hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt  (Gelesen 8940 mal)

0 Mitglieder und 4 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3402
Re: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt
« Antwort #75 am: 30. Juli 2020, 21:39:31 »
Lange nicht geantwortet. Vor etwa 2 Wochen kam der Bescheid, dass mir vorläufig ALG2 gewährt wird bis es geklärt wird und, dass ich mitwirken muss und so weiter.

Heute einen Brief bekommen für einen telefonischen Beratungstermin (Telefonnummer gab ich glaube ich in einem Gespräch mit einer Sachbearbeiterin 3 Jahre so an, als die nachhakte) für Anfang August.

Was wird der Sachbearbeiter wohl mit mir besprechen? Habe Angst irgendwelche Bedingungen, oder Forderungen, die er aufstellt, mündlich zuzustimmen.
Wobei meine Überprüfung der Erwerbsfähigkeit ja immer noch nicht abgeschlossen ist, seit dem nichts gehört von DRV. Zu was kann das Jobcenter mich zwingen?



Zitat von: Versagender am 30. Juli 2020, 20:55:15
Was wird der Sachbearbeiter wohl mit mir besprechen? Habe Angst irgendwelche Bedingungen, oder Forderungen, die er aufstellt, mündlich zuzustimmen.
mündlich werden sie ja nix fordern können, wenn dann horchen sie aus und es kommt schriftlich.
Wer weiß ob die sich da Notizen zu dem Gespräch machen bei einem zwei Raum Büro, was du so sagst.
In den grossen Städten tranken viele Männer weniger aus Langeweile als vielmehr wegen des Lebens in permanenter Unterdrückung.

Offline Versagender

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 60
Re: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt
« Antwort #76 am: 31. Juli 2020, 11:39:34 »
Was auch komisch ist, dass diesen Monat das Sozialamt die Zahlung schon eingestellt hat und heute die Arbeitsagentur das Geld überwiesen hat.


Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2012
Re: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt
« Antwort #77 am: 31. Juli 2020, 19:44:02 »
Zitat von: Versagender am 30. Juli 2020, 20:55:15
Wobei meine Überprüfung der Erwerbsfähigkeit ja immer noch nicht abgeschlossen ist, seit dem nichts gehört von DRV. Zu was kann das Jobcenter mich zwingen?
Solange die Überprüfung deiner Erwerbsfähigkeit noch nicht abgeschlossen ist, zu nicht viel. Zu keiner EinV, zu keinen Bewerbungsbemühungen, allenfalls zu einem Gespräch, um dich kennenzulernen und zu wissen, was überhaupt Sache ist. Das war's dann auch.

Offline Versagender

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 60
DRV Termin erhalten
« Antwort #78 am: 01. August 2020, 22:52:19 »
Habe nun endlich einen Brief der DRV bekommen mit einen Termin Mitte August zur Festellung der Erwerbsfähigkeit bei einem Amtsarzt der DRV.

Hat jemand Erfahrung und kann der Ablauf schildern, irgendwelche Tips, damit ich mental vorbereitet bin? Irgendwelche zusätzlichen Sachen mitbringen? :help:
Ist das wie ein längerer Termin bei einem Psychiater? Der Termin entscheidet über meine Zukunft. Gerne auch über Mitteilung PM.

Vielen Dank 

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2012
Re: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt
« Antwort #79 am: 02. August 2020, 11:58:08 »
Wenn du Unterlagen/Befunde/Berichte hast, die die RV noch nicht vorliegen hat, dann solltest du sie mitbringen. Außerdem würde ich nicht versuchen, irgendetwas schlechter darzustellen, als es ist, oder zu tricksen oder sonst wie den Gutachter zu deinen Gunsten zu beeinflussen.

Ich musste auch zu einem Gutachter und habe mir später von der RV, nachdem das Ergebnis feststand, eine Kopie des Gutachtens zusenden lassen. Darin stand ausdrücklich drin, dass ich nicht versucht hätte, irgendetwas zu forcieren oder so. Es gibt einen Fachausdruck dafür, den ich erst mal nachschlagen musste und der mir schon wieder entfallen ist. Aber auf so was achten die. Also einfach ehrlich sein und die Dinge schildern, wie sie sind.

Jeder Termin und jeder Gutachter ist anders, daher kann man dir im Grunde nicht sagen, wie es bei dir werden wird.

Eine mentale Vorbereitung brauchst du nicht. Sei so, wie du bist, samt Angst und Panik. Die muss er auch zur Kenntnis nehmen, die gehören anscheinend zu deinem Gesamtpaket dazu.

Wenn es etwas gibt, was du unbedingt sagen willst, wovon die RV noch nichts weiß, dann würde ich mir das vorher auf einen Zettel schreiben. In der Aufregung vergisst du es sonst womöglich.

Offline Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1507
Re: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt
« Antwort #80 am: 03. August 2020, 10:07:25 »
Das Schreiben über den Termin würde ich - sofern der Termin noch nicht war - zum JC mitnehmen. Dann wissen die schonmal was Sache ist und warten ab. Aber schön wieder mitnehmen!!!

Die Termine laufen unterschiedlich ab, kommt drauf an was du an Erkrankungen "vorzuweisen" hast. Bei mir war es ein kurzes Hallo, danach alle Befunde die ich dabei hatte (ja ich hab Befunde aus über 11 Jahren mitgenommen!) überflogen und teilweise kopiert. Dann ein Gespräch bei dem ich nen Totalaussetzer hatte - daraufhin wurd mit meiner Begleitperson gesprochen. Das wars.

Bei meinem Lebensgefährten wurden auch eine körperliche Untersuchung vorgenommen, da er zu dem Zeitpunkt auch körperliche Beschwerden hatte und mangels Befunden nur so explizit festgestellt werden konnte, was denn nun los ist. Dort war der Arzt etwas knapp was das Gespräch ansich betraf.

Generell kann ich dir nur raten: nimm irgendwen mit, dem du vertraust, der notfalls für dich da ist wenn du angst bekommst oder sowas. Und eben sämtliche Befunde (vernünftig nach Datum sortiert abheften und keinen unsortierten Wäschekorb voller Papier mitbringen!) egal von wann - so kann man sich am besten ein Bild von deinem Werdegang machen und sieht nicht nur den aktuellen Zustand. Und natürlich deinen Behindertenausweis sofern vorhanden!

Viel Glück!  :smile:

Offline Versagender

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 60
Re: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt
« Antwort #81 am: 04. August 2020, 12:26:58 »
Danke für den Bericht.
Der Termin beim JC ist telefonisch, dort werde ich es denen sagen.

Ich werde alle Befunde mitnehmen, die ich habe. Aber die haben doch sowieso die Akten von mir?
Beim Gespräch werde ich wohl oftmals Aussetzer haben beziehungsweise nicht wissen was ich sagen soll auf irgendwelche Fragen.

Leider kann ich Niemanden mitnehmen.

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2012
Re: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt
« Antwort #82 am: 04. August 2020, 13:47:05 »
Zitat von: Versagender am 04. August 2020, 12:26:58
Ich werde alle Befunde mitnehmen, die ich habe. Aber die haben doch sowieso die Akten von mir?
Nimm die Befunde einfach mit. Hier kann keiner wissen, was die RV in den Akten hat von dir.

Zitat von: Versagender am 04. August 2020, 12:26:58
Beim Gespräch werde ich wohl oftmals Aussetzer haben beziehungsweise nicht wissen was ich sagen soll auf irgendwelche Fragen.
Das macht nichts. Wenn du gerade einen Aussetzer hast, dann sag genau das. Wenn du nicht weißt, was du antworten sollst, dann sag, du hast die Frage nicht verstanden oder du kriegst es nicht mehr auf die Reihe. Sei einfach ehrlich, auch wenn du gerade durcheinander bist. Das ist bei so einem Termin völlig normal, das kennen die Gutachter.

Zitat von: Versagender am 04. August 2020, 12:26:58
Leider kann ich Niemanden mitnehmen.
Ich war auch allein beim Gutachter und das war vollkommen in Ordnung.

Offline Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1507
Re: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt
« Antwort #83 am: Heute um 09:35:37 »
Wenn du Aussetzer hast, die dir nicht erlauben, etwas zu sagen oder allgemein dich verständlich zu machen (kenne ich von einer Freundin nur zu gut), dann bereite doch vorher einen Zettel vor, wo du das erklärst und nimm den für den Notfall mit? Oder beginn das Gespräch damit, dass du vorwarnst, dass sowas bei dir ab und an vorkommt.

Alternativ lass es drauf ankommen, es gehört zu deiner Krankheit, genau das sollen sie ja eigentlich auch mitbekommen - ist so gesehen sogar positiv für dich, wenn sowas passiert und sie dadurch sehen, wie es um dich bestellt ist.

Und ja, wie blaumeise schon sagte: alles mitnehmen! Nur nicht da lassen^^ Maximal Kopien! Rechne generell damit, dass die keinen Zugriff haben oder nicht alles vorhanden ist usw. Lieber gut vorbereitet, als im Nachhinein jammern, weils schief ging und die eben keine Unterlagen hatten!

Offline Versagender

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 60
Re: Überprüfung Grundsicherung, Hilfe benötigt
« Antwort #84 am: Heute um 16:25:07 »
Ok, danke.

Hatte auch nun das Telefongespräch mit dem Jobcenter. Ging nur ein paar Minuten, haben mich nach der Verfassung gefragt und ich habe dann halbverständlich berichtet und auch den Termin beim DRV für das Erstellen des Gutachtens. Muss aber trotzdem eine Eingliederungsvereinbarung dann unterschreiben, aber wohl Standard, einfach nur "Stabilisierung der Gesundheit".

Werden die Fahrtkosten (doch etwas weiter weg) vom Jobcenter erstattet oder vom Sozialamt?