hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Unterhalt für Erwachsene im Ermessen der SB?  (Gelesen 7479 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Finn0815

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 48
Re: Unterhalt für Erwachsene im Ermessen der SB?
« Antwort #15 am: 19. Oktober 2019, 19:49:28 »
Den Text habe ich ja bereits oben wiedergegeben. Mehr gibt es im Schreiben nicht zu lesen.  :weisnich:

Was dein Beispiel angeht, von Kindern, die keine Eltern mehr haben: das trifft bei mir ja im Grunde zu, denn mein Vater IST ja tot. Damit also definitiv nicht in der Lage, sich zu kümmern. Und meine Mutter ist Rentnerin und Witwe und hat gerade genug, um selbst über die Runden zu kommen.
Das kommt also der Situation gleich, als hätte man keinen, der einspringt. Ergo muss das Jobcenter hier einspringen.

Kommenden Donnerstag werde ich da mehr wissen, denn dann kommt mein Betreuer wieder und kann mir sagen, was das Nachhaken ergeben hat.
Friendly visitor from planet Aspi!

Offline Deadpool

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1365
Re: Unterhalt für Erwachsene im Ermessen der SB?
« Antwort #16 am: 19. Oktober 2019, 22:21:32 »
In dem Schreiben wird ja wohl wenigstens eine Rechtsgrundlage drin gestanden haben. Ich frage nicht umsonst nach dem genauen Wortlaut.

Was du für ein Beispiel meinst, ist mir unverständlich. Ich habe nichts von verstorbenen Eltern geschrieben. Ich habe geschrieben, dass das JC nur wegen Unterhalt tätig werden kann, wenn du minderjährig oder unter 25 ohne Ausbildung wärst.

Gast44116

  • Gast
Re: Unterhalt für Erwachsene im Ermessen der SB?
« Antwort #17 am: 20. Oktober 2019, 08:39:47 »
@Deadpool

Sie bezieht sich auf etwas von mir. Ich hatte geschrieben dass man immer auf das gleiche Geld kommt Regelsatz, KdU, Mehrbedarf
Und das es unfair wäre wenn die einen Leistungsbezieher Unterhalt von Eltern erhalten und dieses zusätzlich behalten dürften und die die keine Eltern mehr haben dadurch weniger hätten. Das war alles, da die te es so verstanden hat sie könne den Unterhalt zum Hartz4 zusätzlich behalten.
Ich liege dich richtig das dies nicht so ist?


Offline Finn0815

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 48
Re: Unterhalt für Erwachsene im Ermessen der SB?
« Antwort #18 am: 20. Oktober 2019, 12:22:45 »
@Deadpool
Das Schreiben hat momentan mein Betreuer. Daher weiß ich im Moment nicht, welcher § genau genannt wird, aber es bezieht sich auf das SGB XII.

Das mit den toten Eltern bezieht sich auf den anderen Post, genau.
Friendly visitor from planet Aspi!

Offline Deadpool

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1365
Re: Unterhalt für Erwachsene im Ermessen der SB?
« Antwort #19 am: 20. Oktober 2019, 13:46:40 »
Das habe ich mir fast gedacht, denn das klang nach Unterhaltsprüfung im SGB XII.

Das hat wahrscheinlich also überhaupt nichts mit dem Jobcenter zu tun.

Offline Finn0815

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 48
Re: Unterhalt für Erwachsene im Ermessen der SB?
« Antwort #20 am: 20. Oktober 2019, 21:54:09 »
Darum steht es ja hier bei "andere Sozialleistungen". Die Frage ist, wird das nach eigener Einschätzung gewährt oder muss man mir das zahlen? Und wenn ja, wird das dann rückwirkend ab Feststellung gezahlt oder erst, wenn die SB sich dazu durchringt?!? Fragen über Fragen.  :clever:
Friendly visitor from planet Aspi!

Offline Deadpool

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1365
Re: Unterhalt für Erwachsene im Ermessen der SB?
« Antwort #21 am: 20. Oktober 2019, 22:09:12 »
Du hast geschrieben:

Zitat
.Im Schreiben bat sie mich, ihr Namen und Anschrift meiner Eltern mitzuteilen. Ich machte mich erstmal schlau, wofür sie das benötigen würde - und siehe da: das JobCenter klagt den Unterhalt ggf. sogar ein.

Kein "darum steht es ja..." und dass es vom Sozialamt kam.

Vielleicht holst du dir erstmal das Schreiben zurück und lädst es hier hoch. Dass man erstmal weiß, worum es wirklich geht. Wie soll man dir sonst was Gescheites antworten?!


Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 38186
Re: Unterhalt für Erwachsene im Ermessen der SB?
« Antwort #22 am: 21. Oktober 2019, 05:02:53 »
Sieht nach Vorabeit zwecks Abschiebung ins SGBXII aus.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline Deadpool

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1365
Re: Unterhalt für Erwachsene im Ermessen der SB?
« Antwort #23 am: 21. Oktober 2019, 14:16:32 »
Ich denke, es hat was mit dieser betreuten Wohnform zu tun, die ja anscheinend bereits eine Leistung nach dem SGB XII ist...

Gast44116

  • Gast
Re: Unterhalt für Erwachsene im Ermessen der SB?
« Antwort #24 am: 21. Oktober 2019, 14:42:08 »
Da passiert normalerweise nichts. Ist nur ambulantes betreutes wohnen..

Offline Finn0815

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 48
Re: Unterhalt für Erwachsene im Ermessen der SB?
« Antwort #25 am: 21. Oktober 2019, 18:22:55 »
Ah ja, da habe ich JobCenter geschrieben, in der Tat. Das ist wirklich irritierend, entschuldigt.  :flag:
Das Schreiben muss ich nicht zurückholen, das wird mir Donnerstag von meinem Betreuer wieder mitgebracht. :smile:
Aber Hochladen werde ich hier nichts, ich habe den Inhalt wiedergegeben, das wird reichen.  :mail:
Friendly visitor from planet Aspi!

Offline Deadpool

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1365
Re: Unterhalt für Erwachsene im Ermessen der SB?
« Antwort #26 am: 21. Oktober 2019, 21:50:49 »
Gar nichts hast du. Du nennst weder Absender noch Rechtsgrundlage. Irgendwer will Unterhalt für dich von deiner Mutter. Du schreibst nicht, wer, du schreibst nicht wieso und vergeudest die Zeit derer, die dir helfen wollen.

Mittlerweile gehe ich davon aus, dass es um Unterhalt nach § 138 Absatz 4 SGB IX geht. Schon allein deswegen, weil ein Betrag um die 30 Euro genannt wurde, ohne das Einkommen der Mutter zu kennen.

Offline Finn0815

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 48
Re: Unterhalt für Erwachsene im Ermessen der SB?
« Antwort #27 am: 22. Oktober 2019, 19:34:28 »
Ich glaube, ich werde nur die Hilfe meines Beraters in Anspruch nehmen.
Du liegst falsch.
Friendly visitor from planet Aspi!

Offline Deadpool

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1365
Re: Unterhalt für Erwachsene im Ermessen der SB?
« Antwort #28 am: 22. Oktober 2019, 22:57:54 »
Womit liege ich falsch? Dass du bisher weder Absender des Schreibens noch Rechtsgrundlage korrekt genannt hast?! Bestimmt nicht.

Gast44116

  • Gast
Re: Unterhalt für Erwachsene im Ermessen der SB?
« Antwort #29 am: 23. Oktober 2019, 09:08:18 »
Finn0815

Ehrlich deine Angaben sind tatsächlich ungenügend.
Es ist ein großes Rätsel raten.

Du bist beim Jobcenter
Hast ambulantes betreutes wohnen

Und bekommst dieses Schreiben bezüglich Unterhalt

Nur von wem ist dieses Schreiben?
Kreis? Jobcenter? Sozialamt?

Wenn du nun abwarten willst was der Herr vom betreuten wohnen herausgefunden hast ist das okay.

Es wäre schön wenn du uns dann Rückinfo gibst. Immerhin haben sich die User Zeit genommen und auch Gedanken über dein Anliegen gemacht