Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Nach wiederspruch weiterleitung zum Kundenreaktionsmanagement  (Gelesen 876 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4862
Re: Nach wiederspruch weiterleitung zum Kundenreaktionsmanagement
« Antwort #15 am: 30. Oktober 2019, 21:38:29 »
Das kann auch einfach die Aufregung sein. Wenn die te es möchte kann sie einen Moderator bitten den Titel abzuändern, aber ich denke wir verstehen alle um was es geht.

Ich habe über die Problematik nocheinmal nachgedacht und bin immer noch der Meinung das Gespräch mit dem SB zu suchen. Wichtig wäre auf keinen Fall alleine zu diesem Gespräch zu gehen.

https://hartz.info/index.php?topic=319.0

Dem SB erklären warum dieses Gutachten des ärztlichen Dienst unzureichend ist und auf eine persönliche Begutachtung bestehen.

Wenn der SB rumzickt dann den Antrag schriftlich einreichen notfalls direkt nach dem.termin an der Info gegen Eingangsbestätigung.
Diese Schweigepflichtsentbindung würd ich erst dann abgeben wenn der SB nicht mitspielt. Wenn er sagt okay neues Gutachten dann kann man diesen Widerspruch auch zurück ziehen. Meine Meinung.

Die Sache mit dem Fallmanagement würde ich auf jeden Fall auch einmal überdenken. Gerade in schwierigen Lebenssituationen kann es eine große Entlastung sein. Allerdings nur für Leute die keine Probleme haben über ihre Probleme offen zu sprechen. Nur dann bringt das Fallmanagement etwas. Der Fallmanager kann einen auch ohne Gutachten für eine gewisse Zeit aus der Arbeitsvermittlung nehmen und.der Druck ist weg unter den einen Arbeitsvermittler oft stellen.
 Übrigen hat die Arbeitsvermittlung später keinen Zugriff auf das was im Fallmanagement besprochen wurde. Nur das Fallmanagement hat Zugriff auf diesen Bereich.
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline blumenelfe

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 87
Re: Nach wiederspruch weiterleitung zum Kundenreaktionsmanagement
« Antwort #16 am: 30. Oktober 2019, 21:54:38 »
danke. das ist wirklich lieb......

ja. ich bin ganz schoen durcheinander. und von zu vielen dingen habe ich keine ahnung.

ich habe noch nie vom fallmanagment gehoert. wie kommt man denn daran?
es ist nicht ganz leicht ueber alles zu sprechen, aber das wuerde ich tun. damit mich endlich jemand versteht und man gemeinsam eine loesung finden kann.
denn der druck ist fuer mich gross. ich bin mit meiner kraft am ende.

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4862
Re: Nach wiederspruch weiterleitung zum Kundenreaktionsmanagement
« Antwort #17 am: 30. Oktober 2019, 22:12:01 »
Ich habe es beim ersten Mal angeboten bekommen und beim zweiten Mal danach beim Arbeitsvermittler gefragt

Hier sind Infos dazu (hab jetzt irgendein Jobcenter genommen, das Fallmanagement hat aber überall die gleiche Aufgabe

https://www.jobcenter-ge.de/Jobcenter/Northeim/DE/Beratung-Vermittlung/Fallmanagement/fallmanagement_node.html


Schau bitte auf der Homepage deines Jobcenter ob sie ein Fallmanagement anbieten. Ansonsten fragen. Rein vom Bauchgefühl beim Lesen deiner Texte wäre es für dich eine gute Hilfe
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline blumenelfe

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 87
Re: Nach wiederspruch weiterleitung zum Kundenreaktionsmanagement
« Antwort #18 am: 30. Oktober 2019, 22:34:03 »
Angie69

danke dir.

eine eigene homepage hat unser JC nicht.

ich werde dort aber fragen. habe es mir alles aufgeschrieben.

danke fuers raussuchen. ich denke auch. das es eine hilfe waere.

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4862
Re: Nach wiederspruch weiterleitung zum Kundenreaktionsmanagement
« Antwort #19 am: 30. Oktober 2019, 22:59:26 »
Es gibt auch sozialpsychiatrischer Dienste an die du dich wenden kannst, wenn du jemanden zum Reden brauchst und Beratung.


Und wenn es dir plötzlich sehr schlecht geht und du jemanden brauchst der für zuhört dann scheu dich nicht für Telefonseelsorge anzurufen

0800/111 0 111 · 0800/111 0 222

Gute Besserung

Nicht aufgeben, es gibt Hilfe und auch wenn es etwas dauert wird es mit der Zeit besser  :empathy:
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline blumenelfe

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 87
Re: Nach wiederspruch weiterleitung zum Kundenreaktionsmanagement
« Antwort #20 am: 31. Oktober 2019, 10:00:16 »
danke Angie69,
die nummern hab ich mir gleich aufgeschrieben und hingelegt......

danke fuer deine hilfe, lieben worte und gedanken.  :empathy:

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4862
Re: Nach wiederspruch weiterleitung zum Kundenreaktionsmanagement
« Antwort #21 am: 31. Oktober 2019, 10:27:31 »
Ich weiß wie es ist. Hatte selbst einen kompletten psychischen Zusammbruch. Es ist nicht einfach aber man muss sich jeden Tag sagen, "es geht weiter. Es wird wieder besser"
In depressiven Episoden, nehm ich es so an wie es ist und weiß, so wie sie kommen so gehen sie auch wieder.

Du hast das Wichtiges bereits gemacht, du willst Hilfe annehmen.  :ok:

Alles Liebe und gute Besserung

Such dir bitte eine Begleitung zum Gespräch mit dem SB das ist eine große Entlastung und Schutz vor zu harten Worten, die die SBs oft nicht einmal so hart meinen. Erkläre ihm die Situation und dann sieht man weiter.
Ich habe da wirklich gute Erfahrungen gemacht mit Offenheit.

Viel Glück
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15764
  • Optionskommune
Re: Nach wiederspruch weiterleitung zum Kundenreaktionsmanagement
« Antwort #22 am: 31. Oktober 2019, 18:02:31 »
Zitat von: blumenelfe am 30. Oktober 2019, 17:34:34
sehr geerhte frau blumenelfe,
wir bitten sie die beigefügte Schweigepflichtentbindung ausgefüllt schnellst möglichst an uns zurück zu senden.

Nach Eingang der Schweigepflichtentbindung werden wir den Fall an das Kundenreaktionsmanagment weiterleiten.
Sehr seltsam, Meiner Meinung nach können sich nur Kunden und nicht Angestellte oder Beauftragt an das KRM wenden. Aber vllt. ist das ja falsch.

Zitat von: blumenelfe am 30. Oktober 2019, 19:09:00
zum SB muss ich naechste woche freitag. weil er meine berufliche situation mit mir besprechen moechte.........
In Vertretung schreibe ich mal nicht vergessen die Fahrtkosten erstatten zu lassen!

Zitat von: blumenelfe am 30. Oktober 2019, 22:34:03
ich werde dort aber fragen. habe es mir alles aufgeschrieben.
Dann merke dir auch die §§ 13 bis 15 SGB 1
https://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbi/13.html
und bestehe auf Auskunft!

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline blumenelfe

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 87
Re: Nach wiederspruch weiterleitung zum Kundenreaktionsmanagement
« Antwort #23 am: 08. November 2019, 16:27:05 »
Hallo,
ich wollte eine Rückmeldung geben.
Heute war nun der Termin im JC,
Ich habe meiner SB das alles nett erklärt. Das ich gerne einen ausführlichen Wiederspruch mit ihrer Hilfe schreiben möchte.
Sie war überrascht und meinte, dieses wäre eine gute Idee. Und sie nun aber nicht vorbereitet sei und hat mich deswegen gebeten nächste Woche wieder zu kommen.

Jetzt hab ich nächste Woche einen Termin. Sie meinte auch. Das ich den Wiederspruch schon formelieren könne. Aber das kann ich nicht. Habe mir Stichpunkte notiert. Wobei eigentlich klar ist. Was ich da rein haben möchte.
Bin zwar jetzt unsicher. Denke aber mal, das ein Wiederspruch nicht Seitenlang sein muss.

Danke für eure Tipps.
Ich kann dann gerne nochmal berichten wie es weiter ging.

@Angie69
Danke dir nochmals für deine ideen und die ganz lieben Zeilen. Es tut sehr gut verstanden zu werden.

@ Fettnäpfchen

Danke.
Fahrtkosten fallen nicht an bei mir. Es ist nur etwas über einen Kilometer zu Fuss

Ich weiss leider auch immer noch nicht, was es bringen soll. Das ans Kundenreaktionsmanagment weiter zu leiten.
Falls da etwas bei raus kommt. Kann ich nochmal schreiben.

Wünsche allen ein schönes Wochenende............

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4862
Re: Nach wiederspruch weiterleitung zum Kundenreaktionsmanagement
« Antwort #24 am: 08. November 2019, 16:36:21 »
@blumenelfe

Ich freue mich sehr für dich. Vielleicht wird nun auch gutes miteinander Arbeiten daraus, den ersten Schritt hast du schon gemacht  :ok:

Du kannst ja deine Stichpunkte, die dir wichtig sind hier ins Forum stellen, dann kann man dich da noch unterstützen und ja ein Widerspruch muss nicht ewig lang sein, selbst ich schaffe es mittlerweile nur eine Seite zu schreiben und daß heißt was  :grins:

LG Angie
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "