei mir reichte das als visuelle Aussage bislang.
=======
Also ein Termin beim Arbeitsvermittler .... hmm, brauchst Du einen Fahrtkostenantag, könnte ich ausfüllbar anbieten.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Gast47133

  • Gast
Re: Termineinladung, kein Beistand, kann man anderen Termin verlangen?
« Antwort #5 am: 08. Oktober 2019, 01:17:12 »
Mir werden erst mal viele Fragen gestellt und wenn ich nichts antworte, könnte das als nichtkooperativ=Sanktion gesehen werden, oder?

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Termineinladung, kein Beistand, kann man anderen Termin verlangen?
« Antwort #6 am: 08. Oktober 2019, 01:21:25 »
Ich will Dir jetzt nichts raten, was Dir schaden könnte.
Ich selbst bin ja wie bekannt schwer zu beeindrucken in dem Bereich.
Kooperation ist aber eine zweiseitige Angelegenheit!
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline dobi

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 265
Re: Termineinladung, kein Beistand, kann man anderen Termin verlangen?
« Antwort #7 am: 10. Oktober 2019, 01:36:39 »
Veränderungen müßen mitgeteilt werden, die berufliche Situation ist auf Grund dessen eh klar.

Alles alte steht in der Akte, kann man nachlesen.


Danach ernte ich immer komische Blicke..

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Termineinladung, kein Beistand, kann man anderen Termin verlangen?
« Antwort #8 am: 10. Oktober 2019, 01:54:36 »
Zum verpflichtenden Aktenstudium  ergänzend http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_1/__65.html Abs. 1 Ziffer 3.
Einfach mal fragen, ob sie den kennt  :mocking:
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!