hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: In der Quarantäne soll es nur Sachleistungen geben?  (Gelesen 2843 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Der Bote

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7156
  • Am Arsch vorbei...geht auch ein Weg.
    • Mountainprophet
Re: In der Quarantäne soll es nur Sachleistungen geben?
« Antwort #30 am: 19. April 2020, 09:31:43 »
Momentan gibt es diesbezüglich sowieso keinen Handlungspielraum...sozusagen. Was "draußen" passiert, das ist zwar übel...aber das können wir aktuell nicht lindern...so direkt.

Ist natürlich Quatsch. Wir sind weiterhin in der Lage, "Flüchtlinge" aufzunehmen. Die Logistik, das adäquat durchzuführen...ist vorhanden.

Keine Panik, Angie. Da ist noch Luft. :smile:

Es gibt kein "Draußen"! :weisnich:

Wobei ich schon verstanden habe, was Du meintest. Think it over..."dichtmachen" könnte sich zu einem üblen Bumerang entwickeln.
"Kein Netz" ist das neue "Keine Ahnung"!
"Sag mal, bei euch im Kindergarten, sind da auch Ausländer? "Neee, da sind nur Kinder!"
Deutsche, kauft deutsche Bananen, deutschen Kaffee, deutsche Orangen, deutsche...!
Was nützt dem Wolf die Freiheit, wenn er das Schaf nicht fressen darf?

Offline Sabine13

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2353
Re: In der Quarantäne soll es nur Sachleistungen geben?
« Antwort #31 am: 19. April 2020, 09:35:58 »
Zitat von: Angie69 am 19. April 2020, 09:23:53
Flüchtlinge müssen vernünftig behandelt werden dazu gehört logischerweise die Unterbringung.
... dann dürfte man keinen einzigen Flüchtling rein lassen, denn den gesetzlichen Anspruch auf den entsprechenden Wohnraum kann man nicht zur Verfügung stellen.

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7223
Re: In der Quarantäne soll es nur Sachleistungen geben?
« Antwort #32 am: 19. April 2020, 09:36:03 »
Ich habe keine Panik  :zwinker:

Allerdings wäre ich dafür, wenn man schon unbedingt jemanden aufnimmt dann bitte erst die Menschen die seit Jahren in Lagern hausen müssen.

Irgendwie klingt das alles wie die Koordination von Möbeln und nicht von Menschen

„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Online Der Bote

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7156
  • Am Arsch vorbei...geht auch ein Weg.
    • Mountainprophet
Re: In der Quarantäne soll es nur Sachleistungen geben?
« Antwort #33 am: 19. April 2020, 09:41:36 »
Naja, irgendwie ist das aktuell erforderlich...sozusagen. Sozusagen zweckdienliche Flächennutzung...

Dauert etwas, bis man versteht, was ich damit meine. Ich denke ja selbst noch darüber nach. :heul:
"Kein Netz" ist das neue "Keine Ahnung"!
"Sag mal, bei euch im Kindergarten, sind da auch Ausländer? "Neee, da sind nur Kinder!"
Deutsche, kauft deutsche Bananen, deutschen Kaffee, deutsche Orangen, deutsche...!
Was nützt dem Wolf die Freiheit, wenn er das Schaf nicht fressen darf?

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7223
Re: In der Quarantäne soll es nur Sachleistungen geben?
« Antwort #34 am: 19. April 2020, 09:49:34 »
Naja, irgendwie ist das aktuell erforderlich...sozusagen. Sozusagen zweckdienliche Flächennutzung...

Dauert etwas, bis man versteht, was ich damit meine. Ich denke ja selbst noch darüber nach. :heul:

Ich habe dich schon verstanden  :empathy:

Es ist ein sehr schwieriges Thema und es wird nie eine ideale Lösung für alle Beteiligten geben.

„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Ronald BW

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 472
Re: In der Quarantäne soll es nur Sachleistungen geben?
« Antwort #35 am: 19. April 2020, 10:05:27 »
Fakt ist nun mal das Asyl ein Gastrecht ist
Gäste außer zahlende geben nun mal keine Bestellung auf und schlafen da wo Platz ist
Es haben natürlich alle das Recht ihr Bett dem Gast zu überlassen
Was ja in früheren Zeiten an manchen Orten durchaus üblich war, allerdings gab es dafür handfeste Gründe

Wohnraum gibt es genug was da leer steht ist satt und genug, nur um das zu beschlagnahmen, dazu muss einer politischer Wille da sein
Bei uns wird Eigentum und dessen Schutz als höchstes Gut betrachtet, nicht die Tatsache ob welche beengt wohnen

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7223
Re: In der Quarantäne soll es nur Sachleistungen geben?
« Antwort #36 am: 19. April 2020, 10:09:27 »
Das erinnert mich an etwas das mein Vater gesagt hat vor ca 40 Jahren als es um die Gastarbeiter aus der Türkei ging: Gäste gehen auch irgendwann wieder
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Sabine13

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2353
Re: In der Quarantäne soll es nur Sachleistungen geben?
« Antwort #37 am: 19. April 2020, 10:18:00 »
Zitat von: Ronald BW am 19. April 2020, 10:05:27
Fakt ist nun mal das Asyl ein Gastrecht ist
... mit der Aussage, dass der Inanspruchnehmende politisch verfolgt ist und in seiner Heimat mit dem Tod zu rechnen hat.

Zitat von: Ronald BW am 19. April 2020, 10:05:27
Wohnraum gibt es genug was da leer steht ist
Es haben sich viele damit eine goldende Nase damit verdient, abgewirtschaftete Gebäude ein wenig aufpoliert und dann dem Landkreis oder der Bezirksregierung vermietet, die vorher jahrelang leer standen, weil sie für eine normale Bewohnung nicht den heutigen Standards entsprachen.

Offline Greywolf08

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2696
Re: In der Quarantäne soll es nur Sachleistungen geben?
« Antwort #38 am: 19. April 2020, 11:05:35 »
Und ich Idiot hab immer gedacht, das Asyl ein Menschenrecht ist und kein Gastrecht. ironie off
Jedes Mal, wenn man mir sagt, ich wäre nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin überaus erleichtert.
"Wir alle tragen eine Bestie in uns. Sie unterscheidet sich nur in ihrem Ausmaß, nicht in ihrer Art." ~ Douglas Preston

Online Der Bote

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7156
  • Am Arsch vorbei...geht auch ein Weg.
    • Mountainprophet
Re: In der Quarantäne soll es nur Sachleistungen geben?
« Antwort #39 am: 19. April 2020, 11:14:46 »
 :sehrgut:
"Kein Netz" ist das neue "Keine Ahnung"!
"Sag mal, bei euch im Kindergarten, sind da auch Ausländer? "Neee, da sind nur Kinder!"
Deutsche, kauft deutsche Bananen, deutschen Kaffee, deutsche Orangen, deutsche...!
Was nützt dem Wolf die Freiheit, wenn er das Schaf nicht fressen darf?

Offline Ronald BW

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 472
Re: In der Quarantäne soll es nur Sachleistungen geben?
« Antwort #40 am: 19. April 2020, 12:10:37 »
Das eine schließt das andere ja nicht aus
Nur mit den Menschenrechten ist es ja auch bei uns nicht so prickelnd
Gäste werden durchaus zuvorkommender behandelt, vor allem zahlende, als Menschen in Not
Bei uns bekommt ja schon der Deutsche Heranwachsende ALG Bezieher weniger als seine Oma
auf das er dünn bleibe und gesund, was nun beim wachsen eh schon gegeben ist
nun ja wir brauchen ja nicht mehr so viel Soldaten da ist die Gesundheit der künftigen Generation Nebensache

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 17872
Re: In der Quarantäne soll es nur Sachleistungen geben?
« Antwort #41 am: 19. April 2020, 12:27:04 »
 :wand:  Mehr fällt mir angesichts dieser Diskussion wirklich nicht ein!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7223
Re: In der Quarantäne soll es nur Sachleistungen geben?
« Antwort #42 am: 19. April 2020, 12:31:35 »
Das eine schließt das andere ja nicht aus
Nur mit den Menschenrechten ist es ja auch bei uns nicht so prickelnd
Gäste werden durchaus zuvorkommender behandelt, vor allem zahlende, als Menschen in Not
Bei uns bekommt ja schon der Deutsche Heranwachsende ALG Bezieher weniger als seine Oma
auf das er dünn bleibe und gesund, was nun beim wachsen eh schon gegeben ist
nun ja wir brauchen ja nicht mehr so viel Soldaten da ist die Gesundheit der künftigen Generation Nebensache

Ich verstehe den Text nicht  :weisnich:


Können wir uns nicht einfach darauf einigen das wir von Menschen reden und diese auch als Menschen behandeln sollten?

Und ansonsten würde mich interessieren wie es mit der Story aus dem Beitrag weiter geht.
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Sabine13

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2353
Re: In der Quarantäne soll es nur Sachleistungen geben?
« Antwort #43 am: 19. April 2020, 12:59:28 »
Zitat von: Angie69 am 19. April 2020, 12:31:35
Und ansonsten würde mich interessieren wie es mit der Story aus dem Beitrag weiter geht.
Einfach morgen zum Telefon greifen und anrufen, Karen Larisch. Dann bist du am besten informiert:
https://www.die-linke-landkreis-rostock.de/mandate/

Online Der Bote

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7156
  • Am Arsch vorbei...geht auch ein Weg.
    • Mountainprophet
Re: In der Quarantäne soll es nur Sachleistungen geben?
« Antwort #44 am: 19. April 2020, 13:20:48 »
Zitat von: Orakel am 19. April 2020, 12:27:04
   Mehr fällt mir angesichts dieser Diskussion wirklich nicht ein!

Würdest du das bitte etwas strukturierter ausführen? Oder wollteste halt einach auch mal spamen, gery???

Bitte, alter Mann...das hast du besser drauf. :sad:
"Kein Netz" ist das neue "Keine Ahnung"!
"Sag mal, bei euch im Kindergarten, sind da auch Ausländer? "Neee, da sind nur Kinder!"
Deutsche, kauft deutsche Bananen, deutschen Kaffee, deutsche Orangen, deutsche...!
Was nützt dem Wolf die Freiheit, wenn er das Schaf nicht fressen darf?