Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: KabelTV Mietvertrag teuer, selber günstiger?  (Gelesen 515 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HeikoHammer

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 153
KabelTV Mietvertrag teuer, selber günstiger?
« am: 10. November 2019, 23:44:29 »
Hallo,

wenn man eine Wohnung anmietet, gibt es oft diese TV Kabelverträge dazu. Nun ist es so, dass bei uns im 8 Parteien Gebäude nur die hälfte alt ist und dies nutzt. Ich weiß, oft kommt dann das Argument, dass dieser evrtrag an den Mietvertrag gebunden ist und durch solche Tarife es für alle günstiger wird. Naja, das ist mitlerweile nicht mehr so. Ich zahle monatlich 11€ über meien Nebenkosten für wenig TV Programme ohen HD udn so.


Ich überlege, ob ich Gerichtlich was versuchen möchte. Schließlich bekomme ich 40sender umsonst oder 90 ender für 5€ monatlich. https://www.waipu.tv/#waipu-scroll-section-2e6c0218-ecb6-4cbd-b8b0-af297ef27591 Das ist eien Ersparnis von 55% pro Anschluss. bei größerer Anzahl der Funktionen und mher Sender. Ist der Vermieter nicht in der Pflicht alle paar Jahre das zu überprüfen? Ich meine es geht um die Wirtschaftlichkeit. Kann ein Vermieter den Gas Preis für die Heizung einfach so von vor 20 Jahren immer verlängern und nicht alle par Jahre vergleichen? So ähnlich sehe ich das mit dem TV Programm. Früher konnte man immer sagen, ja aber dadurch wird es für alle günstiger. Ich finde, dass es nicht mehr so ist. Das sind 132€ im Jahr.

Was sagt ihr dazu?


Quelle: https://immobilienwirtschaft.vodafone.de/produkte-loesungen/produkte/kabelanschluss-neubau/bestellung/#formular

Offline Birgit63

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2436
Re: KabelTV Mietvertrag teuer, selber günstiger?
« Antwort #1 am: 11. November 2019, 08:01:55 »
Dann hättest du die Wohnung nicht mieten sollen. Wir haben das auch. Allerdings zahlen wir 8,00 Euro mit den Nebenkosten für das Fernsehen. Für mehr Geld an den Betreiber hätten wir auch mehr Fernsehprogramme und HD haben können. Haben wir aber nicht genommen. Dir steht es frei, sich einen anderen Anbieter zu suchen. Allerdings bleibt dir die Gebühr für das Kabelfernsehen erhalten.

Offline jpebles

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 362
Re: KabelTV Mietvertrag teuer, selber günstiger?
« Antwort #2 am: 12. November 2019, 20:42:41 »
Hallo!

Die Sender der RTL Reihe sind auf Waipu OHNE HD Qualität...!
Ausserdem finde ich die Senderauswahl nicht so berauschend, sind zwar viele Sender, allerdings extrem viele davon absolut unsinnig... Oder schaust Du etwa BUNTE TV???

Ich hatte eine ähnliche Situation und habe sie super gelöst: gebrauchte (40,-€ ebay Kleinanzeigen) Self Sat Antenne + monatlich 5 Euro bei HD+ für alle erdenklichen Sender (das HD+ Modul habe ich ebenfalls bei ebay Kleinanzeigen gekauft für 15,-€), ich kann an die Sat Antenne bis zu 4 Fernsehgeräte anschliessen und die Module bekommt man quasi "nachgeschmissen", wenn man nicht auf ein neues besteht. Wäre das eine Lösung für Dich?
Auf unserem Dach dürfen laut Vermieter keine Sat-Antennen angebracht werden, ich habe diese jedoch von einem Freund so anbringen lasen, dass sie niemand sieht und sie mit passender Farbe an die Dachziegel angepasst  :grins:.

Gruss!

Jo

Offline Birgit63

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2436
Re: KabelTV Mietvertrag teuer, selber günstiger?
« Antwort #3 am: 13. November 2019, 07:11:23 »
Wir dürfen bei uns auch keine SAT-Schüsseln anbringen. Deswegen hat sich unsere Wohnungsbaugesellschaft ja einen Anbieter gesucht, bei dem man Sender dazu buchen kann und auch unsere ausländischen Nachbarn ihre Sender dazu buchen können. Wir wohnen im EG und können daher keine SAT-Schüssel "unsichtbar" anbringen. Wir haben auch noch einen Stick, über den wir noch ein paar andere Sender empfangen können.

Offline jpebles

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 362
Re: KabelTV Mietvertrag teuer, selber günstiger?
« Antwort #4 am: 13. November 2019, 08:44:57 »
Hallo Birgit!

Unser Vermieter hat mir auch angebeoten den Kabelanschluss über die Miete laufen zu lassen (machen im Haus genau 2) Mieter, allerdings für 24,95€ monatlich - also nein danke... Selbst über Vodafone hätte ich ca.34,-€ monatlich bezahlen müssen nach 1 Jahr (vorher das "Lockangebot" von Vodafone ca. 19,-€, denn 9,99 für Giga Connect muss man immer bezahlen - das ist schon mal in meinen Augen "Besch..." + denn der Preis für den Empfang der Sender quasi).

Im Erdgeschoss ist natürlich etwas "doof", allerdings kann man selbst hier die "Mini-Antenne" gut tarnen - schau mal ins Internet  :grins:.

Ach so, für alle die so eine Flachantenne mit Farbe tarnen möchten ein Hinweis von mir: die Farbe muss matt sein und gleichmässig aufgetragen werden. Hier können die Herren die Damen bemühen, wir haben oft das bessere Gefühl dafür  :zwinker:

LG

Jo

Offline Unwissender

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4716
  • Hallo erst Mal!
Re: KabelTV Mietvertrag teuer, selber günstiger?
« Antwort #5 am: 17. November 2019, 11:23:37 »
Ich kann dir soviel sagen: bin als einziger im 6 Parteien Haus mit Kabelanschluss und zahle 18,90 € monatlich für 3 Karten und sehe alle HD- Sender. Ein Modul oder ein Receiver ist mit dabei. Bin bei VF/KDG
Dumm darf man sein, man muss sich nur zu helfen wissen!