Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Eben beim JC gewesen und Gesundheitsfragebogen für ÄD bekommen.  (Gelesen 4067 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Steve-O

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 284
Re: Eben beim JC gewesen und Gesundheitsfragebogen für ÄD bekommen.
« Antwort #15 am: 26. November 2019, 16:00:24 »
Dann anders:

Du suchst dir den Datenschutzbeauftragten deines Jobcenter heraus über die Homepage und stellst eine Anfrage:

Deine Anschrift
Geburtsdatum
Kundennummer

Sehr geehrter Herr xxx

Mein Sachbearbeiter Herr xy verlangt von mir die Vorlage von Gutachten und diverse Unterlagen, die sensible medizinische Daten beinhalten. Diese möchte ich jedoch lediglich dem ärztlichen Dienst vorlegen.
Bitte klären Sie mich über die datenschutzrechtliche Seite auf, auch bezüglich der Notwendigkeit den Gesundheitsfragebogen (der ebenfalls sensible medizinische Daten preis gibt) direkt und unverschlossen an Herrn xy aushändigen zu müssen.

Mfg

Steve-O



Bitte schau meinen Text wegen Rechtschreibung durch.

Mit der Antwort kannst du dann deinem Sachbearbeiter besser begegnet und geh bitte künftig in Begleitung zum Jobcenter.

GOLDENE REGELN für den JobCenter-Alltag
https://hartz.info/index.php?topic=43.0

Wenn du niemanden hast dann wende dich an eine Organisation für Arbeitslose, die Amtsbegleitung anbieten




Nachtrag:
Mach ein Bild in dem Umschlag mit dem Namen des SB und schick es aus Anlage mit


Leider finde ich den Datenschutzbeauftragten nicht auf dessen Homepage.
Und Beistand habe ich in den ganzen Jahren schon Öfter gesucht, aber die Leute die das machen, sind immer zu weit entfernt von mir o.ä.

Du meinst den Umschlag wo er seinen Namen drauf geschrieben hat? Den Fotografieren und als Anhang bei der Email hinzufügen?!
,,Wichtigtuer sind zwar zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen. Aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun!"

"Erich von Däniken"

Online Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15880
  • Optionskommune
Re: Eben beim JC gewesen und Gesundheitsfragebogen für ÄD bekommen.
« Antwort #16 am: 26. November 2019, 16:31:22 »
Steve-O

Zitat von: Steve-O am 25. November 2019, 20:11:32
Beweisen kann ich das alles ja so oder so nicht.
Ohne Beistand nicht da steht Aussage gegen Aussage und du hast sicher keinen Beistand dabei gehabt sonst hätte der SB sicher nicht so aufgedreht.

In dem Fall schildert man das Verhalten des SB als leider nicht beweisbare Tatsache weil kein Beistand dabei war um es belegen zu können.
Den Datenschutzbeauftragten interessiert das eher weniger er sollte es trotzdem erfahren und beim KRM sollte es auch mit drinnen stehen weil die sich auch für solche Entgleisungen wie vom SB interessieren.

Und im Schreiben schreibt man auch dazu das man jeweils eine Kopie an das KRM bzw. den Datenschutzbeauftragten geschickt hat mit der Bitte um Mithilfe.

Damit spart man sich ein Schreiben und muss nur die Anschriften und den Bezug ändern.
Da wäre z.B. als Anhang die Einladung mit der Aufforderung (die leider nicht mal bekannt ist und zwar nachweisbar leserlich um wirklich hilfreiche Tips geben zu können) und die von dir geschilderte Reaktion auf deinen Nachweis (der leider nicht mal bekannt ist und zwar nachweisbar leserlich um wirklich hilfreiche Tips geben zu können).
Also dass untere:
Zitat von: Steve-O am 25. November 2019, 15:02:13
Ich konnte dann direkt zu meinem SB, kein Guten Morgen wie immer...direkt fragte er nach den Gutachten o.ä. Bescheinigungen etc.
Ich legte ihm dann die Bescheinigung hin.

Seine Antwort darauf: Was soll ich denn jetzt damit? Das ist ja nen Schlechter Witz Herr XY! Sie sollen ihren Pflichten Nachkommen und wenn ich sowas Vordere, dann hat das GEFÄLLIGST auch am Tag des Termins hier Vorzuliegen!

Ich habe ihn dann nur gefragt, was das soll und das er das Angefordert hat!

Nein, das hätte er nicht, dass wäre UNBRAUCHBAR und ein Riesen Witz!
Falls du noch Fragen hast dann stelle sie hier und nicht im PN Bereich und WENN dann stelle schon mal die Einladung ein in der die Aufforderung "Nachweis...." zu erkennen ist und den Inhalt dessen was dein Arzt dazu geschrieben hat!

Zitat von: Fettnäpfchen am 25. November 2019, 17:58:57
Das (kopieren (Original nie aus der Hand geben)und als Anhang zum Schreiben) sowie seine Aussagen und Unterstellungen genauso wie seine Indiskretion gegenüber Dir was den Psychologen in Bezug auf die 20+ anderen angeht zusammen fassen und an den Datenschutzbeauftragten schicken.
Mit Das ist der Briefumschlag gemeint!

Mit Aussagen gemeint ist:

Zitat von: Steve-O am 25. November 2019, 15:02:13
Ich konnte dann direkt zu meinem SB, kein Guten Morgen wie immer...direkt fragte er nach den Gutachten o.ä. Bescheinigungen etc.
Ich legte ihm dann die Bescheinigung hin.

Seine Antwort darauf: Was soll ich denn jetzt damit? Das ist ja nen Schlechter Witz Herr XY! Sie sollen ihren Pflichten Nachkommen und wenn ich sowas Vordere, dann hat das GEFÄLLIGST auch am Tag des Termins hier Vorzuliegen!

Ich habe ihn dann nur gefragt, was das soll und das er das Angefordert hat!

Nein, das hätte er nicht, dass wäre UNBRAUCHBAR und ein Riesen Witz!
und natürlich auch diese Entgleisungen:
Zitat von: Steve-O am 25. November 2019, 15:02:13
Dann fragte er mich "BRÜLLEND" wann und wie lange ich denn schon Stationär irgendwo gewesen sei?
...
Es könnte doch nicht sein, das ich mich da nicht mal Selbst drum kümmern würde, wenn ER an meiner Stelle wäre hätte er sich schon LANGE um sowas gekümmert. Es würde an mir selbst Liegen, weshalb ich immer noch Krank sei.

Als ich darauf dann sagte, das ich deshalb zu meinem Psychater gehe und diesen Vertraue und mich zum ersten mal bei einem Arzt gut aufgehoben fühle, fing er an über meinen Psychater zu Schrotzen (Genau wie damals bei meinem ersten Gespräch mit diesem SB)
-Dieser Mann wäre nur noch deshalb Arzt, weil sein Sohn noch nicht so weit sei, diese Praxis zu Übernehmen!
-Er wäre eigendlich schon kein Arzt mehr, und WIR (Damit meinte er das Jobcenter) und die Ärztekammer gehen schon seit 2018 gegen den vor, damit WIR den endlich loswerden!
-Sie sehen esdoch an sich selbst, sie hatten jetzt 4 oder5 Termine bei diesem Möchtegern Arzt und haben noch immer keine Diagnose? Merken Sie was? Klingelt es bei ihnen? Der ist nur noch deshalb in dieser Praxis, um an ihnen und anderen Dummen Schäfchen Kohle zu verdienen, damit er sich seine Luxusreisen und Luxus Segelturne leisten kann. Nicht mehr und nicht weniger!
-Und WENN der Sohn dann mal soweit sein sollte, dann Arbeitet er sicher noch weiterhin in dieser Praxis um sich weiterhin seine Luxus Reisen etc. leisten zu können.

DAS MÜSSEN SIE DOCH CHECKEN WAS DA ABLÄUFT!!! (Und packte sich dabei an den Kopf)

Er hätte mind. 20 Kunden, die bei diesem Arzt wären und bei denen würde es genau so laufen wie bei mir. Alle 2 oder 3 Monate wieder dahin und nichts würde Passieren, er würde nur zuhören und dafür Kohle bekommen.

Also, MIR kommt das alles irgendwie sehr bekannt vor...so läuft es doch beim Jobcenter ab...nur mit dem Pluspunkten, dass da Rumgebrüllt wird und/oder die Leute Erpresst werden mit Leistungssperren... ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR! AUSNAHMEN GIBT ES JA IMMER!
und übrigens wäre ich persönlich sogar bereit das hier dem Psychiater zu erzählen, allerdings mit dem Hinweis das du es nicht beweisen kannst.
Wussten sie schon dass ...... weil das hat mir mein SB erzählt um mich unter Druck zu setzen und ich finde  das schon sehr unverschämt was er sich da erlaubt. Oder so ähnlich....

[/i]

Zitat von: Steve-O am 25. November 2019, 15:02:13
Dann meinte er, er würde mir jetzt einen Gesundheitsfragebogen für den Ärztlichen Dienst ausdrucken, den soll ich Ausfüllen, meine Ärzte von der Schweigepflicht Entbinden und den Ausgefüllten Fragebogen Spätestens am 6.12.2012 wieder hier beim Jobcenter Einreichen! Er nahm einen großen Umschlag, auf dem füllte er unter KUNDENNUMMER DES ABSENDERS eine Nummer ein und darunter schrieb er 6.12.2012 beim Feld " Bitte senden Sie uns Ihre vertraulichen Unterlagen bis zum ....... in diesem verschlossenen Umschlag zu.

Ich sagte ihm dann, das ich IHM das Garantiert NICHT zukommen lasse und das ich schon 2 mal zum Ärztlichen Dienst musste und diesen Gesundheitsfragebogen jedesmal SELBST zum ÄD gesendet habe, da seine es seine Vorgänger, genau wie ihn meine Krankheiten usw. NICHTS angehen. Er meinte das müsste ich, das ginge garnicht anders, er ließ sich auch auf nichts mehr ein...machte die Tür auf....Tschüss Herr XY und ich stand da...hab dann  nur laut gesagt, dass das ne Saurrei ist und bin gegangen.

Und dann sah ich eben zu Hause, das er den Umschlag an SICH selbst Adressiert hat:
Das dann für beide Schreiben als Bitte um Mithilfe.

MfG FN

Edit
Leider finde ich den Datenschutzbeauftragten nicht auf dessen Homepage.
und im gesetzten Link?
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5119
Re: Eben beim JC gewesen und Gesundheitsfragebogen für ÄD bekommen.
« Antwort #17 am: 26. November 2019, 16:35:26 »
Steve-O

Du kannst mir gerne per PN dein Jobcenter schicken dann schau ich wegen Datenschutzbeauftragten
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Steve-O

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 284
Re: Eben beim JC gewesen und Gesundheitsfragebogen für ÄD bekommen.
« Antwort #18 am: 26. November 2019, 16:59:45 »
@Fettnäpfchen

Ich hätte diese Einladung, mit den Forderungen lange hier Hochgeladen wenn ich könnte, leider ist diese Einladunicht mehr Auffindbar, vermutlich ist diese versehentlich im Müll gelandet. Ich habe schon alles hierzu Hause auf den Kopf gestellt, da kann ich dir Vergewissern.

Ich bin auch nur ein Mensch, ich mache Fehler und manchmal passiert etwas, was nicht passieren sollte. Verzeihung!
,,Wichtigtuer sind zwar zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen. Aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun!"

"Erich von Däniken"

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5119
Re: Eben beim JC gewesen und Gesundheitsfragebogen für ÄD bekommen.
« Antwort #19 am: 26. November 2019, 17:09:04 »
Dann Ruf bei der Hotline vom Jobcenter an. Sie sollen dir eine Zweitschrift schicken. Sag du brauchst es für deine Unterlagen
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Steve-O

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 284
Re: Eben beim JC gewesen und Gesundheitsfragebogen für ÄD bekommen.
« Antwort #20 am: 26. November 2019, 17:12:24 »
Dann Ruf bei der Hotline vom Jobcenter an. Sie sollen dir eine Zweitschrift schicken. Sag du brauchst es für deine Unterlagen

Ich hoffe die machen das.
Werde es morgen früh direkt machen.
,,Wichtigtuer sind zwar zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen. Aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun!"

"Erich von Däniken"

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5119
Re: Eben beim JC gewesen und Gesundheitsfragebogen für ÄD bekommen.
« Antwort #21 am: 26. November 2019, 17:15:49 »
Sehr gut  :sehrgut:
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5119
Re: Eben beim JC gewesen und Gesundheitsfragebogen für ÄD bekommen.
« Antwort #22 am: 26. November 2019, 18:49:48 »
Der TE ist in einer Optionkommune. Bevor ich hier etwas falsches rate oder heraussuchen: Wer ist da der jeweilige Ansprechpartner?
Ich habe keine Ahnung von Optionskommune
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Steve-O

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 284
Re: Eben beim JC gewesen und Gesundheitsfragebogen für ÄD bekommen.
« Antwort #23 am: 27. November 2019, 09:54:22 »
Dann Ruf bei der Hotline vom Jobcenter an. Sie sollen dir eine Zweitschrift schicken. Sag du brauchst es für deine Unterlagen

Alsooooo...

Ich habe bei der JC Hotline, wie soll es auch anders sein...nach 36 Minuten Endlich jemanden an den Hörer bekommen.
Das Einladungsschreiben schickt mir diese Dame zu...obwohl ich das irgendwie nicht so glaube, da sie 5 mal gefragt hat, was ich denn damit überhaupt will?! Ich sagte ihr das es für meine Unterlagen ist. Sie lachte mich aus....und meinte so ein Einladungsschreiben wäre eh nach dem Termin was für die Tonne, da es kein Wichtiges Dokument sei...

Dann habe ich bei der Hotline der "Agentur für Arbeit" Angerufen, aus dem Grund, weil ich die Nummer des ÄD nicht gefunden habe.
Die Dame war natürlich nicht für meinen Fall zuständig, aber sagte das es bei IHNEN so sei, das alles mit den Kunden besprochen wird, dem ÄD eine Einladung gesendet und dann würden die Kunden einen Extra Umschlag bekommen würden wo der Gesundheitsfragebogen rein käme und der wäre direkt an den Ärztlichen Dienst Adressiert, könne dann bei der Agentur für Arbeit abgegeben werden und würde dann weiter verschickt zum ÄD oder der Kunde könne ihn selbst zum ÄD Schicken/bringen, halt wie er es möchte. Sie gab mir dann die Nummer vom ÄD der für mich zuständig ist.


Dann habe ich gerade beim ÄD angerufen und habe der Dame erklärt worum es geht, (Das der SB seinen Namen auf den Umschlag geschrieben hat etc.) Sie fragte dann nach meinem Namen und schaute in ihren PC ob mich mein SB schon angemeldet hat beim ÄD. Dem ist nicht so! Sonst hätte ich den Gesundheitsfragebogen sicher direkt selbstständig zum ÄD schicken können.

Weil mein SB mich jedoch NICHT angemeldet hat, verhärtet sich mein Verdacht noch mehr, das mein SB (was ja eh Sonnenklar ist, da er seinen Namen auf den Umschlag geschrieben hat "z.Hd.SEIN NAME" ) vor hat sich den Gesundheitsfragebogen selbst anzuschauen. Sie meinte ich solle ihr meine Nummer geben, ihre Kollegin käme etwas später, die wüsste genauer was zu tun sei und diese würde mich zurückrufen...also kann ich jetzt hier mal wieder auf Abruf sitzen und warten....


Meine Nerven Liegen Blank.
,,Wichtigtuer sind zwar zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen. Aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun!"

"Erich von Däniken"

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5119
Re: Eben beim JC gewesen und Gesundheitsfragebogen für ÄD bekommen.
« Antwort #24 am: 27. November 2019, 11:39:45 »
Warum machst du dich so verrückt?

Wann sollst du den Fragebogen abgeben?
Es ist dich sicherlich noch ein paar Tage Zeit und daher entspann dich.

Warte ab was die Dame sagt, es ist dich nett dass sie dich zurück rufen wollen.

„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Steve-O

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 284
Re: Eben beim JC gewesen und Gesundheitsfragebogen für ÄD bekommen.
« Antwort #25 am: 27. November 2019, 14:31:15 »
Ich habe gerade mit der Dame vom ÄD gesprochen, habe ihr die Situation bis ins Detail erklärt.

Sie sagte, diese Regelung wäre ziemlich "NEU"
Der Ablauf wäre so:

1. SB gibt mir Gesundheitsfragebogen und Schweigepflichtsentbindungen + Einen großen Umschlag der an den >>SB<<< Adressiert ist mit Heim. (Nach dem Satz würd mit Kotzübel...)
2. Nach dem Ausfüllen bringt der Kunde (in dem Fall Ich) diesen Umschlag Verschlossen zum JC oder Schickt diesen dorthin mit der Post.
3. Öffnet der SB diesen Umschlag NICHT (Sie betonte: Das Darf er garnicht!), sondern schickt ihn so schnell es geht an uns den ÄD


Als ich ihr dann sagte, dass ich sonst immer Persönlich alles zum ÄD Geschickt habe und ich diesem SB nicht über den Weg traue, da er seit Anfang des Jahre immer wieder und wieder darauf besteht, das ich IHM ein Ärztliches Gutachten etc. auf den Tisch lege und ich vermute das er selbst in diesen Gesundheitsfragebogen einsehen Erlangen will., meinte Sie dann könnte ich es auch Selbst zum ÄD schicken. Aber da mein SB ja noch keine Rücksprache gehalten hätte mit dem ÄD würde dieser Gesundheitsfragebogen dann vermutlich irgendwann entsorgtund ich bekäme dann Unnötig Probleme mit dem JC (Das alles habe ich ja selbst schon Vermutet).

Sie könnte mir da nicht Helfen, was ich ja auch verstehe.
Sie meinte nur noch, dass ich nur eins machen könne und zwar zum JC gehen und mich mit meinem SB nochmals auseinander setzen, damit er sich mit dem ÄD in Verbindung setzt, sprich damit ich den Gesundheitsfragebogen usw. dort selbst hinsenden kann.

Sollte das nicht zum Erfolg führen, sollte ich mich an Oberste Stelle beim JC wenden, ob dieser Vorgang (siehe Punkte 1-3) so Normal und Rechtens sei. Sie wüsste nur, das dieser Vorgang ganz neu sei.

Und was nun?

Wie gesagt, will mein SB den Gesundheitsfragebogen und die Schweigepflichtsentbindungen am 6.12.2019 wiederhaben.

Bis 15:30hat unser Jobcenter Heute geöffnet. Morgen früh soll ich zu meinem Psychater kommen (weil ich eben dort war, es aber komplett überfüllt war) und werde da sicher den kompletten morgen sitzen, wenn nicht länger.

Also ICH bin mir mehr als sicher, dass mein SB sich schön den Gesundheitsfragebogen durchlesen "würde" wenn ich diesen echt bei IHM abgeben "müsste!"


Eines ist sicher, sollte ich das bis zum 6.12. Nicht geregelt haben, wird mein SB mir die Leistung kürzen, dies hat er ja mehr oder weniger angedroht.
,,Wichtigtuer sind zwar zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen. Aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun!"

"Erich von Däniken"

Online Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15880
  • Optionskommune
Re: Eben beim JC gewesen und Gesundheitsfragebogen für ÄD bekommen.
« Antwort #26 am: 27. November 2019, 15:42:55 »
Steve-O

Zitat von: Steve-O am 26. November 2019, 16:59:45
Ich hätte diese Einladung, mit den Forderungen lange hier Hochgeladen wenn ich könnte, leider ist diese Einladunicht mehr Auffindbar, vermutlich ist diese versehentlich im Müll gelandet. Ich habe schon alles hierzu Hause auf den Kopf gestellt, da kann ich dir Vergewissern.

Ich bin auch nur ein Mensch, ich mache Fehler und manchmal passiert etwas, was nicht passieren sollte. Verzeihung!
Hast du, glaube mich zu erinnern, auch schon mal coolio geantwortet.
Solange du etwas daraus gelernt hast passt es musst dich nicht extra entschuldigen.
In Zukunft halt nicht nur die (alle) Papier einordnen sondern zusätzlich im Computer abspeichern.
Bsp. Gesundheitsfragebogen> erst ohne Angaben speichern (falls du dich verschreibst hast du jederzeit einen unbeschriebenen zum ausdrucken) dann ausfüllen dann wieder (extra) speichern und eine Kopie zu den Unterlagen in deinem Ordner.

Zitat von: Steve-O am 27. November 2019, 14:31:15
Sie meinte nur noch, dass ich nur eins machen könne und zwar zum JC gehen und mich mit meinem SB nochmals auseinander setzen, damit er sich mit dem ÄD in Verbindung setzt, sprich damit ich den Gesundheitsfragebogen usw. dort selbst hin senden kann.

Sollte das nicht zum Erfolg führen, sollte ich mich an Oberste Stelle beim JC wenden, ob dieser Vorgang (siehe Punkte 1-3) so Normal und Rechtens sei. Sie wüsste nur, das dieser Vorgang ganz neu sei.
Mit dem SB zu sprechen bringt nach deinen Beschreibungen nicht all zu viel,
wenn dann direkt an den Vorgesetzten wenden und sagen dass du gerne deinen Mitwirkungspflichten nachkommst, aber dein SB dein Vertrauen zu Ihm durch seine Art und Weise mit dir umzugehen zerstört hat und du die hochsensiblen Unterlagen nur an den ÄD schicken wirst und
Das du durch ein Telefonat mit dem ÄD auch auf diese Möglichkeit hingewiesen wurdest!
Zitat von: Steve-O am 27. November 2019, 14:31:15
meinte Sie dann könnte ich es auch Selbst zum ÄD schicken.

 :scratch:
Überleg.............. :blum: (Ich würde es mich trauen, was du machst musst du entscheiden und verantworten)

Ein paar leere Blätter in das Kuvert dazu die diversen ausgefüllten Schweigepflichtsentbindungen aus dem Forum und ein Anschreiben für den ÄD dazu verfassen ala:
Zitat
S.g.D.u. Herren
leider war es mir nicht möglich den freiwilligen Gesundheitsfragebogen rechtzeitig auszufüllen. Da das JC nun an Sie herangetreten ist und Sie mit meinem Fall beschäftigt sind dürfte genug Zeit verstrichen sein und ich müsste den Gesundheitsfragebogen ausgefüllt haben. Sollten sie diesen trotz der Schweigepflichtsentbindungen noch benötigen schicken sie mir bitte eine Kurznachricht unter der oben genannten Adresse.

MfG

Somit hätte der ÄD etwas in der Hand mit dem er arbeiten kann. Der SB wird nicht verdächtigt das Postgeheimnis zu brechen und du kannst deswegen nicht belangt werden.

Dreht der SB durch und belästigt dich weiter wegen dem Gesundheitsfragebogen kannst du dir denken das er in den Brief geschaut hat. Wie sonst soll er wissen das der Gesundheitsfragebogen nicht dabei war.
Außer natürlich der ÄD hat sich an den SB gewandt was doch eher unwahrscheinlich ist.
Richtig auffällig wird es wenn du kurz nach Abgabe ein entsprechendes Schreiben vom SB bekommst und da ruft man nochmal beim ÄD an und fragt nach ob den in der Zwischenzeit dein Fall vom SB eingereicht wurde.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5119
Re: Eben beim JC gewesen und Gesundheitsfragebogen für ÄD bekommen.
« Antwort #27 am: 27. November 2019, 16:44:08 »
Ich finde die Idee gut.

Ganz ganz wichtig wäre es zwischenzeitlich für eine Begleitung zu sorgen falls eine erneute Einladung zum Gespräch mit dem SB kommt. Somit wird er sich dann im Termin entsprechend ordentlich verhalten müssen
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Steve-O

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 284
Re: Eben beim JC gewesen und Gesundheitsfragebogen für ÄD bekommen.
« Antwort #28 am: 27. November 2019, 17:09:24 »
Also ich selbst, bin gerade mit allem was hier Vorgeschlagen wird überfordert.

Ich weis nicht ob das der richtige Weg ist oder der falsche...es gibt dann sicher immer noch mehr Probleme mit dem JC.

Ich will doch einfach nur, das der ÄD darüber informiert wird das ich ihm den Verdammten Gesundheitsfragebogen und die Schweigepflichtsentbindungen zukommen lasse.
Und nicht das mein SB die in die Foten bekommt oder sonst jemand abgesehen vom ÄD.

Ich weis nicht mehr wo mir noch der Kopf steht, es ist einfach zu viel für mich.
,,Wichtigtuer sind zwar zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen. Aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun!"

"Erich von Däniken"

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5119
Re: Eben beim JC gewesen und Gesundheitsfragebogen für ÄD bekommen.
« Antwort #29 am: 27. November 2019, 18:13:37 »
Gut dann mache es ganz einfach und simpel.

Du machst eine Kopie des Fragebogens.

In einem verschlossenen Umschlag kommt:

Der komplett ausgefüllte Fragebogen plus Gutachten und Schweigepflichtsentbindungen.

Das geht direkt an den ärztlichen Dienst. Wenn du es hinbringen kannst lass es dir zb bestätigen oder per Einschreiben.



Den zweiten Fragebogen füllst du nur so aus dass der SB nur das erfährt was er schon weiß. Bei jeder Frage zu Diagnosen und was du nicht möchtest ddas er es erfährt, schreibst du "siehe eingereichte Unterlagen beim ärztlichen Dienst"

Das natürlich dann auch nachweisbar abgeben beim Jobcenter

Fertig
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "