Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Neue EinV, nicht unterschrieben  (Gelesen 2264 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline war ich nicht

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 99
Neue EinV, nicht unterschrieben
« am: 29. Oktober 2019, 16:04:29 »
Hallo Leute :-)

was in dieser EinV alles nicht richtig ist weiß ich.
Mein Problem ist, dass ich am Donnerstag einen Termin bei meinem AV habe und das ist komisch. Früher habe ich die EinV überprüft und 4 Tage später beim JC eingeworfen. Diesmal hat mir mein AV direkt einen Termin für diesen Donnerstag gegeben. Leider hat niemand von meinen Freunden Zeit mit mir hinzugehen, muss also ohne Begleitung hin :-(
Ich werde ein Schreiben aufsetzen in dem ich begründe warum ich die EinV nicht unterschreiben kann und es mitnehmen.

Meine Frage ist: kann mein AV mir am Donnerstag die EinV per VA mitgeben, oder muss es per Post geschickt werden?

Und wenn er das macht was mache ich dann? Die Maßnahme fängt ja schon am Montag an, mir bleibt also keine Zeit mehr zu handeln

Offline Jasmin

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 194
Re: Neue EinV, nicht unterschrieben
« Antwort #1 am: 29. Oktober 2019, 16:14:22 »
Ich habe mir die Homepage mal angeschaut (BBZ). Was ist an dieser Maßnahme, dass du sie nicht machen möchtest?  :scratch:

Offline götzb

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 646
  • AUA-Absolut UnAktivierbar
Re: Neue EinV, nicht unterschrieben
« Antwort #2 am: 29. Oktober 2019, 16:42:24 »
Warum sollte man einen Haufen voll Shit nicht essen wollen ?  :mocking:

Maßnahmen sind im Regelfalle nur Zeitverschwendung.
Arbeit bekämpfen, Automatisierung fördern ! Das evangelische Arbeitsethos ist das Grundübel dieser Gesellschaft.

Jobcenter und Bundesagentur sind Institutionen die diese Gesellschaft genau so benötigt, wie schlimme Krankheiten.

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3421
Re: Neue EinV, nicht unterschrieben
« Antwort #3 am: 29. Oktober 2019, 16:46:18 »
Zitat von: war ich nicht am 29. Oktober 2019, 16:04:29
oder muss es per Post geschickt werden?
Nein er kann sie dir auch direkt mit geben.

Je nachdem was drin steht, kann man ja Widerspruch einlegen.
Zur Massnahme solltest du trotzdem erst mal antreten.
Da ein Widerspruch keine aufschiebende Wirkung hat. (ist leider so)

Offline war ich nicht

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 99
Re: Neue EinV, nicht unterschrieben
« Antwort #4 am: 29. Oktober 2019, 18:20:34 »
@Jasmin ganz einfach :-) als ich meinen AV fragte von wann bis wann diese Maßnahme geht, sagte er Mo-Fr von 8 bis Mittags, oder früh Nachmittags... Sorry wie soll ich irgendwelche Regeln anhalten wenn ich nicht weiß welche?

@Werner ja, das werde ich machen, also Widerspruch. Aber da gibt es noch etwas mit aufschiebender Wirkung, glaube ich, und da weiß ich nicht ob es ein Teil des Widerspruchs ist, oder ob es beim SG gemacht werden muss :-(

Offline Jasmin

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 194
Re: Neue EinV, nicht unterschrieben
« Antwort #5 am: 29. Oktober 2019, 19:49:08 »
Warum sollte man einen Haufen voll Shit nicht essen wollen ?  :mocking:

Maßnahmen sind im Regelfalle nur Zeitverschwendung.

Och, weißt du, ich habe auch schon diverse Maßnahmen gemacht, und ich war ganz froh darüber mal etwas anderes als meine 4 Wände zu sehen. Außerdem macht es sich ganz gut im Lebenslauf. Da sieht der AG, dass man in der Arbeitslosigkeit nicht nur blöd zu Hause rum hängt. Und für mein Hirn fand ich es auch nicht schlecht. Kommt natürlich auch darauf an, was man macht.

Aber wenn jemand auf gar nix Bock hat... :weisnich:

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3421
Re: Neue EinV, nicht unterschrieben
« Antwort #6 am: 29. Oktober 2019, 20:28:10 »
Zitat von: war ich nicht am 29. Oktober 2019, 18:20:34
ja, das werde ich machen, also Widerspruch.
Erst mal aber lesen, ob der VA überhaupt rechtswidrig ist.

Auch die Massnahme kann gerechtfertigt sein.
Hast du die Zuweisung dazu schon? (Die muss sein)
Ohne die Schreiben zu kennen, aber nicht so einfach zu sagen.

man muss jedenfalls nicht zu irgendeinen Träger fahren und dort um eine Betteln.

Offline war ich nicht

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 99
Re: Neue EinV, nicht unterschrieben
« Antwort #7 am: 29. Oktober 2019, 20:34:19 »
@Jasmin

sag mal versuchst Du mir gerade zu unterstellen ich wäre so? Da wäre ich Mal schön vorsichtig mit  :empathy:
Wenn Du so über die Allgemeinheit erzählen magst, tue es bitte in Deinem Thread.

Vielen Dank dafür

@Werner

die EinV die ich oben reingestellt habe ist alles was ich habe. Sonst nichts :-(

Offline war ich nicht

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 99
Re: Neue EinV, nicht unterschrieben
« Antwort #8 am: 29. Oktober 2019, 22:31:36 »
@Werner Die EinV die oben ist, ist alles was ich bekommen habe. Mehr habe ich nicht :-(

Ich dachte dass der VA das gleiche sein wird wie die EinV. Ist das nicht so?

Offline götzb

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 646
  • AUA-Absolut UnAktivierbar
Re: Neue EinV, nicht unterschrieben
« Antwort #9 am: 29. Oktober 2019, 23:10:26 »
Och, weißt du, ich habe auch schon diverse Maßnahmen gemacht, und ich war ganz froh darüber mal etwas anderes als meine 4 Wände zu sehen.
Wenn es Spaß macht, ist das ja ok, nur sollte das jeden selbst überlassen sein.
Da rennt man offene Türen im JC ein, Maßnahmen gibt es genug dort.
Zitat
Außerdem macht es sich ganz gut im Lebenslauf. Da sieht der AG, dass man in der Arbeitslosigkeit nicht nur blöd zu Hause rum hängt.
Glaubst du das wirklich ?  :lol:
Zitat
Aber wenn jemand auf gar nix Bock hat... :weisnich:
Muss man das ?
-
Maßnahmen können sinnvoll sein.
Aber freiwillig.

Als Überprüfung z.b. für anvisierte Umschulung, ob einer so viel Grips hat, den Stoff einer Umschulung auch zu bewältigen.
Arbeit bekämpfen, Automatisierung fördern ! Das evangelische Arbeitsethos ist das Grundübel dieser Gesellschaft.

Jobcenter und Bundesagentur sind Institutionen die diese Gesellschaft genau so benötigt, wie schlimme Krankheiten.

Offline mousekiller

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1862
  • Vorsicht, bissig!
Re: Neue EinV, nicht unterschrieben
« Antwort #10 am: 30. Oktober 2019, 07:31:13 »
Der Gültigkeitszeitraum ist rechtswidrig.  Abgesehen davon, dass eine EGV maximal für 6 Monate abgeschlossen werden darf, ist die Formulierung lediglich dazu da, festzuhalten, dass die EGV nach diesem Zeitraum überprüft und fortgeschrieben werden muss.

Wie hat dich der SB über die Maßnahme informiert? Wurde sie auf dein Profil abgestimmt? Ist sie notwendig? Eine solche Maßnahme lediglich in der EGV verankern ist jedenfalls so nicht möglich, du musst umfassend informiert werden. Da würde ich ansonsten nachhaken.
Welcome to Babylon the traitors' homes of nower days ~ Diary of Dreams

Offline war ich nicht

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 99
Re: Neue EinV, nicht unterschrieben
« Antwort #11 am: 30. Oktober 2019, 11:01:56 »
Er hat es mir erzählt. Notwendig ist die Maßnahme höchstens für die Statistik meines AV. Das alles weiß ich auch :-)

Wie gesagt, ich werde ein Schreiben aufsetzen und es Morgen mitnehmen. Mir ging es eher um das weitere Vorgehen. Denn wenn er mir Morgen direkt den VA gibt, wird es echt eng, da die Maßnahme schon am Montag los geht :-(

Offline Meeow

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 46
Re: Neue EinV, nicht unterschrieben
« Antwort #12 am: 30. Oktober 2019, 15:23:58 »
Bedenke, es sind "nur" 2 Monate. Es gibt jedenfalls Mn, die 6 Monate dauern - und vlt. noch länger...

Ansonsten:

1.
AU - falls ausreichend... Das hilft aber nur bei dieser Mn. Es könnte natürlich sofort die nächste kommen, die viel länger dauert oder inhaltlich erheblich unangenehmer ist.

2.
Erscheinen - einen EGV-VA nicht annehmen. Um Versand per Post bitten. Das dürfte ja eigentlich kein Meldeverstoß sein.  :schaem:
Vorsichtshalber würde ich ein Foto vor/im Büro machen.  :zwinker:
Ich wäre wohl in Versuchung. Ob das mal jemand gewagt hat?
Immerhin ist sein Vorgehen auch hinterhältig... Er nimmt Dir die Möglichkeit, Dich ohne Sanktionsgefahr (frühzeitig) zu wehren.

3.
Erscheinen, ggf. einen EGV-VA mitnehmen und hier berichten bzw. alles hochladen...
Und überlegen...




Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3421
Re: Neue EinV, nicht unterschrieben
« Antwort #13 am: 30. Oktober 2019, 16:21:34 »
Zitat von: war ich nicht am 29. Oktober 2019, 22:31:36
Ich dachte dass der VA das gleiche sein wird wie die EinV. Ist das nicht so?
Sollte es, aber ist nicht immer so.

Zitat von: war ich nicht am 29. Oktober 2019, 16:04:29
Die Maßnahme fängt ja schon am Montag an

Ohne eine ordentliche Zuweisung, musst du eigentlich gar nicht bei dem Träger Auftauchen.
Ist möglicherweise sogar eher von Nachteil, für dich.

Solltest du eine Zuweisung bekommen gut lesen was drin steht. (die ist zwingend für die Maßnahme denn ohne gibt es keine Maßnahme)

Der SB MUSS dich genau darüber Aufklären was der Grund Sinn und Zweck bzw. das Ziel sein soll.

Warum die Maßnahme insgesamt notwendig sein soll.

Hier mal was zum nachlesen..

https://www.arbeitslosenselbsthilfe.org/massnahme-arbeitsamt/



Offline anne

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 93
Re: Neue EinV, nicht unterschrieben
« Antwort #14 am: 30. Oktober 2019, 16:26:38 »
# 5 Jasmin,
im Lebenslauf machen sich Maßnahmen nur gut, wenn du dich tatsächlich weitergebildet wurdest und wenigstens ein Zertifikat hast.
Ansonsten, erkläre deinem evtl. zukünftigen Arbeitgeber mal eine sinnlose Maßnahme die ausgerechnet dich weiterbringen soll. Das würde mich  (wäre ich Arbeitgeber) eher abschrecken. Das jemand eine Maßnahme nötig hat wo er/sie z. Bsp kochen muß.

zugchef werner, meinem SB. hat die Tatsache gereicht, das ich arbeitslos bin um mir eine Maßnahme zuzumuten. Von einer Erklärung warum diese gerade nur für mich von Nutzen ist war das weit entfernt. Auch die Zuweisung war nicht eindeutig. Dennoch hat das Sozialgericht dem Jobcenter Recht gegeben. Das ist immer so eine Sache. Man kann Wiedersprechen und und und, und trotzdem nicht zu seinem Recht kommen.
« Letzte Änderung: 30. Oktober 2019, 16:41:45 von anne »