Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Umzug in anderes Bundesland  (Gelesen 1438 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nichisch

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Umzug in anderes Bundesland
« Antwort #15 am: 18. März 2020, 19:54:34 »
Ich muss noch diesen Profilbogen nachreichen.

Ansonsten habe ich das ja eingereicht, wie in meinem Schreiben aufgelistet. Nach wie vor ist mir ein Rätsel, warum die nicht auf meine bisherige Akte zugreifen können.
Mit dem Antrag habe ich ja auch alle Daten (BG/Kundenummer) geliefert, ebenso die entsprechende Voraus-EKS (bin Kleinselbständige und verdiene etwas dazu) und den alten Bescheid mit allen Daten.

Ich verstehe auch nicht, weshalb das neue JC eine Gewerbeabmeldung will, nen Teufel werde ich tun.

Die durchgeschwärzten Kontoauszüge aus der alten abschliessenden EKS liegen ja schon bereit.


Online The Witch

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 727
Re: Umzug in anderes Bundesland
« Antwort #16 am: 18. März 2020, 20:31:50 »
Zitat von: Nichisch am 18. März 2020, 19:54:34
Nach wie vor ist mir ein Rätsel, warum die nicht auf meine bisherige Akte zugreifen können.

Weil es ganz einfach nicht geht. Jobcenter können untereinander nicht auf Akten zugreifen.

Offline Nichisch

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Umzug in anderes Bundesland
« Antwort #17 am: 19. März 2020, 14:39:53 »
Folgendes Schreiben habe ich heute abgeschickt  (eMail/Fax):

Sehr geehrte Frau xxxxxxxx,

wie gewünscht schicke ich Ihnen folgende Unterlagen im Anhang in Kopie:

1.Profilbogen

2. Kontoauszüge der letzten drei Monate vor Antragstellung (nach DSGVO)

3. Lebenslauf

Zu den von Ihnen nochmals geforderten Punkten:

 Als Selbständiger habe ich keine „aktuellen Bewerbungen“

 Zeugnisse über Berufsabschlüsse/Zeugnisse aus den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts liegen mir nicht mehr vor, zumal ich seit 1984 selbständig bin.

 Eine Gewerbeabmeldung besteht nicht, da ich als „Aufstocker“ das Gewerbe weiterbetreibe.

 Eine Kopie des Mietvertrages entfällt, da Ihnen die vollständige unterzeichnete Vermieterbescheinigung vorliegt (=doppelte Datenerhebung) .

 
In meinem letzten Schreiben habe ich Ihnen zudem die Bankkarte und Krankenkassenkarte in Kopie zugesandt, dazu habe ich Ihnen die Steuernummer darin bereits mitgeteilt.

Die Punkte 11- 14 entfallen, da ich über diese Dinge nicht verfüge.


Bei weiteren Fragen schicken Sie am besten eine Mail an meine Adresse.

Dieses Schreiben sende ich nochmals zur Bestätigung als Fax.

 Vielen Dank für Ihre Bemühungen.

 

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16255
  • Optionskommune
Re: Umzug in anderes Bundesland
« Antwort #18 am: 21. März 2020, 12:23:21 »
Nichisch

Zitat von: Nichisch am 19. März 2020, 14:39:53
Folgendes Schreiben habe ich heute abgeschickt  (eMail/Fax):
Dann heisst es abwarten
und meine Vermutung das es da um Profilingfragen geht hat sich bestätigt.
und einige Sachen müsstest du nicht angeben > z.B.: Tel o. Mail o. Lichtbild
Aber du hast es ja schon abgeschickt.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Nichisch

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Umzug in anderes Bundesland
« Antwort #19 am: 24. März 2020, 15:46:41 »
...so, es hat sich - nichts -  getan. Also hab ich angerufen. Ja, ist kritisch, aber ging. Da habe ich dann in der Vermittlung erfahren, daß die im Briefkopf angegebene Fax-Nummer eine komplett falsche Phantasienummer im nirgendwo ist. Im Fax-Register ist die dann also auch nicht zugestellt worden.

Die zuständige SB ist nicht da, und war auch die letzten Tage nicht da und kommt auch nicht ("sic!"). Ich bekam dann die Vertretung ans Telefon, die von nichts wusste und entsetzt war, daß mein Antrag nicht weiter bearbeitet wurde, aber wenigstens die zusätzlich eingeschickten eMails gefunden hat. Mir wurde dann hoch und heilig versprochen, das alles morgen vormittag zu klären und sich bei mir wieder zu melden.

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16255
  • Optionskommune
Re: Umzug in anderes Bundesland
« Antwort #20 am: 25. März 2020, 13:39:06 »
Nichisch

Zitat von: Fettnäpfchen am 21. März 2020, 12:23:21
Dann heisst es abwarten

Zitat von: Nichisch am 24. März 2020, 15:46:41
aber wenigstens die zusätzlich eingeschickten eMails gefunden hat.
Habe ich das richtig verstanden dass diese SB dann diese
Zitat von: Nichisch am 24. März 2020, 15:46:41
Da habe ich dann in der Vermittlung erfahren, daß die im Briefkopf angegebene Fax-Nummer eine komplett falsche Phantasienummer im nirgendwo ist. Im Fax-Register ist die dann also auch nicht zugestellt worden.
dann doch aufgetaucht ist. Wäre ja nicht verwunderlich wenn ......

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Nichisch

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Umzug in anderes Bundesland
« Antwort #21 am: 25. März 2020, 14:20:06 »
Ich habe alle Infos durch die Vertretung der SB und die Sache mit den Fax-Nummern von der Vermittlung des JC...die SB ist derzeit nicht im JC....

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16255
  • Optionskommune
Re: Umzug in anderes Bundesland
« Antwort #22 am: 25. März 2020, 14:31:03 »
Hab ich schon verstanden.
Meine Frage war ob die angeblich nicht angekommen Faxe nun doch angekommen sind.

und hast du
Zitat von: Nichisch am 24. März 2020, 15:46:41
das alles morgen vormittag zu klären und sich bei mir wieder zu melden.
schon Bescheid bekommen?

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Nichisch

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Umzug in anderes Bundesland
« Antwort #23 am: 25. März 2020, 15:47:57 »
...also, die Faxe sind nicht angekommen, da die Fax-Nummer vorne und hinten nicht gestimmt hat (falscher Ort, falsche Rufnummer). Die Stellvertreterin hat heute aber alles bestätigt, das als Mail (ich schicke immer als Fax UND Mail) angekommen ist. Ein vorläufiger Bescheid ist unterwegs, Geld ist spätestens Dienstag da. Dann schauen wir mal...

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16255
  • Optionskommune
Re: Umzug in anderes Bundesland
« Antwort #24 am: 26. März 2020, 12:42:01 »
Gut dann viel Erfolg das alles passt!

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)