hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Eine Zulage für Hartz-IV-Empfänger gibt es nicht  (Gelesen 15446 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kontrollwahn

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 311
Re: Eine Zulage für Hartz-IV-Empfänger gibt es nicht
« Antwort #420 am: 03. Juni 2020, 12:47:05 »
Und in den hohen Sozialausgaben in den Einzelplänen des Bundeshaushaltes ist der Rückfluss an Mehrwertsteuer gar nicht raus gerechnet.

Das heißt, aus den Ausgaben für Alg 2 und SGB XII muss man einen Teil wieder abziehen.
Aber das macht sich in der politischen H4 Hetze nicht so gut, wenn man die tatsächlichen geringeren Ausgaben dem Volk präsentiert.

Es wird idR alles aus dem RS verkonsumiert und MwSt. davon bezahlt. Nimmt man der Einfachheit halber einen Durchschnitt von 10 % (da Lebensmittel ja nur 7 % MwSt.) sind das enorme Summen, um die die Sozialausgaben geringer sind.

In 432 € sind ca. 39 € MwSt. (bei 10 %) enthalten. Bei 1,5 Mio Alleinstehenden (H4 und Grusi) sind das 58,5 Mio weniger Sozialausgaben





Offline Unwissender

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5111
  • Hallo erst Mal!
Re: Eine Zulage für Hartz-IV-Empfänger gibt es nicht
« Antwort #421 am: 04. Juni 2020, 11:43:16 »
  :ironie: Immerhin 300 € pro Kind! Bei Hartzern wird wieder angerechnet weil Einkommen (wie Kindergeld) und kindereiche werden wieder beschimpft weil sie die Kinder nur haben um vom Kigeld zu leben!

 "Jetz kriegen die auch noch mehr!" Hab ich heute schon wieder gehört!
Dumm darf man sein, man muss sich nur zu helfen wissen!

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 37080
Re: Eine Zulage für Hartz-IV-Empfänger gibt es nicht
« Antwort #422 am: 04. Juni 2020, 11:46:41 »
Immerhin 300 € pro Kind! Bei Hartzern wird wieder angerechnet weil Einkommen

Es wird nicht wahrer, nur weil du es immer wiederholst. Der Familienbonus wird NICHT auf die Sozialleistungen angerechnet!
Klasse ist, wenn du viel zu sagen hättest, dich aber fürs Schweigen entscheidest.

Neidische Menschen streuen Gerüchte in die Welt. Dumme Leute erzählen sie weiter. Und Vollidioten glauben sie.

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10390
Re: Eine Zulage für Hartz-IV-Empfänger gibt es nicht
« Antwort #423 am: 04. Juni 2020, 11:54:57 »
Aber dann wäre es doch gar nicht mehr sooo ungerecht? Aber immer noch viel zu wenig!
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 42155
Re: Eine Zulage für Hartz-IV-Empfänger gibt es nicht
« Antwort #424 am: 04. Juni 2020, 11:55:52 »
Es ist geplant, dass der Familienbonus nicht bei der Grundsicherung nach SGB II und XII berücksichtigt wird.
Was Bundestag und Bundesrat dazu entscheiden, ist eine gänzlich andere Frage.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline Schnuffel01

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6833
Re: Eine Zulage für Hartz-IV-Empfänger gibt es nicht
« Antwort #425 am: 04. Juni 2020, 16:22:18 »
Meine Zeitung schreibt, der Bonus soll in 3 Raten a 100€ gezahlt werden. Zeitgleich mit dem KG.

Offline Greywolf08

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2733
Re: Eine Zulage für Hartz-IV-Empfänger gibt es nicht
« Antwort #426 am: 04. Juni 2020, 16:47:40 »
Meine Zeitung schreibt, der Bonus soll in 3 Raten a 100€ gezahlt werden. Zeitgleich mit dem KG.
Na dann "verpufft" das ursprüngliche Ziel der Konjunkturankurbelung im Nirvana. Ich meine, wenn man erst 3 Monate sparen muss, um für seinen Zögling den z,B, eventuell notwendigen Laptop & Zubehör kaufen zu können, dann nutzt es dem Handel aktuell gar nichts. Da sieht man wieder mal: Dümmer geht immer.
Jedes Mal, wenn man mir sagt, ich wäre nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin überaus erleichtert.
"Wir alle tragen eine Bestie in uns. Sie unterscheidet sich nur in ihrem Ausmaß, nicht in ihrer Art." ~ Douglas Preston

Offline Unwissender

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5111
  • Hallo erst Mal!
Re: Eine Zulage für Hartz-IV-Empfänger gibt es nicht
« Antwort #427 am: 04. Juni 2020, 19:02:46 »
Immerhin 300 € pro Kind! Bei Hartzern wird wieder angerechnet weil Einkommen

Es wird nicht wahrer, nur weil du es immer wiederholst. Der Familienbonus wird NICHT auf die Sozialleistungen angerechnet!

Wer sagt, das es nicht doch gemacht wird? Stromguthaben z.B. darf auch nicht angerechnet werden, wird es aber trotzdem!
Dumm darf man sein, man muss sich nur zu helfen wissen!

Offline BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4544
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Re: Eine Zulage für Hartz-IV-Empfänger gibt es nicht
« Antwort #428 am: 05. Juni 2020, 11:50:02 »
Zitat von: Unwissender am 04. Juni 2020, 19:02:46
Wer sagt, das es nicht doch gemacht wird?
Derjenige, der die rechtliche Regelung erlässt.
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 37080
Re: Eine Zulage für Hartz-IV-Empfänger gibt es nicht
« Antwort #429 am: 05. Juni 2020, 12:20:53 »
Meine Zeitung schreibt, der Bonus soll in 3 Raten a 100€ gezahlt werden. Zeitgleich mit dem KG.

Ja, hatte ich auch gelesen. Eine wirklich blöde Regelung, als wären die Menschen nicht in der Lage, mit Geld umzugehen, so dass man es ihnen einteilen muss wie den kleinen Kindern das Taschengeld.

Interessant bleibt noch, wann mit der Zahlung angefangen wird. Kann ja nur frühestens im Juli losgehen. In dem Monat hätte ich für den Großen noch Anspruch auf Kindergeld, im August nicht mehr. Das wird vielen Familien so gehen, deren Kinder jetzt ihre Ausbildung abschließen. Es ist demnach anzunehmen, dass erst im August mit der Zahlung begonnen wird, dann kann der Staat wenigstens noch ein bißchen einsparen - dumm nur, dass diese Auszubildenden auch genug mitgemacht haben in der Coronazeit mit Schulausfall, Onlinelernen, Prüfungsverschiebungen, damit geht dann eine nicht gerade kleine Gruppe mal wieder leer aus.
Klasse ist, wenn du viel zu sagen hättest, dich aber fürs Schweigen entscheidest.

Neidische Menschen streuen Gerüchte in die Welt. Dumme Leute erzählen sie weiter. Und Vollidioten glauben sie.

Offline Greywolf08

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2733
Re: Eine Zulage für Hartz-IV-Empfänger gibt es nicht
« Antwort #430 am: 05. Juni 2020, 17:42:06 »
Diese "Kinder-Bonus"- Geschichte is (wie alles andere auch beim sog. Konjunkturpaket) reine Augenwischerei.
Ich hoffe mal, das jeder Berufstätige auch weiß, das man den auch versteuern muss.
Jedes Mal, wenn man mir sagt, ich wäre nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin überaus erleichtert.
"Wir alle tragen eine Bestie in uns. Sie unterscheidet sich nur in ihrem Ausmaß, nicht in ihrer Art." ~ Douglas Preston

Offline Sabine13

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2448
Re: Eine Zulage für Hartz-IV-Empfänger gibt es nicht
« Antwort #431 am: 06. Juni 2020, 12:44:10 »
Zitat von: Greywolf08 am 05. Juni 2020, 17:42:06
Ich hoffe mal, das jeder Berufstätige auch weiß, das man den auch versteuern muss.
Der Kinderbonus wird auf den Kinderfreibetrag angerechnet, was aber nicht heißt, dass es sich steuerlich auswirkt.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 37080
Re: Eine Zulage für Hartz-IV-Empfänger gibt es nicht
« Antwort #432 am: 06. Juni 2020, 13:10:37 »
Der Kinderbonus wird auf den Kinderfreibetrag angerechnet

Der üblicherweise schon mit den regulären Kindergeldzahlungen ausgeschöpft ist.

Zitat
was aber nicht heißt, dass es sich steuerlich auswirkt.

Ja, das ist abhängig vom erzielten Jahreseinkommen. Was nicht heißt, dass der Familienbonus nicht versteuert wird.

Kleines Schmankerl zu meinen Überlegungen von gestern
Zitat von: Sheherazade am 05. Juni 2020, 12:20:53
Interessant bleibt noch, wann mit der Zahlung angefangen wird. Kann ja nur frühestens im Juli losgehen. In dem Monat hätte ich für den Großen noch Anspruch auf Kindergeld, im August nicht mehr. Das wird vielen Familien so gehen, deren Kinder jetzt ihre Ausbildung abschließen. Es ist demnach anzunehmen, dass erst im August mit der Zahlung begonnen wird, dann kann der Staat wenigstens noch ein bißchen einsparen - dumm nur, dass diese Auszubildenden auch genug mitgemacht haben in der Coronazeit mit Schulausfall, Onlinelernen, Prüfungsverschiebungen, damit geht dann eine nicht gerade kleine Gruppe mal wieder leer aus.

Im Juli 2019 mussten wir den weitergehenden Kindergeldanspruch für unseren Großen nachweisen, weil er im September 18 gewordern ist. Alle Formulare wurden ordnungsgemäßg ausgefüllt und vom Ausbildungsbetrieb unterschrieben, eine Kopie des Ausbildungsvertrages wurde mitgeliefert - überall stand, dass das Ausbildungsende der 31.07.2020 ist.

Heute erreicht mich ein Schreiben der Familienkasse mit dem Wortlaut "Nach unseren Unterlagen endet die Ausbildung Ihres Sohnes .... im Juni 2020." und man möchte jetzt im Juli kein Kindergeld mehr bezahlen.

Tja, ein Schelm, wer böses dabei denkt.


Klasse ist, wenn du viel zu sagen hättest, dich aber fürs Schweigen entscheidest.

Neidische Menschen streuen Gerüchte in die Welt. Dumme Leute erzählen sie weiter. Und Vollidioten glauben sie.

Offline Sabine13

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2448
Re: Eine Zulage für Hartz-IV-Empfänger gibt es nicht
« Antwort #433 am: 06. Juni 2020, 13:17:27 »
Das Thema "Anrechnung des Kinderbonus auf den Kinderfreibetrag" dürfte wohl weder Geringverdiener noch Aufstocker treffen, so dass dieser diesen Familien uneingeschränkt zugute kommt.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 37080
Re: Eine Zulage für Hartz-IV-Empfänger gibt es nicht
« Antwort #434 am: 06. Juni 2020, 13:19:27 »
Und? Niemand hat das Gegenteil behauptet. Die Diskussion über steuerfrei oder nicht steuerfrei ist von dir initiiert.
Klasse ist, wenn du viel zu sagen hättest, dich aber fürs Schweigen entscheidest.

Neidische Menschen streuen Gerüchte in die Welt. Dumme Leute erzählen sie weiter. Und Vollidioten glauben sie.