Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Berufs- und Gesundheit Assessment  (Gelesen 911 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline OfWler

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Berufs- und Gesundheit Assessment
« am: 12. Februar 2020, 09:06:23 »
Hallo liebe Wissenden.

Ich soll ab Montag bei einem "Berufs- und Gesundheit Assessment" antreten. Für eine Woche.
Muß ich mich mich bei einer solchen Maßnahme untersuchen lassen?
Dachte immer, dafür sei der Medizinische Dienst des Jobcenters zuständig.

Gruß und Danke!

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 35998
Re: Berufs- und Gesundheit Assessment
« Antwort #1 am: 12. Februar 2020, 13:00:17 »
Muß ich mich mich bei einer solchen Maßnahme untersuchen lassen?

Nein. Du solltest aber zumindest schon eine Informationsbroschüre darüber bekommen haben, wo dann so etwas wie folgt drin steht:
Zitat
Das Berufs- und Gesundheitsassessment (BGA) richtet sich an Menschen, denen es aufgrund einer körperlichen oder psychischen Einschränkung schwerfällt, den Weg in die Erwerbstätigkeit zu finden. Im BGA werden in einem fünftägigen Assessment die individuellen Vermittlungshemmnisse, sowie die beruflichen Kompetenzen der Teilnehmer erfasst. Hieraus wird ein individueller Handlungsplan erstellt. Dieser umfasst konkrete Maßnahmen, um die Vermittlungshemmnisse abzubauen und eine individuelle Planung der beruflichen Zukunft zu ermöglichen. Zusätzlich erhalten die Teilnehmer ein intensives Gruppencoaching, in welchem sie über gesundheitliche Themen, Ansprüche im Sozial- und Gesundheitssystem und aktuelle Bewerbungsstandards informiert werden.

Quelle
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Im Leben braucht man drei Dinge: Die Bescheidenheit, sich anderen nicht überlegen zu fühlen. Den Mut, jede Situation zu bestehen. Und die Weisheit, sich von der Dummheit mancher Menschen nicht beeindrucken zu lassen.

Offline OfWler

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Berufs- und Gesundheit Assessment
« Antwort #2 am: 12. Februar 2020, 15:31:17 »

Nein. Du solltest aber zumindest schon eine Informationsbroschüre darüber bekommen haben, wo dann so etwas wie folgt drin steht:
Zitat
Das Berufs- und Gesundheitsassessment (BGA) richtet sich an Menschen, denen es aufgrund einer körperlichen oder psychischen Einschränkung schwerfällt, den Weg in die Erwerbstätigkeit zu finden. Im BGA werden in einem fünftägigen Assessment die individuellen Vermittlungshemmnisse, sowie die beruflichen Kompetenzen der Teilnehmer erfasst. Hieraus wird ein individueller Handlungsplan erstellt. Dieser umfasst konkrete Maßnahmen, um die Vermittlungshemmnisse abzubauen und eine individuelle Planung der beruflichen Zukunft zu ermöglichen. Zusätzlich erhalten die Teilnehmer ein intensives Gruppencoaching, in welchem sie über gesundheitliche Themen, Ansprüche im Sozial- und Gesundheitssystem und aktuelle Bewerbungsstandards informiert werden.


Nein, ich habe nichts dieser Art bekommen. Habe gestern die Einladung für Montag aus dem Briefkasten gezogen und da stand auch nur kurz und knapp,
von Wann bis Wann und Wo es ist. Mehr nicht.
Es scheint sich dabei ja auch eher um einen "medizinischen Wanderzirkus" zu handeln, da die Veranstaltung im örtlichen Gemeindehaus stattfindet.

Wenn ich dort die Untersuchung verweigere,  wird mir doch sicherlich einer von wegen "Mitwirkungspflicht" quer kommen.
Oder ist diese schon durch meine Anwesenheit erfüllt?

Gruß und Danke! 

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16235
  • Optionskommune
Re: Berufs- und Gesundheit Assessment
« Antwort #3 am: 12. Februar 2020, 16:57:10 »
OfWler

Zitat von: OfWler am 12. Februar 2020, 15:31:17
Habe gestern die Einladung für Montag aus dem Briefkasten gezogen und da stand auch nur kurz und knapp,
von Wann bis Wann und Wo es ist. Mehr nicht.
Zitat
Um das besser einschätzen zu können, wäre es sinnvoll, den Bescheid zu scannen und anonymisiert hier hochzuladen.
Ohne den genauen Wortlaut stochern wir sonst im Nebel herum.
 

Wie lade ich hier einen Dateianhang hoch? Und wie lösche ich ihn wieder?
oder
Wie lade ich mit imgbox.de ein Schreiben/Bild hoch? (Update 08/2011)
oder abtippen.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 35998
Re: Berufs- und Gesundheit Assessment
« Antwort #4 am: 13. Februar 2020, 04:46:53 »
Wenn ich dort die Untersuchung verweigere,

Es wird keine ärztliche Untersuchung stattfinden .............
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Im Leben braucht man drei Dinge: Die Bescheidenheit, sich anderen nicht überlegen zu fühlen. Den Mut, jede Situation zu bestehen. Und die Weisheit, sich von der Dummheit mancher Menschen nicht beeindrucken zu lassen.

Offline OfWler

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Berufs- und Gesundheit Assessment
« Antwort #5 am: 13. Februar 2020, 16:21:32 »
Es wird keine ärztliche Untersuchung stattfinden .............
Ich wünschte, ich hätte diese Überzeugung. ;-)
Aber ich Danke Dir sehr herzlich für Deine Hilfe.

Gruß

ZU Fettnäpfchen und den Tipps:
Mehr als ich hier angab stand nicht in der "Einladung"
Anrede,
Bitte finden Sie sich am <DATUM> um <UHRZEIT> an <ORT> ein.
Zum Berufs- und Gesundheitsassessment (Die hatten des zusammen geschrieben)

Zugefügt war nur das übliche "Wenn ich nicht kann" Formular.

Mehr war es nicht.

Gruß und auch Danke Dir!

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1640
Re: Berufs- und Gesundheit Assessment
« Antwort #6 am: 13. Februar 2020, 19:11:01 »
Ohne Rechtsfolgebelehrung? Das ist der springende Punkt. Im Flyer steht zwar, dass das Ganze freiwillig ist, aber ob das JC das ebenfalls so sieht, da würde ich nochmal nachgucken.

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16235
  • Optionskommune
Re: Berufs- und Gesundheit Assessment
« Antwort #7 am: 14. Februar 2020, 16:30:13 »
OfWler

und ergänzend zu Blaumeise

falls du hingehst erstmal nichts unterschreiben und darauf bestehen dass du das erst prüfen willst/musst.
Da trennt sich schnell mal die "Spreu" vom "Weizen" und Druck ausüben da würde ich gleich nachfragen ob die dich nötigen wollen.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline OfWler

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Berufs- und Gesundheit Assessment
« Antwort #8 am: 21. Februar 2020, 16:31:45 »
Heute hatte ich den letzten Tag dieser Maßnahme.
Und es war eigentlich alles ganz Ok dort.

Unterschriften hatte ich verweigert, was erst mal zu Irritationen führte, da sie so einen Fall scheinbar noch nicht hatten.
Das einzige was ich ihnen unterschrieb, war eine Anwesenheitsliste. Die Leute sollen ja schließlich ihr Geld bekommen.

Ich bedanke mich für Eure Hilfe!

Gruß

Online Charlie

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 250
Re: Berufs- und Gesundheit Assessment
« Antwort #9 am: 21. Februar 2020, 16:45:42 »
Hallo OfWler, da Du an der Maßnahme teilgenommen hast und das auf der Anwesenheitsliste mit Deiner Unterschrift bestätigt hast, wird sicher auch ein Bericht über Dich geschrieben und an Deinen JC SB weitergeleitet. Hast Du den Bericht schon? Wenn nicht, frage bei Deinem SB danach.

Offline OfWler

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Berufs- und Gesundheit Assessment
« Antwort #10 am: 21. Februar 2020, 18:11:11 »
Werde ich tun. Ich habe aber auch die DSGVO dort nicht unterschrieben.
Also dürfte so arg viel nicht in dem Bericht drin stehen.

Gruß und Danke

Offline OfWler

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Berufs- und Gesundheit Assessment
« Antwort #11 am: 22. Februar 2020, 01:06:15 »
Was mich bei diesem Kurs sehr bewegt hat, war ein Kursteilnehmer aus Syrien.
Genauer aus Alepo....

Er sprach erstaunlich gutes deutsch, wenn auch etwas langsam. Man merkte eben, das er erst nachdenken mußte.
Keiner hatte ihn wirklich willkommen geheißen in diesem, ach so schönen Land. Immer war er nur der "Asylant"
Und kam - durch Kleinigkeiten - mit der Ordnungsmacht in Kontakt. Die dann wohl auch nicht zimperlich war.

Als dann die Nachrichten brachten, das seine Heimatstadt nun wieder beschossen wurde, brach er zusammen.
Ein Arzt, der vor ort war, brachte ihn ins nahegelegene Krankenhaus.


Gerne hätte ich mich wenigstens in meinem Namen - für andere steht es mir nun mal nicht zu - entschuldigt.
Das er so übel aufgenommen wurde.

Mich hat dies sehr bewegt, sollte es hier fehl am platz sein, bitte ich darum es stehen zu lassen, da es genau dazu gehört.

Danke!

Online Charlie

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 250
Re: Berufs- und Gesundheit Assessment
« Antwort #12 am: 22. Februar 2020, 05:24:25 »
Hallo, was meinst Du denn mit " er kam durch Kleinigkeiten mit der Ordnungsmacht in Kontakt" und, wer ist denn die Ordnungsmacht, welche Leute waren das?