hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: 4 Personen in zwei Zimmer Wohnung (50qm) erlaubt?  (Gelesen 20089 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18182
Re: 4 Personen in zwei Zimmer Wohnung (50qm) erlaubt?
« Antwort #135 am: 22. Juni 2020, 15:44:10 »
Die Hausverwaltung hat zugesagt lediglich das Aktenzeichen anzugeben und zu erklären es läge kein Protokoll vor.

Super Idee!   :wand:
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8354
Re: 4 Personen in zwei Zimmer Wohnung (50qm) erlaubt?
« Antwort #136 am: 22. Juni 2020, 15:59:36 »
@Orakel

Ich weiß dass du es denkst, aber ich bin nicht dumm.

Mein gesamtes Lärmprotokoll liegt der Hausverwaltung bereits verteilt auf meine Beschwerdeschreiben vor. Nachweisbar.
Daher könnte auch niemand sagen ich habe nachträglich eines erstellt oder etwas hinzugefügt
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Gast48706

  • Gast
Re: 4 Personen in zwei Zimmer Wohnung (50qm) erlaubt?
« Antwort #137 am: 22. Juni 2020, 17:43:24 »
Welches Aktenzeichen denn?
Die Verwaltung führt Dich unter Deinem Namen kaum unter einem Aktenzeichen!

Ein Aktenzeichen hat der RA der das Protokoll will und dem braucht man das nicht mitteilen.

Wieso bestreitet die Verwaltung das Vorliegen eines Protokolls? Äußerst ungewöhnlich.

Mir scheint dass hier was nicht stimmt!

Kannst Du das RA-Schreiben  hier veröffentlichen?, damit man weiß was er genau will.

Es genügt auch der kopierte Text ohne persönliche Daten!
« Letzte Änderung: 22. Juni 2020, 18:03:03 von Gast48706 »

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8354
Re: 4 Personen in zwei Zimmer Wohnung (50qm) erlaubt?
« Antwort #138 am: 22. Juni 2020, 17:52:34 »
Ich habe keine Ahnung. Die Dame meinte auch am Telefon mit einem vorwurfsvollem Unterton "aber sie haben doch die Polizei gerufen"

Anscheinend hat der Anwalt das gleiche schreiben wie an mich der Hausverwaltung geschickt.

Ich habe dann nur gesagt "ja und? Es wurde mir doch von ihrer Mitarbeiterin Frau x gesagt , dass ich es machen soll"

Dann wurde ich wie ein kleines Kind belehrt was man Alles hinnehmen muss an Lärm  :weisnich:

Diese Dame kannte allerdings die Akte nicht und die Beschwerden dafür eine andere Dame zuständig ist.
Ich sehe es so  die Hausverwaltung will natürlich so wenig Arbeit wie möglich mit den vielen Wohnungen hier ( ca 800) und versucht entsprechend solche Probleme loszuwerden.
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18182
Re: 4 Personen in zwei Zimmer Wohnung (50qm) erlaubt?
« Antwort #139 am: 22. Juni 2020, 17:56:11 »
Für Diskussionsstoff für weitere 10 Seiten wäre also schon mal gesorgt ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Gast48706

  • Gast
Re: 4 Personen in zwei Zimmer Wohnung (50qm) erlaubt?
« Antwort #140 am: 22. Juni 2020, 17:57:29 »
Ich habe keine Ahnung. Die Dame meinte auch am Telefon mit einem vorwurfsvollem Unterton "aber sie haben doch die Polizei gerufen"

Anscheinend hat der Anwalt das gleiche schreiben wie an mich der Hausverwaltung geschickt.

Ich habe dann nur gesagt "ja und? Es wurde mir doch von ihrer Mitarbeiterin Frau x gesagt , dass ich es machen soll"

Dann wurde ich wie ein kleines Kind belehrt was man Alles hinnehmen muss an Lärm  :weisnich:

Diese Dame kannte allerdings die Akte nicht und die Beschwerden dafür eine andere Dame zuständig ist.
Ich sehe es so  die Hausverwaltung will natürlich so wenig Arbeit wie möglich mit den vielen Wohnungen hier ( ca 800) und versucht entsprechend solche Probleme loszuwerden.

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8354
Re: 4 Personen in zwei Zimmer Wohnung (50qm) erlaubt?
« Antwort #141 am: 23. Juni 2020, 14:18:18 »
Ich möchte noch das Schreiben des Rechtsanwalts nachreichen

Die Angaben sind falsch dass die Tochter seit eineinhalb Jahren dort wohnt und ich mich seitdem beschwere. Kann man hier im Thread auch gut nachvollziehen.
Die Polizei ist einmal gerufen worden.war nach einer Stunde da.wurde von mir informiert dass nun Ruhe ist und ist nur rauf um zu vermitteln.

Ich denke da wird nichts mehr kommen solang der Geräuschpegel so bleibt wie jetzt und nicht wieder komplett ausartet so dass ich mich beschweren muss

Mit Aktenzeichen hat die Hausverwaltung anscheinend das Aktenzeichen des Anwalts gemeint. Ich sehe gerade das da eines angegeben ist auf dem Schreiben.
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline mousekiller

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1965
  • Vorsicht, bissig!
Re: 4 Personen in zwei Zimmer Wohnung (50qm) erlaubt?
« Antwort #142 am: 23. Juni 2020, 15:09:18 »
Ich habe gerade mit meiner Vermietung wegen Lärms telefoniert.
Fakt ist:
- Lärmprotokoll sollte vorhanden sein mit Angaben von wann bis wann (Datum, Uhrzeit) und was vorgefallen ist.
- außerhalb der Ruhezeiten (22.00 Uhr bis 07.00 Uhr bzw. 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr) ist es schwierig.
- was jedoch garnicht geht ist schreien und Türen knallen.

Die Lärmprotokolle werden benötigt, um seitens der Hausverwaltung abmahnwürdiges Verhalten feststellen zu können, das im Zweifel, wenn keine Abhilfe geschaffen wird eine Kündigung der Wohnung nach sich ziehen kann. Deswegen sollten sie auch nach Abmahnung weitergeführt werden, wenn sich nichts ändert.

Fazit: der gegnerische Anwalt will nur die Protokolle haben um sie im Zweifel gegen dich zu verwenden. Dass er dich direkt anschreibt hat schon "Gschmäckle".
Welcome to Babylon the traitors' homes of nower days ~ Diary of Dreams

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8354
Re: 4 Personen in zwei Zimmer Wohnung (50qm) erlaubt?
« Antwort #143 am: 23. Juni 2020, 16:27:14 »
@mousekiller

Danke für die ausführliche Aufstellung.

Bei meinen Beschwerden ging es um solche Beschwerden, die eben nicht hinnehmbar sind. Die Hausverwaltung hätte sonst auch keine Beschwerdemeldung weitergegeben.
Der Hausverwaltung würde ich das Protokoll geben, aber nicht um es einem Anwalt nur so weiter zu geben. Sehe ich auch nicht ein.

Und ja das er mich anschreibt...., meine Alarmanlage steht auf rot.

Ich sehe es aber auch positiv. Die Angaben stimmen ja nicht und was will er machen. Unterlassungsklage damit ich mich nicht mehr beschwere.
Kein Gericht sagt dazu ja.
Da würde ich ohne Anwalt hingehen
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline Charlie

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 479
Re: 4 Personen in zwei Zimmer Wohnung (50qm) erlaubt?
« Antwort #144 am: 09. Juli 2020, 10:47:24 »
@Angie69

Ist es Dir gelungen, die Probleme mit Deinen Nachbarn entgültig zu klären, oder hast Du Dich an die Situation gewöhnt ?