hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Welche Organspenderegelung hättet ihr euch gewünscht ?  (Gelesen 3339 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gast45697

  • Gast
Re: Welche Organspenderegelung hättet ihr euch gewünscht ?
« Antwort #15 am: 19. Januar 2020, 14:20:47 »
Aber trotzdem wissen alle, dass ein etwaiger Hirntod-Test nur unter Vollnarkose stattfinden dürfte.

Bevor Organe entnommen werden, werden zwei unabhängige Hirntodtests (wie auch immer das heißen mag) gemacht. Und die finden ohne Betäubung statt.

Sorry, aber du schreibst oben, dass ein Hirntod-Test unter Vollnarkose stattfindet. Jetzt schreibst du genau das Gegenteil. Was denn nun? Oder war das nur eine Demonstration von "keine Ahnung haben"?

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11066
Re: Welche Organspenderegelung hättet ihr euch gewünscht ?
« Antwort #16 am: 19. Januar 2020, 14:24:01 »
Sorry, aber du schreibst oben, dass ein Hirntod-Test unter Vollnarkose stattfindet. Jetzt schreibst du genau das Gegenteil. Was denn nun?
Danke, dass Du Dich so sehr für mich interessierst.
Ich schrieb, dass meine Verwandten (m)einer Organspende nur zustimmen werden, wenn dieser Test unter Vollnarkose durchgeführt würde. Wird er aber nicht. Deswegen spende ich nicht.
Ich schrieb aber auch, dass (momentan) nichts von meinem Körper, was mit meinem Blut in Berührung kommt, genutzt werden kann.
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.

Gast45697

  • Gast
Re: Welche Organspenderegelung hättet ihr euch gewünscht ?
« Antwort #17 am: 19. Januar 2020, 14:30:17 »
Danke, dass Du Dich so sehr für mich interessierst.

Ich interessiere mich nicht für dich, sondern dafür, dass nicht ständig Falschinformationen in die Welt gesetzt werden.

Vielleicht informieren sich deine Verwandten mal um welche Tests es sich da handelt. Es wäre durchaus kontraproduktiv, wenn man jemanden zuerst in Vollnarkose versetzt bevor man seine Reflexe prüft (nur mal als Beispiel)...

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11066
Re: Welche Organspenderegelung hättet ihr euch gewünscht ?
« Antwort #18 am: 19. Januar 2020, 14:35:50 »
Zitat von: Gast45697 am 19. Januar 2020, 14:30:17
Vielleicht informieren sich deine Verwandten mal
Das ist unerheblich. Ich habe mich so entschieden. Und das werden sie auch nach meinem Tod respektieren. Egal wie uninformiert oder falsch informiert ich bin. Auch dumme Menschen dürfen eigene Entscheidungen treffen.
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.

Gast45697

  • Gast
Re: Welche Organspenderegelung hättet ihr euch gewünscht ?
« Antwort #19 am: 19. Januar 2020, 14:40:34 »
Zitat von: Gast45697 am 19. Januar 2020, 14:30:17
Vielleicht informieren sich deine Verwandten mal
Das ist unerheblich. Ich habe mich so entschieden. Und das werden sie auch nach meinem Tod respektieren. Egal wie uninformiert oder falsch informiert ich bin. Auch dumme Menschen dürfen eigene Entscheidungen treffen.

Nochmal, es geht nicht um deine Entscheidung oder die deiner Verwandten, sondern um die Falschinformationen, welche als "Argumente" in die Welt gesetzt werden.

Spenden, nicht spenden, vielleicht spenden, nur Teile spenden.... jedem seine persönliche Privatsache.

So einen Blödsinn von Hirntod-Test unter Vollnarkose sollte man dann nur einfach auch für sich behalten...  :no:

Offline anne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1990
Re: Welche Organspenderegelung hättet ihr euch gewünscht ?
« Antwort #20 am: 19. Januar 2020, 15:10:21 »
Wer wirklich spenden möchte hat einen Ausweis.

Du hast so ein Ding noch nicht gesehen, richtig? Darauf kann man durchaus ankreuzen, dass man jegliche Organspende ablehnt.

Nein, ich habe noch keinen Spenderausweis in der Hand gehabt. Ich will auch erstmal kein Spender sein. Ich brauche doch keinen Ausweis wo ich "nein" ankreuze um kein Spender zu sein oder?

Jeder sollte so eine Entscheidung ganz allein für sich treffen dürfen.
Vielleicht spenden Menschen auch aus religiösen Gründen nicht ... das wird dann auch nicht in Frage gestellt.

Offline Greywolf08

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2786
Re: Welche Organspenderegelung hättet ihr euch gewünscht ?
« Antwort #21 am: 19. Januar 2020, 15:40:23 »
Ich brauche doch keinen Ausweis wo ich "nein" ankreuze um kein Spender zu sein oder?
Wäre aber trotzdem ratsam. Mit dem "Nein" darauf widersprichst du ja einer Organentnahme.
Wenn man dich nämlich nicht mehr fragen kann, wirst du eben ausgeschlachtet.
Ich hab das Ding auch nur bei mir, weil ich meine Krankenakte nich mit mir rumschleppen will und um sicherzustellen, das man mir nichts entnehmen darf.

Vielleicht spenden Menschen auch aus religiösen Gründen nicht ... das wird dann auch nicht in Frage gestellt.
Dumm nur, wenn die Ärzte nichts davon wissen, weil der Mensch nicht mehr ansprechbar.
Ich denke aber, das der Großteil derer, die aus religiösen Gründen nicht spenden wollen sicher einen Ausweis mit sich tragen.
Jedes Mal, wenn man mir sagt, ich wäre nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin überaus erleichtert.
"Wir alle tragen eine Bestie in uns. Sie unterscheidet sich nur in ihrem Ausmaß, nicht in ihrer Art." ~ Douglas Preston

Gast45697

  • Gast
Re: Welche Organspenderegelung hättet ihr euch gewünscht ?
« Antwort #22 am: 19. Januar 2020, 15:58:29 »
Ich hab das Ding auch nur bei mir, weil ich meine Krankenakte nich mit mir rumschleppen will und um sicherzustellen, das man mir nichts entnehmen darf.

Wie trägst du den Ausweis denn bei dir?

Vor etlichen Jahren habe ich mal eine Akte gesehen, wo lediglich ein Foto einer völlig durchweichten Brieftasche hinterlegt war mit dem Organspendeausweis hinter dem Plastikfenster.
Zugegeben hätte man den Ausweis nicht mehr herausnehmen können ohne dass sich alles in Suppe aufgelöst hätte.
Ergo hat auch niemand hinten drauf schauen können was dort angekreuzt war.

Man sollte eine ausgedruckte Version also entweder wasserfest einschweißen oder sich direkt eine Version aus Plastik bestellen, sonst macht das meiner Meinung nach keinen Sinn.

Offline anne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1990
Re: Welche Organspenderegelung hättet ihr euch gewünscht ?
« Antwort #23 am: 19. Januar 2020, 16:03:19 »
Ich muß mich wohl noch genauer mit dem Thema beschäftigen Greywolf08,
... noch habe ich keine Entscheidung für mich getroffen.
Gesetze werden gebrochen, warum nicht auch das Transplantationsgesetz?
Ich bin da sehr misstrauisch und möchte nicht, das Menschen bevorteilt werden (wie es bereits der Fall war).

Offline Greywolf08

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2786
Re: Welche Organspenderegelung hättet ihr euch gewünscht ?
« Antwort #24 am: 19. Januar 2020, 16:08:31 »
Wie trägst du den Ausweis denn bei dir?
Laminiert in der Brieftasche.

Ich bin da sehr misstrauisch und möchte nicht, das Menschen bevorteilt werden (wie es bereits der Fall war).
Naja, mit dem "Nein" auf dem Ausweis wird niemand bevorteilt.
Ich geh da lieber auf Nummer sicher um eben nicht als Ersatzteilspender zu enden.
Jedes Mal, wenn man mir sagt, ich wäre nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin überaus erleichtert.
"Wir alle tragen eine Bestie in uns. Sie unterscheidet sich nur in ihrem Ausmaß, nicht in ihrer Art." ~ Douglas Preston

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 39152
Re: Welche Organspenderegelung hättet ihr euch gewünscht ?
« Antwort #25 am: 20. Januar 2020, 05:02:27 »
Ich brauche doch keinen Ausweis wo ich "nein" ankreuze um kein Spender zu sein oder?

In Deutschland nicht, wie erst kürzlich bestätigt wurde. Ich glaube, in den Niederlanden sieht das schon anders aus. Wir sind so ziemlich das einzige Land, in dem man einer Organspende zustimmen muss, alle anderen setzen auf die Widerspruchsregelung - das gilt auch für "Touristen".
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline crippler

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 508
Re: Welche Organspenderegelung hättet ihr euch gewünscht ?
« Antwort #26 am: 20. Januar 2020, 07:22:12 »
Zitat von: anne am 19. Januar 2020, 15:10:21
Ich brauche doch keinen Ausweis wo ich "nein" ankreuze um kein Spender zu sein oder?

Es wäre aber wünschenswert, auch, wenn du kein Spender sein willst, auf dem Organspendeausweis anzukreuzen, dass du keine Organspende willst.
Das bringt die Ärzte und deine Angehörigen nicht in die unnötige Situation, sich in einer Zeit der Trauer mit dem Thema beschäftigen zu müssen, nur weil du keine Entscheidung treffen konntest, wolltest, oder diese nicht klar zum Ausdruck bringen konntest/wolltest.

Offline anne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1990
Re: Welche Organspenderegelung hättet ihr euch gewünscht ?
« Antwort #27 am: 20. Januar 2020, 14:22:42 »
Sheherazade, Crippler,
wie geschrieben, ich werde mich noch näher damit beschäftigen und auch eine Entscheidung treffen. Auch aus den von Crippler genannten Gründen. Danke für den Hinweis.

Offline matcher67

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 318
Re: Welche Organspenderegelung hättet ihr euch gewünscht ?
« Antwort #28 am: 20. Januar 2020, 19:04:21 »
Jeder sollte frei entscheiden ob ja oder nein, ich habe einen Ausweis mit kurz und bündig nein angekreuzt, das ist Jedem seine Sache!