hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt  (Gelesen 12424 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Versagender

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 64
Re: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt
« Antwort #15 am: 19. März 2020, 13:41:58 »
Nach 2 Monaten habe ich nun einen Brief von der Deutschen Rentenversicherung erhalten mit der Betitelung "Ihr Antrag auf Leistungen der Grundsicherung".

Die haben für mich keine Gutachtenprüfung angewiesen sondern nur geschrieben, dass ein ärtzlicher Befundbericht benötigt wird im über den Antrag zu entscheiden.
Dann in fettgedruckt, unterschrichen und größerer Schrift :  "Wir bitten Sie daher, sich mitIhrem behandelnden Neurologen oder Psychiater in Verbindung zu setzen..."
Dann auch in fettgdruckt ein Hinweis über die Folgen fehlender Mitwirkung (Pflichten nach §§ 60 bis 62, 65) gemäß § 66 Abs.1 des Ersten Buches des Sozialgesetzbuches (SGB I).
In der Anlage ist ein Briefumschlag für den Befundbericht und 2 Seiten zum Ausfüllen als Befundbericht, sowie eine Honorarabrechnungsbogen für den Arzt/Ärztin.

Was soll ich nun machen? Angesichts der aktuellen schwierigen Phase für alle Menschen, dann auch noch dies.  Meine Sozialhilfe läuft im Juni aus und die Jobcenters/Sozialämter sind wohl auch für eine längere Zeit geschlossen. Ebenso kann jetzt jederzeit eine Ausgangssperre verhängt werden.
Ich wohne auch etwas weiter weg und müsste mehrere öffentliche Verkehrsmittel benutzen. Ehrlich gesagt weiß ich nicht mal ob die Ärztin noch da ist, denn in der Klinik wechseln die Leute schnell hin und her.
Sieht also alles mau aus mit der Existenzsicherung ab Juni/Juli.
« Letzte Änderung: 19. März 2020, 14:17:18 von Versagender »

Offline Versagender

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 64
Re: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt
« Antwort #16 am: 19. März 2020, 15:27:15 »
Nachtrag: OH NEIN, meine letzte behandelnde Psychiaterin ist nicht mehr unter den Mitarbeitern gelistet. Das wars für mich.
Ich habe keine Möglichkeiten.
Ich werde der Mitarbeiterin der DRV für Sozialmedizin per E-Mail anschreiben und es ihr nochmals genauer erklären. Danach bin ich ratlos bzw. fühle ich mich nicht in der Lage etwas zu machen.

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 37423
Re: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt
« Antwort #17 am: 19. März 2020, 15:31:19 »
Du solltest dich mit der Klinik in Verbindung setzen, deine Akte ist in der Regel nicht an eine bestimmte Ärztin gebunden.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline Versagender

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 64
Re: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt
« Antwort #18 am: 19. März 2020, 16:53:08 »
Ich denke nicht, dass ich das packe. Es fängt dann von vorne los, Tabletten mit ähnlichen Wirkstoffen, Blutkontrollen, die ganzen Termine mit dem Pendelstress.
Ich lass das alles verstreichen.

Online Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1578
Re: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt
« Antwort #19 am: 19. März 2020, 17:30:33 »
Ich würd an deiner Stelle einfach eine Schweigepflichtsentbindung für ebendiese Klinik aufsetzen und das einem kurzen Antwortschreiben beilegen a la:

Ich befinde mich aktuell in keiner Behandlung, weder stationär noch ambulant. Die letzte Behandlung wurde aus persönlichen Gründen zum yy.yy.yyyy beendet. Frau xxx, bei welcher ich zuletzt in Behandlung war, ist laut Mitarbeiterverzeichnis nicht mehr in dieser Klinik angestellt.

Aufgrund des aktuellen Ausnahmezustands in Deutschland bitte ich Sie, sich die zugehörigen Akten mit der beigefügten Schweigepflichtsentbindung selbstständig anzufordern.

Sofern Sie mich nach Berücksichtigung aller Unterlagen, sowie meiner Schwerbehinderung (Ausweiskopie lag dem Schreiben vom xx.xx.xxxx bei) nicht beurteilen können, bitte ich um eine Einladung zu einem persönlichen Untersuchungstermin.

...

Das kannst du im Zweifel auch per Fax schicken (mit qualifiziertem Sendebericht), wenn du nicht raus magst.

Offline Versagender

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 64
Re: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt
« Antwort #20 am: 20. März 2020, 19:02:48 »
Ungefähr so habe ich das aber auch dem Sozialamt so geschrieben. Die dürften das doch an die DRV weitergeleitet haben.
Schweigepflichtsentbindung usw. und alle letzten Befunde, samt Schwerbehindertenausweise Kopie waren mit dabei.

Selbst wenn ich das nun nochmals so schreibe, denke ich nicht, dass die das so akzeptieren werden und beharren auf ihren Weg.

Online Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1578
Re: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt
« Antwort #21 am: 24. März 2020, 18:15:20 »
Die können lange beharren - was es nicht gibt, kannst du nicht besorgen. Damit kämen sie im Ernstfall nicht durch!

Dann lautet dein Schreiben eben wie folgt (Kopie ans Sozialamt!):

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Schreiben vom xx.xx.xxxx habe ich dem Sozialamt die geforderten Unterlagen, sowie die Schweigepflichtsentbindung und eine Kopie meines Schwerbehindertenausweises zukommen lassen. Sollten Sie diese wider Erwartens nicht erhalten haben, wenden Sie sich bitte an den zuständigen Sachbearbeiter.
Aktuellere Befunde als die dargelegten gibt es zur Zeit nicht, da ich mich seit dem xx.xx.xxxx aus persönlichen Gründen nicht mehr in Behandlung befinde.
Sofern Sie mich nach Berücksichtigung aller Unterlagen, sowie meiner Schwerbehinderung nicht beurteilen können, bitte ich um eine Einladung zu einem persönlichen Untersuchungstermin.

Mit freundlichen Grüßen
Du

---

Wär jetzt meine Variante um das schnell zu lösen.

Und mach dir - auch wenns schwer fällt - jetzt keinen Kopf um die Sache. Kenne das, das führt letztenendes dazu, dass man 1001 Möglichkeit findet was alles schiefgehen kann und man die eine Möglichkeit, die alles regelt deswegen gar nicht erst nutzt. Damit hast du dann natürlich verloren.

Also immer schön am Ball bleiben :smile:

Offline Versagender

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 64
Re: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt
« Antwort #22 am: 24. März 2020, 19:00:22 »
Danke @Maunzi für deine ausführliche Antwort.

Soll ich das gleich postalisch an die Abteilung Rehabilitation und Sozialmedizin der DRV schicken oder kann ich das auch erst einmal per Email versuchen? Im Brief ist sogar die Mitarbeiterin meines Falles (mit Telefonnummer) angegeben.
Ich weiß auch nicht ob ich dann eine Kopie ans Sozialamt schicken soll. Die könnten denken, dass ich mit denen Ärger haben will und dann wird das alles noch schwieriger.

Als ob das Leben nicht genug schwer ist, dann kommt noch dieser dumme Virus, der auch noch sonstige Existenzen bedroht. Meine Mutter, mit der ich zusammen wohne, arbeitet im Gastronomiebereich und ist unbefristet erstmal beurlaubt.
Bin jetzt wieder tagtäglich extrem angespannt, unter Druck und im Angstmodus. Wenn das alles nicht geht, muss ich mich überwinden und in der Klinik anrufen. Dann wird mir ein neuer unbekannter Arzt/Ärztin zugewiesen, die sicherlich etliche Termine brauchen, da sie mich nicht kennnen, bevor die dann vielleicht einen neuen Befund schreiben.

Ich werde zu deinem Text auch noch hinzufügen, dass ich im Rahmen meiner Möglichkeiten bestmöglich mitwirke unter den gegeben Umständen.

Edit: Vielleicht auch noch der Hinweis, dass  "Doktor X, meine letzte behandelnde Psychiaterin nach aktuellen Stand nicht mehr in der Ambulanz tätig ist".


Zitat
Also immer schön am Ball bleiben

Danke, ich werde es versuchen.
« Letzte Änderung: 24. März 2020, 19:22:33 von Versagender »

Offline Versagender

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 64
Re: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt
« Antwort #23 am: 24. März 2020, 19:41:52 »
Ich lade auch mal das Schreiben, anonymisiert, das ich vor knapp einer Woche erhalten habe, hoch.

Offline kämpfer

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1981
Re: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt
« Antwort #24 am: 25. März 2020, 19:25:05 »


Es handelt sich ja wieder um ein Ersuchen (kurzes Gutachtliche  Stellungnahme der DRV) ich würde an deiner Stelle zu deinem letzten behandelten Neurologen gehen oder zu einem neuen mit deinen alten Arztbriefen was sicherlich kein Problem für Dich sein sollte.


Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2290
Re: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt
« Antwort #25 am: 26. März 2020, 11:42:05 »
Der Befundbericht des Neurologen soll an die Rentenversicherung gehen, damit die anhand eines aktuellen Befundes entscheiden können, ob du weiterhin erwerbsunfähig bist. So habe ich es verstanden.

Wenn du bei keinem Neurologen mehr in Behandlung bist, dann teist du das der RV mit, die kann dich dann zu einem ihrer eigenen Gutachter schicken. Du wirst dann angeschrieben, bekommst einen Termin und es findet ein Gespräch statt mit dem Gutachter. Der erstellt ein Gutachten. Anhand dessen entscheidet die RV über deine künftige Erwerbsfähigkeit.

Je nachdem inwiefern du weiterhin erwerbsunfähig bist, bekommst du weiterhin Sozialhilfe oder ALG II.

Offline Versagender

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 64
Re: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt
« Antwort #26 am: 26. März 2020, 15:44:38 »
Puh, habe ich nach Tagen des Herumringens nun überwunden und habe Maunzis Ratschlag genommen. Brief an die DRV und eine Kopie an das Sozialamt.

Bin nun müde immer mit Gedanken nicht weiter darum zu ringen, sondern einfach aufzugeben.
Was ist , wenn aus alle Leistungen herausfalle, dann muss ich ja die Krankenversicherungsbeiträge selber bezahlen? Kann ich dann Privatinsolvenz anmelden?

Jetzt gibt es wieder eine Wartephase...

Offline kämpfer

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1981
Re: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt
« Antwort #27 am: 27. März 2020, 08:50:47 »
Sollte es wirklich so sein was ich nicht glaube, geht es zu Hartz4 zurück.
Krankschreiben, ÄD des JC und bei bestätigter vollen Erwerbsminderung geht es zur GS SGB12.

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2290
Re: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt
« Antwort #28 am: 27. März 2020, 14:49:23 »
@Versagender: Du kannst nicht aus allen Leistungen herausfallen. Entweder du bekommst Sozialhilfe oder ALG II. Fehlende Mitwirkung kann man dir auch nicht nachsagen, denn wenn du nicht laufend in Behandlung warst, kann es nun mal keinen Befund eines Arztes geben. Die Grenzen der Mitwirkung sind hiermit erreicht.

Es hängt jetzt davon ab, was die RV bzw. deren Gutachter für ein Gutachten erstellt, siehe @kämpfer.

Offline kämpfer

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1981
Re: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt
« Antwort #29 am: 27. März 2020, 17:08:09 »
Jupp, @Versagender ruhig bleiben und erstmal abwarten.
Du hast kein Fehler gemacht, Leistungen stehen Dir zu, mal egal aus welchem Topf.