Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Erklärung Angehöriger in HG  (Gelesen 348 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dreistein

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Erklärung Angehöriger in HG
« am: 06. November 2019, 11:40:14 »
Moin Leute,

puh, ich bin verwirrt.

Kurze Info: Ich wohne bei meinen Eltern - beteilige mich an den Kosten, bin über 25 + abgeschlossene Ausbildung.
                 => Wir bilden keine HG (Wir wirtschaften getrennt)

Nun habe ich zum Ausfüllen die "Standard"-Anlage HG bekommen.
Diese fülle ich daher meines Erachtens ausschließlich für mich aus.

Allerdings habe ich zusätzlich vom JC folgendes Schreiben zum ausfüllen erhalten (siehe Anhang).

1) Laut Titel der Anlage bzw. wenn ich diese ausfülle bestätige ich sowie ich das sehe bereits, dass eine HG besteht. (Titel: Erklärung des Angehörigen in HG)

2) Muss ich das Schreiben überhaupt ausfüllen/abgeben? Ich sende dem JC eine Kopie meiner Kostenbeteiligung :/


3) So wie ich das sehe müssen meine Eltern tendenziell überhaupt keine Anlage ausfüllen. Daher sollte ein Schreiben von meinen Eltern in folgende Richtung genügen: (Kurzform) "Person A erhält keine Leistungen von uns, wir wirtschaften getrennt und er beteiligt sich an den Kosten (Nebenkosten).
Sollte ich etwas in diese Richtung direkt mitsenden?


Vorab vielen Dank für jegliche konstruktive Antwort :)

LG Dreistein

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15764
  • Optionskommune
Re: Erklärung Angehöriger in HG
« Antwort #1 am: 06. November 2019, 17:27:43 »
Dreistein

Zitat von: Dreistein am 06. November 2019, 11:40:14
Ich wohne bei meinen Eltern - beteilige mich an den Kosten, bin über 25 + abgeschlossene Ausbildung.
Also eindeutig keine HG!
Guck mal in den Anhang
Da ist erstens eine Teilformulierung zum anpassen für dein JC
und zweitens wie die HG ausgefüllt werden sollte.

die Anlage HG hast du ja ansonsten eine aus dem Netz holen> ALG 2 Anträge

Zitat von: Dreistein am 06. November 2019, 11:40:14
1) Laut Titel der Anlage bzw. wenn ich diese ausfülle bestätige ich sowie ich das sehe bereits, dass eine HG besteht. (Titel: Erklärung des Angehörigen in HG)

2) Muss ich das Schreiben überhaupt ausfüllen/abgeben? Ich sende dem JC eine Kopie meiner Kostenbeteiligung :/
Hebe es auf und mach das zur Kuriositätensammlung dazu! Nicht abgeben!

Zitat von: Dreistein am 06. November 2019, 11:40:14
Daher sollte ein Schreiben von meinen Eltern in folgende Richtung genügen: (Kurzform) "Person A erhält keine Leistungen von uns, wir wirtschaften getrennt und er beteiligt sich an den Kosten (Nebenkosten).
Sollte ich etwas in diese Richtung direkt mitsenden?
Kannst du machen schadet nicht ob es hilft liegt am JC/SB  :weisnich:
Erklärung der Eltern von Volljährigen (Ü25), diese nicht zu unterstützen

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Dreistein

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Erklärung Angehöriger in HG
« Antwort #2 am: 06. November 2019, 17:50:33 »
Dreistein

Zitat von: Dreistein am 06. November 2019, 11:40:14
Ich wohne bei meinen Eltern - beteilige mich an den Kosten, bin über 25 + abgeschlossene Ausbildung.
Also eindeutig keine HG!
Guck mal in den Anhang
Da ist erstens eine Teilformulierung zum anpassen für dein JC
und zweitens wie die HG ausgefüllt werden sollte.

die Anlage HG hast du ja ansonsten eine aus dem Netz holen> ALG 2 Anträge


Vielen Dank für die detaillierte Antwort :-)
Allerdings steht in der HG unter 1.2.2 Folgendes:

"Die Person erhält keine Leistungen(...) von Verwandten oder Verschwägerten, die mit ihr eine Haushaltsgemeinschaft bilden."

Falls ich dies ankreuze sage ich doch, dass ich dass eine HG mit den Verwandten besteht oder nicht? Ich hätte alles ab "die mit ihr..." einfach durchgestriechen :-D

Ebenso Punkt 2

Wenn ich hier meine Eltern eintrage bestätige ich meines Erachtens eine HG. :-/

Offline kalla

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 209
Re: Erklärung Angehöriger in HG
« Antwort #3 am: 06. November 2019, 17:56:13 »
Du brauchst diese Anlage HG gar nicht auszufüllen/abzugeben,
weil Du keine "HG" hast. Fertig.

Du bist eine BG (wenn Du Leistungen vom JC erhältst)
und Deine Eltern haben mit dem Jobcenter nichts zu tun.
Du solltest auch keine Auskünfte über sie erteilen,
denn dafür gibt es keine Rechtsgrundlage.

Offline Dreistein

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Erklärung Angehöriger in HG
« Antwort #4 am: 06. November 2019, 18:06:18 »
Du brauchst diese Anlage HG gar nicht auszufüllen/abzugeben,
weil Du keine "HG" hast. Fertig.

Du bist eine BG (wenn Du Leistungen vom JC erhältst)
und Deine Eltern haben mit dem Jobcenter nichts zu tun.
Du solltest auch keine Auskünfte über sie erteilen,
denn dafür gibt es keine Rechtsgrundlage.

Soweit ich weiß bilde ich eine eigene HG und muss es daher ausfüllen.

Ich wollte am Freitag zum JC und meinen Antrag persönlich abgeben, gemäß Hauptantrag muss sich ja mit Personalausweis ausgewiesen werden.
Allerdings werde ich wohl fast nichts (an den Unterlagen die ich damals erhielt abgeben), sondern den Rest per Post.

Oder sollte ich ihn auf die meiner Ansicht nach überflüssigen Anträge ansprechen?  :weisnich:

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15764
  • Optionskommune
Re: Erklärung Angehöriger in HG
« Antwort #5 am: 06. November 2019, 18:24:30 »
Dreistein

Zitat von: Dreistein am 06. November 2019, 17:50:33
Falls ich dies ankreuze sage ich doch, dass ich dass eine HG mit den Verwandten besteht oder nicht?
Du bestätigst dadurch das du keine Leistungen bekommst dass du auch keine HG bildest!

Natürlich kanmnst du auch
Zitat von: kalla am 06. November 2019, 17:56:13
Du brauchst diese Anlage HG gar nicht auszufüllen/abzugeben,
weil Du keine "HG" hast. Fertig.
heißt aber nicht dass das JC nicht mehr auf dich mit einer Mitwirkungsaufforderung auf dich zukommt. Kann auch passieren wenn du meinen Tip verfolgst. Das liegt am JC/SB

Zitat von: Dreistein am 06. November 2019, 18:06:18
Soweit ich weiß bilde ich eine eigene HG und muss es daher ausfüllen.
Wenn dann eine BG!

Zitat von: Dreistein am 06. November 2019, 18:06:18
Allerdings werde ich wohl fast nichts (an den Unterlagen die ich damals erhielt abgeben), sondern den Rest per Post.
Warum?

Zitat von: Dreistein am 06. November 2019, 18:06:18
Oder sollte ich ihn auf die meiner Ansicht nach überflüssigen Anträge ansprechen?  :weisnich:
Nee das machen die schon von sich aus. Muss aber nicht der Wahrheit entsprechen was da so gesagt wird.
Guckst du mal da rein:
Ratgeber (nicht nur) für Neulinge
Welche Dokumente & Nachweise darf das JobCenter fordern?
GOLDENE REGELN für den JobCenter-Alltag
Alltagstipps für den Umgang mit dem Leistungsträger
Kommunikation mit dem JC: Nur schriftlich auf dem Postwege - Nicht per Telefon!!
Nicht ohne Beistand zur Arge

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline kalla

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 209
Re: Erklärung Angehöriger in HG
« Antwort #6 am: 06. November 2019, 18:25:49 »
Falsch, Du bist keine "HG" (= Hausgemeinschaft),
sondern eine "BG" (=Bedarfsgemeinschaft),
sozusagen eine "Ein-Personen-Gemeinschaft".

Warum willst Du die nötigen Anlagen nicht gleich mitnehmen?
KdU = Kosten der Unterkunft
VM = Vermögen
EK = Einkommenserklärung

"normal" ist mehr nicht nötig (es sei denn ...).

Und von allem immer eine Kopie behalten.


Offline Dreistein

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Erklärung Angehöriger in HG
« Antwort #7 am: 06. November 2019, 18:36:05 »
Danke für eure Hilfe @Fettnäpfchen @kalla

Mitnehmen werde ich sicher:

HA, VM, EK, VM, SV, KDU mit den Belegen

auf HG spreche ich Sie einfach an, ebenso meinen Dateianhang im Ursprungsbeitrag.
Sehe ich wie gesagt alles nicht ganz ein, da keine HG.

War vor ca. 10  Tagen zum ersten Mal beim JC (bzgl. Anmeldung etc.)
und habe bis heute 2 Mal Post bekommen mit insgesamt ca. 8 Vermittlungsvorschlägen :O

Ist dies normal bzw. muss ich mich "umgehen" bewerben? Ich bewerbe mich laufend, allerdings auf Stellen, die ich interessant finde...

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15764
  • Optionskommune
Re: Erklärung Angehöriger in HG
« Antwort #8 am: 06. November 2019, 18:41:35 »
Dreistein

Ja in der Zwischenzeit ist da so
Allerdings natürlich nur nach deinen Möglichkeiten (ohne Führerschein musst nicht als LKW Fahrer etc.) und nach den Zumutbarkeitskriterien nach § 10 SGB II bei Jobs und Maßnahmen zur Eingliederung

Zitat von: Dreistein am 06. November 2019, 18:36:05
Ist dies normal bzw. muss ich mich "umgehen" bewerben?
Wenn eine RfB dabei ist ja bei einer Stelleninformation schaut es anders aus da gibt es zumindest keine Sanktionsmöglichkeit.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Dreistein

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Erklärung Angehöriger in HG
« Antwort #9 am: 06. November 2019, 18:54:48 »
Danke - sind alle mit RfB.

Weißt du zufällig wie "umgehend" rechtlich quantifiziert wird?

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15764
  • Optionskommune
Re: Erklärung Angehöriger in HG
« Antwort #10 am: 07. November 2019, 19:19:05 »
Dreistein

Zitat von: Dreistein am 06. November 2019, 18:54:48
Weißt du zufällig wie "umgehend" rechtlich quantifiziert wird?
Wenn du meinst dich umgehend auf einen VV zu bewerben dann sind in der Regel drei Tage gemeint, sollte entweder im VV oder der EinV stehen.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)