hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Lebensmittelpreise stark gestiegen – dennoch kein Hartz IV-Zuschlag  (Gelesen 4446 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1112
Re: Lebensmittelpreise stark gestiegen – dennoch kein Hartz IV-Zuschlag
« Antwort #15 am: 29. April 2020, 12:10:15 »
zuschläge und erhöhungen rentensteigerungen und und und..alles das nützt nichts wenn diess mit preisteigerungen verbunden ist..das ist nichtsweiter als ne mogelpakung..das problem wird nur vor sich hingeschoben..und ändert rein garnichts..nichts hatt man deratig von irgendwelchen erhöhungen mit der man sich preisen tut..aber diese durch preisteigerungen wieder zurück holt..


@unwissender

Mir gefällt immer der Vergleich der Lebensmittelpreise mit andern Ländern! Das dort aber z.B. die Mieten und vieles andere billiger ist als bei uns, sagt keiner! Hier wird nur abkassiert!

dem stimme ich voll zu..man kan nicht deutschland mit afrika oder sonst vergleichen..das passt schon allein in relevation garnicht..wen man als harzer in asien leben würde..dan wärste dort nen gemachter man..weil dort günstige preise sind..gibt da schon das eine oder andere land..wo gerne unsere älteren herren hinfahren um dort ihren frühling nochmal aufblühen lassen..uvm..

Offline Greywolf08

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2768
Re: Lebensmittelpreise stark gestiegen – dennoch kein Hartz IV-Zuschlag
« Antwort #16 am: 29. April 2020, 12:21:19 »
..man kan nicht deutschland mit afrika oder sonst vergleichen..das passt schon allein in relevation garnicht..wen man als harzer in asien leben würde..dan wärste dort nen gemachter man..weil dort günstige preise sind..gibt da schon das eine oder andere land..wo gerne unsere älteren herren hinfahren um dort ihren frühling nochmal aufblühen lassen..uvm..
Klaro .. und die Welt besteht nur aus Afrika, Asien und Deutschland :lol:
Schon mal ins westliche europäische Ausland geguckt? Nöö, warum denn - könnte ja sein, das die eigenen Behauptungen widerlegt werden.
GB, Schweiz und Frankreich (um Beispiele zu nennen) sind nicht nur in den Lebenshaltungskosten teurer als Deutschland.
Jedes Mal, wenn man mir sagt, ich wäre nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin überaus erleichtert.
"Wir alle tragen eine Bestie in uns. Sie unterscheidet sich nur in ihrem Ausmaß, nicht in ihrer Art." ~ Douglas Preston

Online Der Bote

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8532
  • Am Arsch vorbei...geht auch ein Weg.
    • Mountainprophet
Re: Lebensmittelpreise stark gestiegen – dennoch kein Hartz IV-Zuschlag
« Antwort #17 am: 29. April 2020, 12:30:13 »
Teurer geworden? Aber da beppt doch immer mal -30% drauf...

Neee, ehrlich: ob die Pseudosalami jetzt 1,19 oder 1,49 kostet...ist mir wurscht. Kauf ich ab und zu. Ob die andere Scheibenwurscht jetzt sowieso oder 20 cent mehr kostet...mir auch wurscht...

So what?

Andere Sachen sind wieder billiger...und sowieso: Es ist, wie es ist.

Sich über Preise echauffieren? Nein, das ist Unsinn. Also...sich hier darüber uffzuregen. Kannste ja bei Aldi oder sonstwo anrufen...telefonieren kostet ja quasi nix mehr!

Merkste was? :scratch: :weisnich:

Leben ist billiger als früher...insgesamt. Das ist Fakt. Damit meine ich das "Lebensmittelleben". Also Fressen, saufen...

Und auch Rock'n Roll...also: Unterhaltung...oder wie das heißt. Früher mußte man riesige Vinylscheiben kaufen...dann CDs...dann konnte man die leihen...und wie das mit den Videos abläuft, brauche ich wohl nicht auseinanderzuklamüsern.

Ich weeeiß...deine hohen blablablubberkosten stressen dich...denn frag doch das schwule Fußmodel von Verivox oder so... :lol:

Ach was. Arg scheiße geht es niemandem mit GruSi...aber arg gut auch nicht. Unbestritten. Die individuelle Komponente ist aber auch wesentlich...also die Komponente des Individuellen...der individuelle Faktor...das faktisch Individuelle...oder so. :weisnich:
"Kein Netz" ist das neue "Keine Ahnung"!

Es reicht nicht, keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein, sie umzusetzen!
Ich glaube, es ist verlockend, wenn das einzige Werkzeug, das man hat, ein Hammer ist, alles zu behandeln, als ob es ein Nagel wäre. :grins:

Offline RedChili

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 360
Re: Lebensmittelpreise stark gestiegen – dennoch kein Hartz IV-Zuschlag
« Antwort #18 am: 29. April 2020, 12:36:08 »
GB, Schweiz und Frankreich (um Beispiele zu nennen) sind nicht nur in den Lebenshaltungskosten teurer als Deutschland.
Verwirre ihn bitte nicht mit Fakten. Seine Meinung steht fest.  :grins:

Online Der Bote

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8532
  • Am Arsch vorbei...geht auch ein Weg.
    • Mountainprophet
Re: Lebensmittelpreise stark gestiegen – dennoch kein Hartz IV-Zuschlag
« Antwort #19 am: 29. April 2020, 16:23:07 »
Zitat von: RedChili am 29. April 2020, 12:36:08
Verwirre ihn bitte nicht mit Fakten.

 :lachen: :lol: :ok:
"Kein Netz" ist das neue "Keine Ahnung"!

Es reicht nicht, keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein, sie umzusetzen!
Ich glaube, es ist verlockend, wenn das einzige Werkzeug, das man hat, ein Hammer ist, alles zu behandeln, als ob es ein Nagel wäre. :grins:

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8822
Schauen wir nur zu unseren Nachbarn in Polen. Mieten sind da nahezu unerschwinglich bei einem Durchschnittsverdienst von rund 1000 Euro Netto bleibt für Essen nix über.. Und da ich sehr oft drüben war,die Lebensmittelpreise unterscheiden sich kaum von den unsrigen. Nur Essen gehen und andere Dienstleistungen sind vergleichsweise günstig. Nicht ohne Grund leben mittlerweile viele Polen im Bereich Stettin und anderen Grenzgebieten auf der deutschen Seite und pendeln rüber zur Arbeit. Und ja,wenn meine Freunde zu uns kommen oder wir zu ihnen wird auch immer noch fleißig bei Aldi Lidl etc eingekauft...

Offline Unwissender

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5149
  • Hallo erst Mal!
Komisch! Warum fahren dann viele Brandenburger hunderte Kilometer um in Polen einzukaufen weil dort alles billiger ist?  :weisnich:
Dumm darf man sein, man muss sich nur zu helfen wissen!

Offline red1765

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3119
    • schoeneshaus-chat
Komisch! Warum fahren dann viele Brandenburger hunderte Kilometer um in Polen einzukaufen weil dort alles billiger ist?  :weisnich:

Weil man rechnen kann. Ist doch genauo wie hier,Eigenmarken sind billiger. Man muss halt eben nur wissen was man will und man darf nicht gleich an der Grenze einkaufen.

Das in Polen die Leute mit dem Verdienst nicht auskommen ist allerdings nichts neues.

Nicht ohne Grund leben mittlerweile viele Polen im Bereich Stettin und anderen Grenzgebieten auf der deutschen Seite und pendeln rüber zur Arbeit.

Das ist mir allerdings neu. Wenn die nach Polen zum arbeiten fahren können sie hier die Miete nicht bezahlen. Also ich weiß vom Verdienst von 500-600€(umgerechnet).
„I have an important message for all people from the whole world in this bus. I want to say welcome. Welcome to Germany, welcome to my country. Have a nice day.“ Busfahrer aus Erlangen

Offline kämpfer

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2002
Komisch! Warum fahren dann viele Brandenburger hunderte Kilometer um in Polen einzukaufen weil dort alles billiger ist?  :weisnich:

Wir haben im Februar in Polen Fenster und Türen günstig eingekauft, dass ist nun wirklich dort günstig.

Offline Sabine13

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2445
Wie bist du mit der Qualität zufrieden?
Hast du die Türen und Fenster selber eingebaut?

Offline kämpfer

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2002
Die Qualität war sehr gut, eingebaut habe ich sie selber nicht, war aber dabei. Ein Freund von mir ist Festerbauer und hat fas ganze eingebaut. Beim Kauf war er auch dabei.
Habe aber auch schon gehört, dass es Qualitätsprobleme gab.

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4467
meinen Auspuff für Auto habe ich bei einen deutschen Händler über Internet gekauft er kam Postwendend aus Polen, der Tüv sagte er ist nicht dicht das lag daran das ich den Mechaniker kein Dichtmittel mitgegeben hab.Bei VW kostet der bestimmt das 3 fache und dann vieleicht auch Made in Polska.
Aller Mehrwert - wie er sich auch verteile, als Gewinn des Kapitalisten, Grundrente, Steuer etc. - ist unbezahlte Arbeit.

Offline kämpfer

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2002
In Polen kann man Schnäppchen machen und passender Qualität.

Offline Sabine13

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2445
Wenn du nicht weit von der polnischen Grenze entfernt wohnst, mag das rentabel sein.

Offline kämpfer

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2002
Da gebe ich dir wohl recht, kommt mit Sicherheit auch auf den Einkaufswert an.
Selbst hier rechnen sich längere Strecken.