Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Unterlassene Hilfeleistung  (Gelesen 1832 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16313
Re: Unterlassene Hilfeleistung
« Antwort #15 am: 09. Oktober 2019, 16:50:47 »
Nur mal so am Rande: Der TE hat das Krankenhaus entgegen ärztlichem Rat auf eigenen Wunsch verlassen!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4118
Re: Unterlassene Hilfeleistung
« Antwort #16 am: 09. Oktober 2019, 16:52:48 »
Ja und?

Was hat das mit dem Verhalten des SBs zuvor zu tun?

Das sind zwei unterschiedliche Ereignisse
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Online Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16313
Re: Unterlassene Hilfeleistung
« Antwort #17 am: 09. Oktober 2019, 16:57:44 »
Du machst das schon! Wird zwar dem TE nicht wirklich helfen, aber wen interessiert das?
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Online TazD

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 928
Re: Unterlassene Hilfeleistung
« Antwort #18 am: 09. Oktober 2019, 16:57:54 »
Der SB hat auf das KH schräg gegenüber verwiesen und dies ist als Hilfeleistung grundsätzlich erstmal ausreichend. Was der TE danach gemacht hat, obliegt allein seiner eigenen Verantwortung.

Offline Papa Doc

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 108
Re: Unterlassene Hilfeleistung
« Antwort #19 am: 09. Oktober 2019, 17:08:37 »

Wer richtig lesen kann, ist klar im Vorteil:



Dann fang mal an zu üben:

Er meinte, dass schräg gegenüber ein Krankenhaus sei, wo ich hingehen könnte, ich aber den Termin mit ihm nicht vergessen sollte.
Dort angekommen war die Notaufnahme nicht besetzt, und ich brach davor zusammen. Eine Frau kam zufällig vorbei, sah mich da liegen, und alarmierte den Notdienst.


Offline Wuff

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 928
Re: Unterlassene Hilfeleistung
« Antwort #20 am: 09. Oktober 2019, 17:22:37 »
Der SB hat keine unterlassene Hilfeleistung betrieben, denn er ist kein Arzt und er ist auch keine Aufsichtsperson oder ähnliches. Anders wäre es, wenn der TE hier im Jobcenter selbst kollabiert wäre und SB hätte dann nichts unternommen.

TE hat dann allerdings selbst das Krankenhaus aufgesucht und es ist auf den Weg ins Krankenhaus selbst nichts passiert, so dass man eigentlich, wenn überhaupt, nur dem Krankenhaus vorwerfen kann, dass da eine Stelle nicht besetzt gewesen ist.

Das sich TE dann entgegen des ärztlichen Rates selbst entlassen hat, um den Termin unsinniger Weise, obwohl das Krankenhaus hier sicherlich den wichtigen Grund zum fernbleiben vom Termin hätte attestiert, wahrzunehmen ist schlicht und ergreifend verschulden des TE´s selbst. Ich wäre im Krankenhaus geblieben, hätte den sozialen Dienst gebeten, dem JC unter Angabe meiner BG den Aufenthalt zu bescheinigen, zu zu senden und damit hätte sich dann die Sache.

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4118
Re: Unterlassene Hilfeleistung
« Antwort #21 am: 09. Oktober 2019, 17:56:13 »
@Wuff

Ich sehe es etwas anders bezüglich der Pflicht, wenn jemand einen anderen Menschen bittet einen Krankwagen zu rufen und der sagt nein. Laufen sie, zum Glück ist nicht weiter passiert.


Das der te auf eigene Verantwortung gegangen ist, sehe ich aus so..dass kann er dem ab nicht ankreiden.
Einzig würde ich in einer Beschwerde vermerken dass man durchaus hätte erwarten können das der SB den Termin verlegt nachdem er von dem.zusammenbruch des TE gehört hat. Falls der te es ihm gesagt hat.


In wieweit ein Sachbearbeiter eine gewisse Fürsorgepflicht hat, ist mir nicht bekannt.
Aber jeder ist verpflichtet zu helfen wenn er um.hilfe gebeten wird.
An kann im Übrigen auch bei der Polizei anrufen und vorab telefonisch erfragen in wie weit hier eine Anzeige möglich ist. Wenn man es denn verfolgen möchte.

„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Online Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16313
Re: Unterlassene Hilfeleistung
« Antwort #22 am: 09. Oktober 2019, 18:12:36 »
Das der te auf eigene Verantwortung gegangen ist, sehe ich aus so..dass kann er dem ab nicht ankreiden.

Der TE kann auch niemandem ankreiden, dass er auf dem Weg zum Jobcenter nicht in Richtung Krankenhaus abgebogen.

Was soll also die ganze Diskussion über Strafanzeige und/oder Aufsichtsbeschwerde?
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55035
Re: Unterlassene Hilfeleistung
« Antwort #23 am: 09. Oktober 2019, 18:14:59 »
Das war eigentlich nur dafür gedacht, Orakel am Schlafen zu hindern...  :lachen:
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8814
Re: Unterlassene Hilfeleistung
« Antwort #24 am: 09. Oktober 2019, 18:21:48 »
Mal abstrakt:
Jemand sagt zu mir (wo auch immer), es ginge ihr nicht gut, sie bräuchte einen Arzt. Was muss ich tun, um nicht von ihr angezeigt zu werden? Erste Hilfe kommt nicht in Frage, sie "hat" ja nichts. Sitzplatz anbieten? 112 wählen? Muss ich dann bei ihr bleiben? Oder darf ich andere Kundinnen empfangen (TE war ja zu früh), Leidende wartet draußen?
Wenn ich der Person sage, 200m weiter ist ein Krankenheus, und sie geht darauf hin los - soll ich da auf die Idee kommen, was falsch gemacht zu haben? Sie gar aufhalten?
Ich meine das ernst!
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Online Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16313
Re: Unterlassene Hilfeleistung
« Antwort #25 am: 09. Oktober 2019, 19:05:49 »
Ich meine das ernst!

Ich auch!

Der SB hat auf das KH schräg gegenüber verwiesen und dies ist als Hilfeleistung grundsätzlich erstmal ausreichend. Was der TE danach gemacht hat, obliegt allein seiner eigenen Verantwortung.

Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines Jobcenters dürfen davon ausgehen, dass die/der Hilfebedürftige danach in der Lage ist, selbst eine verantwortungsbewusste Entscheidung zu treffen.
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4118
Re: Unterlassene Hilfeleistung
« Antwort #26 am: 09. Oktober 2019, 19:27:17 »
Das war eigentlich nur dafür gedacht, Orakel am Schlafen zu hindern...  :lachen:

Nicht nur Orakel bleibt am Ball  :grins:

Als wäre es eine Frage was zu tun ist wenn mich jemand bittet einen Krankwagen bzw Arzt zu rufen.
Man muss nur überlegen was man selbst erwarten würde wenn man kurz vor dem Umfallen ist und um Hilfe bittet. Dann kommt man ganz von alleine auf die Antwort
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55035
Re: Unterlassene Hilfeleistung
« Antwort #27 am: 09. Oktober 2019, 19:36:18 »
War selbst schon in der Situation mit nahendem Kreislaufkollaps - das sieht man einfach vorher nicht von aussen...
Blasse Nase alleine sagt nix.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline EuchridEucrow

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 40
Re: Unterlassene Hilfeleistung
« Antwort #28 am: 09. Oktober 2019, 19:44:25 »
Als wäre es eine Frage was zu tun ist wenn mich jemand bittet einen Krankwagen bzw Arzt zu rufen.
Man muss nur überlegen was man selbst erwarten würde wenn man kurz vor dem Umfallen ist und um Hilfe bittet. Dann kommt man ganz von alleine auf die Antwort

Ich muss mich dem voll und ganz anschließen, und bin völlig sprachlos, über diese asozialen Äußerungen, die einige hier vom Stapel lassen.

Ich zitiere nochmals den TE:

Zitat
Mir war heiß, ich schwitzte meine Sachen klitschnass und vor mir drehte sich alles..../... worauf ich erwiderte, dass ich dringend einen Arzt benötige, ins Krankenhaus muss

und darauf so eine Antwort:

Zitat
...ich aber den Termin mit ihm nicht vergessen sollte...


das geht in meinen Augen ja mal gar nicht.

Und die, die hier sonst mit Paragraphen um sich werfen, und übelste Schritte androhen, weil sie zum Xten Mal einen Termin nicht eingehalten haben,
lehnen sich gerade aus dem Fenster, dass sie wie Supermann zum nächsten Krankenhaus geflogen wären, und unterwegs noch die Welt gerettet hätten.
Und so etwas in einem Hartz IV Forum. Asoziales Pack! :teuflisch:

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4118
Re: Unterlassene Hilfeleistung
« Antwort #29 am: 09. Oktober 2019, 19:45:43 »
Ja klar. Und zum Spass sagt niemand rufen sie bitte einen Arzt.
Zwischendurch kann man einiges tun um zu helfen. Vom Glas Wasser über hinlegen Beine hoch, kaltes Handtuch oder einfach fragen ob man jemanden verständigen soll usw usw alles ist besser als wegschicken. Nicht jeder kann mit bestimmten Situationen umgehen.

So und wenn man Sorge hat ob man weiter Kunden dran nehmen kann, wofür gibt es die Security? Die helfen da sicherlich

Alles ist besser als zu sagen nö ich rufe keinen Arzt, laufen sie und denken sie dran sie haben dann Termin bei mir. So dumm muss man erstmal sein.


EuchridEucrow

Lösch lieber deinen letzten Satz.(die prargraphenreiter melden dich sonst.) Obwohl dieses Verhalten tatsächlich nicht sozial ist.

Und ja das ist normal hier. Nix als Paragraphen aber wie man sich menschlich verhält keinen Plan offensichtlich
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "