Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!  (Gelesen 3024 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JenniferX

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #15 am: 20. Oktober 2019, 01:46:27 »
Ehrlich gesagt habe ich die Schnauze voll von Sozialen Einrichtungen

Wenn du nichts mehr mit sozialen Einrichtungen zu tun haben willst, warum meldest du dich dann nicht einfach beim Jobcenter ab? (Das ist auch eine soziale Einrichtung.)
Dann wirst du nicht mehr mit solchen Schreiben belästigt.

Offline Hartz4Zeuge

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 144
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #16 am: 20. Oktober 2019, 03:40:11 »
Seit wann ist das Jobcenter eine soziale Einrichtung???

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4912
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #17 am: 20. Oktober 2019, 08:35:18 »
Seit wann ist das Jobcenter eine soziale Einrichtung???

Das würde mich auch interessieren.


Und man muss klar stellen, so ein Job als Fahrer für zum Teil schwerstbehinderte und kranke Menschen ist nicht für jeden etwas.
Man muss psychisch sehr viel aushalten können. Körperlich ist es auch nicht ohne und man ist ständig der Gefahr von Ansteckung ausgesetzt.

Zu so einem Beruf darf man nicht gezwungen werden. Da würde ich gegen vorgehen, wenn ein Jobcenter hier Zwang ausüben würde.
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline JenniferX

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #18 am: 20. Oktober 2019, 11:52:14 »
Irgendjemand muss sich um Schwerkranke und -behinderte kümmern, sonst bleiben sie auf der Strecke. Ebenso erginge es Hartz-IV-Empfängern, deren Antrag monatelang unbearbeitet liegen bleibt, weil keiner die Arbeit machen will und die deshalb die Miete nicht mehr zahlen können. Solche unbequemen Aufgaben kann man nicht allein Freiwilligen überlassen!

Dies ist ausserdem kein 1-Euro-Job, zu dem man gezwungen wird. Bei diesen Informationsveranstaltungen picken sich die Firmen geeignete Kandidaten heraus, die den Anforderungen gewachsen sind. Ausserdem können bei dieser Gelegenheit Langzeitarbeitslose, die einfach nur unmotiviert sind, identifiziert und dem Jobcenter zwecks Sanktionierung gemeldet werden.

Auch wenn es eine Einladung in eine Müllverbrennungsanlage wäre, die Mitarbeiter für das Sortieren von Hausmüll suchen, kann man sich dem nicht entziehen, nur weil man sich zu fein für ehrliche Arbeit ist!

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4912
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #19 am: 20. Oktober 2019, 12:01:10 »
Warum soll es Sanktionen geben?

Es wird gerade immer wieder darum gekämpft das damit aufgehört Menschen zum Arbeiten zwingen zu wollen durch Sanktionen. Zwangsarbeit verstößt im Übrigen gegen das Grundgesetz..

Und es geht nicht darum sich zu fein für eine Arbeit zu sein sondern das man das Recht hat zu sagen dass man diese Tätigkeit nicht ausüben möchte. Gerade weil es um Menschen und nicht Pakete geht sollten nur Menschen, die es möchten machen oder denkst du es wäre gut für einen Kranken von jemandem befördert zu werden der es nur unter Zwang aus Angst vor Sanktionen macht? Armes Deutschland wenn es soweit kommen sollte.
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline JenniferX

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #20 am: 20. Oktober 2019, 12:21:02 »
Früher konnte jedermann ganz einfach dazu gezwungen zu werden, Krankenfahrten zu machen - als Zivildienstleistender. Die haben dabei auch so einiges zu sehen bekommen - nicht nur Krebs- oder Nierenkranke, die jemand zur Chemo/Dialyse fahren muss, damit sie nicht sterben, sondern auch schwer verletzte Unfallopfer.

Vielleicht wäre es sinnvoll, den Zivildienst für einige Hartz-IV-Empfänger(m/w) wieder einzuführen, damit sie endlich mal eine Gegenleistung für das Geld, das sie jahrelang vom Staat bekommen haben, erbringen. Die Verpflichtung zu sozialen Tätigkeiten, gerade wenn sie unbequem sind, würde die Integration in den Arbeitsmarkt erleichtern (natürlich nur halbtags, neben den Bewerbungen/Vorstellungsgesprächen).

Offline Finn0815

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 48
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #21 am: 20. Oktober 2019, 12:28:15 »
Heute erreichte mich eine Einladung des JC, allerdings handelt es nicht um eine  Klassische Einladung
sonder um eine Veranstaltung, wie ich sie in der Form noch nie hatte, sie ist leider verbindlich. (RFB)

Auch soll ich meine Bewerbungsunterlagen mitbringen, eine Soziale Einrichtung welche sich vorstellt
und Fahrer sowie begleitpersonen sucht, für Menschen mit Handicaps.

Ehrlich gesagt habe ich die Schnauze voll von Sozialen Einrichtungen, im Anhang könnt ihr euch ein
Bild davon machen. Wie sieht die weitere Vorangehensweise aus?.

Schonmal Danke im Voraus.

LG, Moonraker

Ich würde sagen, dass das eine dieser Speeddating-Aktionen ist, aber eben nur mit einer Firma. Also Sammel-Speeddating  :clever:
Jedenfalls würde ich hingehen, ich würde auch Bewerbungsunterlagne dabei haben - immerhin wirst du ja von JC-Mitarbeitern beobachtet -, aber ich würde mich jetzt nicht zuuuuuu enthusiastisch präsentieren und vielleicht einfach ein wenig schlechter rüberkommen, als die Mitbewerber, in der Hoffnung, dass sie dich nicht wollen.
Das ist ein sehr schmaler Grad, denn offiziell darf man sich ja laut JC nicht negativ präsentieren.
Aber wenn du jetzt schon weißt, dass du keine Lust auf den angebotenen Job hast, dann bleibt nichts anderes, als sich so schlecht wie möglich zu präsentieren, vielleicht ein Rückenleiden beim Autofahren oder so zu erwähnen, damit die dich nicht wollen.  :grins:
Friendly visitor from planet Aspi!

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15773
  • Optionskommune
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #22 am: 20. Oktober 2019, 12:36:44 »
und evtl ein paar wichtige Fargen stellen.
Geht das ohne Personentransportschein? wer bezahlt mir den dann?
Wie schaut es Versicherungstechnisch bei Unfällen während der Fahrt aus?
Wie schaut es Versicherungstechnisch bei Unfällen während der Tätigkeit des Holens/Bringens innerhalb des Heimes o.ä. aus?
Wie sind die Zeiten geregelt zwischen den Fahrten da muss man ja in Bereitschaft bleiben und das zieht sich ja über den Ganzen Tag.
usw usf

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4912
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #23 am: 20. Oktober 2019, 13:52:14 »
Ich finde den Vorschlag von Finn0815 sehr gut  :sehrgut:

Auch die Fragen von Fettnäpfchen sind sehr gut

Mir fällt dazu ein:

 wer zahlt die notwendigen Sonderausbildungen, Führungszeugnis, wie oft muss man zu  medizinische Untersuchungen ob man gesund ist und keine Medikamente nimmt die einen fahruntauglich machen
Gibt es Entschädigung wenn man sich mit etwas ansteckt?


Ein Bewerber der gleich mit so einer Frageliste antanzt stinkt nach Ärger für den Arbeitgeber, ist aber sehr interessiert  :zwinker:
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3421
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #24 am: 20. Oktober 2019, 17:20:09 »
Zitat von: Finn0815 am 20. Oktober 2019, 12:28:15
dass das eine dieser Speeddating-Aktionen ist, aber eben nur mit einer Firma
Na dann ist man ja schell fertig damit.

Zitat von: Angie69 am 20. Oktober 2019, 13:52:14
Gibt es Entschädigung wenn man sich mit etwas ansteckt?
Sag das mal jemanden der im med. Bereich mit Patienten arbeitet. (oder mit Menschen allgemein)
Als Waldarbeiter kannste dich auch bei einer wild gewordenen Sau anstecken :grins:

Zitat von: JenniferX am 20. Oktober 2019, 12:21:02
damit sie endlich mal eine Gegenleistung für das Geld, das sie jahrelang vom Staat bekommen haben, erbringen
Du machst es dir sehr einfach oder??


@TE
Geh einfach hin, bereite dich vor, mach eine Frageliste, mit dem was dir wichtig ist.
Notizen während dem Gespräch machen ist auch nicht verboten.

Dafür sind solche Gespräche da.

Offline asus1402

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 93
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #25 am: 20. Oktober 2019, 18:11:17 »
Ich lese ja still und leise mit.
Aber was ist an dieser Einladung dreist? Es ist eine ganz normale Einladung, um an einen Job zu erhalten.
"Dreist" könnte es nur für Denjenigen sein, der dadurch von seinem Sofaliegen aufgeschreckt wird.
Vielleicht sollte er sein JC informieren, dass so etwas ein Nogo ist.

Offline Last Man Standing

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 48
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #26 am: 20. Oktober 2019, 20:22:57 »
*

Offline Moonraker

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 160
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #27 am: 20. Oktober 2019, 20:48:11 »
Die Unterlagen bleiben zuhause, der Rest wird eingesteckt und überdacht, fertig.


Offline Schnuffel01

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6291
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #28 am: 20. Oktober 2019, 22:32:51 »
Da Du sowieso keinen FS hast, kommt der Fahrerjob gar nicht in Betracht. Alles andere hörst Du Dir an und gut is' .

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4912
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #29 am: 21. Oktober 2019, 00:05:39 »
Der te hat keinen Führerschein???  :lachen:
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "