Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Meine Freundin, unser Sohn und ich brauchen Rat beim Antrag.  (Gelesen 1300 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Luca2020

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 14
Hallo zusammen,

Und zwar bekomme ich schon länger Hartz 4 jetzt wollen wir zusammen ziehen bzw tun wir schon.

Unser Sohn ist jetzt am 29.1.20 zur Welt gekommen.

Meine Freundin wollte jetzt den Antrag ausfüllen, nur wissen wir nicht wie genau, wir wollen nichts falsches Angeben, und das maximum raushoöen erstmal.

Soweit ich weiß kann man da Fehler machen und dann gibt's plötzlich zu wenig Geld. hab gelesen erstmsl auf Probe zusammen zuziehen, ist ds mit Kind überhaupt möglich auf Probe ?

Was tragen wir bei Bedarfsgemeinschaft ein ?
Was steht dem Kind meiner Freundin und mir zu ?

Sorry wir sind da voll planlos, habt ihr vielleich Rat für uns ?

Viele Grüße


Offline Deadpool

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 649
Re: Meine Freundin, unser Sohn und ich brauchen Rat beim Antrag.
« Antwort #1 am: 12. Februar 2020, 22:32:12 »
Mit gemeinsamen Kind wird das nichts "auf Probe". Da gibt es auch nicht viel mit "das maximum rausholen". Regelsätze + Miete abzüglich Einkommen, das, was jeder anderen Familie in der Situation auch zusteht.

Wer ist jetzt zu wem gezogen? Sie zu dir oder du zu ihr? Im Prinzip musst du die Veränderung nur dem Jobcenter mitteilen und die entsprechenden Unterlagen (Geburtsurkunde Kind, Einkommen, Kontoauszüge etc.) einreichen

Offline Luca2020

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Meine Freundin, unser Sohn und ich brauchen Rat beim Antrag.
« Antwort #2 am: 12. Februar 2020, 22:42:02 »
Mit gemeinsamen Kind wird das nichts "auf Probe". Da gibt es auch nicht viel mit "das maximum rausholen". Regelsätze + Miete abzüglich Einkommen, das, was jeder anderen Familie in der Situation auch zusteht.

Wer ist jetzt zu wem gezogen? Sie zu dir oder du zu ihr? Im Prinzip musst du die Veränderung nur dem Jobcenter mitteilen und die entsprechenden Unterlagen (Geburtsurkunde Kind, Einkommen, Kontoauszüge etc.) einreichen


Also ich bin der Freund und die beiden ziehen erstmal zu mir, erstmal weil wir hier zu dritt nicht lange in ner 2 Zimmer Wohnung mit 50q wohnen wollen.

Aber das würde heißen das ich nicht mehr den normalen Regelsätze erhalte oder, wird ds nicht teils gekürzt ?

Wir wissen halt nicht was uns 3 zusteht.

Also wären wir ne einstehungsgemeinschaft oder was sollen wir eintragen ?




Offline Deadpool

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 649
Re: Meine Freundin, unser Sohn und ich brauchen Rat beim Antrag.
« Antwort #3 am: 12. Februar 2020, 23:10:29 »
Natürlich wird der Regelsatz dann nur mit dem Partnerregelsatz berücksichtigt. Und natürlich seid ihr mit einem Kind eine klassische Bedarfsgemeinschaft.

Es gibt Rechner im Netz, wo du errechnen kannst, was euch etwas zusteht. 2 x Regelsatz Partner + Regelsatz Kind + Warmmiete abzüglich Kindergeld und Elterngeld. Wobei Elterngeld nicht voll angerechnet wird, wenn sie vorher gearbeitet hat. Wenn sie nicht gearbeitet hat, dann werden mindestens 30 Euro (Versicherungspauschale) nicht angerechnet.

Offline Luca2020

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Meine Freundin, unser Sohn und ich brauchen Rat beim Antrag.
« Antwort #4 am: 12. Februar 2020, 23:22:42 »
Also wenn ich richtig liege, würde jeder 389€ bekommen und das Baby 250€ ?

Offline Deadpool

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 649
Re: Meine Freundin, unser Sohn und ich brauchen Rat beim Antrag.
« Antwort #5 am: 13. Februar 2020, 01:41:43 »
Äh, nein?! Das sind doch nur die Regelsätze. Nochmal: ALG2 ist Regelsätze + Miete minus Einkommen!

Offline Luca2020

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Meine Freundin, unser Sohn und ich brauchen Rat beim Antrag.
« Antwort #6 am: 13. Februar 2020, 10:24:13 »
Es hat keiner Einkommen.

Die Miete wird ja eh schon für mich übernommen, und ich bekomme ja aktuell den normalen Regelsatz.

Kann das jemand genauer erklären was uns zusteht ? Also in Zahlen wäre nicht schlecht ?

Lag ich jetzt zb richtig das es für mich und meiner Freundin jeweils dann 389€ bekommt, und unser Sohn 250€ ?

Und sind wir ne einstehungsgemeinschaft oder nicht ?

Viele Grüße

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9787
Re: Meine Freundin, unser Sohn und ich brauchen Rat beim Antrag.
« Antwort #7 am: 13. Februar 2020, 10:42:03 »
Warum hat Dein Sohn keinen Anspruch auf Kindergeld?
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1648
Re: Meine Freundin, unser Sohn und ich brauchen Rat beim Antrag.
« Antwort #8 am: 13. Februar 2020, 10:58:27 »
Zitat von: Luca2020 am 13. Februar 2020, 10:24:13
Die Miete wird ja eh schon für mich übernommen, und ich bekomme ja aktuell den normalen Regelsatz.

Kann das jemand genauer erklären was uns zusteht ? Also in Zahlen wäre nicht schlecht ?

Auf dem Berechnungsbogen wird die Warmmiete (= KdU) auf euch drei anteilsmäßig verteilt, sodass jeder ein Drittel erhält. Unterm Strich ändert sich am Betrag aber nichts, falls die Warmmiete dieselbe bleibt.


Zitat von: Luca2020 am 13. Februar 2020, 10:24:13
Lag ich jetzt zb richtig das es für mich und meiner Freundin jeweils dann 389€ bekommt, und unser Sohn 250€ ?
Ja, aber:
Zitat von: Deadpool am 12. Februar 2020, 23:10:29
abzüglich Kindergeld und Elterngeld. Wobei Elterngeld nicht voll angerechnet wird, wenn sie vorher gearbeitet hat. Wenn sie nicht gearbeitet hat, dann werden mindestens 30 Euro (Versicherungspauschale) nicht angerechnet.

Offline Luca2020

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Meine Freundin, unser Sohn und ich brauchen Rat beim Antrag.
« Antwort #9 am: 13. Februar 2020, 10:59:25 »
Ah ok Das es angerechnet wird hatten wir auch schon gelesen.

Sie hatte bis November noch auf 450€ Basis in ner Bäckerei gearbeitet.

Offline Deadpool

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 649
Re: Meine Freundin, unser Sohn und ich brauchen Rat beim Antrag.
« Antwort #10 am: 13. Februar 2020, 13:29:08 »
Warum hat Dein Sohn keinen Anspruch auf Kindergeld?

Und wieso soll die Mutter kein Elterngeld bekommen?!

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1648
Re: Meine Freundin, unser Sohn und ich brauchen Rat beim Antrag.
« Antwort #11 am: 13. Februar 2020, 18:44:53 »
Zitat von: Luca2020 am 13. Februar 2020, 10:24:13
Und sind wir ne einstehungsgemeinschaft oder nicht ?
Ja, seid ihr:

Zitat von: Deadpool am 12. Februar 2020, 23:10:29
Und natürlich seid ihr mit einem Kind eine klassische Bedarfsgemeinschaft.

Offline Luca2020

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Meine Freundin, unser Sohn und ich brauchen Rat beim Antrag.
« Antwort #12 am: 13. Februar 2020, 22:50:59 »
Danke euch schonmal für die Antworten.

Jetzt ist es so das wir noch nen Bett nen Kinderwagen und ne Wickelkommode brauchen, zurzeit schläft der kleine bei uns im Bett, das ist aber nur 140cm breit so das ich auf der Couch schlafe. Wickeln tun wir auch entweder auf dem Bett oder Der Couch. Wenn wir irgendwo hingehen, müssen wir den immer im Autositz hin und her Tragen leider.

Was müssen wir schreiben um das vom jobcenter zubekommen? 

Bzw welchen Paragrafen müssen wir nennen?

Meine Freundin geht Morgen zum Amt und beantragt alles, gibt es die möglichkeit auf direkten vorschuß für sie auf dem Regelsatz und fürs kind ?

Das Baby kam plötzlich 2 Wochen zu früh am 29.1 und wir müssen erstmal jetzt alles beantragen. Ich kann die beiden ja schlecht vom mein Regelsatz jetzt ernären, somal Baby Nahrung usw echt teuer ist.

Apropos zahlt das am extra für Nahrung oder wie sieht das aus ?

Sorry für die ganzen fragen aber wir haben null Plan leider.

Viele Grüße

 

Offline Zuckerwasser

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 475
Re: Meine Freundin, unser Sohn und ich brauchen Rat beim Antrag.
« Antwort #13 am: 13. Februar 2020, 23:12:35 »
Wovon hat die Freundin denn bis jetzt gelebt?
Mit der Veränderungsmitteilung solltest du dann auch gleich die Sache mit dem Umzug ansprechen, damit ihr euch auf die Suche nach einer anderen Wohnung machen könnt.

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6706
Re: Meine Freundin, unser Sohn und ich brauchen Rat beim Antrag.
« Antwort #14 am: 14. Februar 2020, 07:39:47 »
Oh je,ja so neun Monate Vorbereitungszeit sind wirklich zu kurz,um sich um alles zu kümmern. Ist wie Weihnachten. Am 23.12 fällt einem erst auf,dass einen Tag später Geschenke etc zu besorgen sind.
Deine Freundin kam nicht auf die Idee den Nestbau schon mal im November/ Dezember zu beginnen?
Das nennt sich Erstausstattung! Es gibt Geld Pauschal für Bett und Wickelkommode,Kinderwagen,Erstlingskleidung,Babywanne.
Nahrung in den ersten 6 Monaten liefert Mama 24 Stunden immer perfekt temperiert und sofort lieferbar. Sie kann auch was einfrieren,damit Papa sie vertreten kann.
Das Baby hat seine 250 Euro. Für Windeln und stetig zu ersetzende Kleidung. Später dann für die extra Karotte ,Kohlrabi,rote Beete,Blumenkohl usw und Kartoffel die mitgekocht und in den Pürrierer kommt.Den extra Schwung gutes Öl nicht vergessen.
Selbstverständlich müsst ihr den Antrag auf Kindergeld und Elterngeld stellen. Die Anträhe hat man eigentlich schon vorbereitet liegen vor Entbindung .
Bei derartig viel Ahnung. Habt ihr wenigstens eine Jebamme ? Die hilft euch erstmal und kennt sich aus