Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Kurzfristigen Minijob anmelden  (Gelesen 391 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 34707
Re: Kurzfristigen Minijob anmelden
« Antwort #15 am: 09. Oktober 2019, 14:00:14 »
Um das Thema abzuschließen. Was ist deiner Meinung nach besser? Das als Maßnahme auszulegen oder über die VÄM+EK mitzuteilen?

Nach dem, was du noch alles beantragen möchtest, würde ich an deiner Stelle die Option mit der Maßnahme wählen.
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Offline HulleHolle

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 60
Re: Kurzfristigen Minijob anmelden
« Antwort #16 am: 09. Oktober 2019, 14:03:46 »
Ich werde deinen Rat morgen umsetzen, und mit meinem SB über dieses Thema sprechen.
Da mein zukünftiger Arbeitgeber kein Problem damit hat, dass ich dem Amt den Minijob melde, gehe ich von einem positiven Ende aus.

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15647
  • Optionskommune
Re: Kurzfristigen Minijob anmelden
« Antwort #17 am: 09. Oktober 2019, 16:43:59 »
Da bin ich jetzt überfragt und zwar ob es überhaupt geht aus einem Minijob auch eine JC Maßnahme zu konstruieren?

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55035
Re: Kurzfristigen Minijob anmelden
« Antwort #18 am: 09. Oktober 2019, 18:27:05 »
Wie soll das denn gehen????
Bei ner Probearbeit ists ja bekanntermassen (leider) nicht schwer.
Sehe aber hier keine Schnittstelle!
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Online The Witch

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 616
Re: Kurzfristigen Minijob anmelden
« Antwort #19 am: 09. Oktober 2019, 18:45:06 »
Eine "Maßnahme beim Arbeitgeber" (MAG, oft auch als Probearbeiten bezeichnet) ist nicht mit irgendwelchen Einkünften vereinbar, also auch nicht mt einem Minijob. Dafür werden aber Fahrtkosten, auswärtige Unterbringung und Verpflegungsmehraufwand bezahlt wenn notwendig.

Ich schreibe im Nachbarstrang nochmal was zum Vorgehen - hier läuft nämlich ganz viel schief.

Offline HulleHolle

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 60
Re: Kurzfristigen Minijob anmelden
« Antwort #20 am: 09. Oktober 2019, 19:38:00 »
Was ist aus eurer Erfahrung bei Arbeitgebern lieber gesehen. Probearbeiten als Minijob oder als Maßnahme?
Ich möchte mir keine Chancen kaputt machen und alles so machen, dass ich nächsten Monat mit Freude sagen kann "Ich verdiene mein eigenes Geld!".

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55035
Re: Kurzfristigen Minijob anmelden
« Antwort #21 am: 09. Oktober 2019, 19:40:51 »
bleib einfach in dem anderen Thread....
Am liebsten hat ein Arbeitgeber einen nicht mit Problemen behafteten AN - also einen ganz normalen Menschen, ganz ohne SGB II und Ämterkram
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!