hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Mysteriöse Vogelkrankheit  (Gelesen 933 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline selbiger

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 736
Mysteriöse Vogelkrankheit
« am: 21. April 2020, 08:06:08 »

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10662
Re: Mysteriöse Vogelkrankheit
« Antwort #1 am: 21. April 2020, 08:23:01 »
In Nagerforen sterben Tiere seit etwa zwei Wochen an unbekannten Lungenbeschwerden (starke Flankenatmung, Tierärzte wissen nichts...).
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.

Gast44116

  • Gast
Re: Mysteriöse Vogelkrankheit
« Antwort #2 am: 21. April 2020, 08:53:01 »
In Nagerforen sterben Tiere seit etwa zwei Wochen an unbekannten Lungenbeschwerden (starke Flankenatmung, Tierärzte wissen nichts...).

Corona??

Die Infizierte Katze aus Belgien hätte auch Atemnot




Zum. eigentlich Artikel. Danke für die Info. Ich gebe es weiter an bekannte mit Garten.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18436
Re: Mysteriöse Vogelkrankheit
« Antwort #3 am: 21. April 2020, 09:01:12 »
Beim Vögeln konnte es schon immer zu Atemnot kommen; auch Vorerkrankungen spielten dabei schon immer eine Rolle ...

Kein Grund zur Panik!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10662
Re: Mysteriöse Vogelkrankheit
« Antwort #4 am: 21. April 2020, 09:02:33 »
Kein Grund zur Panik!
Waaas? Wir laufen im Wohnzimmer schon immer nur mit Mundschutz rum, damit wir die Viecher nicht anstecken. Im Schlafzimmer jetzt auch?????
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.

Gast44116

  • Gast
Re: Mysteriöse Vogelkrankheit
« Antwort #5 am: 21. April 2020, 09:20:23 »
Achje heute ist wohl Kindergartentag. Also aktuell keine vernünftige Konversation mehr möglich im Forum da die Gang sich gegenseitig aufstachelt. Lagerkoller anscheinend

Online

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2375
Re: Mysteriöse Vogelkrankheit
« Antwort #6 am: 21. April 2020, 09:58:01 »
Zitat von: Gast44116 am 21. April 2020, 09:20:23
Lagerkoller anscheinend
•Weißt du das genau?
•Woher weißt du das?
•Woran erkennt man denn?
•Wieso glaubst du das?



Bei einer Frau ist das wie bei einem Mercedes.
Da kann man mitunter noch einiges Optimieren
*Ralf Richter

Offline kämpfer

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1981
Re: Mysteriöse Vogelkrankheit
« Antwort #7 am: 22. April 2020, 11:17:38 »
naja...vieleicht haben wir hier ja bald die nechste pandemie.. :flag:

https://www.t-online.de/heim-garten/garten/id_87733218/meisensterben-unbekannte-krankheit-befaellt-gartenvoegel.html


Die Ursache liegt an einem Bakterium Namens: Suttonella ornithocola
Für Mensch und Tier soll keine Gefahr bestehen.

https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2020-04/meisensterben-blaumeisen-ursache-erreger-naturschutz

Online Charlie

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 546
Re: Mysteriöse Vogelkrankheit
« Antwort #8 am: 29. April 2020, 09:07:27 »
In Rhein-Main versterben Blaumeisen an einer neuen unbekannten Krankheit. Bei dem Bakterium namens Suttonella ornithocola, das bei Vögeln eine Lungenentzündung verursacht.Infos sowie Möglichkeiten, tote und kranke Tiere zu melden gibt es unter www.nabu.de/meisensterben.