hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Wegen Corona sinken Energie- und CO2-Verbrauch – hält Trend an?  (Gelesen 909 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline selbiger

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 736
Wegen der Corona-Krise arbeiten viele Firmen auf Sparflamme. Das zeigt sich auch beim Energiebedarf: Die Preise für Öl fallen – und auch das Klima profitiert davon. Offen ist, ob das auch so bleibt.

https://www.t-online.de/finanzen/boerse/news/id_87788308/wegen-corona-sinken-energie-und-co2-verbrauch-haelt-trend-an-.html

Gast44116

  • Gast
Re: Wegen Corona sinken Energie- und CO2-Verbrauch – hält Trend an?
« Antwort #1 am: 29. April 2020, 09:17:57 »
Ja es ist einer der positiven Begleiterscheinungen dieser Pandemie.

Ob der Mensch lernt? Eher nicht befürchte ich.

Offline Sabine13

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2445
Re: Wegen Corona sinken Energie- und CO2-Verbrauch – hält Trend an?
« Antwort #2 am: 29. April 2020, 09:24:01 »
Zitat von: Gast44116 am 29. April 2020, 09:17:57
Ob der Mensch lernt?
Was soll der Mensch lernen?

Gast44116

  • Gast
Re: Wegen Corona sinken Energie- und CO2-Verbrauch – hält Trend an?
« Antwort #3 am: 29. April 2020, 09:33:15 »
Zitat von: Gast44116 am 29. April 2020, 09:17:57
Ob der Mensch lernt?
Was soll der Mensch lernen?

Alleine die Frage beantwortet sie schon

Offline selbiger

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 736
Re: Wegen Corona sinken Energie- und CO2-Verbrauch – hält Trend an?
« Antwort #4 am: 29. April 2020, 10:23:38 »
der mensch soll aber auch lernen wer strom sparrt zahlt drauf..denn irgendwie müssen die ausfälle ja wieder reinkommen..also erhöt man bis zu 2 mal im jahr die preise..wie es in diesem jahr der fall ist..und wen man an der strombörse schaut wie günstig der strom gehandelt wird..ist es nur eine fars das dieser preis nicht zum kunden weiter gereicht wird..

naja..was dem co2 austoss angeht..ists auch wiederlegt das dieser gleichbleibend ist..weswegen auch die diskosionen über fahrverbote und alles was damit zusammen hängt mal neu überdacht werden sollte..
übrigens..china und co kann man nicht mit deutschland und umland vergleichen..nur mal so am rande..

https://www.focus.de/auto/news/diesel-fahrverbote-kaum-verkehr-trotzdem-schlechte-luft-corona-entlarvt-fahrverbote-als-sinnlos_id_11866874.html

Online Der Bote

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7587
  • Am Arsch vorbei...geht auch ein Weg.
    • Mountainprophet
Re: Wegen Corona sinken Energie- und CO2-Verbrauch – hält Trend an?
« Antwort #5 am: 29. April 2020, 12:42:06 »
Ich persönlich stoße derzeit mehr CO2 und auch Methan aus als vorher...bööörps...

Wurscht, nicht ein Fürzle wert, sich da jetzt schon Gedanken zu machen. Die Effekte sind bisher nur als Pipifax zu werten. Man kann nicht hundert Jahre Raubbau innerhalb von ein paar Wochen wirksam abmildern. Da hat sich höchstens der Nebel gelichtet...der ist ratzfatz wieder da.

Wäre ja so, als würde ich in den Bodensee, der paar Meter von mir weg ist, reinschiffen...und der würde dann überlaufen... :schock:
« Letzte Änderung: 29. April 2020, 13:06:14 von Der Bote »
"Kein Netz" ist das neue "Keine Ahnung"!
Was nützt dem Wolf die Freiheit, wenn er das Schaf nicht fressen darf?
Ich glaube, es ist verlockend, wenn das einzige Werkzeug, das man hat, ein Hammer ist, alles zu behandeln, als ob es ein Nagel wäre. :grins:

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7767
Re: Wegen Corona sinken Energie- und CO2-Verbrauch – hält Trend an?
« Antwort #6 am: 30. April 2020, 07:58:32 »
@selbiger
Das Problem ist,dass die Kosten für Leitungen,Mitarbeiter etc gleich bleiben. Dem Strommast ist es vollkommen gleichgültig wie viel Gigawatt da an ihm vorbeirauschen .. das Selbe haben wir ja mit Frisch und Abwasserleitungen.Die Grundpreise sind stark gestiegen,haben sich bei vielen verdoppelt. 
Ich finde es schon phänomenal,dass die Menschen in Neu Dheli oder Peking derzeit einen Blick auf ihre Stadt haben,normalerweise herrscht dort dauerhaft dichter Nebel. 
Nein,auch wenn gerde niemand stirbt,weil er den Flieger nicht nutzen kann-sobald sich alles wieder normalisiert wird es wie vorher. Kurztrip quer durch Europa und auch Innerlandes...
Die Flughafengesellschaften jammern schon,Tegel hat Schließungsgenehmigung ,ggf wird für immer geschlossen-da jaulen schon die ersten,weil die Bequemlichkeit flöten geht. Vom neuen Flughafen,der dann wohl ab Oktober seinen Betrieb aufnehmen soll ist es ziemlich weit ins Zentrum Berlins.Also wird man dann wohl die Flotte der Mietwagen dort deutlich erhöhen...Dafür kann dann manch ein Bürger in Berlin endlich mal draußen sitzen ohne sich anbrüllen zu müssen. Hab mal 2 Nächte in der Flugzone Tegel zugebracht,das ist Hölle ca 18 Stunden am Stück ...

Offline kämpfer

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1981
Re: Wegen Corona sinken Energie- und CO2-Verbrauch – hält Trend an?
« Antwort #7 am: 30. April 2020, 09:30:31 »
Zitat von: Gast44116 am 29. April 2020, 09:17:57
Ob der Mensch lernt?
Was soll der Mensch lernen?

Alleine die Frage beantwortet sie schon

 :sehrgut:

Offline Sabine13

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2445
Re: Wegen Corona sinken Energie- und CO2-Verbrauch – hält Trend an?
« Antwort #8 am: 30. April 2020, 14:49:49 »
@kämpfer

 :sleep: :sleep:

Offline selbiger

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 736
@selbiger
Das Problem ist,dass die Kosten für Leitungen,Mitarbeiter etc gleich bleiben.


das alleine kann nicht die begründung sein..das ist ja nun auch kein ding von gestern..es hies doch immer der strom wird billiger durch die neuen energie techniken..usw..und das gegenteil ist passiert..der preis schiest ins unermässliche..also kann da ja was nicht stimmen..es sind auch immer die selben argomente warum wieso weshalb die preise steigen..es wird faktisch auch nicht hinterfragt das ganze..und es ist nunmal so..das wer sparrt auch draufzahlt..weil die ausfälle ja irgendwie wieder reinmüssen..wer weniger strom verkauft..verdient halt auch weniger..und da sehe ich jetzt nichts falsches dranne..also..um das auszugleichen ..preise anziehen..und wenn das nicht reicht..noch mal anziehen..und das immer so weiter..
und mal ganz abgesehen von der strombörse..das die günstigen preise dort schlicht nicht an dem kunden weitergegeben werden..

beim öl klabts doch auch..wird dieses günstiger fallen die spritpreise..ja und man sieht wie die konzerne sich drehen und wenden den preis mit aller gewalt in die höhe zu treiben..wer dabei nichts böses denkt...na ich weis nicht..

Online Der Bote

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7587
  • Am Arsch vorbei...geht auch ein Weg.
    • Mountainprophet
Re: Wegen Corona sinken Energie- und CO2-Verbrauch – hält Trend an?
« Antwort #10 am: 01. Mai 2020, 06:52:24 »
Hast recht, nachgeweist bist du nicht. Ohmann. Du bist ursel. :sad:
"Kein Netz" ist das neue "Keine Ahnung"!
Was nützt dem Wolf die Freiheit, wenn er das Schaf nicht fressen darf?
Ich glaube, es ist verlockend, wenn das einzige Werkzeug, das man hat, ein Hammer ist, alles zu behandeln, als ob es ein Nagel wäre. :grins: