hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: ACHTUNG ! Pressemitteilung vom 05.05.2020 Kommt jetzt endlich die Corona-Hilfe?  (Gelesen 6339 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online kaykaiser

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5771
Es tut sich was in Sachen Corona-Zuschuss für ALG II und GruSi Bezieher. Bitte hier nachlesen.

https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.928604.php

"Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach nur verprasst." - George Best

Ich habe nichts gegen Kritiker. Ich komme aus Ironien, das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7185
Wurde hier doch schon mehrfach diskutiert.
Der Bedarf der Kinder ist durch den Regelsatz gedeckt. Durch Corona fallen im RS berücksichtigte Positionen gerade nicht an,Kino,Schwimmbad und Co sind geschlossen.
Das gejammere einiger,dass die Kids nicht kostenlos ernährt werden impliziert,dass Eltern im Bezug den Regelsatz der Kids fremdverwenden und nun die Kids hungern müssen. Aber nicht jeder Alg2 Empfänger holt sich Nahrung und Hygieneartikel von der Tafel und lässt die Kids in Schule,Kita oder Arche durchfüttern.
Hart trifft es derzeit eigentlich nur die OFW Menschen,die ihren Bedarf derzeit nicht durch Pfandflaschen sammeln,Straßenkunst oder betteln decken können und diejenigen die seit Wochen nicht zur Arbeit können,entweder wegen Kurzarbeit oder weil die Betreuung der Kinder erledigt werden muss.
Tafeln sind längst wieder offen,auch Second Hand Läden und alle Geschäfte. Wegen 4 bis 5 Wochen Einschränkungen ist also niemand verhungert,es drohte gar nichts.

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8304
Danke für den Artikel @kaykaiser
An kann wirklich nur hoffen dass die Politik endlich die Situation der Betroffenen erkennt.
Und das bitte bald.
Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline Hexe

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11094
Zitat von: crazy am 07. Mai 2020, 07:33:46
Der Bedarf der Kinder ist durch den Regelsatz gedeckt.

Du schreibst für alle Betroffenen. Woher weißt du das ?

Zitat von: crazy am 07. Mai 2020, 07:33:46
Durch Corona fallen im RS berücksichtigte Positionen gerade nicht an,Kino,Schwimmbad und Co sind geschlossen.

Ich kann mich nicht erinnern, das ich mir das leisten konnte mit meinen 4 Kindern.

Zitat von: crazy am 07. Mai 2020, 07:33:46
Das gejammere einiger,dass die Kids nicht kostenlos ernährt werden impliziert,dass Eltern im Bezug den Regelsatz der Kids fremdverwenden und nun die Kids hungern müssen.

Du weißt , das Betroffene im Durchschnitt 80€ zur Miete zuzahlen ?

Du weißt genau, das Eltern durch das digitale lernen nicht erhöhte Kosten haben ?

Zitat von: crazy am 07. Mai 2020, 07:33:46
Tafeln sind längst wieder offen,auch Second Hand Läden

Sind bei uns noch geschlossen.

Dein gejammer und deine Unterstellungen Betroffenen gegenüber ist einfach nur zum k....

Du solltest dir mal ein paar Urteile anschauen,lesen und verstehen.

Zum Beispiel die, wo es um Schulmaterialien geht.In meinen Augen betreibst du Hetze gegen Betroffene und das auf übelste Art und Weise.Pfui !

Und alle Sozialverbände haben keine Ahnung, nur crazy hat den durchblick.

Zitat von: crazy am 07. Mai 2020, 07:33:46
diejenigen die seit Wochen nicht zur Arbeit können,entweder wegen Kurzarbeit

Wer in Kurzarbeit ist, dem steht Kurzarbeitergeld zu. Warum sollten die mehr bekommen, wenn sie nicht mehr arbeiten.

Zitat von: crazy am 07. Mai 2020, 07:33:46
oder weil die Betreuung der Kinder erledigt werden muss.


Die werden doch in der Lage sein,  ihre Kinder zu betreuen.
LG Hexe



« Letzte Änderung: 07. Mai 2020, 09:16:54 von Hexe »
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8304
Ich habe mich ganz bewusst nicht zu dem Beitrag von @crazy geäußert. Da gehen die Meinungen und Erfahrungen außenander. Denn wer keine Erfahrungen hat kann nur vermuten.
Die Regelsätze waren zuvor schon viel zu knapp bemessen. Jetzt reichen sie nicht mehr. Das kann man nicht wegreden oder wegrechnen

Vorurteile
sind herabsetzende Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen oder ihren Mitgliedern

Diskriminierung fängt dort an, wo die Achtung vor der Menschenwürde aufhört

Offline Hexe

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11094
Zitat von: Angie69 am 07. Mai 2020, 08:57:42
Die Regelsätze waren zuvor schon viel zu knapp bemessen

Die Regelsätze sind seit 2005 zu niedrig bemessen. Die HartzIV Kommision hatte  einen anderen Betrag errechnet.
Die Kommision hat einen RS von 511€ errechnet, geworden sind es 345€.Eine differenz von 166€. Dementsprechend sind die Löhne niedrig und der Steuerfreibetrag ebenso.Und das ist bis heute so.
Und kommt User die meinen, die Weisheit gepachtet zu haben und dreschen auf Betroffene ein.

Sollte es Arbeitslose durch Corona geben, hoffe ich das es die trifft, die nach unten treten.

Politisch gewollt runter gerechnet, und das bis heute.
LG Hexe
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Offline kämpfer

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1802
Na da kann man nur hoffen das sich das lt. Pressemitteilung  dich umgesetzt wird.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 37080
Die Kommision hat einen RS von 511€ errechnet, geworden sind es 345€.Eine differenz von 166€. Dementsprechend sind die Löhne niedrig und der Steuerfreibetrag ebenso.Und das ist bis heute so.

Blödsinn, diese Schlußfolgerung, Löhne und Steuerfreibeträge in Abhängigkeit vom ALGII-Regelsatz zu sehen - andersherum wird ein Schuh draus. Es gibt nur mehr ALGII, wenn es die Lohn- und Gehaltsentwicklung zulässt, zusammen mit sinkenden Arbeitslosenzahlen. Das läuft analog zu den Rentenanpassungen.

Hier kann man die Steigerungen der Bruttolöhne sehr gut nachvollziehen. Setzt man die Erhöhungen der ALGII-Regelsätze daneben, wird man sehen, dass ERST die Löhne gestiegen sind und DANN die Sozialhilfe.
Klasse ist, wenn du viel zu sagen hättest, dich aber fürs Schweigen entscheidest.

Neidische Menschen streuen Gerüchte in die Welt. Dumme Leute erzählen sie weiter. Und Vollidioten glauben sie.

Offline selbiger

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 533
Zitat von: Angie69 am 07. Mai 2020, 08:57:42
Die Regelsätze waren zuvor schon viel zu knapp bemessen

Die Regelsätze sind seit 2005 zu niedrig bemessen. Die HartzIV Kommision hatte  einen anderen Betrag errechnet.
Die Kommision hat einen RS von 511€ errechnet, geworden sind es 345€.Eine differenz von 166€. Dementsprechend sind die Löhne niedrig und der Steuerfreibetrag ebenso.Und das ist bis heute so.
Und kommt User die meinen, die Weisheit gepachtet zu haben und dreschen auf Betroffene ein.

Sollte es Arbeitslose durch Corona geben, hoffe ich das es die trifft, die nach unten treten.

Politisch gewollt runter gerechnet, und das bis heute.
LG Hexe


dem ist nichts hinzuzufügen..! :ok:

Offline anne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1229
Selbst Peter Hartz distanzierte sich von dem, was die Regierung aus seinen Vorschlägen gemacht hat. Es war Schröder`s SPD mit den "GRÜNEN" Handlangern, die das Ganze auf den Weg gebracht haben. Hartz ist nur ein Sündenbock.

Online kaykaiser

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5771
Wurde hier doch schon mehrfach diskutiert. Der Bedarf der Kinder ist durch den Regelsatz gedeckt. Durch Corona fallen im RS berücksichtigte Positionen gerade nicht an,Kino,Schwimmbad und Co sind geschlossen.

Darum geht es hier doch gar nicht. Bemängelt wurden hauptsächlich die stark gestiegenen Preise im Lebensmittelbereich, die mit dem ohnehin zu knapp berechneten Regelsatz längst nicht mehr aufgefangen werden können. Hinzu kommen die seit Anfang 2020 erneut gestiegenen Energiepreise, die mit dem bisherigen RS nicht mehr annähernd kompatibel zu stemmen sind.

Auf weitere Passagen Deiner verwirrenden Ansichten möchte ich gar nicht erst eingehen, weil Du den Sinn meiner Veröffentlichung demnach gar nicht verstanden hast. Wenn selbst der Berliner Senat der Ansicht ist, dass der jetzige RS nicht mehr angemessen ist, hat das wohl seinen berechtigten Grund, denn jahrelang war man ja der Meinung, dass der RS in ausreichendem Umfang ausgewogen sein soll. Das, was Du hier schreibst, ist gelinde gesagt zynisch, wenn nicht gar menschenverachtend und gehört mehr in die Vorträge kabarettistischer Unterhaltungsszenen, als in ein seriöses Forum wie dieses hier.

Dein Beitrag ist somit mit Deinem Nick identisch. Einfach nur "crazy".

"Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach nur verprasst." - George Best

Ich habe nichts gegen Kritiker. Ich komme aus Ironien, das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

Offline The Witch

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 792
Nun ist ja der Berliner Senat ganz grundsätzlich der Meinung, dass nichts angemessen ist, was andere zu bezahlen haben - Relikt aus (leider noch längst nicht vergangenen) Subventionszeiten.

Offline anne

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1229
kaykaiser, darum geht es Crazy sicher auch nicht.
Ich vermute da eher Provokation.
Nicht selten werden von Crazy auch Asylanten/Migranten ins Spiel gebracht, die sooo viel besser als "Einheimische" H4 Bezieher sind... Wenn solche Beiträge nicht spalten...
Grüße
« Letzte Änderung: 07. Mai 2020, 12:34:04 von anne »

Online kaykaiser

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5771
Nun ist ja der Berliner Senat ganz grundsätzlich der Meinung, dass nichts angemessen ist, was andere zu bezahlen haben - Relikt aus (leider noch längst nicht vergangenen) Subventionszeiten.

Aha. Und schon geht die Rundumkeule auf die Hartzer wieder los. Seit wann hat sich der Berliner Senat mit den schwächsten der Gesellschaft ernsthaft mal befasst? Nicht umsonst sind sich Juristen wie Herr Butterwege und etliche Sozialvereine und Wirtschaftswissenschaftler seit Jahren einig, dass allein schon die Heranziehung von nur 15% (anstatt mind. 20%) der unteren Einkommensbezieher maßgebend für die Berechnung von ALG II und daher unrealistisch sind. Außerdem wird Hartz IV immer erst NACH der Einkommens- und Preisentwicklung erhöht und hängt daher immer nur hinterher. Und acht Euro ALG II Erhöhung seit 1. Januar 2020 entspricht zur Zeit lediglich dem Kaufpreis von zwei Blumenkohl Köpfen zu je 3,99 €. Gesehen gestern bei Kaufland. Mehr brauch ich wohl dazu nicht mehr sagen.  :lachen: :lol: :lachen:
"Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach nur verprasst." - George Best

Ich habe nichts gegen Kritiker. Ich komme aus Ironien, das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

Offline Hexe

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11094
Lügen ohne rot zu werden.(Video)
Hartz IV: Wie die Bundesregierung die Regelsätze niedrig ...

"Der Richter Borchert hat bestimmt auch keine Ahnung"

LG Hexe
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter