Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Probleme durch Migranten  (Gelesen 1068 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Charlie

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 252
Probleme durch Migranten
« am: 25. März 2020, 06:30:21 »
Hallo, weiß jemand welche Stellen/Behörden für Migranten zuständig sind? Wer weißt diesen Menschen Wohnungen zu und bringt sie in Mehrfamilienhäusern unter? Durch eine Migranten Männer WG sind erhebliche Probleme entstanden die erst nach dem plötzlichen Auszug der Männer erkennbar geworden sind. Die Hausgemeinschaft ist zuvor nicht informiert worden. Es geht hier nicht um Vorurteile.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 36019
Re: Probleme durch Migranten
« Antwort #1 am: 25. März 2020, 07:05:58 »
Erster (und einzig erkennbarer) Ansprechpartner ist der Vermieter (Eigentümer) der Hausgemeinschaft.
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Im Leben braucht man drei Dinge: Die Bescheidenheit, sich anderen nicht überlegen zu fühlen. Den Mut, jede Situation zu bestehen. Und die Weisheit, sich von der Dummheit mancher Menschen nicht beeindrucken zu lassen.

Offline crippler

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 444
Re: Probleme durch Migranten
« Antwort #2 am: 25. März 2020, 07:51:58 »
Zitat von: Charlie am 25. März 2020, 06:30:21
Wer weißt diesen Menschen Wohnungen zu und bringt sie in Mehrfamilienhäusern unter?

Wieso sollen die Migranten nicht in Mehrfamilienhäusern wohnen? fändest du es besser, wenn ein alleinstehender Migrant in einem Einfamilienhaus wohnt???
Wo sollen deiner Meinung nach die Migranten wohnen, insbesondere, wenn man in Ballungsgebieten den Wohnungsmarkt betrachtet?

Zitat von: Charlie am 25. März 2020, 06:30:21
Wer weißt diesen Menschen Wohnungen zu
Zitat von: Sheherazade am 25. März 2020, 07:05:58
Erster (und einzig erkennbarer) Ansprechpartner ist der Vermieter (Eigentümer) der Hausgemeinschaft.

Dies muss nicht zwangsläufig richtig sein! Hier kommt es darauf an, welchen Status die Migranten genießen! Sollten sich die Personen noch in einem laufenden Asylverfahren befinden, dann wird diesen eine Unterkunft zugewiesen. Hier wäre der Ansprechpartner dann das zuständige Ausländeramt.
Sollten die genannten Personen aber bereits das Asylverfahren abgeschlossen haben, dann wäre der Vermieter der richtige Ansprechpartner!

Zitat von: Sheherazade am 25. März 2020, 07:05:58
urch eine Migranten Männer WG sind erhebliche Probleme entstanden die erst nach dem plötzlichen Auszug der Männer erkennbar geworden sind
Die Frage ist, was sind denn für Probleme aufgetreten? Am Gebäude? Was soll dann eine Behörde da machen?

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9765
Re: Probleme durch Migranten
« Antwort #3 am: 25. März 2020, 07:56:28 »
Sind die jetzt zurück in ihr Heimatbundesland gezogen? Oder waren die nur aus dem Nachbarort migriert? Ich meine, es ist schon wichtig, zu wissen, woher genau die offensichtlich Auswärtigen kamen, um einschätzen zu können, ob eher die Feldjäger oder eher Amnesty International zuständig ist.
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline Charlie

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 252
Re: Probleme durch Migranten
« Antwort #4 am: 25. März 2020, 08:07:56 »
@crippler

die Leute haben Ungeziefer eingeschleppt. Vielleicht durch die Möbel. Einer der Männer hat eine alleinstehende Nachbarin mit Kind belästigt, ein Anderer hat eine Deutsche Ehefrau gesucht weil er illegal hier war, ich glaube es ging um Bleiberecht. Dann waren alle plötzlich weg der Vermieter mußte danach die Wohnung sanieren. Und das Ungeziefer ist jetzt in der unmittelbaren Nachbarwohnung. Und nochmal, es geht nicht um Vorurteile, es geht um entstandene Probleme die durch die Migranten entstanden sind.

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9765
Re: Probleme durch Migranten
« Antwort #5 am: 25. März 2020, 08:19:24 »
Warum ist es dafür wichtig, zu wissen, dass sie nicht an dem Ort geboren sind, an dem sie vorübergehend gewohnt haben?
Viele Migranten bringen ihre Möbel von zu Hause mit. Das machen die immer alle. Damit sie sich heimisch fühlen.

Echt jetzt: Ganz normale Mieter also? Und der Vermieter hat bei der Wohnungsübergabe gepennt? Was die Frau, die belästigt wurde, tun kann? Ernsthaft? Und die deutsche Ehefrau? Was hat die damit zu tun? Mit der Mietsache?
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline Charlie

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 252
Re: Probleme durch Migranten
« Antwort #6 am: 25. März 2020, 08:28:10 »
@NevAda
Du verstehst den Sachverhalt nicht.

Offline crippler

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 444
Re: Probleme durch Migranten
« Antwort #7 am: 25. März 2020, 08:36:50 »
Zitat von: Charlie am 25. März 2020, 08:07:56
die Leute haben Ungeziefer eingeschleppt. Vielleicht durch die Möbel. Einer der Männer hat eine alleinstehende Nachbarin mit Kind belästigt, ein Anderer hat eine Deutsche Ehefrau gesucht weil er illegal hier war, ich glaube es ging um Bleiberecht. Dann waren alle plötzlich weg der Vermieter mußte danach die Wohnung sanieren. Und das Ungeziefer ist jetzt in der unmittelbaren Nachbarwohnung. Und nochmal, es geht nicht um Vorurteile, es geht um entstandene Probleme die durch die Migranten entstanden sind.

Und was hat das damit zu tun, dass die Bewohner Migranten waren?

Zitat von: Charlie am 25. März 2020, 08:07:56
die Leute haben Ungeziefer eingeschleppt. Vielleicht durch die Möbel.
Das sind Vermutungen, wie du mit deinem Vielleicht durch Möbel selbst schreibst...

Zitat von: Charlie am 25. März 2020, 08:07:56
iner der Männer hat eine alleinstehende Nachbarin mit Kind belästigt
Wurde nicht die Polizei gerufen? Was hat diese unternommen?

Zitat von: Charlie am 25. März 2020, 08:07:56
Dann waren alle plötzlich weg der Vermieter mußte danach die Wohnung sanieren

Das ist ein ganz normales Risiko, welches man als Vermieter eingeht. Ob die ehemaligen Mieter Migranten, Deutsche oder eine sonstige Nationalität haben spielt überhaupt keine Rolle.
Zitat von: Charlie am 25. März 2020, 08:07:56
ein Anderer hat eine Deutsche Ehefrau gesucht weil er illegal hier war
Dafür hast du Beweise oder ist das nur eine Vermutung? Wenn du Beweise hast, solltest du umgehend das BAMF informieren. Ansonsten solltest du keine Behauptungen in den Raum stellen.

Ich habe es richtig verstanden, dass dein Problem ist, dass jetzt Ungeziefer im Haus ist, nicht in deiner Wohnung?!
Hier ist einzig und alleine der Vermieter zuständig.
Sollte er einen Verursacher ausmachen können, besteht für ihn evtl. die Möglichkeit des Regress, wenn er es beweisen kann.

Zitat von: Charlie am 25. März 2020, 06:30:21
Hallo, weiß jemand welche Stellen/Behörden für Migranten zuständig sind?
keine Behörde ist in diesem Fall für die Mietsache zuständig!

Zitat von: crippler am 25. März 2020, 07:51:58
Zitat von: Charlie am 25. März 2020, 06:30:21Wer weißt diesen Menschen Wohnungen zu und bringt sie in Mehrfamilienhäusern unter?Wieso sollen die Migranten nicht in Mehrfamilienhäusern wohnen? fändest du es besser, wenn ein alleinstehender Migrant in einem Einfamilienhaus wohnt???Wo sollen deiner Meinung nach die Migranten wohnen, insbesondere, wenn man in Ballungsgebieten den Wohnungsmarkt betrachtet?
Wäre nett, wenn du meine Frage noch beantworten würdest!!

Offline Sabine13

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 694
Re: Probleme durch Migranten
« Antwort #8 am: 25. März 2020, 09:10:15 »
Zitat von: NevAda am 25. März 2020, 08:19:24
Viele Migranten bringen ihre Möbel von zu Hause mit.
Das wäre mir absolut neu.
In der Regel kommen sie mit wenig, bis gar kein Gepäck, aber sicherlich nicht mit Möbel.

Zitat von: Charlie am 25. März 2020, 06:30:21
Wer weißt diesen Menschen Wohnungen zu und bringt sie in Mehrfamilienhäusern unter?
Du kannst ja vorsorglich beim Ausländeramt anrufen, ob sie für diese Migranten zuständig sind.

Auch wenn die Wohnung normalerweise Vermietersache ist, haben die Ausländerämter einen eigenen Hausmeister- und Reparaturdienst, der Schäden in Ordnung bringt.

Offline Charlie

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 252
Re: Probleme durch Migranten
« Antwort #9 am: 25. März 2020, 09:31:48 »
@crippler

Es geht nicht darum wo Migranten wohnen sollen, es geht darum wie sie betreut werden und welche Hilfen und Versorgung sie bekommen. In diesem Fall konnten sie weder Deutsch sprechen oder verstehen. Nur etwas Englisch.

Die Polizei wurde von der belästigten Frau verständigt.

Nun sind die Migranten weg und versuchen woanders ihr Glück und haben uns  ihr eingeschlepptes Ungeziefer hinterlassen. Beweise? Falls mir die Migranten noch einmal begegnen, schicke ich sie bei den Beweis suchenden vorbei, die können dann ihre eigenen Erfahrungen machen.






Online Ronald BW

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 373
Re: Probleme durch Migranten
« Antwort #10 am: 25. März 2020, 09:42:29 »
Es gibt in allen Ländern solche und solche auch unter reinrassigen Deutschen
Und da geht es schon los es gibt ihn nicht den Deutschen ohne Migranten Gene
Siehe Trump ein Migrantenabkömmling der es bis oben geschafft hat
Einer von uns mit allen Vorurteilen und bestimmt mit Ungeziefer in der Haartolle

Klar manchen musst du zeigen wo die Grenzen sind
Das hat aber ursächlich mit Migration nichts zu tun

Offline crippler

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 444
Re: Probleme durch Migranten
« Antwort #11 am: 25. März 2020, 10:16:32 »
Zitat von: Charlie am 25. März 2020, 09:31:48
un sind die Migranten weg und versuchen woanders ihr Glück und haben uns  ihr eingeschlepptes Ungeziefer hinterlassen. Beweise? Falls mir die Migranten noch einmal begegnen, schicke ich sie bei den Beweis suchenden vorbei, die können dann ihre eigenen Erfahrungen machen.
:wand:

Nur mal so am Rande:
Zitat von: Charlie am 25. März 2020, 06:30:21
Die Hausgemeinschaft ist zuvor nicht informiert worden
Warum sollte dich der Eigentümer informieren, wenn in SEINE Wohnung jemand einzieht?

Offline Sabine13

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 694
Re: Probleme durch Migranten
« Antwort #12 am: 25. März 2020, 10:20:44 »
Zitat von: crippler am 25. März 2020, 10:16:32
Warum sollte dich der Eigentümer informieren, wenn in SEINE Wohnung jemand einzieht?
... weil u. U. der Wohnzweck entfremdet wurde. Nicht jeder Eigentümer kann mit seiner Wohnung machen was er will, wenn in Eigentümerbeschlüssen etwas Spezielles vereinbart wurde.

Offline Else Kling

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 157
Re: Probleme durch Migranten
« Antwort #13 am: 25. März 2020, 10:26:25 »
Durch eine Migranten Männer WG

Seit wann ist eine Männer-WG eine Zweckentfremdung einer Wohnung?

Offline crippler

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 444
Re: Probleme durch Migranten
« Antwort #14 am: 25. März 2020, 10:30:43 »
Zitat von: Sabine13 am 25. März 2020, 10:20:44
weil u. U. der Wohnzweck entfremdet wurde
Zitat von: Else Kling am 25. März 2020, 10:26:25
eit wann ist eine Männer-WG eine Zweckentfremdung einer Wohnung?

Das ist hier die Frage... Der Wohnzweck bleibt immer erhalten, egal wer dort wohnt!

Anders würde es aussehen, wenn die Wohnung für Gewerbezwecke vermietet worden wäre, was sie hier ja offensichtlich nicht wurde!

Zitat von: Sabine13 am 25. März 2020, 10:20:44
Nicht jeder Eigentümer kann mit seiner Wohnung machen was er will, wenn in Eigentümerbeschlüssen etwas Spezielles vereinbart wurde.
Wer sagt, dass der Eigentümer der Wohnung nicht auch Eigentümer des ganzen MFH ist?

Wir könnten ja weiter, was, wäre, wenn spielen, jedoch wird das hier niemanden weiter bringen!