hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: BA verzichtet auf persönliche Vorsprache  (Gelesen 805 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Unwissender

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5111
  • Hallo erst Mal!
Dumm darf man sein, man muss sich nur zu helfen wissen!

Offline anne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1233
Re: BA verzichtet auf persönliche Vorsprache
« Antwort #1 am: 16. März 2020, 12:23:51 »
https://www.arbeitsagentur.de/corona-virus-aktuelle-informationen

Wenn das gut läuft, können Arbeitsagentur sowie Jobcenter das gerne weiter so ausführen (auch ohne Corona Pandemie)

Offline götzb

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 762
  • AUA-Absolut UnAktivierbar
Re: BA verzichtet auf persönliche Vorsprache
« Antwort #2 am: 16. März 2020, 14:17:55 »
Nee, ohne sinnfreie Vorladungen zu schwachsinnigen Gesprächen müssten die ggf. Mitarbeiter kündigen.
Und gesetzte Termine sind leider nur aufgeschoben, nicht aufgehoben.  :teuflisch:
Liebes Corona. Vielen Dank das dank dir die Jobcenter 3 Monate schließen mussten. #auch Pandemien haben ihre guten Seiten.
Arbeit bekämpfen, Automatisierung fördern ! Das evangelische Arbeitsethos ist das Grundübel dieser Gesellschaft.

Offline anne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1233
Re: BA verzichtet auf persönliche Vorsprache
« Antwort #3 am: 16. März 2020, 14:19:05 »
Schade

Offline Unwissender

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5111
  • Hallo erst Mal!
Re: BA verzichtet auf persönliche Vorsprache
« Antwort #4 am: 17. März 2020, 09:15:00 »
Aber erst immer sagen: "Nein telefonisch geht nicht, Sie müssen persönlich erscheinen!"  :wand:

Komisch! Leute die Grippe hatten, wurden eingeladen! Wurde dann gehustet wurde man vorwurfsvoll angeschaut, als ob man das vorsätzlich machen würde!
Dumm darf man sein, man muss sich nur zu helfen wissen!

Offline anne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1233
Re: BA verzichtet auf persönliche Vorsprache
« Antwort #5 am: 17. März 2020, 13:21:11 »
Das kenne ich auch Unwissender,
der Tisch ist so gestellt, das ich fast ein Fernglas brauche um den SB. zu sehen. (die haben ja auch Angst, angegriffen zu werden) Hygienehandgel steht auch immer auf dem Schreibtisch. Da komme ich mir immer wie ein Gefährder vor. Unangenehm dort als "Kunde" zu erscheinen. Dem Umfeld und teils dem Umgang wegen.