Datenschutzhinweis und Cookie-Zustimmung

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Zur Finanzierung dieses Angebotes setzen wir Werbung ein und speichern dazu Informationen in Cookies. Dafür bitten wir um Ihre Zustimmung.
Ihre Entscheidung dazu können Sie jederzeit ändern oder widerrufen. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme nicht zu

Ich stimme zu

Autor Thema: Austauschschüler mehrtägiger Ausflug  (Gelesen 932 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nelda

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 52
Austauschschüler mehrtägiger Ausflug
« am: 06. November 2019, 16:18:30 »
Hallo,

mein Sohn hat als 2.Fremdsprache Französisch und ist in der 8.Klasse. Nun fährt die Französisch Klasse als Austauschprojekt nach Frankreich. Jobcenter übernimmt dies nicht, da keine Pflichtveranstaltung. Kreisverwaltung, welche für das Teilhabepaket ( Teilnahme am kulturellem Leben, z.B. Vereinsbeträge und Freizeiten) hat auch verneint, da dies eine schulische Veranstaltung sei. Er wird unabhängig davon mitfahren, aber finde das trotzdem nicht gut, dass alle Behörden meinen, sie wären nicht zuständig. Bin froh das es nicht ganz so teuer ist und viel schon durch Förderverein etc. bezuschusst wird.

Wisst ihr evtl. ob beide Behörden Recht haben ?

LG Nelda

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6982
Re: Austauschschüler mehrtägiger Ausflug
« Antwort #1 am: 06. November 2019, 17:19:30 »
Austausch auf Gegenseitigkeit? Ihr nehmt dann auch jemanden auf?
Ich würds ja als Kursfahrt nehmen/wixhtig um Fremdsprache sicher zu erlernen. Klassrnfahrten sind auch stete freiwillig,wer nicht mit will geht zum Unterricht in andere Klasse. Das Argument zieht daher achon mal nicht

Offline Nelda

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 52
Re: Austauschschüler mehrtägiger Ausflug
« Antwort #2 am: 06. November 2019, 21:16:02 »
Nein, die Schüler sind jeweils in Jugendherbergen und in der Schule. Bei den Ausflügen stand immer im Formular angekreuzt von der Schule, Pflichtveranstaltung. Dies ist aber keine Pflichtveranstaltung. :scratch:

Offline Last Man Standing

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 75
Re: Austauschschüler mehrtägiger Ausflug
« Antwort #3 am: 06. November 2019, 22:38:32 »
So schnell würde ich nicht aufgeben.
Gab es bereits eine schriftliche Ablehnung beider Stellen?

Interessant wäre auch ob die Reise innerhalb der schulrechtlichen Bestimmungen deines Bundeslandes stattfindet. Wenn die Reise offiziell als schulische Veranstaltung deklariert ist, dann können auch die Kosten übernommen werden. Auch außerunterichtliche Veranstaltungen können durch die Schulkonferenz als eine solche Veranstaltung gelten. Je nach Bundesland.

Offline Nelda

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 52
Re: Austauschschüler mehrtägiger Ausflug
« Antwort #4 am: 07. November 2019, 11:52:44 »
Ablehnung nur mündlich. Aber keine Pflichtveranstaltung. Da keine Pflichtveranstaltung, übernimmt JC nicht. Da schulische Veranstaltung keine kulturelle Teilhabe. Werde es jetzt zuerst beim JC schriftlich beantragen. Und hier später weiterberichten.

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 36775
Re: Austauschschüler mehrtägiger Ausflug
« Antwort #5 am: 07. November 2019, 11:57:47 »
Dein Kind hat sich freiwillig für die Teilnahme entschieden, also fährt nicht die ganze Französisch-Klasse in den Austausch? Hast du schon mal mit dem Schulsekretariat deswegen gesprochen? Ihr könnt ja nicht die einzigen Eltern mit diesem Problem sein.
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Meine Grundrechte sind weder bedroht noch eingeschränkt. Aber ich fühle mich bedroht von Beschränkten und Rechten.