Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: EGV: Jobcenter fordert kopien der Bewerbungsschreiben  (Gelesen 1817 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3421
Re: EGV: Jobcenter fordert kopien der Bewerbungsschreiben
« Antwort #15 am: 06. November 2019, 18:32:42 »
Zitat von: sjadha am 06. November 2019, 18:19:50
was soll ich als Vorschläge schreiben?
Na das was du nicht so haben möchtest. wie in der EGV geschrieben.

Zitat von: sjadha am 06. November 2019, 18:19:50
was tun, wenn (nicht falls) das gleiche Inhalt als VA ankommt?
Wenn daraufhin eine Sanktion kommen sollte, was da rechtswidrig gefordert wird, weil du es nicht so gemacht hast = Widerspruch

Jedenfalls besser als diese EGV so zu unterschreiben.

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15790
  • Optionskommune
Re: EGV: Jobcenter fordert kopien der Bewerbungsschreiben
« Antwort #16 am: 06. November 2019, 18:36:28 »
sjadha

Zitat von: sjadha am 06. November 2019, 18:19:50
Ok, was soll ich als Vorschläge schreiben? Und was tun, wenn (nicht falls) das gleiche Inhalt als VA ankommt?
Ist ja nicht so meine Thematik da ich selber bei dem Thema Hilfe brauche aber dfas eine oder andere kannst du aus den unten stehenden Mustern ja raussaugen.

Erstes ist von Ottokar zweites auch und drittes etwas von coolio
ansonsten kannst du über die "Mitgliedersuche" nach oldhoefi suchen da findest du ettliches zum EinV Thema

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline sjadha

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 25
Re: EGV: Jobcenter fordert kopien der Bewerbungsschreiben
« Antwort #17 am: 06. November 2019, 19:02:18 »
Begründung? Einfach "nicht notwendig" schreiben?


Zitat von: sjadha am 06. November 2019, 18:19:50
was tun, wenn (nicht falls) das gleiche Inhalt als VA ankommt?
Wenn daraufhin eine Sanktion kommen sollte, was da rechtswidrig gefordert wird, weil du es nicht so gemacht hast = Widerspruch

Ob es rechtwidrig ist stellt sich nachhinein fest, nämlich nach Widerspruch oder Klage.
Unterschreiben werden ich die EGV sowieso nicht, da VA einfacher zu widersprechen ist.

Ist widerspruch allein deswegen sinnfoll weil die Vorschläge ignoriert wurden?

« Letzte Änderung: 06. November 2019, 19:47:26 von sjadha »

Offline sjadha

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 25
Re: EGV: Jobcenter fordert kopien der Bewerbungsschreiben
« Antwort #18 am: 06. November 2019, 20:38:21 »
Fettnäpfchen
Ich habe mehr das gemeint
Zitat
Kann man denn gegen die Forderung, Bewerbungssschreiben zu Übersenden wehren?


Offline sjadha

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 25
Re: EGV: Jobcenter fordert kopien der Bewerbungsschreiben
« Antwort #20 am: 07. November 2019, 00:27:14 »
Die andere Frage wäre wie ich die ganze Kommunikation per Mail übersenden sollte.

Offline Momo123

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 249
Re: EGV: Jobcenter fordert kopien der Bewerbungsschreiben
« Antwort #21 am: 07. November 2019, 01:13:50 »
Da du die EGV eh nicht unterschreibst. Würde ich nun erstmal auf den EGV-VA warten.

4 € bei 8 Bewerbungen pro Monat und einem Jahres-Cap von 260€ ist zu wenig. (4x8x12 = 384€)

Das "kann" bei der Bewerbungs-Kostenübernahme ist eine mangelhafte Konkretisierung.

Auch die Abgabe der Bewerbungsnachweise zu festen voraus festgelegten Terminen ist nicht zulässig.

Telefonische Anfragen werden nur ausnahmsweise als Bewerbung akzeptiert? Was hat der SB gesoffen?

Offline sjadha

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 25
Re: EGV: Jobcenter fordert kopien der Bewerbungsschreiben
« Antwort #22 am: 07. November 2019, 12:42:11 »
Ich würde erstmals die Vorschläge abschicken und abwarten.

Zitat
Auch die Abgabe der Bewerbungsnachweise zu festen voraus festgelegten Terminen ist nicht zulässig.
Begründung?

Zitat
Telefonische Anfragen werden nur ausnahmsweise als Bewerbung akzeptiert? Was hat der SB gesoffen?
Denke ich auch. Zweck der Bewerbungen ist Jobsuche und nicht Nachweisbarkeit.

Offline Momo123

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 249
Re: EGV: Jobcenter fordert kopien der Bewerbungsschreiben
« Antwort #23 am: 07. November 2019, 16:08:22 »
Zitat von: sjadha am 07. November 2019, 12:42:11
Begründung?

Ein Gerichtsurteil, finde es leider gerade nicht.

/edit Habs gefunden: AZ: B 11 AL 5/16 R

Offline sjadha

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 25
Re: EGV: Jobcenter fordert kopien der Bewerbungsschreiben
« Antwort #24 am: 07. November 2019, 16:35:56 »

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15790
  • Optionskommune
Re: EGV: Jobcenter fordert kopien der Bewerbungsschreiben
« Antwort #25 am: 07. November 2019, 19:42:02 »
sjadha

Zitat von: sjadha am 06. November 2019, 20:38:21
Ich habe mehr das gemeint
Zitat

    Kann man denn gegen die Forderung, Bewerbungssschreiben zu Übersenden wehren?
Hmmm ich als Laie. Das von Momo123 wäre ein anzuerkennender Grund:
Zitat von: Momo123 am 07. November 2019, 01:13:50
4 € bei 8 Bewerbungen pro Monat und einem Jahres-Cap von 260€ ist zu wenig. (4x8x12 = 384€)
und bei den 4.- sind ja nur Bewerbungen an den AG gemeint nicht noch zusäztliche Kopien und Kopien der Antworten für das JC als fehlt eine Regelung zur Erstattung dieser extra Kosten.

Ich selber würde laienhaft sagen dass du mit deiner Unterschrift bestätigst die Wahrheit anzugeben und wenn das JC den Angaben nicht traut/glaubt dann sollen sie im Rahmen Ihrer Amtsermittlungspflicht bei den Firmen anrufen o. hinterher schreiben dafür stehen ja die Adressdaten im Nachweisblatt der Eigenbemühungen.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline sjadha

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 25
Re: EGV: Jobcenter fordert kopien der Bewerbungsschreiben
« Antwort #26 am: 07. November 2019, 20:01:29 »
Zitat
im Rahmen Ihrer Amtsermittlungspflicht bei den Firmen anrufen o. hinterher schreiben
1. Dürfen sie das denn?
2. Dürfen die AG darüber Auskünfte erteilen?
3. Ob es Einstellungschancen verbessert?

Also was woll ich dann schreiben? Tabellarische Liste genug, Übersendung der Anschreiben verstösst gegen was immer? Laut https://www.frag-einen-anwalt.de/Versand-von-Bewerbungsnachweisen-an-das-Jobcenter--f264561.html dürfen sie das anscheinend verlangen :( Und was anderes finde ich nicht.

Offline Momo123

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 249
Re: EGV: Jobcenter fordert kopien der Bewerbungsschreiben
« Antwort #27 am: 07. November 2019, 23:15:25 »
https://www.kostenlose-urteile.de/BSG_B-11-AL-1916-R-und-B-11-AL-516-R_BSG-zur-Sperrzeit-bei-fehlenden-Eigenbemuehungsnachweisen.news24080.htm
Ich finde hier nichts.

Gut, primär geht mir um das was ich im OP geschrieben habe.

Aufzug aus deinem Link:

Zitat
Sperrzeit wegen nicht rechtzeitiger Nachweise über Bemühungen

Im zweiten Verfahren waren nach einer mit einer arbeitslosen Klägerin abgeschlossenen Eingliederungsvereinbarung sechs Bewerbungsaktivitäten monatlich im kaufmännischen Bereich zu unternehmen und in einer Auflistung zu dokumentieren. Die Liste sollte immer spätestens bis zum 5. des Folgemonats unaufgefordert eingereicht werden. Auch hier wurde die Arbeitslosengeldbewilligung für zwei Wochen aufgehoben, weil die Nachweise nicht fristgerecht vorgelegt worden waren. Die Vorinstanzen haben der Klägerin Recht gegeben. Die Revision der Arbeitsagentur hatte keinen Erfolg.

Offline sjadha

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 25
Re: EGV: Jobcenter fordert kopien der Bewerbungsschreiben
« Antwort #28 am: 07. November 2019, 23:19:18 »
Zitat
Sperrzeit wegen nicht rechtzeitiger Nachweise über Bemühungen

Offline Momo123

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 249
Re: EGV: Jobcenter fordert kopien der Bewerbungsschreiben
« Antwort #29 am: 08. November 2019, 14:12:17 »
Zitat
Sperrzeit wegen nicht rechtzeitiger Nachweise über Bemühungen
Ja weil: Die Liste sollte immer spätestens bis zum 5. des Folgemonats unaufgefordert eingereicht werden.

Das heißt die Fristsetzung schon ist nicht zulässig.