hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Neue Verkehrsregeln: Diese Verstöße werden teurer  (Gelesen 3416 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2302
Re: Neue Verkehrsregeln: Diese Verstöße werden teurer
« Antwort #15 am: 28. April 2020, 15:02:57 »
Zitat von: selbiger am 28. April 2020, 14:35:34
rien ne va plus

Ach, das wird richtig geschrieben
Bei einer Frau ist das wie bei einem Mercedes.
Da kann man mitunter noch einiges Optimieren
*Ralf Richter

Offline BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4439
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Re: Neue Verkehrsregeln: Diese Verstöße werden teurer
« Antwort #16 am: 28. April 2020, 15:09:40 »
Zitat von: selbiger am 28. April 2020, 14:35:34
anne..dranne ist da auf jeden fall was..man will es nur nicht glauben oder wahr haben...duckhaltung..keiner sieht was..hört was..und stehts hand vor den augen..wen du aber genau das ansprichtst..bist du nen aussenseiter..ein abtrünniger..die doofen sind die anderen die dieses sys in frage stellen..weil sie erkennen auf wessen kosten das ganze aufgebaut wird deutschland macht und will nur das beste für den bürger so sugeriert man das einem..und der bundesmichi glaubt diesen scheiss...

Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass die übrigen Leute einfach mehr den Durchblick haben als die "Aufgewachten". Vielleicht sind ja grad die "Aufgewachten" die tatsächlichen "Schlafschafe" weil ihr Horizont so unglaublich beschränkt ist, dass sie komplexe Sachverhalte nicht verstehen aber der Meinung sind, sie müssten anderen die Welt erklären.
Google mal Dunning-Kruger-Syndrom.
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)

Offline selbiger

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 472
Re: Neue Verkehrsregeln: Diese Verstöße werden teurer
« Antwort #17 am: 28. April 2020, 15:10:38 »
Hallo selbiger,

-deutschland ist und bleibt die nr.1..was das abzocken angeht..und zwar in allen lagen..!!diese suchen immer und stehts nach neuen möglichkeiten um den bürger zu schröpfen..egal wie wann und wo..das wird sicherlich wieder geleugnet ne..?-
Was hat eine strengere Ahndung von Verkehrsverstößen mit Abzocke zu tun? Ich möchte mal sehen, wenn dein Kind in der 30er Zone von einem Autofahrer mit 51 angefahren wird. Würdest du die Strafe dann auch Abzocke nennen?
Werfe mal den Blick in andere Länder. Da sind die Strafen für Verkehrsverstöße in Deutschland noch sehr human.


sicherlich ist das im aussland strenger gehändelt..aber andersrum betrachtet..kann man damit auch gutes geld verdienen..wie setzen sich diese summen zusammen..auf welcher grundlage werden diese summen berechnet..meines erachtens sind diese wilkührlich erstellt..siehe bsp..bayern..wer ohne maske rumläuft..kann bis zu 5000 euro ordnungstrafe zahlen..oder erstatzsweise haft..da fragt man sich gehts noch..??nun gut..davon mal abgesehen..die bayern sind schon immer irgendwie geld besessen..aber trozdem..diese aus dem windgegriffenen summen..geht echt nicht..

und wer hatt sich nicht schon dabei erwischt..in der 50ziger zone 60 zu fahren..??die berümten 10km drüber..das macht jeder 2te..und rasen naja..puschen nenne ich das..!
was ist mit den jenigen die den verkehr behindern..die in der 50ziger zohne 30 fahren..und weniger..??man redet überall drüber in städten 30 einzuführen..gleichzeitig soll aber der dichte verkehr schnellst möglich aus diesen abgeführt werden..also wer denkt sich all diesen scheiss aus..??

Offline Sabine13

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2353
Re: Neue Verkehrsregeln: Diese Verstöße werden teurer
« Antwort #18 am: 28. April 2020, 15:21:25 »
Zitat von: anne am 28. April 2020, 14:17:30
-deutschland ist und bleibt die nr.1..was das abzocken angeht..und zwar in allen lagen..!!diese suchen immer und stehts nach neuen möglichkeiten um den bürger zu schröpfen..egal wie wann und wo..das wird sicherlich wieder geleugnet ne..?-
Gut, dass du die Gepflogenheiten aller anderer Länder kennst.
Dort mußt du teilweise Geld auf den Tisch legen, dass dein Antrag bearbeitet wird und noch etwas mehr Geld, wenn er zügiger bearbeitet werden soll.
Dort findet der Polizist bei einer Kontrolle immer etwas zu beanstanden, man kann sich dann aber einigen, was man dem Polizisten bezahlt.
Auch sind die Strafen für Verkehrsverstöße höher als hier.
Wenn du es in der Hand hast, Strafen zu verhindern oder zu verringern, hat das nichts mit Abzocke zu tun.
Abzocke wäre es, für eine Sache Geld zu verlangen, wenn du zu deinem Recht kommen möchtest, d.h. wenn man eine Gebühr für einen Widerspruchsbescheid einführen würde oder wenn die Klage vor dem Sozialgericht automatisch mit Kosten verbunden wäre.

Offline anne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1065
Re: Neue Verkehrsregeln: Diese Verstöße werden teurer
« Antwort #19 am: 28. April 2020, 15:29:12 »
Ich halte da u.a. eher
TÜV oder Schornsteinfeger"dienstleistungen" für Abzocke.

Staatlich verordnet, übernehmen aber keine Verantwortung oder?

Offline Sabine13

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2353
Re: Neue Verkehrsregeln: Diese Verstöße werden teurer
« Antwort #20 am: 28. April 2020, 15:36:05 »
Was meinst du damit, dass der Schornsteinfeger und der TÜV keine Verantwortung übernimmt?

Offline anne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1065
Re: Neue Verkehrsregeln: Diese Verstöße werden teurer
« Antwort #21 am: 28. April 2020, 15:48:31 »
Naja, wenn dir z. Bsp. der Brenner kurz nach der Prüfung um die Ohren fliegt o.ä.

Offline Atalante

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2410
  • Weg mit den "Agenda 2010-Reformen"!
Re: Neue Verkehrsregeln: Diese Verstöße werden teurer
« Antwort #22 am: 28. April 2020, 16:00:42 »
Bzgl. der neuen Bußgelder: Schön und gut, fehlen auf der anderen Seite nur die, die das kontrollieren (können).
Wie oft sehe ich, wenn ich morgens an der Bushalte bin, Autofahrer an mir vorbeifahren, die munter mitm Smartphone am Ohr telefonieren, da könnte man allein in den 10 Minuten, die ich da im Schnitt morgens stehe, 2-3 rausziehen, TÄGLICH!

Andererseits halte ich Bußgelder in festgelgten Höhen eher nicht so doll, denn ein Bußgeld von 50 oder 100 Euro (wenns denn mal passiert), tut dem Geringverdiener um ein vielfaches mehr "weh" als dem Bankdirektor, der zahlt das im Zweifel "aus der Portokasse" und macht ansonsten so weiter wie bisher.
DA sollte man drangehen, eine prozentuale Berechnung (so ähnlich wie die Tagessätze bei gerichtlich verhängten Strafen, wo das täglich verfügbare Einkommen als Basis gerechnet wird), wäre mMn zielführender, um den gewünschten Effekt zu erzielen, nämlich, dass man sich an die Regeln (die nicht umsonst existieren!) hält...Klar, unverbesserliche gibts immer ("freie Fahrt für freie Bürger" usw...), aber solche gibts überall...

MfG
-_-

Offline selbiger

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 472
Re: Neue Verkehrsregeln: Diese Verstöße werden teurer
« Antwort #23 am: 28. April 2020, 16:20:50 »
Ich halte da u.a. eher
TÜV oder Schornsteinfeger"dienstleistungen" für Abzocke.

Staatlich verordnet, übernehmen aber keine Verantwortung oder?

genau mein reden..und vieeles..vieeles mehr..aber die meisten sehen das nicht..traurig..es wird immer nur geschaut wie toll es der staat mit seinen bürgern meint..aber die andere sichtweise wird als staatsfeindlich betrachtet..ich stelle sehr vieles dem staat in frage..weil es immer eine gruppe trifft die bluten muss..wärend die andere davon profitiert..das traut sich keiner zu sagen..und wird lieber geleugnet..unser staat der soo gerecht ist zu seinen bürgern..siehe steuertabelle..bzw..liste..für was man eigentlich alles steuern zahlt..und dan schauen wir ins ausland..wie modern und fortschrittlich diese sind..da wird weniger gezockt als hier..

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/ranking-zu-sozialem-fortschritt-deutschland-auf-platz-12-a-962375.html


das sagt eigentlich einigiges aus..aber wird bestimmt wieder geleugnet ne..??auch wenn das ne ältere liste ist..aber ich bin fest davon überzeugt..das deutschland nicht mehr auf platz 12 ist..heute bestimmt schon weit drunter..besser wirds auf jedenfall nicht mehr..


@ataleante

da bin ich bei dir..man kann das alles anders regeln..dann wird auch nen schuh draus..aber man sieht wohin die reise geht..

Offline Ghostwriter

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 699
Re: Neue Verkehrsregeln: Diese Verstöße werden teurer
« Antwort #24 am: 28. April 2020, 16:45:29 »
Zitat von: selbiger am 28. April 2020, 16:20:50
schauen wir ins ausland..wie modern und fortschrittlich diese sind..da wird weniger gezockt als hier..

@ selbiger,

dein fortdauerndes rumgenörgel, rumgejammer an Staat / Bund, Länder und Gemeinden ist nicht mehr zu ertragen.

Wenn es im Ausland besser ist als hier .....keiner wird dich aufhalten. Zieh´ in ein Land deiner Wahl, wo Moderne ist, wo´s fortschrittlich ist, wo du nicht abgezockt wirst und wo du ggf. gerne finanziell unterstützt wirst.

Offline AlterGaul

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1041
Re: Neue Verkehrsregeln: Diese Verstöße werden teurer
« Antwort #25 am: 28. April 2020, 16:51:17 »
genau mein reden..und vieeles..vieeles mehr..aber die meisten sehen das nicht..traurig..es wird immer nur geschaut wie toll es der staat mit seinen bürgern meint..aber die andere sichtweise wird als staatsfeindlich betrachtet..
Willst du für dein eigenes Versagen, die Regeln zu befolgen, hier die Vorschriften für die Teilnahme am Straßenverkehr den Staat verantwortlich machen?
Du bist zu schnell gefahren. Du hast möglicherweise ein Kind in der 30er Zone tot/angefahren. Du hast dich nicht passend verhalten.
Stattdessen schiebst du die Verantwortung einfach weg und schreibst irgendwas von Abzocke oder so. Wenn du ein Problem hast dich an Regeln zu halten, dann solltest du die Fliege machen. Der Staat ist nicht für dein Leben verantwortlich. Der kann nichts dafür, wenn du versagst (Egal um welchen Sachverhalte es geht), sondern du bist einzig und alleine für dich verantwortlich und niemand anderes. Wenn dir die Regeln oder Vorgaben nicht passen, dann solltest du sie nicht nutzen.
"The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants."
Thomas Jefferson

Offline anne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1065
Re: Neue Verkehrsregeln: Diese Verstöße werden teurer
« Antwort #26 am: 28. April 2020, 16:52:51 »
Aber Kritik (auch an Deutschland) darf doch noch erlaubt sein.
Und sooo super kann es hier auch nicht sein, es sei denn man ist Asylant.
Deutschland umwirbt ausländische Fachkräfte weil die eigenen teils die Biege machen.

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7223
Re: Neue Verkehrsregeln: Diese Verstöße werden teurer
« Antwort #27 am: 28. April 2020, 16:56:49 »
Ich finde auch das komplett überreagiert wird sobald selbiger etwas einstellt.

Manche hier finden Alles gut was der Staat macht ohne zu differenzieren.

Klar muss man genau hinschauen was warum so und so geregelt wird.

Aber diese Hörigkeit mancher ist genauso nervig wie wenn jemand gegen Alles ist.
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline anne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1065
Re: Neue Verkehrsregeln: Diese Verstöße werden teurer
« Antwort #28 am: 28. April 2020, 16:59:38 »
 :sehrgut:

Offline Sabine13

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2353
Re: Neue Verkehrsregeln: Diese Verstöße werden teurer
« Antwort #29 am: 28. April 2020, 17:04:07 »
Zitat von: anne am 28. April 2020, 15:48:31
Naja, wenn dir z. Bsp. der Brenner kurz nach der Prüfung um die Ohren fliegt o.ä.
... und wie sollte so eine Haftung aussehen?

Auch ein Psychiater haftet nicht, wenn er einem Kranken eine positive Sozialprognose ausstellt, dieser aber dann wieder in die gleiche (Straf) Tat zurückfällt.

Zitat von: AlterGaul am 28. April 2020, 16:51:17
Du bist zu schnell gefahren. Du hast möglicherweise ein Kind in der 30er Zone tot/angefahren. Du hast dich nicht passend verhalten.
Ob das Kind nun mit 30 km/h oder mit 60 km/h tot gefahren wurde, die Strafe für den Autofahrer bleibt wohl die gleiche.

Wenn aber nun um 3 Uhr in der Früh hier geblitzt wird, weil man weiß, dass viele Autos hier vorbeifahren, nicht aber der Sicherheit wegen, dürfte das Ziel mehr der erhöhten Geldeinnahme dienen, als dem Schutzbedürftnis von Fußgängern oder Kindern.