Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Der Hilfethread wegen all der Hamsterkäufe  (Gelesen 1650 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline desch

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 72
Re: Der Hilfethread wegen all der Hamsterkäufe
« Antwort #30 am: 19. März 2020, 18:11:56 »
Wobei ich mir auch sicher bin, dass die Supermärkte in der jetzigen Situation ganz gezielt keine Billigprodukte mehr anschaffen, sondern nur noch das teure, weil die Leute müssen dass ja jetzt kaufen, ob sie wollen oder nicht, Corona ist DER Geldbringer des Jahrhunderts. So viel Umsatz haben die Supermärkte und Drogerien nie in so kurzer Zeit gemacht!
Oh man, da merkt man da hat jemand noch nie in einem Supermarkt gearbeitet oder auch nur eine Ahnung wie es dort zugeht.
Nein, die Supermärkte bestellen bei ihren Lieferanten bzw ihrer ''Franchise''. Wenn wie jetzt der Verbrauch von Klopapier sprunghaft angestiegen ist bekommen die Supermärkte nicht annähernd die Ware die sie benötigen würden. Und das hat 2 Gründe. Einerseits kommen die Kommissionierungszentren nicht mehr nach durch den unerwartet gestiegenen Umsatz. (Im Gegensatz zu dieser Epidemie ist Weihnachten und Ostern planbar). Und zweitens bekommen die Großen genauso keine Ware bzw zu wenig Ware von den Lieferanten bzw Herstellern.
Und die Hersteller können nicht von einem Tag zum nächsten ihre Klopapierproduktion, die Mehlherstellung oder auch die Kidneybohnenkonserven verdoppeln. Also kriegen die auch zuwenig Ware für den Bedarf. Die Leute in den Märkten können nur abwarten was sie von den Lieferanten bekommen. Wenn kein Mehl im Lager ist, kriegt auch der Markt keins. Und wenn Mehl Mangelware ist und der Mitarbeiter 50 Stück bestellt und nur 10 kommen, dann ist das so. Aber dafür kann keiner, selbst der Filialleiter oder Inhaber des Supermarkts was.
Und nein, kein Marktleiter (und ich kenne Dutzende) bestellt weniger Billigprodukte weil er damit mehr Gewinn macht... ja,das billige Zeug hat natürlich eine kleinere Marge aber der einzige Grund warum die billigen Sachen schneller weg sind, ist weil der deutsche Hamsterer eben nicht das teure Biozeug hamstert sondern trotzdem die Geiz ist Geil Mentalität vorherrscht.

Und ach ja... leere Regale sind übrigens geschäftsschädigend ...denn kein Umsatz ist schlechter als Umsatz mit geringerer Marge. So eine Verschwörungstheorie... ich würde mal vorschlagen in einem Supermarkt anzufangen...und ich wette innerhalb von 2 Monaten würde keiner mehr so einen Stuss erzählen.

Online Maxvorstadt

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7230
  • El Presidente hat euch alle lieb!
Re: Der Hilfethread wegen all der Hamsterkäufe
« Antwort #31 am: 19. März 2020, 18:16:54 »
Stuss? Nö!
International anerkannte Definition von Sklaverei= Sklaverei ist wenn Menschen unter Androhung körperlicher oder wirtschaftlicher Strafen zu Arbeiten gezwungen werden die sie nicht tun wollen !!
Religion macht sehr schnell abhängig: Fangen Sie erst gar nicht damit an!!
Wir werden Menschen sein. Wir werden es sein, oder die Welt wird dem Erdboden gleichgemacht bei unserem Versuch, es zu werden.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 36019
Re: Der Hilfethread wegen all der Hamsterkäufe
« Antwort #32 am: 19. März 2020, 18:23:49 »
Doch, gewaltiger Stuss sogar, hat was von Aluhut.
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Im Leben braucht man drei Dinge: Die Bescheidenheit, sich anderen nicht überlegen zu fühlen. Den Mut, jede Situation zu bestehen. Und die Weisheit, sich von der Dummheit mancher Menschen nicht beeindrucken zu lassen.

Offline Reno Jackson

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Der Hilfethread wegen all der Hamsterkäufe
« Antwort #33 am: 19. März 2020, 18:40:32 »
Im Gegensatz zu Toilettenpapier, Küchenrollen, Taschentüchern, Seife, Desinfektionsmitteln, Nudeln, Reis, Mehl, Öl & Co. sind Aluhüte ein Produkt, dass niemals ausverkauft sein wird.

Online Wuff

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1059
Re: Der Hilfethread wegen all der Hamsterkäufe
« Antwort #34 am: 19. März 2020, 18:43:41 »
Also letzte Woche und noch Anfang der Woche hatte ich Probleme irgendetwas zu bekommen, was ich wollte, allerdings heute nicht im geringsten. Ist alles vorhanden gewesen und nichts war Mangelware, selbst Milch habe ich wieder bekommen.

Erstaunlicherweise, muss ich dazu sagen, der Laden wo ich einkaufen gehe, hatte die teureren Sachen nicht mehr und es sah echt schon ulkig aus zu sehen, dass das günstige Zeug noch vorhanden war, das teure allerdings nicht .....

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6674
Re: Der Hilfethread wegen all der Hamsterkäufe
« Antwort #35 am: 19. März 2020, 18:47:37 »
Heute morgen bei DM:
 Massenweise Paletten,die Mitarbeiter kommen mit dem Einräumen gar nicht mehr nach so schnell wie die Leute denen das Zeug schon fast aus der Hand reißen.
Es war um 8:15 Klopapier da!!! Aber fast jeder Kunde hatte schon wieder ein Paket in der Hand...Bevorzugt Mega Pack Eigenmarke....
Kann da Sher nur unterstützen. Zumal mittlerweile ein Marktmanager kaum noch Einfluss hat. Das Kassensystem speichert automatisch was gekauft wird,damit sind Nachlieferungen.automatisch ausgelöst. Jeder Laden hat einen Bestand. Aber es gibt eben hinten kein Lager in dem für diesen Wahnsinn noch Paletten von alllem Unverderblichen rumstehen.
Wir sind genervt vom Elefantenrennen auf den Autobahnen,dem Lärm und Gestank?Wird gerade unnötig erheblich durch Hamsterkäufe verursacht. Iwann hat hoffentlich jeder für 12 Monate Klipapier,Mehl,Nudeln und Co. Dann ist wieder Ruhe..

Offline asus1402

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 200
Re: Der Hilfethread wegen all der Hamsterkäufe
« Antwort #36 am: 19. März 2020, 19:41:58 »
wer ist ivan?

Online Fouxie

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1511
Re: Der Hilfethread wegen all der Hamsterkäufe
« Antwort #37 am: 19. März 2020, 19:56:08 »
Der Bruder von iwo und iwer.

Online Sabine13

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 694
Re: Der Hilfethread wegen all der Hamsterkäufe
« Antwort #38 am: 19. März 2020, 19:59:03 »
Zitat von: asus1402 am 19. März 2020, 19:41:58
wer ist ivan?
Du kleiner Spaßvogel.

Mit etwas Fantasie kommt man darauf, dass es "irgendwann" heißen sollte.

Du weißt doch, die jungen Leute, kürzen die Worte einfach ab.  :blum:
« Letzte Änderung: 19. März 2020, 20:33:57 von Sabine13 »

Online CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2191
Re: Der Hilfethread wegen all der Hamsterkäufe
« Antwort #39 am: 19. März 2020, 21:49:27 »
an den ganzen Hamsterkäufen hat ja auch die Kanzlerin ihren Anteil. als sie schon lange vor der pandemie zu Notvorräten aufrief. Die wenigsten haben das wohl getan, aber jetzt wird es für viele zur Panikmache.

Zitat
Nach außen sollten Sie aber gemeinschaftlich verschwiegen bleiben.

Wie aber sollte man vorgehen, wenn im Krisenfall wirklich ein Nachbar an der Tür um Essen bettelt? Würde man ihn mit barschen Worten wegschicken, könnte das ungeschickt sein. Er könnte sich denken, dass man schon noch irgendetwas hat, und in seinem Zorn, dass man nichts abgibt, könnte er versuchen, es sich mit Gewalt holen wollen. Oder er verzeiht das nicht und verweigert einem bei nächster Gelegenheit ebenfalls jede Hilfe. Das wäre keine gute Voraussetzung.

Besser: Jammern, dass man selbst kaum noch was habe, aber dann doch ein bisschen herausgeben mit dem eindringlichen Hinweis, ebenfalls etwas von ihm zurück zu bekommen, sollte man es brauchen. Das macht es einem auch leichter, denn man wird wahrscheinlich schon moralische Probleme haben, einen hungrigen Nachbarn wegzuschicken.
http://www.krisenvorsorge.com/krisenvorsorgetipp-soll-man-mit-den-nachbarn-offen-ueber-vorratshaltung-sprechen/
Den Vater kennt man an dem Kind, / Den Herrn an seinem Hausgesind.
"Die Franzosen kaufen Rotwein und die Deutschen Klopapier"