Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: verfallener Scheck von Ende Oktober 2019  (Gelesen 954 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline oldhoefi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10846
Re: verfallener Scheck von Ende Oktober 2019
« Antwort #15 am: 04. Dezember 2019, 15:37:34 »
@burner81,

Zitat von: burner81 am 04. Dezember 2019, 15:24:35
das mag ja theoretisch sein, aber sofern es in der praxis nie vorkommt macht es auch keinen sinn das zu erwähnen
Du musst es ja wissen. :sleep:

Und bevor es erneut überlesen wird, betone ich nochmal in aller Deutlichkeit, dass ich hier komplett raus bin.

 :bye: :bye: :bye:
„Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.“ (Heinrich Heine)

Offline burner81

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: verfallener Scheck von Ende Oktober 2019
« Antwort #16 am: 04. Dezember 2019, 15:41:24 »
dass ich hier komplett raus bin.

vielen dank dafür

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16600
Re: verfallener Scheck von Ende Oktober 2019
« Antwort #17 am: 04. Dezember 2019, 16:11:57 »
@burner81

Was willst du hier eigentlich? Was erwartest du von uns?

Du kannst das Teil Barscheck nennen, so eine Art Scheck, Postscheck, Gutschein oder Schuldschein ... immer wirst du eine entsprechende Antwort erhalten. Fakt und allen der von dir gewählten Bezeichnungen gemeinsam scheint aber die Tatsache zu sein, dass du das Teil nicht mehr zu Geld machen kannst.

Falls du das Geld nun doch noch benötigst (scheint ja bisher nicht der Fall gewesen sein), dann bleibt dir nur übrig, dich an das Jobcenter zu wenden. Hier im Forum wird dir niemand das Teil einlösen.

Also den Ball immer schön flach halten!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Online BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3946
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Re: verfallener Scheck von Ende Oktober 2019
« Antwort #18 am: 04. Dezember 2019, 16:27:54 »
Zitat von: burner81 am 04. Dezember 2019, 12:54:24
ich weiß was sie meinen aber es soll auch menschen geben in diesem land die trotz dass sie alg2 beziehen auch noch zufällig rücklagen von 500 eur haben.
Davon hast du die Miete, den Strom und auch deine Lebenshaltungskosten bestritten?
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)

Offline burner81

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: verfallener Scheck von Ende Oktober 2019
« Antwort #19 am: 04. Dezember 2019, 17:28:21 »
anscheinend ja, wie auch sonst. meine miete sind 300 eur und strom konnte ich den monat dann nicht zahlen. aber es gibt ja 100 möglichkeiten, zb man kann sich ja auch mal 100 eur von eltern oder bruder leihen. verstehe daher die frage nicht wirklich aber alles gut.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16600
Re: verfallener Scheck von Ende Oktober 2019
« Antwort #20 am: 04. Dezember 2019, 17:33:08 »
Na und? Wie weiter? Erspart dir das den Weg zum Jobcenter?
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Zuckerwasser

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 222
Re: verfallener Scheck von Ende Oktober 2019
« Antwort #21 am: 04. Dezember 2019, 18:58:26 »
Es gibt alle möglichen Typen von Menschen. Das ist doch kein Problem.
Meine Oma lässt ihre Rente auch den ganzen Monat über auf dem Konto, damit was drauf ist, sollte etwas abgehen und hebt dann am Ende des Monats alles ab um "Platz" zu machen.

Keine Ahnung ob du eine ähnliche Strategie hast (also z.B. einen uneingelösten Check als Reserve in der Hinterhand haben), aber dann hast du es diesen Monat halt um ein paar Tage verpasst.  :weisnich:
Nimm den Scheck, geh zum JC und lass dir dort helfen. "Weg" ist das Geld sicher nicht.

Offline burner81

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: verfallener Scheck von Ende Oktober 2019
« Antwort #22 am: 04. Dezember 2019, 19:38:46 »
ja vielen dank. ich denke auch nicht das es " weg " ist. sofern ich es nicht via bank klären kann, spreche ich dort vor und schaue was man machen kann :)

Offline Ronald BW

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 74
Re: verfallener Scheck von Ende Oktober 2019
« Antwort #23 am: 05. Dezember 2019, 00:58:31 »
Es kommt natürlich immer gut wenn man von Stütze lebt und das Geld nicht braucht
Ich würde da als SB zumindest mal etwas genauer nachfragen

Offline Hartzer_Käse

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 191
Re: verfallener Scheck von Ende Oktober 2019
« Antwort #24 am: 06. Dezember 2019, 12:28:22 »
Es kommt natürlich immer gut wenn man von Stütze lebt und das Geld nicht braucht
Ich würde da als SB zumindest mal etwas genauer nachfragen

Das ist zu pauschalisiert. Jedem Menschen steht Vermögen zu inkl. der Freiheit, dies auch für seinen Unterhalt zu verbrauchen. Somit erübrigt sich die theoretische Betrachtungsweise ob jemand das Geld zu dem Zeitpunkt wirklich "brauchte".

Nach eigener Angabe verfügte der TE über 500 Euro Vermögen welches eingesetzt wurde. Trotzdem ist der Leistungsbezug 100% gerechtfertigt.

@ burner81: Geh zu JC und kläre es dort. Hier im Forum wird man dir nicht weiterhelfen können als den Tipp zu geben, es direkt zu klären.

Gruß Hartzer Käse

Offline petersmicha

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 115
Re: verfallener Scheck von Ende Oktober 2019
« Antwort #25 am: 06. Dezember 2019, 16:23:25 »
Mal eine Frage: Wieso hast Du kein Giro-Konto, auf das Du dir ALG II überweisen lässt? Stichwort: Basiskonto.