hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!  (Gelesen 6955 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Last Man Standing

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 95
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #30 am: 21. Oktober 2019, 07:30:25 »
Als Begleitperson benötigt man keinen FS.

Offline Hampelmann

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 149
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #31 am: 21. Oktober 2019, 08:28:57 »
Guten Morgen,
wo anders hier im Forum bin ja etwas "gerüffelt" worden, da ich der Meinung bin, dass ich das was mir alles zusteht auch beantrage, aber hier muss ich sagen, warum geht man da nicht hin und schaut es sich an ? Wenn es nichts für den TE ist, dann ist es halt so.


Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8216
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #32 am: 21. Oktober 2019, 08:34:24 »
Weil er eine Einladung hat und mit Sanktionen gedroht wird wenn er nicht erscheint.


Mich würde interessieren wie dir Arbeitgeber es finden sich mit 50 Leuten unterhalten zu müssen von den 30 bis 40 nur gezwungenermaßen erscheinen.
Wäre ich Arbeitgeber wäre es mir lieber es kommen nur 5, die aber wirklich diesen Job machen wollen.
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Online Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18126
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #33 am: 21. Oktober 2019, 08:45:30 »
Das Verständnis für und die Rücksichtnahme auf Arbeitgeber mancher Leistungsberechtigter ist schon beeindruckend.

Wenn nur eine Rechtsfolgenbelehrung das Interesse zu wecken vermag, seinen Lebensunterhalt durch ein Beschäftigungsverhältnis zu bestreiten, kann das Interesse so groß nicht sein.
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8216
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #34 am: 21. Oktober 2019, 08:59:58 »
Das Interesse an dieser Tätigkeit ist eindeutig bei null was nicht verwerflich ist.

Es geht auch nicht  Rücksichtnahme gegenüber Arbeitgeber, das ist leider nur Polemik, es entsteht einem Arbeitgeber durchaus unnötiger Arbeitsaufwand. Jeder Leistungsbezieher wird gezwungen so und soviele Bewerbungen zu schreiben, ergo um diese Forderung zu erfüllen um keine Sanktion zu erhalten werden wild Bewerbungen geschrieben, die dann vom jeweiligen Arbeitgeber bearbeitete werden muss.
Ganz sachlich ganz logisch gedacht entstehen den Firmen unnötige Kosten durch die Handhabung der Jobcenter.
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Online Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18126
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #35 am: 21. Oktober 2019, 09:12:05 »
Keine Sorge, erfahrene Personalsachbearbeiter "bearbeiten" bestimmte Bewerbungen schon lange nicht mehr. Sie überfliegen das Anschreiben ... und legen die Bewerbung zur Seite ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8216
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #36 am: 21. Oktober 2019, 10:12:26 »
Keine Sorge, erfahrene Personalsachbearbeiter "bearbeiten" bestimmte Bewerbungen schon lange nicht mehr. Sie überfliegen das Anschreiben ... und legen die Bewerbung zur Seite ...

Da gebe ich dir Recht.

Was aber zeigt diese erzwungen Bewerbungen sind sinnlos. Sie befriedigen nur die Forderungen des Jobcenter um den Vorgaben gerecht zu werden.

Aber reden wir über kleine Handwerksfirmen, die Hände ringende nach Leute suchen. Für die ist es ein Aufwand der nicht so einfach zu handhaben ist und doch eher nervig wenn von 10 Bewerbern 5 zum Termin kommen und vielleicht mit Glück einer echt diesen Job möchte.

Wie man es dreht oder wendet unter Zwang wird kein Mensch zu einem guten wertvollen Mitarbeiter. Vielleicht ein kleiner Prozentsatz, die dann entdecken es gefällt ihnen doch.

Es ist klar dass die Leute in Arbeit gebracht werden sollen. Ein verständliches Ansinnen. Der derzeitige weg dorthin ist jedoch eher unglücklich gewählt.
Abgesehen davon daß viele Leistungsbezieher schon Angst haben was passiert wenn sie anfangen zu arbeiten und sie dann erstmal Schulden beim Jobcenter haben für ein Darlehen um den Übergang bis zum ersten Gehalt zu überstehen. Auch hier wäre es schön wenn sich Gedanken gemacht werden würde.
« Letzte Änderung: 21. Oktober 2019, 10:49:37 von Angie69 »
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Online Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18126
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #37 am: 21. Oktober 2019, 11:12:23 »
Aber reden wir über kleine Handwerksfirmen, die Hände ringende nach Leute suchen ...

... aber nicht in den Jobcentern finden!

Sie überfliegen das Anschreiben ... und legen die Bewerbung zur Seite ...

Die Bewerbungen werden mit absoluter Sicherheit nicht zur Seite gelegt, um die Bewerber zum Vorstellungsgespräch einzuladen!

Potentielle Arbeitgeber gehen längst andere Wege, um geeignete Bewerber zu finden ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline JamesBond007

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 431
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #38 am: 21. Oktober 2019, 12:24:39 »
Wie sieht es aus bei Personentransport, offensichtlich sollen mit sozial Benachteiligten und Behinderten Transportfahrten durchgeführt werden, und dem dazugehörigen Personenbeförderungsschein? Die Vorraussetzung scheint hier allein der Führerschein zu sein, interessant wird es aber sein wenn LE nach langer Pause nicht mehr zutraut ein Kraftfahrzeug zu führen.

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16472
  • Optionskommune
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #39 am: 21. Oktober 2019, 16:04:06 »
Zitat von: Last Man Standing am 21. Oktober 2019, 07:30:25
Als Begleitperson benötigt man keinen FS.
:lachen:
Der war echt gut. Leider hinterlässt er den Eindruck dass da dann ein Fahrer und eine Begleitperson in einem Fahrzeug sind. Das wäre mehr als verwunderlich dann müssten LKW Fahrer ja auch immer zu zweit unterwegs sein.
Weder das eine noch das andere ist in der Realität zu beobachten bzw. extrem selten.

Aber das wäre eine sehr interessante Frage an den Ansprechpartner bei dem Termin.
Ich würde mich für die Tätigkeit der Begleitperson interessieren was.. wie.. wieviel..etc...

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8216
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #40 am: 21. Oktober 2019, 19:31:46 »
Fettnäpfchen

Es ist durchaus aus so, das bei solchen Fahrten mit Kranken eine Begleitperson dabei ist die keinen Führerschein benötigt. Zb wenn Anfallpatienten gefahren werden
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline Diskus

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1490
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #41 am: 21. Oktober 2019, 19:39:23 »
O.T.
Es kommt da noch etwas bei den Bewerbungen hinzu. Selber hier beobachtet. Eine mir bekannte Autowerkstatt suchte 2 Mitarbeiter und hat sich schlussendlich beim JC gemeldet. 72 potenzielle Bewerber wurden vom JC geschickt. Nicht einer davon hatte jemals was mit Autos zu tun.  Gleichzeitig wurden aber bei einer anderen Autowerkstatt 2 Mitarbeiter vom JC geschickt die 2 Jahre subventioniert wurden . Sowas nenne ich Wettbewerbsverzerrung.

Diskus
"Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren." Mahatma Gandhi (1869-1948)

Online Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18126
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #42 am: 21. Oktober 2019, 19:42:16 »
Sowas nenne ich Wettbewerbsverzerrung.

Sicher hast du dafür auch eine Rechtsgrundlage ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8216
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #43 am: 21. Oktober 2019, 20:07:29 »
O.T.
Es kommt da noch etwas bei den Bewerbungen hinzu. Selber hier beobachtet. Eine mir bekannte Autowerkstatt suchte 2 Mitarbeiter und hat sich schlussendlich beim JC gemeldet. 72 potenzielle Bewerber wurden vom JC geschickt. Nicht einer davon hatte jemals was mit Autos zu tun.  Gleichzeitig wurden aber bei einer anderen Autowerkstatt 2 Mitarbeiter vom JC geschickt die 2 Jahre subventioniert wurden . Sowas nenne ich Wettbewerbsverzerrung.

Diskus

Krass. Man weiß halt nicht ob es zwei unterschiedliche SBs waren. Ein fähiger und ein unfähigen.

Es gab schon öfter im Fernsehen Tests mit ausgeschriebenen Stellen beim Jobcenter. Masse statt Klasse. Kaum jemand dabei der in dem jeweiligen Beruf (Elektriker) Vorkenntnisse hatte. Die meisten wollten nur ihren Stempel das sie sich beworben haben. Es ist eine logische Folge dieser Zwangsbewerbungen, auch auf Kosten von gerade kleineren Firmen.
Aber das wird sich kaum ändern. Zu viele Menschen sind der Meinung mit Druck etwas zu erreichen. Egal was die Fakten zeigen. Das wird ignoriert.
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline jpebles

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 398
Re: Jobcenter schickt dreiste Einladung, erbitte Hilfe!
« Antwort #44 am: 21. Oktober 2019, 22:00:39 »
Der te hat keinen Führerschein???  :lachen:

Und was ist jetzt bitte so lustig daran???  :no: