hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Sozialpädagogen in Zusammenhang mit Maßnahmen  (Gelesen 1076 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Charlie

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 421
Sozialpädagogen in Zusammenhang mit Maßnahmen
« am: 10. März 2020, 09:20:32 »
Hallo, leider mußte ich schon Erfahrungen mit einem Sozialpädagogen in Zusammenhang mit einer zugewiesenen Maßnahme vom JC machen. Unter den Begriffen sozial und Pädagoge habe ich erst mal etwas positives vermutet. Aber das Gegenteil war der Fall. Der Sozialpädagoge bei der Caritas benutzt seinen Berufsstatus um mit den Menschen zu machen was er möchte. Ist das so üblich oder ist unfaires, bösartiges und eigennütziges Verhalten von Sozialpädagogen im Zusammenhang mit dem JC die Regel?

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10364
Re: Sozialpädagogen in Zusammenhang mit Maßnahmen
« Antwort #1 am: 10. März 2020, 09:28:56 »
Ja.
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18089
Re: Sozialpädagogen in Zusammenhang mit Maßnahmen
« Antwort #2 am: 10. März 2020, 09:29:45 »
 :wand:

@Charlie, lege dir endlich mal einen Aluhut zu!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Schnuffel01

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6781
Re: Sozialpädagogen in Zusammenhang mit Maßnahmen
« Antwort #3 am: 10. März 2020, 09:42:42 »
Ja, selbst so erlebt.

Gast48562

  • Gast
Re: Sozialpädagogen in Zusammenhang mit Maßnahmen
« Antwort #4 am: 10. März 2020, 13:03:04 »
Ja, meine Frau hat diese Erfahrungen auch machen müssen.

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10364
Re: Sozialpädagogen in Zusammenhang mit Maßnahmen
« Antwort #5 am: 10. März 2020, 13:04:35 »
Wäre es dann nicht sinnvoll, diesen Berufszweig gar nicht erst so weit kommen zu lassen?
Stürmt die Universitäten! Nieder mit allen sozialpädagogischen Kräften!!!!!
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Online götzb

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 754
  • AUA-Absolut UnAktivierbar
Re: Sozialpädagogen in Zusammenhang mit Maßnahmen
« Antwort #6 am: 10. März 2020, 14:40:31 »
Pädagoge - wenn ich das schon lese...wat´n Bullshit.
Will wohl lehren, das man Arbeit als was positives zu sehen hat.

Mit solchen Mxden* kann man nur so umgehen, in dem man nichts über sich persönlich erzählt.
* bei Zwangsmaßnahmen, oder zugewiesenen Zwangsmüll wo die Berufsgruppe mitspielt.
Liebes Corona. Vielen Dank das dank dir die Jobcenter 3 Monate schließen mussten. #auch Pandemien haben ihre guten Seiten.
Arbeit bekämpfen, Automatisierung fördern ! Das evangelische Arbeitsethos ist das Grundübel dieser Gesellschaft.

Offline maiqi

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 194
  • ja, das ist eine Kuh am Strand :D
Re: Sozialpädagogen in Zusammenhang mit Maßnahmen
« Antwort #7 am: 12. März 2020, 13:34:30 »
Ich kannte ein paar von denen aus dem Studium (die netten Maedels aus dem Nachbargebaeude  :cool: ) , die waren eigentlich immer ganz okay in ihrer Einstellung

Ich denke hier, die Erfahrungen die manche machen liegen da eher an der jeweiligen Person selbst und nicht daran, ob die/der einen Sozialpaedagog im Diplom stehen hat ...

Online Charlie

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 421
Re: Sozialpädagogen in Zusammenhang mit Maßnahmen
« Antwort #8 am: 12. März 2020, 15:09:24 »
@maiqui

Hallo, ich kannte früher auch Sozialpädagogen Studenten und wir waren Freunde (habe die aus den Augen verloren). Menschen verändern sich im Laufe der Zeit. Jetzt habe ich mit Vertretern dieses Berufsstandes sehr schlechte Erfahrungen gemacht. War da in der Rolle eines Hartz 4 Empfängers.

Ich bin froh, dass hier Leute geantwortet haben und meine Erfahrungen bestätigen.

Offline

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2309
Re: Sozialpädagogen in Zusammenhang mit Maßnahmen
« Antwort #9 am: 12. März 2020, 15:28:47 »
Ich finde es unfassbar, wir man Menschen nach Ihrem Beruf pauschal verurteilen kann.

Von einem erwachsenen Menschen sollte man mehr erwarten dürfen.



Bei einer Frau ist das wie bei einem Mercedes.
Da kann man mitunter noch einiges Optimieren
*Ralf Richter

Online Charlie

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 421
Re: Sozialpädagogen in Zusammenhang mit Maßnahmen
« Antwort #10 am: 12. März 2020, 16:13:38 »
@Nö


Da hast Du was falsch verstanden. Lesen können alleine reicht halt nicht.

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10364
Re: Sozialpädagogen in Zusammenhang mit Maßnahmen
« Antwort #11 am: 12. März 2020, 16:21:23 »
Zitat von: Charlie am 10. März 2020, 09:20:32
ist unfaires, bösartiges und eigennütziges Verhalten von Sozialpädagogen im Zusammenhang mit dem JC die Regel?
Stimmt. Hast was völlig anderes geschrieben.
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline oldhoefi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11146
Re: Sozialpädagogen in Zusammenhang mit Maßnahmen
« Antwort #12 am: 12. März 2020, 16:25:02 »
@Charlie,

Zitat von: Charlie am 10. März 2020, 09:20:32
Der Sozialpädagoge bei der Caritas benutzt seinen Berufsstatus um mit den Menschen zu machen was er möchte. Ist das so üblich oder ist unfaires, bösartiges und eigennütziges Verhalten von Sozialpädagogen im Zusammenhang mit dem JC die Regel?
Sicher kannst Du für Deine diversen Anschuldigungen auch entsprechende Beweise liefern.

Wobei ich aber eher davon ausgehe, dass es sich dabei lediglich um Deine persönlichen Befindlichkeiten oder Eigeninterpretationen handelt, da Du grundsätzlich hinter jedem Grashalm den Feind lauern siehst.

Zitat von: Charlie am 10. März 2020, 09:20:32
leider mußte ich schon Erfahrungen mit einem Sozialpädagogen in Zusammenhang mit einer zugewiesenen Maßnahme vom JC machen.
Wenn Sozialpädagogen tatsächlich nur auf den eigenen Vorteil aus sind – wie oben behauptet – warum wendet man sich dann nicht sofort an den SGB II Leistungsträger oder beschwert sich direkt beim ausführenden Träger hier die Caritas.

Der gerade Weg scheint aber für Dich zu wenig spektakulär zu sein...
„Je höher die Rechthaberei in einem Menschen steigt, desto seltener hat er recht - das heißt desto seltener stimmen seine Aussagen und Behauptungen mit der Wahrheit überein.“

Johann Heinrich Pestalozzi (1746 - 1827) Schweizer Pädagoge und Sozialreformer

Online Charlie

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 421
Re: Sozialpädagogen in Zusammenhang mit Maßnahmen
« Antwort #13 am: 12. März 2020, 16:30:19 »
@Olhoefi

Wieder einer der nur lesen kann.

Offline oldhoefi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11146
Re: Sozialpädagogen in Zusammenhang mit Maßnahmen
« Antwort #14 am: 12. März 2020, 16:58:56 »
@Charlie,

ich habe keine andere Reaktion von Dir erwartet.

Zitat von: Charlie am 10. März 2020, 09:20:32
Der Sozialpädagoge bei der Caritas benutzt seinen Berufsstatus um mit den Menschen zu machen was er möchte. Ist das so üblich oder ist unfaires, bösartiges und eigennütziges Verhalten von Sozialpädagogen im Zusammenhang mit dem JC die Regel?
Sicher kannst Du für Deine diversen Anschuldigungen auch entsprechende Beweise liefern.
Wer solche anmaßenden Behauptungen in den Raum stellt, sollte diese auch belegen können.

Ich warte... :sleep:
„Je höher die Rechthaberei in einem Menschen steigt, desto seltener hat er recht - das heißt desto seltener stimmen seine Aussagen und Behauptungen mit der Wahrheit überein.“

Johann Heinrich Pestalozzi (1746 - 1827) Schweizer Pädagoge und Sozialreformer